Schlagwortarchiv für: Personal Trainer Dortmund

Wieso die Gesundheit ALLES ist und auch du jetzt ganz besonderen Wert darauf legen solltest.

Nutze die Corona-Krise als Chance!

Wann, wenn nicht JETZT ist der beste Zeitpunkt, um an die eigene Gesundheit zu denken? In den letzten Wochen gab es für viele Menschen in meinem Umfeld meist immer wieder ein Thema. Denn was immer zur Sprache kam war; Corona. Seit November letzten Jahres spricht die Welt bereits über diesen neuartigen Grippevirus. Und jetzt betrifft Corona uns ALLE, denn der Corona-Virus hat sich seither weltweit ausgebreitet. Heute spreche ich daher auch mit dir darüber was DU tun kannst, was DIR jetzt besonders gut tut und warum JETZT Gesundheit zählt; und das mehr denn je. Und wie immer erfährst du alles jetzt direkt, hier im Podcast.

 

Hallo und Herzlich Willkommen, ich freue mich, dass du wieder dabei bist und eingeschaltet hast.

Ja, was soll ich sagen. Ich hatte für die Zeit nach meiner kleinen, kreativen Podcast-Pause für dich eigentlich andere Themen geplant, mit denen ich wieder für dich starten wollte. 

Nach der Pause wollte ich für dich mit dem Thema Ausdauertraining und einem großartigen dazu passenden Interview mit Ralf Bohlmann starten, und auch sollte es mit den bereits vor der Pause versprochenen, besten Trainingsgeräten weitergehen.

Aber die letzten Wochen, oder vielleicht sogar die letzten Tage erfordern nun doch aus meiner Sicht erst einmal ein anderes Thema.

Denn, heute möchte ich mit dir über den Corona-Virus sprechen, oder auch darum, warum diese Zeit nicht nur einen kühlen Kopf, sondern auch deine volle Gesundheit erfordert und welche Tipps mir in den letzten Wochen geholfen haben mental positiv zu bleiben und gesundheitlich das Richtige zu tun.

 

Von Nachrichten-Diät und Medien-Fasten in die Corona-Krise

Und an dieser Stelle, darf ich ganz ehrlich zu dir sein. Ich habe vor vielleicht 20 Jahren damit begonnen, oder damit aufgehört keine Nachrichten mehr zu konsumieren. Vor 20 Jahren habe ich das letzte mal die Tagesschau gesehen und dann von heute auf morgen damit aufgehört. 

Was mir wirklich auch gut getan hat. 

Denn Nachrichten vermitteln aus meiner persönlichen Sicht seit einigen Jahrzehnten heute nur noch folgendes: Die Welt ist gefährlich, macht Angst, macht krank und wird immer schlechter, und und und.

Ich habe seither immer nur die Headlines gelesen und mich sonst möglichst fern gehalten. Als dann Facebook und Co. kam, wurde dieser Punkt zwar etwas komplexer, dennoch blieb meine Devise; halt dich von Nachrichten fern, vor allem dann, wenn sie negativ sind!

Ich denke nämlich: Die Welt in der wir leben ist ein wunderbarer Ort!

Oder mit den Worten des aktuellen Superhelden meiner Kinder, der auch vor vielen Jahren schon mein Superheld war: die Welt ist elefantastisch, die Welt ist wunderschön!

 

ABER, ich respektiere natürlich auch deine Meinung, wenn du dich mit Nachrichten up to date hältst, und es nicht verstehen könntest, wieso jemand NICHT die Tagesschau verfolgt. Ich selbst filtere einfach vielleicht mehr als andere Menschen heraus.

Nur, auch für mich waren die letzten 2 bis 3 Wochen nicht wie sonst und in diesen fast schon surrealen Zeiten, komme auch ich nicht mehr umhin, mich täglich mit dem Weltgeschehen zu befassen.

Und dennoch, denn das soll heute gar nicht das Thema sein und ich denke es wurde ohnehin zum Corona-Virus von offiziellen Stellen ausreichend viel erklärt, möchte ich gar nicht weiter darauf herumreiten. Zumal ich glaube, dass sicherlich auch du und viele andere Menschen da draußen bestimmt eine ganze Menge mehr an Nachrichten gehört, gelesen, gesehen oder schlicht konsumiert haben, als ich. Obwohl auch mein Nachrichten-Konsum völlig andere Ausmaße annahm, als in den letzten 20 Jahren zuvor.

 

Schutz für dich und die Menschen, die zu einer Risikogruppe zählen

Daher gibt es auch für dich an dieser Stelle nichts neues in Sachen Hygiene, oder welche Sicherheitsmaßnahmen du und deine Familie treffen sollten. 

Falls du nicht up to date sein solltest, was ich aber nicht denke, habe ich dir in den Shownotes die Homepage des Bundes-Gesundheits-Ministeriums mit allen relevanten Infos zum Corona-Virus verlinkt, die du aber sicherlich auch natürlich kennst.

Dennoch möchte ich kurz einmal auch etwas ansprechen, was mich als Papa in den letzten Tagen bewegt hat. Denn Kindergärten und Schulen bleiben zu und dies beunruhigt manche Eltern. Aber zum einen darf man sagen, dass diese Massnahme den Virus zwar nicht stoppt, aber garantiert die Quote der neuen Infektionen verlangsamen wird und der aus meiner Sicht einzig richtige Weg ist.

Die Kids im Kindergarten haben nunmal keine Berührungsangst und stecken sich selbst und damit auch andere schnell an. Auch natürlich sind mittlerweile Fitness-Studios und Einkaufszentren geschlossen, aber auch hier sehe ich die aktive Eingrenzung der Neuinfektionen als beste Maßnahme.

Stichwort, oder Hashtag #flattenthecurve, hast du dazu ja schon gehört!

Dennoch kann ich nicht verdenken, dass viele Menschen Angst haben, aber schaut man sich die Risikogruppen, wie ältere Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen, starken Rauchern etc. an, so sind unsere Kinder nicht gefährdet und alle Menschen, die sich körperlich und gesundheitlich fit halten, dazu zähle ich auch dich, weil du meinen Podcast anhörst, müssen sich ebenfalls nicht ängstigen, wenn sie nicht dennoch zu einer der Risikogruppen zählen, denn nach wie vor verläuft in 4 von 5 Fällen die Krankheit mild.

 

Was aber jetzt ganz besonders zählt ist die exponentiell wachsende Ansteckungsgefahr einzudämmen und die Risikogruppen, wie deine Großeltern keinem unnötigen Risiko auszusetzen sondern sie ganz besonders zu schützen! 

Und darum sind die Maßnahmen unserer Regierung richtig und wichtig!

 

Meine Tipps um ruhig durch eine turbulente Zeit zu kommen

Und ich möchte dir jetzt an dieser Stelle, in diesen modernen Zeiten meine Tipps mit auf den Weg geben, die dich durch diese Zeit bringen sollen, die du möglichst ruhig für dich und deine Familie durchleben darfst.

 

Und noch eine Sache: Ist Corona ein Risiko, oder doch eine Chance?

Das Risiko ist nicht wegzudiskutieren, aber ich sehe auch eine Chance!

 

Eine Chance für all die Menschen da draußen zu sehen, was im Leben wirklich wichtig ist, worauf es wirklich ankommt. Eine Chance sich auf die wichtigsten Menschen im Leben zu fokussieren und wie wertvoll die Zeit mit diesen Menschen ist, eine Chance mehr zu sich selbst und zur eigenen Ruhe und Achtsamkeit zu finden und eine Chance der Gesundheit von jetzt und für immer den Stellenwert beizumessen, den die Gesundheit verdient und einnehmen muss.

Denn die Gesundheit und dein starkes Immunsystem sind jetzt deine Waffen, dich gegen dieses Virus zu behaupten!

 

Das Thema Corona bietet jetzt jedem Menschen die Chance zu endschleunigen und zu sehen, wieso die Gesundheit alles ist!!

Das digitale Zeitalter hat uns viele Vorteile gebracht, klar. 

Aber einen ganz entscheidenden Nachteil brachte die Digitalisierung ebenfalls; 

Heute muss alles schnell und schneller gehen!

 

Selbst ich kann mich davon nicht absprechen. Ich selbst war bis vor wenige Jahre auch immer getrieben und stand unter Zeitdruck, wollte mehr schaffen und noch mehr tun. Vielleicht gerade in meinem Beruf, in dem ich möglichst vielen Menschen am liebsten gleichzeitig helfen will, schwer zu dosieren. Vor allem, weil ich meine Berufung nie als Arbeit betrachte und sich das auch nie so anfühlt, nicht mal nach 12 Stunden Arbeitstagen. Aber auch ich habe für mich eine goldene Mitte gefunden und mich durchaus, so könnte ich sagen, entspannt. Auch dieser Podcast mit dem ich ja schon seit über 2 Jahren hoffentlich dir und vielen anderen Menschen geholfen habe, hat dazu beigetragen.

Und so habe ich am 1.1.2019 begonnen, mein Leben zu endschleunigen, ich habe dir hier im Podcast davon erzählt. Denn ich als Coach um dich stark, fit und gesund zu machen, habe auch meine Verantwortung darin, dich mental stark, fit und gesund zu machen und dir einen Weg aufzuzeigen, der es auch dir ermöglicht dies in die Tat umzusetzen und Achtsamkeit und Ruhe in deinen Alltag zu bringen. Und so habe ich dem Thema Mindset in den letzten Jahren auch einfach mehr Bedeutung beigemessen. 

 

Was kannst du nun für dich und deine Mitmenschen tun, um das beste aus der jetzigen Situation zu machen und dich und deine Familie zu schützen?

Der Tatsache geschuldet, dass sich laut Experten der Corona-Virus so stark ausbreiten wird, dass irgendwann 60 bis 70 Prozent der Deutschen den Virus in sich tragen wird eine Ansteckung selbst, schwer zu verhindern sein, lediglich das was dann passiert wird sich von Mensch zu Mensch unterscheiden, denn da kommt es schon wieder auf die eigene Gesundheit an!

Und die Zahlen dazu kommen vom Virologen Professor Christian Drosten, den du unlängst kennen dürftest. Und das bedeutet, dass innerhalb der nächsten Jahre mindestens 3 von 5 Menschen alleine hier in Deutschland eine Infektion durch das Corona Virus gehabt haben werden. Und das bedeutet, dass Corona auch die nächsten Jahre ein Thema bleiben wird!

 

Die Wahrscheinlichkeit, dass du oder ich irgendwann einmal mit dem Corona Virus infiziert sein werden, liegt also recht hoch; die Frage ist immer nur, wie dein Körper eben damit umgeht. 

Wenn du also immer noch mit deiner Gesundheit haderst und immer noch nicht das tust, was du dir vorgenommen hast, wäre wohl JETZT und immer noch nicht morgen, der beste Zeitpunkt zu starten! Vielleicht der derzeit beste Zeitpunkt für alle Menschen weltweit, sich intensiv mit der eigenen Gesundheit zu befassen.

Und ich spreche jetzt überhaupt nicht von dem Erreichen der Traumfigur, die habe ich selbst auch derzeit nicht, aber ich bin fit und fühle mich auch so und darauf kommt es auch bei dir jetzt an! 

Gehörst du nicht zu einer Risikogruppe, treibst regelmässig Sport und ernährst du dich gesund, wird die Infektion bei dir, wie eben schon gesagt vermutlich mild verlaufen. 

 

Und damit das auch so bleibt, ist meine erste Empfehlung:

Iss Gesund und stärke damit deine Abwehrkräfte

Mit gesunder Ernährung spreche ich jetzt nicht von Nudeln, Mehl und Softdrinks, wie man sie auf manchen Bildern im Internet sehen kann.

Tatsächlich spreche ich davon sich gesund zu ernähren. 

Ich liebe Pasta, wirklich, ich liebe noch dazu Reis und auch eine Pizza gab es bei uns noch vor einigen Tagen, aber kleine Vorräte dieser Lebensmittel würden völlig reichen, dazu braucht Niemand den Supermarkt leer zu kaufen.

WAS du benötigst ist zum Beispiel Tiefkühlkost, die sich lange hält, aber immer noch keine Pizza, sondern Gemüse, wie Brokkoli, Kaisergemüse oder auch Tiefkühlobst, wie zum Beispiel Beeren. 

Auch nichts Neues in Sachen gesunder Ernährung wären gute Fette! 

Omega 3 Fette zum Beispiel findest du ebenfalls im Tiefkühlfach in Form von wildgefangenem Tiefseefisch.

Oder lass uns weiterschauen; Nüsse und Samen bieten dir auch tolle Fette und auch die kannst du immer in guter Menge im Haushalt haben. Aber auch Haferflocken und Proteinpulver. Der Proteinshake bietet dir immer den Extraschub DESSEN, was du für deine Fitness und einen starken Körper benötigst und Haferflocken passen mit ihren guten Fetten und den nötigen Ballaststoffen auch immer und überall, nicht nur ins Porridge, sondern vielleicht auch in hochkalorischen Proteinshakes.

Und auch ich habe Reis im Haus, aber einfach darum, weil ich Reis eben liebe und viele Jahre Reis, zumindest zu Bodybuilding-Zeiten wohl mein Grundnahrungsmittel Nummer Eins gewesen ist.

 

Wenn du dazu auch noch wie ich, mit dem eigenen Garten gesegnet bist, weiß ich, was auch du sonst im Haus hast. 

Zur Zeit ja leider nicht, aber wenn sie wieder blühen, sind die Apfelbäume ein täglicher Anlaufpunkt.

Denn: Ein Apfel am Tag hält dir ja den Doktor fern.

Und wenn wir dann wieder von Mutter Natur beschenkt werden gibt es frisches Obst, Beeren, Kartoffeln und viel Gemüse aus unserem eigenen Garten.

 

Ansonsten findet du in meinem Kühlschrank immer Harzer-Käse, Eier, Quark, Hüttenkäse und Joghurt. Und ja, selbst mit guten Bio-Eiern komme ich locker zwei Wochen über die Runden.

Aber du findest auch den ein oder anderen Helfer in meinem Haushalt in Form einer Nahrungsergänzung, wie zum Beispiel Vitamin D, MCT-Öl, Vitamin C, Zink, Magnesium oder auch Athletic Greens. Das Greens, was ich durch den lieben Mark Maslow zu schätzen gelernt habe, weil es mich ad hoc und pro Shake mit 75 Inhaltsstoffen versorgt und noch dazu mein Immunsystem, meine Verdauung, meine Regenration und selbst meinen Fokus im Büro unterstützt.

Und natürlich nicht zu vergessen die Bierhefe , die mir auch noch als Proteinlieferant dient und über die ich bereits in Episode 50 gesprochen habe.

Und, wenn du dich schon jetzt gesund, also vitaminreich, proteinreich und mit guten Fetten versorgst, dann dürfte eigentlich nicht viel schief gehen.

Dann darfst du hinter die gesunde Ernährung ein Häkchen setzen und dir meinen zweiten Tipp anhören.

 

Stärke dein Immunsystem auch im Alltag und achte auf die Basics

Die beste Waffe und einer der Punkte, der bei mir auch immer dann auf dem Plan steht, wenn Ausdauertraining keine echte Option wäre, sind 10.000 Schritte am Tag. Im Alltag geht Gesundheitlich eine ganze Menge und ich habe auch darüber hier schon in Episode 45 und Episode 65 gesprochen.

Wenn du ein gesundes Leben führen willst, dann solltest du diese Zahl jeden Tag auf dem Tacho haben, denn damit setzt du schon einmal den Grundstein für einen aktiven Lebensstil.

Dazu käme dann aus meiner Sicht auch noch dein Trinkverhalten, was ich grundsätzlich auch für eine gesunde Ernährung voraussetze.

Hier ist mein Grundprinzip 30 bis 40 ml vornehmlich Wasser pro Kilogramm Körpergewicht zu trinken, plus einen Liter pro Trainingsstunde. Hör dir dazu gerne auch noch einmal meine Podcast-Episode 98 an und erfahre, wieso Wasser dir auch beim abnehmen hilft.

 

Und dann schlaf ausreichend viel. Es ist leider kein Geheimnis, dass 9 von 10 Menschen den Schlaf als absoluten Geheimtipp für den Wunschkörper und beste Gesundheit, völlig unterschätzen. Ich war damals selbst mit meinen langen Videospiele-Nächten keine Ausnahme, habe aber den Wert guten Schlafs für mich viele Jahre auf die Probe stellen dürfen. Und schäm dich nicht, wenn auch Schlaf bei dir zu kurz kommt, du bist in guter Gesellschaft. Hör dir dazu gerne noch einmal meine Serie dazu an, beginnend bei Episode 133.

Und voraussichtlich in den nächsten Monaten vertiefe ich dieses Thema noch einmal mit einem tollen Interview mit Fabian von Braineffect.

Meine Evergreens und absoluten Mega-Geheimtipps für dein starkes Immunsystem sind überdies gesunde Routinen, ein achtsamer Lifesytyle und natürlich meine tägliche kalte Dusche. Hier vielleicht mit etwas Vorsicht, aber wenn du dich langsam annäherst, wird dich diese kalte Dusche nicht nur vitalisieren, sondern deinem Immunsystem für den Alltag beste Ergebnisse liefern, dazu gibt es ebenfalls hier im Podcast eine Episode.

Auch wenn dich das alles nicht davon abhalten muss, dich zu erkälten, aber der Verlauf des Ganzen ist ein anderer. Ich selbst war ja im letzten Jahr durch etliche Kinderkrankheiten meiner Mäuse ganz schön gebeutelt, und auch wenn ich immer wieder flott gesund war, habe ich mich dennoch immer wieder neu angesteckt. 

Also auch ein fitter und gesunder Mensch, das behaupte ich von mir, ist nicht davor geschützt sich anzustecken; Kann aber im Alltag definitiv seinem Immunsystem auf die Sprünge helfen.

Womit ich zum nächsten Tipp für dich komme:

 

Bleib aktiv und trainiere zu Hause 

Kein Geheimnis mehr, sondern vielleicht schon seit Dienstag dein neuer Flow für das Training ist dein Home-Workout.

Denn, du musst nicht ins Fitness-Studio, um weiterhin trainieren zu können!

Das dürfte dir mittlerweile bewusst sein, bei der Vielzahl großartiger Home-Workouts, die du dir aktuell auf Instagram oder YouTube anschauen kannst. 

 

Und wenn du eine Kettlebell oder einen Sling-Trainer hast, Großartig! Dann kannst du dein Training, ganz ohne Einschränkungen weiterführen. 

Aber auch, denn dazu gibt es seit spätestens dieser Woche viele Videos, kann ein tolles Training mit dem eigenen Körper funktionieren. 

Für mich persönlich gehört zum ausgeklügelten Bodyweight-Training dann Krabbeln, Liegestütze, Kniebeugen, Burpees usw. um meinen Körper mit den besten Übungen in dem Bereich zu trainieren. 

Allerdings habe ich als Papa ja noch den genialen Vorteil meine Kids zu involvieren die das großartig finden und pausenlos am kichern sind, wenn sie mit Papa zusammen trainieren. Hier darf Papa natürlich immer erfinderisch bleiben. 

Also, such du dir alles zusammen, was dir hilft im eigenen Haushalt so viel Bewegung und gesunden Lifestyle zu schaffen, wie es geht, und was es dir ermöglicht dein Training einfach unter anderen Gesichtspunkten und mit etwas mehr Raffinesse als sonst vielleicht weiterzuführen. Wenn du also den Swing-Trainer in der Ecke liegen hast, in der er verstaubt, wäre jetzt der Zeitpunkt dieses coole Gerät endlich anzubringen und zu verwenden. 

Außerdem darfst du in heutigen Zeiten einfach kreativ bleiben und herausfinden, wie du einen Wasserkasten, den massiven Esszimmertisch, die Couch und alles drumherum in deinem Haushalt ebenso für dein Workout nutzen kannst.

Ich selbst, als Personal Trainer befinde mich zwar in der glücklichen Situation über ein eigenes Studio im eigenen Haus zu verfügen, arbeite aber derzeit tatsächlich mehr mit dem eigenen Körpergewicht und absolviere dazu jeden Tag ein kurzes und knackiges Training.

 

Wenn du Lust hast, darfst du das Training auch gerne mitmachen, denn ich habe dir in den Shownotes den Trainingsplan dazu verlinkt. [download id=“8465″ template=“Bodyweight-Home-Workout“]

Kommen wir damit zum letzten und aus meiner persönlichen Sicht aktuell allerwichtigsten Punkt:

Vermeide Stress und fokussiere dich mit Achtsamkeit und einem positiven Mindset auf dich und deine Familie!

Ehrlich, was haben wir in den letzten Tagen immer wieder vor Augen?

Bilder von leeren Supermarktregalen auf Facebook, Statistiken der Corona-Epidemie die live aktualisiert werden. Tonnenweise negative Beiträge in den sozialen Netzwerken und auch natürlich live immer wieder Nachrichten zum Corona-Virus.

 

Meine bescheidene Meinung dazu? 

Es ist völlig wertfrei in den sozialen Netzwerken Angst zu schüren und Lebensmittelknappheit zu suggerieren indem Bilder aus Supermärkten, Hass-Tiraden gegen unsere Regierung, oder sonstige Fake-News der ohnehin wertfreien Boulevard-Blättchen gepostet werden. 

Da werden allen ernstes Zahlen verfälscht, die dann mit Sternchen auf die tatsächlichen Fakten verweisen und die tatsächlichen Zahlen aufzeigen. Das ist wirklich unglaublich, aber ein Hoch auf unsere wertgeschätzte Boulevard-Presse!

 

Also nimm Social Distancing wörtlich! Triff dich nicht unnötig mit anderen Menschen, die du eventuell gefährden könntest, weil sie vielleicht sogar zu einer Risikogruppe zählen, aber verzichte auch auf Social Media und auf Nachrichten, die nicht aus erster Hand, oder seriösen Quellen stammen und nur eines im Sinn haben: reisserisch zu schockieren.

Für mich die derzeitige Nummer Eins, der du spätestens in solchen Stunden den Riegel vorschieben solltest, vielleicht sogar musst!

 

Ich habe mich bereits im letzten Jahr in Sachen Social Media bedeckt gehalten, teils unfreiwillig, teils aber auch völlig gewollt. 

In den letzten zwei Wochen war mein Konsum insgesamt wieder etwas höher. 

Und, soll ich dir sagen, was ich dabei für mich herausgefunden habe?

Ich bin zusehends gestresst, wenn ich mich in den sozialen Netzwerken aufhalte und immer wieder über, von den Medien lancierten und böswillig unrichtigen Medienschrott stolpere, oder jeder zweite Post von einem negativen Menschen stammt, der seine negativen Gedanken, seinen Frust und Hass unbedingt mit der Welt teilen muss!

 

Das große Problem in den sozialen Netzwerken ist ja, dass dieser Post nicht zwangsläufig, oder sogar hoffentlich nicht von deinen Freunden kommt, sondern von irgendwo her, aus dem weit entfernten Netzwerk eines Bekannten dieses Freundes stammt. Denn irgendwie scheint in den sozialen Netzwerken ohnehin jeder Mensch mit jedem Menschen auf der Welt verbunden zu sein und so bekommst du auch ungewollt immer die volle Breitseite negativer Beiträge im Internet die du dann nicht wirklich vermeiden könntest.

Und zu den unseriösen Medien, Boulevard-Blättchen und sonstigem Hetz-Journalismus, mit ihrer böswillig verdrehten Wahrheit, muss ich wohl AUCH kein weiteres Wort verlieren. 

 

Mein Tipp geht nur wieder in die gleiche Richtung: 

Vermeide Stress, Nimm dir Ruhe für dich und deine Familie und verzichte am besten völlig auf Social Media und Alles, was nichts mit ernsthaftem und seriösem Journalismus zu tun hat, denn es bringt dich keinen Schritt weiter!

Nutze die Zeit, die du sonst für Social Media genutzt hast, jetzt mehr denn je für deine Familie, zum meditieren, zum spazieren, oder einfach dazu mal früher schlafen zu gehen.

Die zwei größten Feine derzeit sind aus meiner Sicht die Ängste in unseren eigenen Köpfen und der nächste Social Media Post eines negativen Menschen. 

Und dies alles führt zu Angst und Sorgen, die oft, ich beziehe mich gerne auf das halb volle Glas oder auf Earl Nightingale zu 92 Prozent Sorgen sind die unbegründet wären. Ohne die jetzigen Risiken zu unterschätzen. 

 

Pick dir in den sozialen Netzwerken NUR das heraus, was dir gut tut und dich glücklich macht und lass alles andere links liegen!

 

Denn, Ja! Der Corona-Virus ist ein ernstzunehmendes Thema und ja, die normale Grippe, mit der wir jedes Jahr konfrontiert werden fordert nach derzeitigem Stand weit mehr Todesopfer als Corona bislang, glücklicherweise.

Dennoch immer noch kein Grund Corona nicht wirklich ernst zu nehmen, aber auch kein Grund einem Post auf Facebook so viel Aufmerksamkeit zu schenken, dass du dich verrückt machst. 

Bleib fokussiert auf dich und die Menschen, die dir wichtig sind und verzichte auf den Konsum jeglicher unnötiger und vermutlich ohnehin größtenteils unseriöser Nachrichten-Quelle.

 

Was kannst du also in diesem Fall tun? 

Vermeide, wenn es geht, Social Media. Unsere Welt findet online statt, ja. Aber du solltest dich auf dich und deine eigene Umwelt konzentrieren, oder dich in Social Media nur mit den Menschen befassen, die dir wichtig und teuer sind. Oder nutz doch einfach Videotelefonie, denn genug Freunde von mir, haben ebenfalls Freunde rund um die Welt, und mit diesem Medium umgehen sie den derzeitigen Social Media Irrsinn.

Und vertrau unserer Regierung, den Menschen die für unser Land und unser Wohl verantwortlich sind und gerade JETZT alles tun, um schnellstmöglich der Corona-Epidemie hier bei uns den Gar aus zu machen! Ich persönlich möchte mit Niemandem tauschen, der jeden Tag solch schwerwiegende Entscheidungen für unser Land treffen muss!

Und darum sollten wir auch alle am gleichen Strang ziehen und dem vertrauen, was man zu unser aller Wohl entscheidet! 

 

Das muss nicht heißen, dass wir uns nicht alle irgendwann einmal anstecken, dazu sagte ich eingangs schon genug, aber es kann die Ansteckung deutlich reduzieren und das sollte unser ALLER wichtigster Gedanke sein und ausreichen ein WARUM auf diese Maßnahmen zu haben, oder?

Und dann sollte jeder für sich das Beste daraus machen und eine Chance sehen! Und wenn nicht nur für die Gesundheit, dann vielleicht zum Endschleunigen, oder für die eigene Persönlichkeit, oder einfach dafür zu sehen, wie großartig unser Leben ist und welche Wunder jeden Tag auf uns warten!

Wie Tom Hanks letzte Woche sagte: „There is no Crying in Baseball!“ Also, man muss es nehmen, wie es ist!

Und auch auf Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, aber der größte Feind, ist der Feind in unserem Kopf. Also, bleibt achtsam, behalt einen kühlen Kopf und behalt dir dein positives Mindset auch in solchen, oder vielleicht gerade in solchen Zeiten! 

 

Und noch etwas:

Achte auf dich, mehr denn je!

Krankenhäuser sind aktuell im Notfallmodus und hier sehe ich einen Risikofaktor auch für alle, die nicht unmittelbar von Corona gefährdet sind, denn weil nun alle mit dem Corona-Virus beschäftigt sind, solltest du mehr auf dich und deine Umwelt achten, als sonst. 

Gerade Eltern mit kleinen Kindern. Denn ein gebrochener Arm, oder sonstige Notfälle können vielleicht nicht so schnell behandelt werden, wie gewöhnlich. Trotz unser deutsches Gesundheitssystem und unsere medizinische Versorgung mitunter führend ist in der Welt.

Also, bleib auch hierzu einfach wachsam und achte auf dich und deine Lieben!

 

Corona könnte eine große Chance für die Welt sein!

Ich wünsche mir, dass dieses Virus eine Chance für die Welt ist, sich wieder mehr auf das zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist und uns glücklich macht. Die Familie und all die lieben Menschen, um uns herum und die kostbare Zeit mit diesen wunderbaren Menschen. In Ruhe und Achtsamkeit zu sich selbst zu finden, jeder für sich. Und Zeit für Sport, Aktivität und Gesundheit. Zu erkennen, dass wir ohne ein starkes Immunsystem und Gesundheit Gefahr laufen unser kostbares Leben zu gefährden!

 

Wertvolle Quellen für dich zum Thema Immunsystem, Mindset und Handlungsempfehlungen

Und jetzt habe ich noch einige sehr gute Quellen, die du dir anhören, lesen oder schauen kannst, denn etliches von großartigen Kollegen zum Thema gab es natürlich auch in letzter Zeit für mich selbst, als aktiven Podcast-Hörer und Blog-Leser.

Da wäre beispielsweise Ralf Bohlmann der mit dir in zwei Episoden zu Corona, über dein Immunsystem und den Schutz der Risikogruppen spricht.

Nuria, die du ebenfalls auch aus diesem Podcast kennst, spricht mit dir darüber, wie dir Achtsamkeit in dieser Krise hilft.

Schau dir auf jeden Fall auch den Blog von Braineffect an, denn hier findest du bereits zahlreiche Artikel dazu, wie du in Zeiten der Krise alles dafür tun kannst, um körperlich und mental fit und gesund zu bleiben.

Oder, brauchst du weitere Anreize, wie du zu Hause trainieren kannst? Dann schau dir das 17-minütige Quarantäne-Workout von Patric Heizmann, was schon über 20000 andere Menschen gesehen und trainiert haben. 

Ja, und informiere dich, wenn du von offizieller Stelle alles zum aktuellen Stand wissen möchtest auf der Seite des Robert Koch Instituts.

 

Update vom 26. März 2020

Mein lieber Kollege Pat hat am Sonntag noch einen Artikel mit unzähligen Bodyweight-Workouts veröffentlicht und dazu YouTube-Videos und viele spannende Fakten hinzugefügt.

Außerdem gibt es mittlerweile schon etliche Tage das Daily Shine Webinar der lieben Julia, die kürzlich bei mir und noch vor Corona zu Gast gewesen ist. Das Webinar ist dein positiver Start in den Tag und soll dir ein kleiner Anker sein in dieser Zeit. Auf das Interview, was wir geführt haben, darfst du dich freuen, auch wenn es noch etwas dauert, bis es Online geht. 

Es hat sich alles etwas verschoben, aber in einer der nächsten Episoden erzähle ich dir mehr von meinen Gästen der nächsten Monate. 

 

 

Außerdem denke ich, dass gerade jetzt die Zeit ist Podcast anzuhören, Bücher zu lesen und dich ganz persönlich in der Krise zu entwickeln.

Und auch das sei noch gesagt, denn seit ich diese Podcast-Episode begonnen habe, ist ein wenig Zeit vergangen und in dieser Zeit ist eine ganze Menge passiert und heute am Sonntag den 22. März 2020, sollte nun wohl Jeder um die Ernsthaftigkeit dieser Infektion wissen! 

Denn Corona ist ein Thema, was Jeden von uns früher oder später angehen wird, dich und auch mich. 

Und Jeder sollte verantwortungsvoll für sich und seine Umwelt sein, es handelt sich nicht um vorgezogene Corona-Ferien. 

Jeder sollte und MUSS den Ernst der Lage meiner Meinung nach, wohl mittlerweile begriffen haben.

Darum sollten du und ich als Vorbild voranzugehen und getreu dem Hashtag #flattenthecurve dem Virus den Kampf ansagen, auf dass schon bald wieder völlige Normalität für Deutschland herrscht.

 

Ich wünsche dir von ganzem Herzen das Beste für dich und die Menschen, die dir wichtig sind und ich wünsche dir beste Gesundheit und einen starken Geist.

Und ich wünsche mir für dich, dass du dir jetzt Zeit für dich und die wichtigsten Menschen in deinem Leben nimmst, denn ich werde es dir gleich tun und nehme mir zusammen mit meiner Frau etwas mehr Zeit für unsere Zwillinge, bis sich alles wieder eingespielt und etwas Normalität angenommen hat.

Ich melde mich dann wie gewohnt wieder bei dir zurück nach einer kleinen Pause und werde dich dann wieder wie gewohnt mit allem versorgen, was dir hilft deine Träume zu erreichen!

Und nun, wünsche ich dir einen gesunden Wochenstart und freue mich auf die nächste Episode mit dir!

Gewinner sind immer High-Performer und haben zu jeder Zeit eine passende Lösung auf dem Schirm!

Daher gibt es hier und heute Ausreden mit denen du direkt aufräumen solltest!

Für einen High-Performer gibt es kein Hindernis, für das nicht auch eine direkte Lösung existiert!

Jeder von uns kennt es vermutlich, doch keiner gibt es vielleicht wirklich zu, aber fest steht, wir alle haben zwischendurch, wenn es mal wieder etwas anspruchsvoller wird, schnell eine Ausrede parat, die uns dann auch immer flott über die Lippen kommt. Und, es gibt vermutlich keinen anderen Lebensbereich, in dem dich so viele Ausreden davon abhalten, das Leben eines High-Performer zu führen, als bei der eigenen Gesundheit, dem Training, oder gesunder Ernährung. Denn wenn es um die Fitness und alles was dazu gehört geht, werden manche Menschen plötzlich kreativ wie eh und je. 

Ich möchte daher mit dir zusammen aufräumen, denn Ausreden sollten nicht in dein Denken gehören, wenn du das Ruder in die Hand nimmst und das Leben deiner Träume führst. 

Und welche dieser Ausreden dich noch immer davon abhalten könnten ein echter Fitness-High-Performer zu werden und wie du sie bereits im Keim entkräften kannst erfährst du jetzt, hier im Podcast.

 

Jede Ausrede ist nur ein Aufschub!

Kennst du das? Du hast heute einfach keinen Drive mehr noch etwas für deine Gesundheit zu tun, die Projekte im Job waren so energieraubend und zermürbend, dass du dir heute Abend auf der Couch ein leckeres Bierchen gönnen möchtest und für das eigentlich heute Abend geplante Training, alle 5e gerade sein lässt und es schon im Geiste auf morgen verschoben hast. 

Aber dein Trainings-Buddy steht vielleicht gleich schon vor der Tür und du haderst mit dir, ihm am Telefon einfach abzusagen und eine Ausrede vorzuschieben. 

Und, das wäre noch der beste Fall, denn in aller Regel, redest du dir selbst die Ausrede ein, weil du beim Training oder dem gesunden Lifestyle noch auf dich alleine gestellt bist. 

Und dann musst du nicht mal ein schlechtes Gewissen haben.

Ja, jeder von uns hat schon mal einen schlechten Tag oder eine schlechte Woche, meinetwegen noch einen schlechten Monat, der echt mies läuft. Wenn du in einer solchen Zeit auch mit deinen Zielen noch auf der Stelle tappst und die Motivation am Ball zu bleiben, auch wenn es hart ist, dann auch noch zu wünschen übrig lässt, bleibt die Ausrede leider auch nicht weit.

Und, du redest dir immer und immer wieder die gleichen Ausreden ein, die dich davon abhalten deine erstrebten Ziele zu erreichen.

Aber, heute geht es ja mal wieder um echtes High-Performer-Mindset und ein High-Performer, das hast du gelernt, findet Lösungen und braucht keine Ausreden.

Und, wenn für dich auch HEUTE nicht mehr jeder Punkt, den ich anspreche zutreffen muss, oder du schon immer ein sehr zielstrebiger Mensch warst, möchte ich dir dennoch den Ernst der Lage näherbringen und dir künftig immer meine Stimme ins Gedächtnis rufen, wenn du eine Ausrede im Kopf hast, die schon dein Training vereiteln möchte.

 

Denn du erfährst heute:

 

  • Wieso du Visionen haben solltest und dir die Zukunft so großartig, wie nur möglich vorstellen können solltest.
  • Was du wirklich benötigst, um an deinem Körper und der Fitness zu arbeiten.
  • Warum du schon mit 2 Minuten am Tag etwas für deine Gesundheit tun kannst.
  • Wieso die Zeit DIE Ressource ist, die in unserer Welt am fairsten verteilt ist.
  • Warum nicht nur Spitzensportler, sondern auch Erfolgsunternehmer wissen, was ihren Erfolg ausmacht.
  • Und, wieso HEUTE ein großartiger Tag ist!

 

 

In 26 Trainings-Jahren habe ich garantiert jede Ausrede gehört!

Wenn ich die letzten mittlerweile 26 Trainings-Jahre zurückblicke, habe ich mit unzähligen Menschen gesprochen, denen ich vielleicht hätte helfen können, wenn sie die nötige Bereitschaft dazu mitgebracht hätten.

Aber, wie ich in meiner Zeit als aktiver Leistungssportler und natürlich als Personal Trainer immer wieder festgestellt habe, wollen viele Menschen vielleicht einfach nichts verändern, oder haben andere Wertvorstellungen. 

Denn wie oft höre ich mir Ausreden an, warum und weshalb sie keinen Sport treiben, wieso sie keine Chance haben sich gesund ernähren zu können, weshalb sie sich keine Zeit für sich selbst und das eigene Wohlbefinden nehmen, oder immer andere Punkte, statt der Gesundheit, ganz oben auf der Prioritätenliste stehen und die Wunschfigur, oder die Top-Fitness damit niemals zur Gegenwart werden kann.

Wenn du ein High-Performer bist, dann weißt du, dass Ausreden immer nur einen Aufschub darstellen, dich vor dem zu drücken, was dir vielleicht wichtig, aber jetzt gerade viel zu anstrengend ist. 

 

Wenn du ein Projekt nicht voll und ganz durchziehst und dieses Handeln immer mit klugen Ausreden umgehst, wirst du dich damit nicht deinem Ziel nähern, denn du schiebst es einfach immer nur vor dir her.

Gerade in Sachen Gesundheit kann das leider schnell dann das Gegenteil von dem bewirken, was du dir eigentlich vorgestellt hast, aber wenn du jedes zweite Training ausfallen lässt und dich mit der eigenen Ausrede betrügst, wirst du nicht über Nacht zum Superhelden.

Oder wenn du nie wirklich an einer gesunden Ernährungsstrategie fest hälst und dir immer ungesunde Lebensmittel gönnst, wird sich das rächen.

Im Job wird sich das vielleicht auf dein Einkommen auswirken, aber bei deiner Gesundheit kann sich das ganz massiv auf dein gesamtes Leben auswirken und dir vielleicht nicht nur Lebensqualität rauben, sondern im schlimmsten Fall auch Lebensjahre! 

Das solltest du dir bewusst machen!

Wer sich in jungen Jahren nicht um die Gesundheit schert, zahlt später vielleicht einen hohen Preis und das sind dann nicht nur die Arztrechnungen.

 

Und, damit du eine Ausrede erkennst, wenn du sie hörst und dich selbst auch entlarvst, wenn du sie schon in Gedanken durchspielst, möchte ich dich jetzt mit den mächtigsten Ausreden vertraut machen, die jedes Ziel zu Nichte machen können und die du in jedem Fall auf die schwarze Liste setzen solltest!

Der Spitzenreiter, wenn es um die Fitness geht und sich heute nicht mehr anstrengen zu müssen!

 

Ich fange morgen an, garantiert!

Hand auf´s Herz, hast du dir schon mal etwas vorgenommen, was dir in dem Moment, als du darüber nachdachtest ganz besonders wichtig war und du es unbedingt angehen und umsetzen wolltest, es aber nicht so dringlich für dich war, dass du es dann doch auf morgen verschoben hast? 

Und, erinnerst du dich beim letzten dieser Vorhaben, ob du es dann auch wirklich durchgezogen hast? 

 

Ich glaube die Belehrung aus unserer Kindheit, wenn es um die Hausaufgaben ging, oder darum doch heute noch für die Klausur zu lernen spricht Bände. Denn du erinnerst dich sicherlich auch noch daran, dass deine Mutter, oder dein Vater sagte:

„Was du heute kannst besorgen, verschiebe nicht auf Morgen.“

Wie viele Erfolgsgeschichten hat diese Weisheit wohl schon aufgebaut und wie viele Träume sind wohl zerplatzt, weil man sich nicht daran gehalten hat.

Und, wenn du ehrlich bist, immer wenn du sagtest: „ich fange morgen an.“ Bist du in deiner bequemen und kuschligen Komfortzone geblieben und hast nur einen Vorwand gesucht, HEUTE nicht handeln zu müssen.

In aller Regel dürfen wir Menschen uns in solchen Fällen die 72 Stunden Regel ins Gedächtnis rufen, wenn es darum geht, ob wir ein Vorhaben tatsächlich in die Tat umsetzen.

 

Verstreichen dann nämlich nicht nur 24, sondern sogar 72 Stunden und du bist mit deinem Projekt, vielleicht deinem ersten und eventuell sogar lebensverändernden Schritt zum Traumziel nicht ins Handeln gekommen, besteht höchste Gefahr, dass du auch später nicht damit beginnen wirst. Dass du also überhaupt nie ins Handeln kommst, was dieses Ziel betrifft.

Was bedeutet das für dich? 

Wenn du das Leben eines Fitness-High-Performer führen möchtest, darfst du diese Ausrede direkt aus deinem Repertoire streichen, denn als echter High-Performer entwickelst du die Lösung und findest Wege um mit deinem Projekt zu beginnen. 

 

Völlig unabhängig davon, ob es sich um deine sportlichen Ziele handelt, ist diese Ausrede meist der unabdingbare Tod, dein zuvor vielleicht schon lange gestecktes Ziel überhaupt jemals zu erreichen.

Mir selbst geht es mit manchen Projekten nicht anders, wenn ich mir dessen nicht bewusst werde. 

Vielleicht kennst du den Tatendrang, den du im Urlaub spürst und würdest auf die Bibel schwören, nach dem Urlaub alles in Bewegung zu setzen, um sowas von Volldampf zu geben, dass alle Leute um dich rum nur staunen können!

Aber im Urlaub ticken die Uhren eben etwas anders und niemand würde dir ja vorwerfen schon IM Urlaub beginnen zu müssen, aber wieder gut zu Hause angekommen, ist das Ziel vielleicht schon wieder vergessen, oder Handeln fühlt sich jetzt doch viel anstrengender an, als du noch im Urlaub gedacht hast.

 

Also: 

Heute ist der beste Tag mit dem Projekt zu starten und vielleicht den ersten Schritt in ein völlig neues Leben zu gehen.

Mach dir einfach deine Ziele und Visionen bewusst und werde dir ganz klar darüber, welchen Stellenwert dein derzeitiges Ziel für dich hat!

Stell dir dich im Wunschkörper vor und geh dann in Gedanken vielleicht all die bis dahin hinter dir liegenden Trainingsstunden durch, die du dann schon erfolgreich gemeistert hast und sei in Gedanken auch stolz darauf, dass du es durchgezogen hast.

Ja, genau: Stell dir vor, wie du dich fühlst, wenn du den Weg zum Wunschkörper schon „hinter dir hast“ und dich bereits IM Wunschkörper befindest!

Das verändert massiv deine eigene Wahrnehmung und plötzlich ergeben sich ganz unvorhersehbar neue Lösungen in Richtung deines Ziels!! Garantiert!!

In meiner Zeit als Leistungssportler gab es für mich keine Vision die mächtiger war, als mich im kommenden Wettkampf schon als Sieger von der Bühne gehen zu sehen. Und das in meinen Gedanken schon mindestens ein halbes Jahr vor dem Wettkampf!

Die Ausrede „ich fange morgen, nächste Woche, nach dem Urlaub, oder im nächsten Monat an“ kam mir gar nicht über die Lippen, da hätte sich Himmel und Hölle auftun können. 

Ich hätte sie in keiner Situation meines Zieles betreffend überhaupt in Erwägung gezogen, so sehr war ich schon überzeugt davon, dass ich meine Visionen zur Realität werden lasse. 

Und was soll ich sagen; alles weitere ist Geschichte!

 

Wenn die heutige Podcast-Episode die absolut beliebtesten und zerstörerischen Ausreden gegen ein Leben mit Gesundheit und Top Fitness darstellen. Und auch nur eine dieser Ausreden ein Leben als Fitness High Performers zu führen völlig vereiteln könnte, wäre das hier wohl der absolute Spitzenreiter.

Keine Ausrede hat, aus meiner Sicht, mehr Kraft gegen ein gesundes und erfülltes Leben zu halten als diese.

„Ja, aber morgen lege ich richtig los, versprochen!“ oder „Ich starte erst am Montag, damit ich mich mental am Wochenende, schon mal auf die neue Lebenssituation vorbereiten kann.“ 

Alles nur pures Blabla! Denn du schiebst nur auf, dich wirklich ganz konkret mit der Verwirklichung deines Ziels auseinanderzusetzen und dies erfordert eben nicht selten ganz schön viel Energie, Arbeit und Disziplin.

 

Merk dir beim nächsten mal, wenn dieser Gedanke aufkeimt aber: „Wie du bei der einen Sache handelst, handelst du überall.“

 

Leider ist das dem klassischen Aufschieber nicht wirklich bewusst, aber Fakt ist, dass dieser Mensch oft auch in allen anderen Lebensbereichen gleichermaßen vorgeht und gerne mal etwas verschiebt. 

Sodass er auch im Business und in anderen Lebensbereichen ungern zu spontan seine Komfortzone verlässt, denn es könnte sich ja etwas ändern, mit was er nicht gerechnet hat.

Aber Träume, bleiben so nur Luftschlösser!

 

Also, noch einmal in aller Form:

Heute, ist auch für dich, der beste Tag zu starten!!

Denn in der Zukunft blickst du dann zurück auf all die positiven Wendungen, die sich seither in deinem Leben ergeben haben und dann, ja dann bereust du es vielleicht nicht schon eher den Mut und die Entschlossenheit gehabt zu haben deine Komfortzone zu verlassen und ins Handeln gekommen zu sein. 

Also, auf auf zum Ziel!

 

Der nächste Spitzenreiter, der vermutlich auch mit am meisten von den Menschen verwendet wird, bei denen der Geist zwar willig, der Körper aber schwach ist lautet, wer hätte es gedacht:

Ich habe keine Zeit für das Training, die Ernährung, oder das gesunde Leben! 

Ich habe keine Zeit, keine Energie, keine Motivation, nicht die richtigen Klamotten im Schrank, zu viele Dinge zu erledigen, oder vielleicht doch einfach keine Lust die bequeme Komfortzone zu verlassen?

 

Was ich mir wirklich, wirklich nicht selten anhöre, wenn ich Menschen kennenlerne und man im Gespräch dann auch auf Fitness, Gesundheit, oder eben auch den Job zu sprechen kommt ist:

„Ich habe keine Zeit für Sport, denn meine Nächte sind immer viel zu kurz, ich arbeite jeden Tag viel zu lange, habe eine ganze Menge Stress, den ich gar nicht umgehen kann und an Zeit für mich ist auch überhaupt nicht zu denken, da bin ich froh abends Fast Food auf dem Weg nach Hause mitnehmen zu können, weil ich auch keine Zeit hätte mir gesunde Mahlzeiten zu kochen.“

Ja, so oder so ähnlich klingt es dann, wenn ich unbewusst und auch völlig ungewollt die Menschen im Gespräche scheinbar in die Ecke dränge, und sie sich irgendwie dann doch immer rechtfertigen wollen, wenn es um die Fitness geht.

Aber tatsächlich hätte ja der gerade beschriebene Mensch den sportlich aktiven Ausgleich bitter nötig. Und jetzt braucht mir dieser Mensch auch nicht damit zu kommen, dass beruflicher Erfolg und Sport nicht zusammenpassen, denn das Gegenteil ist sogar der Fall!!

Wer zu wenig schläft, hat mehr Hunger und produziert mehr Stresshormone und wird über Tag schneller von Fressattacken heimgesucht, gerade wenn er sich auch schlecht ernährt. Wenn er sich dazu auch noch zu wenig Zeit für die eigene Entspannung nimmt und einen eher inaktiven Tag durchläuft, ohne Sport, oder auch mal durch schnaufen zu können, wird er auf kurz oder lang mit lästigen Fettdepots, rund um die schöne Mitte zu kämpfen haben und sich später auch nicht über gesundheitliche Risiken wundern dürfen. 

Ganz zu schweigen, dass er auch langfristig kein erfülltes und glückliches Leben führt.

 

Soll ich dir mal sagen, was ich wirklich höre, wenn mir jemand sagt:

„Ich will ja unbedingt meine Ziele erreichen, aber ich habe einfach keine Zeit“

Ich höre dann: “Ich würde ja, vielleicht, aber ich weiß schon jetzt, dass es anstrengend wird und ich mich vielleicht aus meiner Komfortzone bewegen müsste und dazu ist es mir einfach nicht wichtig genug und viel zu anstrengend und zu aufwendig, da lasse ich lieber einfach alles beim Alten und setze mir leichtere Ziele.“

 

Ich weiß, das war jetzt schonungslos, aber frag doch einfach beim nächsten mal nach, wie der Mensch denn dazu kommt, dass er keine Zeit hat.

Ich kann dieses Argument in einem Satz entkräften, denn der Tag eines jeden Menschen hat 24 Stunden, wieso also schaffen es Spitzenunternehmer und Multimilliardäre, wie z.b. Richard Branson, sich fit zu halten?

Weil es ihnen wichtig genug ist!

Es ist ihnen wichtig, jeden Tag etwas für die eigene Gesundheit und die Fitness zu tun und entsprechend planen sie jeden Tag danach.

Mich bat vor nicht all zu langer Zeit eine junge Sportlerin um Rat, die ihren Alltag aktiver gestalten wollte um ihre Ziele von der Wunschfigur erreichen zu können. Sie wollte endlich ihre Wunschfigur!

 

Ich sprach dann davon, dass sie beispielsweise jeden Tag einen 79er Satz mit der Kettlebell machen könnte. Oder als Morgen- oder Abendroutine Kniebeugen, Planks, Liegestütze oder den Bärengang mit einbeziehen könnte, wenn sie sich nicht noch Trainingsequipment anschaffen will.

Zeitaufwand pro Tag; maximal 2 bis 3 Minuten.

Ihre Antwort hat mich komplett aus den Schuhen gekloppt, denn sie sagte, dass bei ihrem täglichen Arbeitspensum nicht daran zu denken wäre, auch noch mehr in den Tag zu packen. Ihre To-Do Listen wären vollgepackt, bis unter die Decke!

Ja, bei wohlgemerkt 2 bis 3 Minuten.

 

Ich hörte den eben angesprochenen Satz und beließ es dann dabei.

Ihr war es scheinbar schlicht und ergreifend doch nicht so ernst mit dem Wunschkörper oder mehr Gesundheit, wie sie vorgab. 

Aber, wenn dir so etwas über die Lippen kommt hinterfrag es!!

 

Und, weil diese Ausrede wirklich von gestern ist, hier ein paar kleine Anregungen:

Geh einfach vor dem Büro an den Start! 

Ich selbst trainiere zumeist um 5 am morgen und brauche diese Ausrede dann nicht einmal, selbst an langen, harten Arbeitstagen, weil das Training schon vor dem Start ins Business hinter mir liegt und ich voller Energie in den Tag starten kann.

Nutze die Mittagspause nicht für Social Media, oder zum chillen, sondern vielleicht für einen ausgiebigen Spaziergang ohne Smartphone.

Oder, in der Werbepause deines langen und erholsamen Fernsehabends gehen sogar Liegestütze! 

 

Und, weißt du noch, was auch immer geht?

Selbst mit nur 2 Minuten Zeit am Tag, die jeder, wirklich jeder hat, dem es wichtig genug ist?

Genau, der eben angesprochene Bärengang, oder natürlich der Kettlebell-Swing. Schach-Matt!!

Ganz wichtig für alle Menschen, denen es wirklich wichtig ist:

Plan den Termin, mit dir selbst, für dich selbst, zu einem festgelegten Zeitraum, der am besten immer an den gleichen Wochentagen und zur gleichen Zeit stattfindet. Die Performance im Business dankt es dir, deine Familie freut sich über die fitte Mama und den fitten Papa und dein Körper wird es belohnen, nicht nur optisch, sondern auch vom großartigen Gefühl her, versprochen!

 

Du kannst dir folgende Formel notieren, die vermutlich jedem High-Performer völlig bewusst ist:

Mehr Bewegung und gesunde Ernährung = mehr Fitness und Gesundheit = stärkeres Mindset und Selbstbewusstsein = mehr Performance im Alltag = ein erfülltes und glückliches Leben!

 

Ich denke, das sollte dich überzeugen, richtig? Denn ein gesunder und sportlicher Mensch ist auch ein erfolgreicher Business-Mensch!

Mit gesunder Ernährung, Entspannung, Schlaf und allem, was dir gut tut, verhält es sich übrigens ebenso.

Leg dir Strategien fest, sei dir bewusst, wie wichtig dir das jeweilige Ziel ist und gib Gas!

 

Kommen wir nun zum letzten, aber ebenso entscheidenden Punkt, der deine Ziele in weite Ferne rücken lässt.

Denn auch dies höre ich mir immer wieder an, nämlich:

Ich habe keine Möglichkeit zu trainieren, gesund zu essen und und und!

Spätestens nach dem Welterfolg des Bestseller von Mark Lauren, „Fit ohne Geräte*“, ist diese Ausrede wohl Geschichte, oder?

Denkste! Weit gefehlt, denn der Unwissende nutzt sie dennoch auch heute immer noch gerne und schiebt das Krafttraining, genau wie die Gesundheit von sich weg. 

 

Übrigens: ohne hier und jetzt dick auftragen zu wollen!!

Im Urlaub, gerade am Strand, ohne die Tarnung der Kleidung, komme ich immer recht schnell mit Menschen ins Gespräch, denn ich glaube, gerade wir Männer, vergleichen uns ja dann flott mal.

Also ich weiß noch, dass ich mich mit einem jungen Mann unterhalten habe, der mir erzählte, wie gerne er doch auch etwas für seine körperliche Fitness tun wolle und auch natürlich gerne einen athletischen Körper hätte, aber alle Fitness-Studios in der Stadt wären und er auf dem Land lebt und bis in die Stadt mehr als 30 Minuten Fahrt zurücklegen muss.

 

Vermutlich wollte er von mir hören, dass ich das total nachvollziehen kann und ich unter den Umständen wahrscheinlich auch nicht trainieren würde. 

Aber stattdessen sprach ich dann mit ihm über Training mit Kettlebells, mit dem Suspension-Trainer oder auch von Übungen mit dem eigenen Körpergewicht.

Und noch immer finde ich erstaunlich, dass die Menschen denken, dass sie bei mir mit Ausreden nichts für die Fitness tun zu können davon kämen, aber das tun sie nicht.

Und natürlich verstehe ich es, gerade bei uns Männern, dass wir unser Gesicht wahren wollen und uns keinesfalls die Blöße geben möchten und dann schnell zur Ausrede greifen.

 

Aber, ganz ehrlich: wenn bei dir kein Studio in der Nähe ist, oder die Fahrt dorthin zu lange wäre, es dir aber wirklich wichtig ist, ein Training zu absolvieren, dann wirst du auch Lösungen finden. 

Möglichkeiten hast du wie gesagt genug: Bodyweight-Training, Übungen mit der Kettlebell, ein Sling-Trainer oder auch Powerbands benötigen nicht viel Platz und können überall auf der Welt zum Einsatz kommen.

Du brauchst überhaupt kein voll ausgestattetes High-End-Fitness-Studio, wenn dir deine sportliche Fitness wirklich wichtig genug ist. 

Und du bist auch sonst von Nichts abhängig, wenn du es wirklich willst. 

 

Du benötigst auch nicht die neuesten Geräte oder den Trainingsraum in der Luxus-Villa, in der du jetzt noch nicht wohnst und die dich daher vom Training abhält.

Und auch, wenn das vielleicht nicht meine erste Wahl wäre, aber du könntest den Start in ein gesundes und fittes Leben mit Walking, oder dem Joggen beginnen. Ich will meinen, dass jeder Mensch garantiert auch Sportschuhe besitzt. 

Also was hält dich wirklich ab, heute zu beginnen und loszulegen? Ich kann dir immer und zu jeder Zeit sicherlich ein Dutzend Möglichkeiten aufzeigen, die deinem Traum vom Wunschkörper mit Nichts im Wege stehen.

 

Kein Eiweiss-Shake mehr im Haus, kein Training?

Was ich auch tatsächlich, man will es kaum glauben, so oft höre und was ich fast noch schlimmer finde ist, wenn die Menschen fehlende Lebensmittel vorschieben, um nicht zum Training zu gehen. 

Wenn die Aminos ausgegangen sind, oder kein Eiweiss-Shake für nach dem Training parat wäre.

Und auch dazu, habe ich noch eine Anekdote aus meiner Vergangenheit:

Damals bei uns im Studio haben wir uns nämlich irgendwann darüber lustig gemacht, denn besagtes Mitglied kam nicht zum Training, wenn ihm daheim das Eiweiss ausgegangen ist. 

 

„Ohne den Eiweiss-Shake macht das Training ja keinen Sinn“ war seine Ausrede dann.

Dumm nur, dass in dem Studio damals Eiweiss-Shakes sogar an der Bar frisch zubereitet wurden.

Du sieht, nicht immer entspringen Ausreden einem klugen Kopf!!

 

Und auch hier gilt wieder:

High-Performer finden Lösungen, immer und jederzeit!

 

Richte dein Denken und auch dein Handeln auf ein High-Performance-Leben aus!

Und an der Stelle hoffe ich nun, dass dir nicht der Kopf brummt, weil ich mich, was auch dieses Thema betrifft, nicht kurz fassen kann.

Aber, ich möchte dich immer von seiner Wichtigkeit für unser aller Leben überzeugen, denn wann ist dir die letzte Ausrede über die Lippen gekommen? 

Vielleicht zu einem Zeitpunkt, in dem dir einen Moment später schon klar war, dass es nur wieder eine Ausrede war?

Ich nehme mich da wie gesagt auch nicht raus, aber ich versuche in diesen Momenten mein Handeln immer wieder bewusst zu hinterfragen und schwupps, gehts dann doch!!

 

Das Thema ist spannend und bleibt wichtig und daher auch hier an der Stelle versprochen, dass ich in der kommenden Episode noch einmal darauf komme und dir auch noch einmal 3 Ausreden aufzeige, die ebenfalls auf deine schwarze Liste kommen, weil sie deinen Träumen gänzlich im Weg stehen.

Jetzt aber danke ich dir fürs Zuhören und Dranbleiben und wünsche dir einen mega erfolgreichen Start in den Tag und vielleicht dem ersten Schritt in eine neue Zukunft, in der du deine Träume erfüllt hast.

Zum nachlesen gibt es den Artikel zur heutigen Podcast-Episode wieder mit allen Links und Infos im Blog auf PoliOnStage.de/Blog. 

Also, macht HEUTE zu einem großartigen und erfolgreichen Tag und lass uns auch in der nächsten Episode gemeinsam durchstarten, denn mit meiner Hilfe bekommst du auf dem Weg zum Wunschkörper die Komplettlösung für deine Fitness. 

Bis zum nächsten mal, dein Figurexperte und Fitnesscoach, Poli Moutevelidis.

Denn du hast das Leben deiner Träume verdient, um ein echter High-Performer zu werden.

Heute zeige ich dir nicht nur, was dafür wirklich nötig ist, sondern gebe dir auch die ultimative Abkürzung an die Hand, die nur wenige Menschen wirklich auf dem Schirm haben!

 

 

Viele Menschen, denen ich in meinem Leben begegnet bin, schieben großen Erfolg bei Anderen auf das Glück, das Elternhaus, ja die Herkunft oder auch andere Faktoren, die diese erfolgreichen Menschen ja mir nichts, dir nichts, in die Wiege gelegt bekommen haben und NICHT hart dafür haben arbeiten müssen. Dass dies ein Trugschluss ist und vielleicht doch die Faulheit und der Neid aus den Menschen sprechen könnte, wirst du wissen. Aber oft verblüfft selbst mich die Lebensgeschichte eines überragend erfolgreichen Menschen, weil man vieles einfach nicht gedacht hätte. Weshalb auch du, selbst wenn du die schlechtesten Voraussetzungen für deinen Traum mitbringst, diesen Traum aber leben können wirst, und was dazu wirklich nötig ist, erfährst du jetzt. Hier im Podcast.

 

Das Leben deiner Träume ist oft nur eine Entscheidung weit entfernt

Die letzten Episoden waren ganz schön harter Tobak, will ich meinen, denn ich selbst habe viele Jahre daran gearbeitet mir Eigenschaften anzueignen, oder schlechte Eigenschaften abzulegen, immer im Hinterkopf – absolute Ehrlichkeit und Kritikfähigkeit mir selbst gegenüber.

Was auch der Grund dafür war, dass ich auch dir viele Dinge offen und ehrlich ins Gesicht sagen musste.

Auch heute wird es noch mal etwas unbequem, aber du erfährst vielleicht Dinge, die du nicht gedacht hättest und findest vielleicht dann schneller einen Weg zu Starten, als du jetzt noch denkst.

 

Denn heute möchte ich die kleine Serie abschließen, die dich, falls du noch keiner bist, zum High-Performer machen soll. 

 

Daher erfährst du heute:

  • Wieso Vorbilder für einen High-Performer so wichtig sind.

  • Was eine noch so simple Routine im Leben bewirken kann.

  • Weshalb High-Performer niemals Zeit verschwenden.

  • Außerdem verrate ich dir wieso jeder High-Performer in sich und seine Fähigkeiten vertraut.

  • Noch dazu werde ich dir eine Abkürzung zeigen, die dich schneller und effizienter zum Leben deiner Träume führt und über die sich jeder High-Performer bewusst ist.

  • Und, warum die Perfektion der Feind des Guten ist.

 

 

Ja, ich falle auch heute mit der Tür ins Haus und liefere dir wieder einmal Eigenschaften, die du benötigst, um das ganz große Ziel, deine ganz besondere und wichtige Vision in die Realität zu ziehen.

 

Und im ersten Step heute, gibt es eine Fähigkeit, die der High-Performer entwickelt und die ein Großteil seines Erfolges in der Zukunft ausmachen kann, denn:

High Performer entwickeln in allen Lebensbereichen feste Routinen

Schon in der letzten Episode habe ich über diesen Punkt ganz beiläufig gesprochen, aber er ist ebenfalls eine Fähigkeit bzw. eine Eigenschaft, die sich der High-Performer zu nutze macht.

Denn er ist unter anderem so erfolgreich, weil er Routinen entwickelt, die seinen Tagesablauf bestimmen.

Routinen, die ihn vor Stolpersteinen fern halten und die ihn auf Zielkurs halten.

Ja, und Routinen, die seine Disziplin bzw. seine selektive Disziplin weiter triggern.

 

Auch hier bei dem Punkt, soll das für dich nicht heißen, dass du ab sofort nicht mehr spontan sein solltest. Denn Spontanität bedeutet für viele Menschen die ich kenne, nicht nur Spaß und Spannung, sondern auch pures Lebensglück.

Aber es soll bedeuten, dass du dir die Handlungen und daraus erfolgenden Ergebnisse, um zum Ziel zu gelangen, so simpel und energiesparend in dein Leben integrierst, wie nur möglich.

High-Performer sind darin wahre Meister und haben eine feste Wochenstruktur, die ihnen den möglichen Freiraum für Spontanität bietet, aber feste Routinen und immer gleiche feste Abläufe für bestimmte Tätigkeiten beinhaltet.

 

Wenn du dir deinen perfekten Tag, ja, deinen High-Performance-Day aufzeichnen würdest – Wie würde dieser Tag aussehen?

Leg einen Rahmen fest und integriere Routinen, die Schritte zu deinem Ziel darstellen und halte daran fest.

 

So könnte sich dein Morgen beispielsweise mit einem gesunden Frühstück, einer ausreichenden Menge Wasser und vielleicht einem kleinen Training immer gleich gestalten und wie durch Geisterhand wirst du dann merken, dass du Zeit sparst und plötzlich schneller voran kommst.

 

Denn dazu kommt dann auch, dass ein

High-Performer mit seiner Zeit umgeht, wie der Geizhals mit seinem Geld und keine Zeit verschwendet

Dies schafft er aber nur, weil feste Routinen seinen Tagesablauf bestimmen, denn sonst hätten wir es wieder mit dem Schiff ohne Ruder zu tun.

 

Hast du im Training schon gemerkt, wie gut ein wirklich auf deine Ziele abgestimmter Plan funktioniert und wie schlecht hingegen, einfaches „drauflos-trainieren“ aussieht?

Nicht nur, dass du mit deinem Plan eine Menge Zeit sparst, wirst du dazu noch merken, dass du ohne einen Plan viel mehr Zeit für dein Training benötigst, die Ergebnisse sich aber deutlich schwächer abzeichnen.

Wer Routinen entwickelt hat, wird also nicht nur sinnvoller mit seiner Zeit umgehen und keine „Lebens-Zeit“ verschwenden, sondern auch schneller zum Ziel gelangen.

 

Dazu kommt die Tatsache, dass feste Routinen, sobald du sie verinnerlicht hast und sie dir ganz leicht von der Hand gehen, keine Willenskraft mehr kosten.

Wenn du jeden Morgen 30 Liegestütze machst, fallen sie dir in den ersten 2 oder 3 Wochen bestimmt noch schwer, bleibst du aber mehrere Monate damit am Ball, ist es nur noch obligatorisch die Liegestütze am Morgen zu erledigen, weil sie genau so selbstverständlich geworden sind, wie das morgendliche Zähneputzen.

 

High Performer sind Tausendsassa und anpassungsfähig

Auch das, erwähnte ich ja bereits, aber ANPASSUNG ist eine Kernkompetenz, die jedem High-Performer bewusst ist.

Ein echter High-Performer passt sich seiner Umwelt an wie ein Chamäleon, und das im Handumdrehen. In Österreich würde man von Wunderwuzzi´s sprechen, wie mir mal ein Klient sagte, der eben aus Österreich stammt.

 

Ein High-Performer liefert herausragende Ergebnisse, und kann sich jederzeit auf sich verändernde Situationen einstellen.

 

Ich habe es ja gerade schon mal angesprochen: denn Anpassung in Form körperlicher Leistungsfähigkeit beim Sport, oder in Form völliger Kontrolle im Business, sich auf ein neues Umfeld oder neue Herausforderungen einzustellen oder in vielen anderen Bereichen des Lebens, ist unerlässlich und ein Anker für dauerhaften Erfolg.

Sich neuen Situationen zu stellen und sich an neue Gegebenheiten anpassen zu können, entscheiden über den Erfolg eines High-Performers.

Egal wie dein Tagesablauf aussieht, egal wie sich dein persönliches Umfeld verändert, oder welche Ressourcen sich erschöpfen, von denen du damals profitieren konntest – Erfolgsmenschen analysieren neue Situationen für sich und besitzen die Fähigkeit sich den neuen Bedingungen anzupassen, um weiterhin an ihren Zielen zu arbeiten.

 

So habe ich zum Beispiel das Training um kurz nach 5 in der Früh für mich entdeckt, nachdem unsere Zwillinge geboren wurden. 

Und seither ist dies meine vorrangige Trainingszeit. 

Und auch im Business habe ich mich an die neuen Bedingungen anzupassen gelernt und entsprechende Strategien entwickelt, die es mir ermöglichen Zeit für die Familie zu haben und parallel meinen Klienten ein toller Coach zu sein, um auch weiterhin an diesem Traum für mich zu arbeiten.

 

Denn, ich sagte bereits in einer früheren Episode, dass ich meinen Traum lebe und Personal Trainer zu sein ist meine innerste Berufung, die mich eben auch im Leben glücklich macht und darum ist es mir so wichtig, dass alles rund läuft.

Echte High-Performer scheinen immer alles unter einen Hut zu bekommen, und das tun sie auch, denn sie haben gelernt, sich anzupassen und auf die neuen Bedingungen zusätzliche Strategien zu entwickeln, die ihnen erlauben weiterhin an ihren Zielen und Träumen zu arbeiten.

 

Und, lass mich dir jetzt wieder eine Wahrheit aufzeigen, die dich vielleicht verwundert, aber:

High Performer sind keine Perfektionisten!

Die Perfektion ist seit Jahr und Tag schon meine größte Hürde gewesen. Ich weiß, dass ich auch als Kind, die Dinge nicht nur erledigen wollte, NEIN, ich wollte sie perfekt erledigen. 

Da war eine 2 bei einer Klausur für mich nicht das höchste Ziel, sondern der Verlust der besseren Note und bei der nächsten Klausur habe ich meine Anstrengungen verdoppelt.

Was ich aber daraus gelernt habe, war leider nicht, dass ich bei doppeltem Arbeitspensum auch mit dem doppelten Ergebnis belohnt wurde, sondern dass ich um maximale Ergebnisse erhalten zu können das mindestens „5-fache“ Arbeitspensum leisten müsste.

 

Ein kluger Mann sagte mal vor nicht all zu langer Zeit zu mir:

„Poli, die Perfektion ist der größte Feind des Guten.“

Und, wie recht er damit hat.

Perfektion IST der Feind des Guten!

 

Mach dir das bewusst, denn meist demotiviert dich der Drang zur Perfektion nicht nur, sondern kann dich auch völlig ausbremsen und deinen Weg das Ziel erfüllen zu wollen, regelrecht stoppen!

High-Performer wissen das, wofür ich viele Jahre gebraucht habe: 

Nicht die Perfektion führt langfristig zum Erfolg, sondern sich stattdessen vielleicht sogar gegen Perfektion zu entscheiden und Leistungsdruck, Unzufriedenheit und Zwang hinter sich zu lassen.

 

Manchmal sind gute Leistungen eben genau das: Gute Leistungen!

 

Was denkst du wohl, wie viele Menschen in deinem Umfeld glücklich mit ihrer 80-prozentigen Bestform wären?

Eine ganze Menge, oder?

 

Als ich gelernt habe, dass Perfektion ein Vielfaches an Zeit und harter Arbeit bedeutet und aber nur wenig mehr Ergebnisse liefert, habe ich mit und mit bewusst dagegen gehalten, auch wenn es mir bis heute nicht wirklich zu gelingen mag.

 

Immer perfekte Leistungen abliefern zu wollen, oder zu müssen und der damit verbundene Leistungsdruck führt langfristig nur zu einem Ergebnis: 

Es stoppt und bremst! Perfektion hält dich vielleicht heute davon ab zu starten! Egal, um was es gerade bei dir geht.

 

Ich bin an einem Punkt im Leben, an dem ich mir bewusst, sehr bewusst darüber bin, was in mir steckt und was nicht und ich habe für mich noch immer nicht erreicht, mich von Perfektion frei zu machen.

Die letzten Jahrzehnte haben mir aber gezeigt, dass ich an diesem Punkt arbeiten sollte und vielleicht ist auch dies wieder einer der Punkte, an dem du arbeiten solltest.

Seit ich mir bewusst bin, dass Perfektion nicht der Königsweg zu großem Erfolg ist, lebe ich schon viel entspannter und im Januar 2019 habe ich für mich entschieden, dieses Jahr zu meinem „Unperfekt-Jahr“ zu machen. 

 

Ob es mir bisher gelungen ist, sei dahingestellt, aber ich bin am Ball und dies führt dann wieder zum nächsten enorm wichtigen Punkt, denn:

High Performer wissen, dass Ruhe ein wichtiges Element ihrer Entwicklung ist!

„In der Ruhe, liegt die Kraft.“ 

Das hast du vermutlich schon von deiner Mutter oder einem Lehrer in deiner Kindheit gehört, wenn dir wieder einmal etwas nicht schnell genug ging und du hastig etwas erledigen wolltest.

Und hier haben wir wieder einen Kernaspekt eines erfolgreichen Lebens. 

 

High-Performer überhasten nichts, wissen dass sie mit Geduld und Beharrlichkeit schneller ans Ziel kommen, als mit Hast und haben dies in ihr Bewusstsein eingebrannt.

Also, wenn du es eilig hast, geh langsam*“, das sagte schon Lothar Seiwert und recht hat er, denn nichts bringt dich schneller vom Zielkurs ab, als Hast und Ungeduld.

Wenn du ein sehr ungeduldiger Mensch bist und deine Träume und Ziele im Leben, immer noch Träume sind, dann überdenk mal diesen Aspekt.

 

Und weil „Ruhe“ hier im Kontext auch verschiedene Bedeutungen haben kann, bedeutet sie für den High-Performer noch etwas anderes:

Es bedeutet nämlich auch, dass High-Performer Menschen sind, die arbeiten können, wie Pferde und gleichzeitig mit der Ruhe für ihren Körper und den Geist richtig haushalten.

 

Man sagt: „In der Regenerationsphase zwischen den Trainingstagen wächst dein Muskel, nicht während des Trainings.“

Und, nicht nur im Training ist dies ein Naturgesetzt, bei allem im Leben, musst du eine gesunde Relation zwischen Leistung und echter Erholung kennen.

 

Erholen heißt aber nicht, stundenlanges chatten bei Facebook und Co. sondern echte Erholung, die eine Entspannung für deinen Körper und deinen Geist vorsieht.

Ich selbst tue mich redlich schwer mit Meditation und finde daher echte Erholung tatsächlich nur im Schlaf, aber darum achte ich um so mehr auf mein Schlafverhalten und lege großen Wert darauf, dass mein Körper die Erholung erhält, die er benötigt um dann auch Top-Leistung bringen zu können.

Und wenn du Phasen hast, in denen du in Eile bist, dir keine Pausen und Erholung gönnst und irgendwann so ausgebrannt bist, dass du nicht mal Energie für die Ruhe hast, weil du so aufgewühlt bist, dann berücksichtige auch diesen Punkt.

 

Nimm dir Zeit für deine Projekte und setz einen Schritt vor den nächsten und sei außerdem NICHT zu sparsam mit den Ruhephasen, die du deinem Körper gönnst.

Echte High-Performer planen in ihrer Wochenstruktur nämlich auch ganz bewusst die Pausen mit ein.

 

 

Und, auch dies führt mich heute wiederum zum nächsten Punkt:

 

Für den High Performer besitzt die eigene Gesundheit nämlich absolute Priorität!

Und, wenn das mal nicht hier hingehört, aber viele Menschen unterschätzen diesen Aspekt. Sie unterschätzen, wie wichtig ihre Gesundheit ist, weil sie vielleicht nicht daran denken, dass wir NUR diesen einen Körper haben und ihn sprichwörtlich mit Füßen treten und mit Fast-Food füttern.

Ich kenne Menschen, die tagelang durcharbeiten, ohne Pausen zu machen, die sich die Nächte mit Arbeit um die Ohren hauen, ohne dabei überhaupt zu essen oder zu trinken. 

Die ein Projekt nach dem nächsten stemmen und bei ihrer Arbeitswut und dem Arbeitspensum nur an den Zaster denken.

Nach Außen mögen diese Menschen mega erfolgreich wirken, weil sie immer sehr beschäftigt sind und Menschen die sehr beschäftigt sind und viel Arbeit stemmen können und dies Tag ein Tag aus, verdienen eben auch oft, wenn sie auch an den wichtigen Sachen arbeiten, eine ganze Menge Geld.

 

Was sie dabei aber oft vergessen, ist der eigene Körper.

Warum? Weil ihnen der Weitblick fehlt, der Blick für das große Ganze.

 

Wenn du deiner Familie ein tolles Zuhause und ein wunderschönes Leben ermöglichen möchtest, dich dafür aber sprichwörtlich kaputt arbeitest, hat deine Familie davon leider nichts.

Vielleicht einer der Gründe, weshalb ich mich damals aus dem Leistungssport zurückgezogen habe, denn da habe ich ebenso gehandelt.

 

„Tag für Tag Spitzenleistung und ja, da kommt sie wieder „Perfektion“ bringen, ohne Rücksicht auf Verluste!“

Das mag sich in Verbindung mit Sport natürlich jetzt Klasse anhören, aber die Menge macht ja bekanntlich das Gift und meine damalige höchste Priorität war nicht meine Gesundheit, stattdessen nämlich meine Trainingsleistung und vor allem das Aussehen und die Bestform meines Körpers.

 

Ja, 10 Jahre Spitzenleistung im Leistungssport zu bringen und damit 3 Weltmeistertitel zu gewinnen ist klasse, in jedem Fall, und damals fühlte sich das nicht nur großartig an, sondern auch völlig richtig.

Und natürlich, Spitzenleistung adhoc abrufen zu können, egal in welchem Bereich des Lebens ist natürlich auch eine Fähigkeit die ein High-Performer mitbringt, aber er hat gelernt nach harten Power-Phasen auch die Regeneration und Erholung auf dem Schirm zu haben.

Denn nur mit der richtigen Mischung aus voll Power arbeiten, wenn du arbeitest und danach einfach nichts zu tun, wenn du dir die Ruhe nimmst, wirst du diese Spitzenleistungen auch langfristig abrufen können.

 

Aber, wie ich schon sagte, verwechsele Perfektion und Überabliefern nicht mit der Erfüllung deines Traums.

 

Und, jetzt wendest du vielleicht ein, dass Spitzenleistungen sich für dich immer noch toll anhören und im Leistungssport zählen ja tatsächlich auch perfekte Leistungen, denn auf internationalem Niveau entscheiden nicht selten die Details über Sieg oder Niederlage.

Und trotzdem, entscheidet deine Gesundheit über ein erfülltes und glückliches Leben.

 

Ja, und nochmal: „Mit Gesundheit gewinnst du keine Wettkämpfe“ die gewinnst du zwar auch nicht, wenn dir die Gesundheit fehlt, sicher nicht, aber auf der Wettkampf-Bühne zählt die Leistung und die beste Optik. Da hätte ich noch so großen Wert auf meine Gesundheit legen können, hätte ich parallel nicht Spitzenleistung gebracht, hätte es mir nichts genützt. Und so ging ich, den harten Weg.

 

Aber ich höre dich schon wieder sagen, Ja! „Leistungssport ist nie wirklich gesund.“

Richtig!

 

 

Es macht unglaublich stolz, Erfolg auf Erfolg einzufahren, aber oft geht man als Leistungssportler doch etwas härter mit dem eigenen Körper und den eigenen Leistungsgrenzen um.

Und auch das muss ja nicht schlecht sein, aber auf die Jahre gesehen, zehrt diese Herangehensweise doch sehr.

Heute, habe ich dazu einen anderen Fokus, ich setze die Gesundheit über alles! Denn mir ist das Wohl meiner Familie wichtig, mir ist wichtig, dass ich ein langes und gesundes Leben führen kann, mir liegt es ganz besonders am Herzen, dass ich viel Zeit mit meiner Familie und den Kids verbringen kann und dazu ist es wichtig, dass Papa auch top fit und gesund ist.

 

Richard Branson, den ich schon mehrmals hier im Podcast erwähnt habe sagte zu dem Thema einmal so etwas wie: „Meine Gesundheit steht in direkter Abhängigkeit mit dem Erfolg meines Unternehmens und darum halte ich mich täglich topfit.“

 

Ich habe das Zitat irgendwo gelesen und bringe es nicht mehr Wort für Wort zusammen, aber die Quintessenz aus seiner Herangehensweise ist absolut weitreichend.

Denn er, auch ein absoluter High-Performer und Multimilliardär hat den wahren Wert der eigenen Gesundheit auf den Punkt gebracht.

Wenn du nicht topfit und gesund bist und stattdessen vielleicht ein ungesundes, inaktives und un-vorbildliches Leben führst, wird früher oder später das Business darunter leiden, deine Familie, dein eigenes Seelenwohl und ja, dein eigener Körper.

 

Ralf Bohlmann hätte es treffender nicht bezeichnen können, wenn er sagt, „Die Gesundheit schwebt über allem, wie eine Wolke.“ Deine Prioritäten sind deine Prioritäten, aber das glückliche und erfüllte Leben steht und fällt mit deiner Gesundheit.

 

Sei dir daher ganz bewusst, dass auch langfristiger Trainingserfolg, der Erfolg im Business und ein erfülltes und glückliches Familienleben dadurch bestimmt wird, wie viel Wert DU selbst deiner eigenen Gesundheit beimisst.

Spitzenleistung im Training ist nach wie vor ja klasse, wenn du auch weißt dich zu erholen und im Training auch mit Köpfchen rangehst.

 

Und weil ich immer wieder davon spreche und auch meine Klienten so bezeichne, wird es dich nicht überraschen, denn:

High Performer sind in allen Bereichen des Lebens echte Durchstarter

„Wenn du eine Sache anfängst, dann zieh sie auch durch!“

Kein Zitat auf der Welt ist vermutlich treffender, als dieses! Denn es unterscheidet Erfolg und Gelingen vom Misserfolg.

 

Wie ich schon sagte und das bereits in der letzten Episode, ziehen High-Performer die Sache durch, die sie begonnen haben, weil sie einfach in den Flow kommen und weil es ihnen dann irgendwann ganz ganz leicht von der Hand geht. 

Hast du dich schon mal mit Menschen beschäftigt, die Herausragendes im Leben geleistet haben? Und ist dir dann aufgefallen, dass es sich bei diesen Menschen nicht unbedingt um Multitalente handelt, sondern dass sie meist in nur ganz wenigen Bereichen unterwegs sind, aber in diesen Bereichen echte Experten sind?

Sie haben einen Traum und beißen sich daran so lange fest, bis sie diesen Traum leben!

 

Einen echten Fitness-High-Performer beispielsweise erkennst du daran, dass er mit Köpfchen trainiert, seine Trainingseinheiten durchzieht, bis zum Letzten. Und, dass du die Uhr nach ihm stellen kannst, Tag ein Tag aus, Jahr ein Jahr aus.

Er setzt sich ein Ziel, kalkuliert den Preis, den er für dieses Ziel zu zahlen hat und startet durch; Komme was da wolle, er bleibt dran, bis er am Ziel ist.

 

Es wird dich sicherlich nicht überraschen, dass ich jedes Jahr meines Lebens, seit ich mich für meinen Lebensweg entschieden habe Menschen dabei zu begleiten ihre sportlichen Ziele zu erreichen, die Ehre habe, dies immer und immer wieder mitzuerleben.

Ich sagte vor vielen Jahren meinem ersten Klienten: „Dein Ziel, ist auch mein Ziel.“

Und so, durfte ich diese Erfolgserlebnisse, ein Ziel, ja einen Traum zu erreichen, immer wieder miterleben. Und dafür möchte ich hier und heute allen Menschen danken, die mit mir zusammen diesen Weg gegangen sind.

 

Und, auch dies ist tatsächlich wieder nur die Spitze des Eisbergs, denn noch ein Punkt heute, wird dich wenig überraschen, nämlich:

High Performer haben ein echtes Gewinner-Mindset und Selbstvertrauen!

„Der Glaube, versetzt Berge!“

 

Auch, wenn heute mittlerweile ein Zitat das Nächste zu jagen scheint, trifft auch dies wieder zu, denn hier haben wir es mit einem Zitat aus der Bibel zu tun.

 

In der Bibel steht übrigens genau das:

Wenn euer Glaube auch nur so groß ist wie ein Senfkorn,

dann werdet ihr zu diesem Berg sagen:

Rück von hier nach dort!,

und er wird wegrücken.

Nichts wird euch unmöglich sein.

 

Ich habe sehr oft hier im Podcast und in zahlreichen Interviews von meinen Jahren als Wettkampfsportler gesprochen und davon, dass ich mir eine wichtige Fähigkeit zu Eigen gemacht habe, nämlich das Vertrauen „in“ meine eigenen Fähigkeiten!

Ich habe jeden großen Wettkampf im Kopf schon viele Monate, vor dem Wettkampf, immer wieder durchgespielt und dies immer mit dem Ergebnis, als Sieger von der Bühne zu gehen.

 

Ja, ich habe bewusst immer und immer und immer wieder meinen Sieg vor Augen gehabt.

Das interessante daran ist, dass eine Niederlage am Wettkampftag dann für mich völlig unrealistisch schien, ehrlich!

Für mich schien es ebenso unmöglich, 6 Richtige im Lotto zu haben, als jetzt hier und heute NICHT zu gewinnen.

 

Und, wer ein echter High-Performer ist, der visualisiert Tag für Tag seine Erfolge und zieht die Erfolge dann wirklich in sein Leben.

High-Performer denken nämlich immer, und wirklich immer an ihren Erfolg. 

 

Fehler, Niederlagen und Rückschläge werden kalkuliert, ganz klar, aber sie werden einfach abgeklopft und als jetzt gerade in dieser Situation, wichtiger Lerneffekt verbucht und auf dem Weg zum Erfolg mitgenommen.

 

Bist du schon jetzt ein High-Performer? 

Wenn ja, vertraust du und dieses Urvertrauen, wird dich immer und immer wieder leiten, die richtigen Entscheidungen treffen und deine Ziele erreichen lassen, ganz sicher!!

 

Und wenn es hier und jetzt für dich eine echte Abkürzung auf dem Weg zu einem erfüllten, glücklichen und erfolgreichen Leben gibt, dann dürfte das wohl der letzte Punkt sein, über den ich heute mit dir spreche, denn:

High Performer haben IMMER einen Mentor

Ich erinnere mich noch sehr gut an meine Kindheit. 

Meiner Auffassung nach waren erfolgreiche Menschen, die Menschen, die alles aus eigener Kraft erreicht haben und sich ihre ganz besonderen Eigenschaften und ganz besonderen Fähigkeiten allesamt selbst angeeignet haben, oder bereits mit in die Wiege gelegt bekommen haben. 

Und ich glaube auch, dass wenn wir über erfolgreiche Menschen sprechen, die meisten von uns nicht auf die Idee kämen, dass diese Menschen ihren Weg gar nicht alleine gegangen sind.

Das ganz Besondere aber an erfolgreichen Menschen ist es, dass sie alle, ja wirklich ALLE einen Mentor haben. 

 

Einen Mentor der sie auf ihrem Weg geführt hat, der sie geleitet hat, der sie zum großem Erfolg geführt hat, einen Mentor zu dem sie aufgeblickt haben, ein Mentor der sie in allen Bereichen des Lebens in denen sie erfolgreich werden wollten unterstützt hat. 

Weil dieser Mentor vielleicht schon den Erfolg gelebt hat, den ein High-Performer leben wollte und sich bewusst darüber wurde, dass er das Leben seiner Träume nur dann leben kann, wenn er weiß wie sich dieses Leben anfühlt.

Ich sagte dir bereits in der letzten Episode, dass erfolgreiche Menschen noch erfolgreicher und glücklicher werden, wenn sie sich mit anderen erfolgreichen Menschen vernetzen. 

 

Und jetzt stell dir mal vor: Du kennst einen Menschen der DEINEN Traum schon lebt!

Was wäre wohl die absolut beste und sinnvollste Abkürzung deinen Traum auch leben zu können?

 

Ja genau, sein Leben in allen Bereichen zu studieren und ihm nachzueifern. Es ihm gleichzutun! Wenn du seinen Tagesablauf kennst, diesen auch auf dein Leben anzuwenden. 

Wenn du seine Lebensphilosophie kennst und sie wertschätzt, auch diese vielleicht in Zügen auch in deinem Leben zu integrieren, natürlich ohne dabei, eine Kopie dieses Menschen zu werden, das steht ausser Frage.

Aber wie wichtig kann es für dich sein, echte Vorbilder zu haben, die deinen Traum vom Wunschkörper leben, oder in deinem Business erfolgreich sind, die ihren Traum verfolgt und erreicht haben und nun das Leben ihrer Träume leben.

 

Bei meinen Kids sage ich immer, „sie lernen durch Imitation.“ und so wie ich als Papa ein großartiges Vorbild für meine wundervollen Kinder sein möchte, so will ich seit jeher ein Mentor und Vorbild für meine Klienten sein.

Und natürlich, ja, meine Klienten haben einen Mentor, was ihren Traum vom Wunschkörper betrifft, aber das ist gar nicht der Grund dafür gewesen, dass mir diese Eigenschaft der High-Performer bewusst geworden wäre. Auch nicht, weil ich selbst viele Coaches und Mentoren in meinem Leben kennenlernen durfte, die mich unterstützt und weitergebracht haben.

 

Nein, in der Tat liegt es daran, dass alle High-Performer in vielen Lebensbereichen ein Vorbild haben, dem sie nacheifern, einen Mentor dessen Wissen und Know How sie sich zu Eigen machen und High-Performer beschäftigen sich immer auch mit herausragenden Persönlichkeiten unserer Zeit.

Und ich glaube spätestens jetzt, kann ich dich wieder davon überzeugen, dass Lesen dich weiter nach vorne bringt. Denn den wenigsten von uns ist es wohl vergönnt, Elon Musk persönlich zu kennen, oder Steve Jobs erlebt zu haben, oder auch wie in meinem Fall, Arnold Schwarzenegger.

Ich habe in meinem Leben viele Biographien gelesen, die mich verblüfften, weil viele erfolgreiche Menschen überhaupt nicht, mit herausragenden Fähigkeiten geboren wurden, oder viele Menschen NICHT in einem Umfeld leben durften, die ihren späteren Weltruhm ausgelöst hätten.

Viele der erfolgreichsten Menschen unserer Zeit stammen aus einfachen Verhältnissen, brachten oftmals nicht einmal herausragende Fähigkeiten mit, oder waren in ihren Fähigkeiten sogar eingeschränkt, aber haben hart dafür gearbeitet, den Erfolg zu leben und das Leben ihrer Träume zu erreichen.

 

Wusstest du zum Beispiel dass der Sohn eines Pfarrers, Albert Schweitzer auch einen wirklich wichtigen Mentor hatte, der sein Genie schon sehr früh erkannte und ihn förderte?

Und heute steht sein Name eindeutig für Genialität!

 

Jeder, ja, wirklich jeder High Performer hat einen Mentor, der ihn auf dem Weg zum Erfolg begleitet hat. 

 

Und hier an dieser Stelle möchte ich jetzt all meinen Klienten danken, die mich in den letzten Jahrzehnten inspiriert haben. Jeder für sich genommen hat herausragende Eigenschaften mitgebracht und ohne viele dieser Menschen, wäre ich heute nicht der, der ich tatsächlich bin, denn so, wie jeder von ihnen lebe auch ich meinen Traum!

Also, das geht direkt auch an dich da draußen! Danke!

 

Was wirklich zählt, um das Leben deiner Träume zu führen – Werde ein High-Performer!

Ja, und nun hast du einen groben Überblick über die Eigenschaften, die einen echten High-Performer ausmachen und weißt auch, mit welchen Fähigkeiten die Menschen zum Fitness-High-Performer werden.

Ich habe ja bewusst keine Wertung der einzelnen Eigenschaften herausgearbeitet, weil jede für sich, wie gesagt dem Einzelnen die vielleicht wichtigste Eigenschaft wäre, um seine Ziele zu erreichen.

 

Und natürlich hast du recht, wenn du sagst, dass nicht jeder Mensch all das mitbringt, von dem ich die letzten 4 Episoden gesprochen habe. Keinesfalls.

Und auch hast du recht, wenn du sagst, dass High-Performer dennoch viele gemeinsame Eigenschaften haben – auch dies ist nämlich völlig richtig!

 

Denn, ein Gespür für Zielstrebigkeit entwickelt zu haben, oder immer die allerwichtigste Sache zu kennen, fest eingespielte Routinen, ein gutes Zeitmanagement, aber auch die nötige Geduld und den Willen dranzubleiben, auch wenn es schwer wird und sich ständig weiterentwickeln zu wollen, oder sich unbequemen Herausforderungen zu stellen sind alles Eigenschaften, die JEDER High-Performer unweigerlich mitbringt.

 

Und dennoch musst du dich jetzt auf die Reise begeben und herausfinden, welche Eigenschaften dir fehlen und welche für dich die Allesentscheidenden sind um deine Träume zu leben.

 

Und eine Sache möchte ich dir noch verraten, bevor diese Episode zu Ende geht.

Denn, kennst du auch den Schwachpunkt eines echten High-Performers? Wenn ich diesen Aspekt als Schwachpunkt bezeichnen darf.

Sein Schwachpunkt ist nämlich, dass er sich nicht verstecken kann, denn der High-Performer ist der Mensch, der aus der Masse sticht. 

 

Er ist die Persönlichkeit die dir direkt als erstes auffällt, ja die Persönlichkeit die, wenn sie einen Raum betritt beeindrucken und begeistern kann. Ein Mensch, den du vermutlich auf Anhieb sympathisch findest, weil er dir zuhört und sich für dich interessiert, egal wie erfolgreich er selbst ist. Er ist der Mensch, der ein fairer Verlierer, ebenso wie ein großartiger Gewinner ist und den NICHTS auf der Welt von seinen Zielen abhalten kann.

 

 

Du hast jetzt einen Eindruck davon, mit was für wundervollen Menschen ich Tag für Tag arbeiten darf und nun ist es an dir.

Ich weiß, dass du ein echter High-Performer werden willst, solltest du hier und jetzt noch keiner sein. Wenn du noch nicht deine Träume lebst, dann beginne HEUTE den ersten Schritt auf deinen Traum hin zuzugehen. Denn ich bin stolz auf dich, weil du handelst, egal wie lange du brauchst!

Und verzage nicht, denn ich werde dir in einer der kommenden Episoden verraten, wie mein High-Performance-Day aussiehst und wie ich es geschafft habe, Eigenschaften in mein Leben zu integrieren, die mir damals noch fehlten.

 

Und lebst du deinen Traum schon? Dann bin ich stolz, dass du mir zuhörst und dass wir gemeinsam noch mehr Erfolg in unser Leben ziehen.

Ja und mit diesen abschließenden Worten danke ich dir heute wie immer fürs Zuhören und wünsche dir einen großartigen Start in den Tag. Nimm dir so viel wie möglich mit und setz es einfach um!!

Zum nachlesen findest du diesen Artikel übrigens auch natürlich ab sofort im Blog auf PoliOnStage.de/Blog. 

Also, bleib auf Kurs und lass uns auch in der nächsten Episode gemeinsam durchstarten, denn mit meiner Hilfe bekommst du auf dem Weg zum Wunschkörper die Komplettlösung für deine Fitness. 

Bis zum nächsten mal, dein Figurexperte und Fitnesscoach, Poli Moutevelidis.

Was Frauen wollen – Gehört das Sixpack für Frauen auf die Wunschliste?

Was wollen Frauen wirklich? Mit Gianna Bacio habe ich im Sommerspecial diese Frage beantwortet und vielleicht gehört ein Sixpack in jedem Fall dazu

 

 

Gehen wir der Sixpack-Frage auf den Grund

Heute kommen wir hier im Podcast erstmals auf ein Thema zu sprechen, über was ich mit dir bislang nicht gesprochen habe. Denn heute geht es nicht darum, welche Wirkung Fitness und Krafttraining auf deine Gesundheit haben kann, sondern darum welche

Was Frauen wollen kannst du dir in iTunes wöchentlich anhören

Gianna Bacio geht in ihrer Show auf iTunes der Frage nach, was Frauen wollen

Wirkung ein sportlicher, fitter Körper auf das andere Geschlecht hat. Und dazu habe ich mit Gianna Bacio darüber gesprochen was Frauen wollen. Wenn auch du das jetzt wissen möchtest, erfährst du gleich direkt mehr, hier im Podcast

 

Hallo und Herzlich Willkommen zur aktuellsten Sommer-Special Episode deines Fitness Podcast. Ich freu mich, dass du wieder mit dabei bist und mit mir zusammen der Frage nachgehst, wieso wir tun, was wir tun und welche Wirkung dies alles nach außen hat. Denn ich war bei der Sexualpädagogin, Youtuberin und Podcasterin Gianna Bacio eingeladen und sie stellt in ihrem Podcast, was Frauen wollen, die Fragen, die sich nicht nur um die schönste Nebensache der Welt drehen, sondern bringt bei unserem Interview sprichwörtlich nackte Tatsachen zur Sprache.

 

Und wenn ich auch natürlich weiß, dass jetzt etwas über 50 Prozent der Hörer da draußen, also die Hörerinnen, lediglich zuhören um festzustellen, ob die Antworten die ich Gianna gebe wirklich zutreffen und ich schon das zustimmende Kopfnicken sehe wünsche ich doch meinen männlichen Hörern da draußen, die Bestätigung dass wir das Richtige tun, wenn wir uns mit Kraftsport und einer ganzen Menge Fitness topfit halten.

 

Denn heute erfährst du:

  • wie sehr ein sportlicher Körper die Partnerwahl maßgeblich beeinflussen kann und was das alles mit deinem denken zu tun hat
  • wieso du in jedem Fall an deinem Sixpack arbeiten sollen, wenn du weißt was Frauen wollen
  • und warum für Frauen ein muskulöser Männerkörper unbewusst immer der Held jeder Geschichte ist

 

 

Also, lass uns auch heute nicht lange warten, sondern schnurstracks in ein ganz schön knisterndes Interview einsteigen.

Ich wünsche dir viel Spaß

 

Sport und Fitness bestimmt dein Leben

Ja, ich habe die Luft knistern hören und sehe noch immer die Damen zustimmen und die Herren mit Zettel und Papier bewaffnet Notizen machen.

In jedem Fall hoffe ich, dass du viel Spaß hattest, denn ich persönlich habe dieses Interview bei Gianna wirklich sehr genossen, gerade weil das Thema schon ganz schön schlüpfrig war und ich mir daran erinnere, dass ich fast gekniffen hätte. Wenn du jetzt noch mehr dazu hören möchtest, was Frauen wollen, kann ich dir den Podcast von Gianna definitiv empfehlen, denn sie bringt dieses Thema in jeder Episode zur Sprache und wirklich auf den Punkt!

Also, lass auch du da draußen Gefühle zu, spring über deinen Schatten und hör in dich hinein. Sport und Fitness ist nicht nur schwarz oder weiß, sondern bringt überall im Leben und in allen Lebensbereichen positive Energien hervor.

In diesem Sinne, wünsche ich dir nun eine tolle Restwoche, erfolgreiche Trainingseinheiten und sei stolz und glücklich auf das, was du bisher schon alles geschafft hast und was noch auf dich wartet.

Denn, die Veränderung beginnt jetzt, geh mit mir den ersten Schritt in ein sportliches und gesundes Leben in deinem Traumkorper, dein figurexperte und fitnesscoach Poli Moutevelidis

Dies haben alle erfolgreichen Menschen gemeinsam – Das Siegerdenken und das perfekte Mindset dazu

Wieso dein Mindset dein Leben lenken kann, oder von Grund auf verändern kann – in allen Bereichen

 

Was denkst du, könntest du von erfolgreichen Sportlern oder grundsätzlich erfolgreichen Menschen lernen? Ich sag’s dir, denn es ist das aus meiner Sicht wichtigste Element aller erfolgreicher Menschen und hier im Podcast, spreche ich es auch immer wieder an.

Siegerdenken mit Thomas Mangold im Sommerspecial

Als Fußballprofi wusste Thomas, worauf es beim Denken ankommt, wenn man erfolgreich sein möchte.

Die Rede ist von deiner Einstellung, deinem Mindset, oder um es auf den Punkt zu bringen, dem Mentaltraining. Mit Thomas Mangold habe ich über das Sport-Mentaltraining gesprochen und du bekommst heute die Lösungen erfolgreicher Menschen an die Hand. Das ganze Paket, jetzt hier im Podcast.

 

Siegerdenken für deine Top-Leistung

Hallo und Herzlich Wilkommen zur aktuellsten Sommer-Special-Episode deines Fitness-Podcast. Ich freue mich, dass du eingeschaltet hast, denn es geht hier und heute um mein ganz besonderes Lieblingsthema. Die eine Sache, die mein Leben völlig auf den Kopf gestellt hat, nämlich das Bewusstsein darüber, dass die eigene Einstellung alles zu verändern vermag. Und weil ich möchte, dass auch du alles im Leben und alle Ziele, die du dir gesteckt hast, erreichen kannst, gibt es in der heutigen Special Episode das Interview bei Thomas Mangold und seinem „Sportmentaltraining Podcast“ zu hören.
Thomas ist nämlich nicht nur ein absoluter Experte, wenn es darum geht maximal produktiv und zielgerichtet zu arbeiten und das Ganze zeitsparender zu gestalten, sondern ist auch als ehemaliger Profifußballer und diplomierter Sportmentaltrainer natürlich ein herausragender Experte im Sport und in Sachen Mindset und Mentaltraining.

Du nimmst also heute eine ganze Menge zum Mindset mit und erfährst darüber hinaus:

  • Was ein Dankbarkeitstagebuch und ein Visionboard gemeinsam haben und wieso diese Werkzeuge mit deiner sportlichen Leistung in Verbindung stehen
  • Wieso du genau wissen solltest, wo du hin möchtest und warum dies unabdingbar mit der detaillierten Planung zusammenhängt
  • Und du wirst erfahren, wieso Grenzen nur da sind um sie zu überwinden und wieso du immer, aber auch immer, nach den Sternen greifen solltest, wenn du wirklich herausragendes erreichen möchtest.

 

Schnall dich also mal wieder an, denn es wird auch heute nicht nur lehrreich, sondern auch mega spannend und ich wünsche dir natürlich auch heute wieder viel Spaß.

 

Ja, Inspirierend und spannend war es nicht nur für Thomas, sondern auch ich habe mich nicht nur sehr über die Einladung gefreut, sondern konnte mich auch nicht bremsen vieles zu meinem ganz persönlichen Herzensthema zu sagen, wie du heute unschwer hören konntest. Und das Thema Dankbarkeit, Visionboard, oder auch Timeline sind so mächtige Werkzeuge für deinen persönlichen Erfolg, dass du dir das mal genauer anschauen darfst. Geplant ist auch zu dem Thema in diesem Jahr noch eine ausführliche Podcast-Episode, sei also auch bei dem Thema gespannt.

Ja und nun wünsche ich dir einen tollen und mega inspirierenden Start in den Tag und freue mich auch, wenn du das nächste mal wieder dabei bist.

Denn die Veränderung beginnt jetzt, geh mit mir den ersten Schritt in ein sportliches und gesundes Leben in deinem Traumörper, dein Figurexperte und Fitnesscoach, Poli Moutevelidis

Wieso Stress nicht gleich Stress ist und wie du Stressanzeichen richtig deuten und lösen kannst

In unserer heutigen Leistungsgesellschaft müssen wir alle mit Stress umgehen lernen, sollten aber für uns erkennen, was Stress gerade bewirkt und wie wir Stress auch nutzen können, um vielleicht einen echten Motivation- und Produktivitätspush maximal zu nutzen.

Erlebst auch du manchmal Momente im Leben, bei denen du einfach nicht gelassen bleiben kannst und du merkst, wie dein Stresspegel langsam aber sicher ansteigt? Im zweiten Teil meines Interviews

Pilates hat ihr echte Top-Fitness verliehen.

Jennifer hat vor 18 Jahren nicht nur ihre Liebe, sondern auch ihre heutige Expertise für sich entdeckt.

mit Jennifer Schwinkowski, geht es nämlich genau um dieses Thema. Und, was du nun über Stress, die Anzeichen und seine Auswirkungen wissen solltest, das erfährst du heute, hier im Podcast.

 

Wieso du Stress auch zu deinen Gunsten nutzen kannst

Hallo und Herzlich willkommen zu einer brandaktuellen Episode deines Fitness-Podcast. Ich freue mich, dass du dir auch den zweiten Teil meines Interviews mit Jennifer Schwinkowski nicht entgehen lässt, denn heute geht es um unsere Zeit und wie sich der Stress in alle unsere Leben drängt. Denn wir leben heute in einer wahren Leistungsgesellschaft, alle sind unter Zeitdruck und Dauerstress unterwegs, doch damit du dich heute für die Zeit dieser vermutlich recht knackig kurzen Episode doch ein wenig entschleunigst, wartet nun ein spannendes Interview auf dich.

 

Du wirst nämlich heute erfahren:

 

  • Wie du Stress erkennst und seine Auswirkung vorhersehen kannst, denn du wirst außerdem erfahren, dass Stress nicht immer negativ sein muss.

  • Außerdem wirst du dich in der ein oder anderen Situation sicherlich wiederfinden und beim nächsten mal, vielleicht ganz anders reagieren und handeln.

  • Und du wirst erfahren, warum du künftig bei ansteigendem Stress dein ganz persönliches Stressmanagement aktivieren lernst.

 

 

Lass uns also direkt mit dem zweiten Teil starten

 

Wenn du jetzt noch mehr von Jennifer erfahren möchtest, kannst du dich auf ihrem Blog Pilatesliebe umsehen, denn auf Ihrer Homepage findest du alles zu Pilates und vielen hilfreichen Tipps, um dein Leben, deinen Alltag und deinen Körper zu optimieren.

Außerdem findest du einen Pilates Einsteiger-Onlinekurs bei ihr

 

Auch in Teil 2 gehen wir der Frage nach, ob der Personal Trainer Beruf auch dein Traumberuf sein könnte

Oder wieso der Personal Trainer genau DEIN Traumberuf ist!

Weiteres zum Traumberuf Personal Trainer

In der letzten Episode ging es um meinen Beruf, denn ich habe zahlreiche wirklich spannende Hörerfragen zum Thema Personal Trainer beantwortet. Weil es sich nicht nur um mein Herzensthema handelt, sondern ich auch natürlich so viel darüber zu erzählen habe, gibt es nun sogar noch einen Teil 2 zum Thema. Ich hoffe auch du findest dieses Thema so spannend, dass du dir auch diese Episode zum Thema Personal Trainer, bis ganz zum Schluss anhörst.

Hallo und Herzlich willkommen zu einer neuen Episode deines Fitness Podcast. Also nun ganz offiziell nicht nur zur zweiten Episode zum Thema Personal Trainer, sondern auch wieder natürlich zu deinem Fitness-Podcast. Ich freue mich, dass du wieder dabei bist und wünsche dir nun viel Spaß bei dieser Episode: Denn dich erwartet nicht nur hier und heute wohl die am meist wieder neu aufgenommene Episode deines Fitness-Podcast, weil ich diese Episode ganz besonders gut für dich produzieren wollte. Du bekommst auch heute einen noch tieferen Einblick in mein Berufsleben und meine Berufung als Personal Trainer. Erfährst, wieso mir die Entwicklung meiner Klienten ganz besonders wichtig ist, weshalb ich mir meinen Stundensatz wert bin und wie sich die Fitnessbranche in den nächsten Jahren auch für den Berufsalltag Personal Training weiterentwickeln wird.
Also, lass uns direkt wieder einsteigen und hab auch mit dieser Episode viel Spaß.

Heute geht es um den Personal Trainer Beruf und ob dies auch für dich ein Traumberuf sein könnte

Wie sieht der Alltag und das Berufsleben als Personal Trainer genau aus?

Du denkst, als Personal Trainer hat man einen echten Traumjob? Mich erreichte zu diesem Thema die E-Mail eines Hörers, der einige sehr spannende Fragen zu meinem Beruf gestellt hat. Ob ich meinen Traum wirklich lebe und wie das Leben eines Personal Trainers im Detail aussieht, erfährst du heute.

Hallo und herzlich Willkommen zu einer brandneuen Folge deines Fitness Podcast. Ich freue mich, dass du wieder dabei bist und dich zusammen mit mir meinem Lieblings und Herzensthema widmest und das ganze bei strahlendem Sonnenschein und Vogelgezwitscher. Heute mache ich den Fitness Podcast übrigens endlich zu DEINEM Fitness Podcast, denn mir ist aufgefallen, dass ich immer wieder von meinem Fitness Podcast spreche, ich ihn aber doch in wirklich nur für dich produziere und das wird mir dann wieder klar bewusst, wenn ich höre, wie sehr sich meine Hörer also auch du mit diesem podcast beschäftigen. Ganz deutlich wird mir das immer, wenn ich E-Mails erhalte und ich dann mit dir zusammen sogar die Themen des Podcast gestalte, oh, das reimt sich sogar, war aber nicht bewusst.

 

Traumberuf Personal Trainer

Gut, zum Thema zurück. Und zwar zu dieser Folge, die sich nun nicht unbedingt mit Ernährung oder Training befasst, aber auch dir vielleicht ein wenig Einblick in meinen Berufsalltag vermittelt und das dürfte doch auch für dich spannend sein und vielleicht genau so spannend wie für Dominik, von dem ich nämlich diese E-Mail erhalten, die ich unbedingt mit dir im podcast besprechen möchte. Das bedeutet daher, dass du heute erfahren wirst, wieso der Personal Trainer Beruf ein Traumjob sein kann, wie der Einstieg in die Branche aussehen könnte und wieso du dir die Preisfrage stellen musst, um langfristig erfolgreich am Markt zu sein und somit auch unmittelbar die Erfolge für deine Klienten zu sichern.

Wenn du dir jetzt denkst, Poli ist auch mir noch eine Antwort per E-Mail schuldig, sei dir gewiss, dass ich auch deine Mail definitiv beantworten werden.
Dominik schrieb mir die E-Mail zum heutigen Thema nämlich auch schon vor einigen Monaten, leider bin ich per Mail nicht immer so flott, wie ich wollen würde, versuche aber dennoch jede Mail zu beantworten. Heute gibt es ja wieder eine ganze Podcastfolge zur E-Mail was zum einen daran lag, dass ich die Fragen wirklich sehr gut fand und weil es sich jetzt bis zur Beantwortung extrem gezogen hat. Daher nun also nun eine komplette Podcast-Episode.
Also, Dominik, hier ist meine durchaus verspätete Antwort auf deine Fragen zum Personal Trainer Beruf.

Dominik schrieb:

Hallo Poli,
Ich höre nun schon seid einiger Zeit deinen Podcast und konnte schon einige deiner Tipps in meinen Alltag einbauen. Besonders bei den Ernährungssachen und bei den Folgen über Kettlebells, konnte ich viel für mich rausziehen. Ich hätte aber noch ein paar bisher unbeantwortete Fragen, eigentlich sogar ein ganzes Themenfeld. Du sagst im Podcast ja immer, dass man sich mit Fragen an dich wenden darf, was ich hiermit tue 🙂
Ich habe dir mal alle Fragen rund um den Beruf als Personal Trainer zusammengestellt, die ich für mich selbst nicht beantworten konnte. Wie man dort hin kommt und wie genau es ist ein Personal Trainer zu sein. Ich studiere Lehramt mit dem Fachrichtung Sport und bin allgemein Gesundheits- und Fitnessfreak. Gerne würde ich neben dem Studium dieses Hobby zu einem Teil meines späteren Berufslebens machen. Vllt ja sogar nur dadurch mein Geld verdienen.
Klar hört man schon mal von Trainer Lizenzen die man erwerben kann. Aber mich interessiert der Beruf im Detail mit allem was dazu gehört. Wenn du meine Fragen im Podcast beantworten könntest wäre das richtig toll, ansonsten finde ich eine E-Mail natürlich auch super, wenn die Fragen nicht zu deinem podcast passen. Liebe Grüße Dominik

 

Also lieber Dominik, deine Fragen passen hervorragend in meine Show und dem Umstand geschuldet, dass ich dich lange habe warten lassen, beantworte ich in dieser Episode alle deine Fragen!!

 

 

Yoga kann deine Lebenseinstellungen grundlegend verändern

Erfahre heute wieso Yoga so einen enormen Einfluss auf dein Leben haben kann

 

Hallo und Herzlich Willkommen zu Teil 2 meines Interviews mit Yoga-Expertin und Fitness-Yogi, Andrea Szodruch.

In der heutigen Podcast-Episode und dem zweiten Teil meines Interviews, erzählt Andrea uns echtes Insiderwissen zum Thema Yoga, löst alle Bilder 🙂 und gibt uns einen echten Einblick in ihr herrlich-buntes Leben. Als Personal Trainerin in München hat sie mit Yoga den Ausgleich gefunden, den sie benötigt um maximal in ihrer Mitte, und ein herrlich ausgeglichener Mensch zu sein.

Du erfährst, wie sie mit Medien umgeht, was sie als Yoga-Expertin ernährungstechnisch beachtet, um in der Yoga-Stunde keine böse Überraschung zu erleben und du erfährst, wie sie Yoga in ihrem Leben so integriert, dass es sich nahtlos mit Sport, Leben und glücklich sein verbindet.

 

Auch Teil 2 wird es Transkript geben und dies werde ich dann hier entsprechend ergänzen 🙂

 

Vorher aber bekommst du noch alle wichtigen Links zu den beiden Podcast-Episoden mit auf den Weg.

Hier gehts zum kostenlosen, 3-teiligen Yoga-Videokurs

Ihr Buch – Functional Yoga bei Amazon*

Weitere interessante Links zu Andrea im Netz und auf iTunes

Web: www.andrea-szodruch.de
Insta: https://www.instagram.com/fitnessyogi_andrea/
Facebook: https://www.facebook.com/andrea.szodruch

Andrea´s Podcast bei Itunes:
https://apple.co/2GovD13

Bei Spotify:
https://spoti.fi/2EakU7u

 

Ich wünsche dir nun viel Spaß mit der Episode und wünsche dir noch eine tolle und erfolgreiche Restwoche.

Felix Klemme über das Business – die Zweite

Auch im zweiten Teil des Business-Interviews mit dem Personal Trainer und TV-Coach, Felix Klemme geht es um den beruflichen Erfolg

 

Teil 2 wird mindestens genau so spannend für dich sein, wie der erste Teil des Interviews mit Felix Klemme, der aus meiner ganz persönlichen Sicht nicht nur enorm bodenständig und mega sympathisch ist, sondern auch ein Händchen für den Erfolg im Business hat. Der Zweck seiner Existenz ist die Arbeit mit Menschen und Menschen dabei zu helfen sie als Personal Trainer zu unterstützen und dabei wahrhaft großes zu leisten. Nimm dir die Zeit für dieses Interview, wenn dir daran gelegen ist mit den Inspirationen und Ideen in deinem eigenen Business für Aufwind und den Raketenturbo zu sorgen.

Felix Klemme ist nicht nur Unternehmer und Sportler mit Leib und Seele, sondern auch Familienvater und bringt seinen Alltag perfekt in Einklang.
Foto Lara Burr-Evans

 

Was dich in Teil 2 erwartet

Du wirst die Kernpunkte aufgezeigt bekommen, die für Felix unumstößlich am dauerhaften Erfolg des Business verantwortlich sind und wirst erfahren, wieso du dich dauerhaft fortbilden solltest, um neue Möglichkeiten deiner eigenen Persönlichkeit und des eigenen Business zu entwickeln.

 

Denkst du dass Online Coaching nicht persönlich genug wäre für deine Zielgruppe?
Hör dir mal an, welche Aha-Momente Felix mit seinem ersten am Markt erhältlichen Online-Produkt hatte und welche Offenbarung es für ihn war als er bemerkte, wie großartig die Erfolge für seine Teilnehmer gewesen ist und dass er mit diesem Produkt einen größeren Nutzen für jeden einzelnen Teilnehmer schaffen konnte, als mit klassischem 1:1 Personal Training.

 

Bist du für deine Leistungen eigentlich schon einmal ausgezeichnet worden? Weißt du noch, wie es sich angefühlt hat? Felix gewann 2015 den NEOS Award als bester Personal Trainer Deutschlands und lässt dieses Event für dich noch einmal Revue passieren.

Wo liegen deine absoluten Stärken und in welchem Bereich bist du ein echter Experte? Felix spricht über seine Stärken und wie auch du deine Stärken nutzen solltest.

Gibt es für dich eigentlich den Königsweg, um als Personal Trainer zu starten und dich am Markt zu behaupten?
Du bekommst Antworten auf diese Frage und weißt danach, wieso du begeistert von dem sein solltest, was du tust, wieso das Thema Gesundheit für dich im Mittelpunkt stehen sollte und was deine Empathie mit Erfolg zu tun hat.

Lass uns über Geld sprechen, denn Geld ist wichtig und du brauchst es auch, aber es sollte nicht dein Motivator gewesen sein, was dich dazu entscheiden hat lassen, die Gesundheitsbranche zu wählen.

Felix durchbricht mit seiner Philosophie die Grenzen, die eigenen Potenziale nicht nur zu erkennen, wertzuschätzen und zu lieben, sondern seine Philosophie besticht mit Leidenschaft und Hingabe. Hör genau hin, denn ich hatte Gänsehaut!!

Ist eine ausgewogene Work-Life-Balance für dich nur ein utopisches Schaubild eines perfekten Lebens, oder tatsächlich Teil deines Lebensplans?

 

Du wirst erkennen, wieso du ein Frühaufsteher werden solltest und wieso es keine perfekte Work-Life-Balance gibt.

 

Und wenn du noch viel mehr von Felix wissen möchtest, folge einfach den Links

Das erfolgreiche Online Coaching „Offenbarung“ ist derzeit ausgebucht, aber bald wieder verfügbar.

zusätzlich hat Felix auch eine geschlossene Facebook Gruppe mit dem Namen MEdizin, weil er der Überzeugung ist, dass jeder Mensch IN SICH SELBST Medizin produzieren kann, zur Facebook Gruppe

Mehr zu Felix Klemme auf seiner Homepage

Felix ist auch auf Facebook zu finden

Bilder magst du noch lieber? Felix Klemme auf Instagram

Abschließende Worte von Felix, die wirklich berühren

Hör auf dein Herz und hör nicht nur darauf, was dein Kopf dir sagt, weil dein Kopf ist nicht so klar, wie das was dein Körper wirklich von dir will und das was du wirklich leisten kannst. Die wirklichen Antworten findest du in deinem Herzen

 

Hab viel Spaß mit dieser Podcast-Episode und nimm so viel für dich mit, wie möglich!!

Diese Podcast-Episode ist powered by sportaholix.club – deinem sportial network

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Felix Klemme, Personal Trainer und TV-Coach ist zu Gast im Business-Podcast

Felix Klemme spricht mit mir über sein Business

 

In der heutigen Podcast-Episode für meinen Poli On Air Business-Podcast, spricht Felix Klemme mit mir über sein Business, seine Strategien und innovativsten Produkte, um dauerhaft am Markt zu bestehen.

 

Wenn es da draußen einen Menschen gibt, der für Millionen anderer Menschen eine Veränderung des Lebens herbeiführen kann, dann ist Felix Klemme genau dieser Mensch. Denn Felix Klemme ist nicht nur seit 2007 mit Herz und Seele Personal Trainer, sondern auch TV Coach und hat mit seiner eigenen Show auf RTL 2 Millionen von Menschen erreicht, um deren Leben in gesunde und fitte Bahnen zu lenken.

Felix Klemme Personal Trainer

Felix Klemme – der sympathische Personal Trainer aus Bonn, der auch als TV-Coach auf ganzer Linie überzeugen konnte.
Foto Lara Burr-Evans

Schnall dich an und begib dich zusammen mit mir auf die Reise deines Lebens, die Felix heute zu erzählen hat, denn nicht nur ich habe eine Menge aus diesem wunderbaren Interview mitgenommen, auch du solltest dir so viele Inspirationen, Ideen und Innovationen mitnehmen wie du kannst, um das eigene Business skalieren zu können und dich dauerhaft am Markt zu behaupten und dein Business aufzubauen.

 

Du erfährst heute vom dreifachen Familienvater und Personal Trainer, Felix Klemme, welche Visionen er während eines 5-monatigen Aufenthalts in Australien und Neuseeland entwickelt hat und wieso er nach seiner Rückkehr nach Deutschland dann Menschen aktiv dabei helfen wollte ihr Leben in gesunde Bahnen zu lenken. Seit 2007 erfüllt er daher den Zweck seiner Existenz und arbeitet als großes Vorbild für unsere Branche nicht nur in insgesamt 3 verschiedenen Fernsehproduktionen als Personal Trainer, sondern beweist auch als Geschäftsführer seines Outdoor-Gym, was alles zu einem erfolgreichen Business gehört.

Im Interview sprachen wir daher natürlich über seine erste Show und darüber, dass im Fernsehen deutlich werden sollte, dass hinter jedem Abnehmprozess ein Weg steht, der zum Ziel führt. Dabei erreichte Felix damals nicht nur pro Sendung mindestens eine Million Menschen und bereichert auch heute noch nachhaltig das Leben vieler Menschen da draußen, sondern bewies auch, was dahinter steckt, wenn man 140 Drehtage pro Jahr absolviert und zeitgleich ein anderes Business wachsen lässt.

Du erfährst, wieso ein roter Faden im Fernsehen so wichtig ist, aber dennoch eine 95-prozentige Authentizität geschaffen werden kann.

 

Weiterhin wirst du hören, wieso sein bestehendes Business, also das Outdoor Gym aus allen Nähten platzte, nachdem er die ersten Auftritte im Fernsehen hatte und warum es dennoch zwei Seiten der Medaille für ihn gibt.

Wieso Fernsehen ihn seit den ersten Auftritten positiv verändert hat und wieso sich Felix bewusst darüber wurde, wer wer ist, was er möchte und was seine Basis ist, darüber spricht er ebenfalls in diesem Interview.

 

Außerdem wirst du hören, wieso digitale Produkte dein eigenes Business maximal skalieren können und wie dies in seinem Business aussieht, um mehr Freiräume für Familie und sich selbst zu schaffen.

Vielleicht erkennst auch du nach diesem Interview den Wert eines kostenfreien Produktes für dich und deine Klienten und wieso digitale Produkte so viel Mehrwert für Klienten da draußen bieten und wieso diese Produkte genau das liefern, was der Klient möchte – genau den Personal Trainer, der zu ihm passt und dessen Leistungen ihn maximal weiterbringen.

 

Mit digitalen Medien hat jeder Klient da draußen die Möglichkeiten sich seine eigenen Lieblingsprodukte auszusuchen, egal ob es sich um free Content via Facebook, Instagram oder die Homepage seines Personal Trainers dreht, oder ob er sein Wissen lieber mit Büchern, Hörbüchern, Online Coaching oder Online Kursen entwickeln will; er bekommt das, was er sich von seinem Personal Trainer wünscht und was auf ihn zugeschnitten ist.

Noch vor Ende dieser Sendung bekommst du einen Einblick, wie ein jeder Klient da draußen den Personal Trainer wahrnehmen kann, der mit digitalen Produkten am Markt ist, denn der Klient bekommt einen direkten Einblick in die Expertise des Personal Trainers, wird seine Vor- und Nachteile erkennen können und weiß am Ende auch, ob er dich oder auch natürlich mich bucht, nachdem er meine digitalen Produkte konsumiert hat.

 

Wenn du dann am Ende dieser Sendung den Redeschwall deines Podcasters überstanden hast, gehst du mit neuem Wissen auch in deinem eigenen Business wieder zu Werke, garantiert. Denn auch meine Philosophie und meine Weltsicht nimmst du wieder unverblümt mit 🙂

 

 

Also, viel Spaß mit diesem Interview.

Diese Podcast-Episode ist powered by sportaholix.club – deinem sportial network

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Dein Verstand ist nicht nur dein Karrierebooster, sondern deine persönliche Diamantenmine

Trainiere deinen Verstand ebenso intensiv wie deinen Körper

Du weißt es selbst sehr gut; wenn du deinen Körper regelmäßig trainierst und entsprechende Trainingsreize setzt, reagiert dein Körper mit der entsprechenden und entgegenwirkenden Anpassung. Förderst du deinen Geist ebenso? Wieso nämlich auch dies so wichtig ist, erfährst du heute.

 

Hallo und Herzlich Willkommen zu einer neuen Episode meines Poli On Air Businesspodcast, mein Name ist Poli Moutevelidis und ich freue mich, dass du wieder dabei bist, denn heute bin ich wieder mit einem enorm spannenden Thema on Air.
Inspiriert wurde ich übrigens bei der heutigen Podcast Episode durch eines aus meiner Sicht besten Audioprogramme für Menschen die mehr aus ihrem eigenen Leben und mehr aus ihrer beruflichen und privaten Existenz herausholen möchten, nämlich aus Lead the Field von Earl Nightingale.

Entwickle täglich Ideen

Eine Idee kann ein gesamtes Leben verändern.

Und eines der wichtigsten Kapitel des Programm trägt den Namen „das Wunder Verstand“ und bringt eine Idee ins Spiel, ja eine ganz besondere Methode, die ich seit Jahren anwende und von der ich dir in der heutigen Episode erzählen möchte. Es soll also heute ganz grundlegend um deinen eigenen Verstand gehen, deinen Geist, dein Potenzial deine Verstandeskraft Maximal zu nutzen.

Ich werde in diesem Podcast auch sicherlich einmal das Audioprogramm insgesamt ansprechen, da es mein Leben seit 2006 grundlegend verändert hat, denn seither arbeite ich damit. Ich habe 2006 damit zu arbeiten begonnen und einige meiner Grundsätze im Business mit diesem Programm entwickelt, aber heute soll es in erster Linie um das eben angesprochene Kapitel gehen.

 

Bevor Earl Nightingale den vielleicht wertvollsten Schritt, die wertvollste und nachhaltigste Methode auf dem Weg zum Erfolg erläutert spricht er Grundsätze an, die auch du sicherlich schon bei anderen Menschen und vielleicht auch bei dir selbst erlebt hast.

Denn es ist so, dass der Mensch oftmals nicht nur nicht die eigenen Möglichkeiten des Verstandes zu nutzen gelernt hat, sondern dass er noch dazu seine wertvolle Lebenszeit verschwendet, für das Fernsehprogramm, oder für die Facebook Timeline, für Instagram oder anderen unnützlichen Pipapo und er vergeudet so nicht nur wertvolle Lebenszeit, sondern auch die Entwicklung des eigenen Verstandes. Und hier liegt schon der Hase im Pfeffer, denn wenn wir uns die 24 Stunden pro Tag anschauen, die jeder von uns zur Verfügung stehen hat und davon vielleicht 8 bis 10 Arbeitsstunden und 8 Stunden Schlaf abziehen, verbleiben uns immer noch 6 bis 8 Stunden täglich, die wir für die Dinge nutzen sollten, die wir lieben und Zeit die wir unserer Familie und den wichtigsten Menschen in unserem Leben widmen sollten und auch Stunden, die wir zur Entwicklung des eigenen Geistes einsetzen sollten. Die meisten Menschen unterschätzen diese Zeit nicht nur vollkommen, sondern missachten diese eigene Entwicklungszeit völlig und vertun sie mit Dingen, die in keiner Weise unseren Geist beflügeln.

Dazu kommt, dass der Mensch, wenn er seinen Geist einsetzt, dies tut um sich den ganzen Tag zu sorgen. Sorgen um Dinge, die meist völlig unbegründet sind und auch bleiben. Earl Nightingale spricht davon, dass über 90% der Sorgen, die die Menschen sich täglich machen vermutlich niemals eintreffen. Die Gedanken um Sorgen rauben dir also die Zeit, um dein Gehirn, deinen Verstand, mit wirklich nützlichen Arbeitsaufgaben fit zu halten.

Wir leben heute in einer Zeit, in der der technische Fortschritt so schnell voranschreitet, dass Innerhalb der letzten 50 Jahre mehr entwickelt und erforscht wurde, als in den letzten 5000 Jahren menschlicher Geschichte, sodass sich jeder bewusst machen kann, wie wichtig es ist, am eigenen Verstand zu arbeiten und sich geistig topfit zu machen und auch topfit zu halten.

Nach aktuellem Stand der Wissenschaft, könnte der Mensch sein Gehirn mit Wissen programmieren und wäre im Stande bis zu 40 Sprachen zu lernen und sich Fachbücher, Wort für Wort ins Gedächtnis zu speichern, aber er nutzt lediglich maximal 6% bis 10% seiner persönlichen Kapazitäten, was aus wissenschaftlichen Studien ebenfalls auch immer wieder hervorgeht.
Ja, die meisten Menschen unterschätzen maßlos ihr geistiges Potenzial und verschwenden es ungenutzt, ohne zu erkennen, welche Möglichkeiten sich eröffnen würden, wenn sie an ihrem Geist ebenso arbeiten würden, wie beispielsweise am eigenen Körper.

Dazu eine Frage: „Denkst du, dass du deinen Körper mit etwa 90 Stunden pro Jahr an sportlichem Training etwas fitter und leistungsfähiger machen könntest?“ Und denkst du auch, dass du deinen Geist mit dieser Trainingszeit etwas fitter und leistungsfähiger machen könntest? 🙂 In beiden Fällen wirst du spätestens nach dieser Episode mit einem klaren Ja antworten

Der Mensch, der erkannt hat welches Potenzial in seiner Verstandeskraft schlummert, erkennt mit einem Schlag, dass er auf der eigenen Diamantenmine, auf der eigenen Goldgrube steht und dieser Mensch wird alles daransetzen dieses Potenzial, den Reichtum seines eigenen Verstandes zu kultivieren. Dieser Mensch wird nach Möglichkeiten und Wegen suchen und diese auch finden, den eigenen Verstand emporzuheben.
Denn: Du erntest, was du säst und bedenke, dass jede Minute auf der du Richtung Ziel unterwegs bist innerhalb eines Monats schon 30 Minuten sind, bei einer lächerlichen natürlich hypothetischen Minute, wohlgemerkt. Wie sehr könntest du also deine Verstandeskraft einsetzen, wenn du beispielsweise 15 Minuten statt nur eine täglich nutzt?

Nutz deinen Geist also nicht nur, um dich über andere zu beklagen und Konkurrenten und Kollegen zu beneiden, statt deinen Geist für deine eigene Entwicklung zu nutzen.

Bist du Problem- oder lösungsorientierter Mensch? Die meisten Menschen vertun jeden Tag damit Probleme zu finden, statt Lösungen und Wege zum Ziel zu entwickeln.
Erfolgreiche Menschen haben gelernt aber Probleme zu lösen, also lösungsorientiert zu handeln. Und mit der Methode von der ich dir gleich erzählen werde, wirst du Schritt für Schritt ein lösungsorientierter Mensch werden, das garantiere ich dir!

Du solltest zudem nicht unterschätzen, dass alles im Leben deinem Verstand entspringt, dazu zählen selbst deine Werte im Leben, deine persönlichen Einstellungen und Lebensphilosophien. Selbst dein Umfeld hast du durch die Fähigkeiten deines Verstandes entwickelt. Mach dir also bewusst, dass sich die dir wichtigsten Menschen in deinem Leben, auch durch deinen Verstand in deinem Leben manifestiert haben. Wärst du nicht der Mensch der du heute bist, wären vielleicht viele Menschen nicht da, die dir lieb und teuer sind und auch dies hast du deinem Verstand zu verdanken.

Kommen wir also zur Essenz, zu der Methode die vor mehr als 10 Jahren mein Leben revolutioniert hat und die ich seither täglich einsetze, um höhere Höhen zu erzielen und das pure Glück in meinem Leben zu manifestieren

Deinen Geist kannst du ebenso trainieren, wie deine Muskeln

Setz deinen Verstand ein und trainiere täglich für mindestens 15 Minuten deinen Geist

Trainiere deinen Verstand

Beginne deinen Verstand so zu trainieren, wie du dies auch mit deinem Körper machst, denn wenn du diesen Podcast anhörst, bist du vermutlich Personal Trainer, Coach, oder Fitness-Instructor und weißt, wie sich der Körper mit entsprechenden trainingswirksamen Reizen entwickeln kann.
Es wird vermutlich auch für dich die nachhaltigste und sinnvollste Methode sein, dein Business und dich persönlich weiterzuentwickeln, ebenso halt, wie bei einem guten Krafttraining.

Wie schon gesagt, dein Verstand hat dich zu dem Punkt geführt an dem du jetzt bist. Du bist jetzt genau an dem Punkt im Leben, weil du auch vielleicht nur die 6% deines eigenen Verstandes dazu eingesetzt hast.

Was denkst du, wo würdest du stehen, wenn du deinen Verstand doppelt so effizient nutzt? Die Frage ist ebenso hypothetisch wie die Frage nach den 90 Stunden sportlichen Trainings pro Jahr. Aber mach dir diese Frage dennoch wieder einmal bewusst. Als du in den Anfangsjahren dein Trainingspensum erweitert hast, wie hat sich da dein Körper ebenso weiterentwickelt? Oder noch anders gefragt: Als du dein Business aufgebaut hast und es sich mit deinen Maßnahmen und Handlungen weiterentwickelt hat, weil du vielleicht mehr Zeit investiert hast, welche Ergebnisse hat dir das gebracht? Mach dir also jetzt bewusst, wie sich dein Leben verändern kann, nur weil du deinen Geist effizienter einsetzt.

Setz dich dazu jeden Tag für 15 Minuten hin, nimm ein weißes Blatt Papier zur Hand und schreibe auf dieses Papier dein Ziel, für welches du Ideen entwickeln möchtest. Ich habe 2006 damit begonnen mich direkt nach dem Aufstehen diesem Arbeitsschritt zu widmen und mein Ideenblatt zu füllen. Du kannst es natürlich nennen wie du willst. Aber als Ideenblatt bezeichnet Earl Nightingale es auch und es trifft. In den ersten Wochen oder auch nach Jahren noch kann es Sinn machen für dein Ideenblatt immer die gleiche Zeit des Tages zu nutzen. Mittlerweile setze ich mich abends hin und notiere Ideen, ganz bewusst.
Am Anfang kann es Sinn machen diese 15 Minuten für dein Ideenblatt als Termin fest in den Kalender einzutragen, bis sich diese Routine nach vielleicht einem Monat automatisiert hat, wie deine wöchentlichen Trainingseinheiten für den Körper.

Im Audio-Programm ist von 30 Minuten bei 5 Wochentagen die Rede. Innerhalb der ersten Wochen wirst du nicht mal 5 Minuten brauchen um die Ideen zu notieren und würdest 25 Minuten lang vertrödeln, weil dein Ideenblatt nahezu unbeschrieben bleibt. Daher empfehle ich selbst grundsätzlich mit maximal 15 Minuten zu beginnen, aber an 7 Tagen also täglich daran zu arbeiten. Erstaunlich ist, wie sich dein Geist innerhalb der ersten 6 Monate entwickeln wird und wie du dann beim Blick auf die Uhr feststellst, wie schnell diese 15 Minuten dann um sind.

Als Personal Trainer kannst du nachvollziehen wie fit jemand mit einem Minimalprogramm von 15 Minuten Training werden kann, wenn er dies täglich anwendet. Geh jetzt den Schritt weiter und versuch mal einzuschätzen, wie sehr du deinen eigenen Geist beflügeln kannst, wenn du ihn täglich 15 Minuten lang intensiv trainierst. Wie ich sagte, ich trainiere nach dieser Methode seit über 10 Jahren und muss immer ein Büchlein oder mittlerweile eine App mit mir herumtragen, weil ich rund um die Uhr Ideen habe 🙂

Wie ich bereits sagte, arbeite ich seit 2006 mit dem Audio-Programm „Lead the Field“ und das Ideenblatt ist eine der vermutlich einträglichsten und wertvollsten Methoden, der persönlichen Entwicklung, die im Audio-Programm angesprochen werden. Daher möchte ich dir nun meine persönliche Vorgehensweise mit dieser Methode etwas näher erläutern.

Nutze die eigenen Potenziale

Setz dich jeden Tag hin und schreibe deine Ideen auf, um deinen Geist zu beflügeln

Ich selbst habe ein System entwickelt, was mich mit meinem Ideenblatt noch effizienter macht. Was mir also die fast 2 Stunden pro Woche, die ich für Training meines Verstandes einsetze das Maximalergebnis bringt. Hier gehe ich in den folgenden Schritten vor.

Ich setze mich morgens oder mittlerweile abends für insgesamt 15 Minuten völlig ungestört hin und notiere meine Ideen, dazu versuche ich in den 15 Minuten mindestens 3 Ideen zu entwickeln, die mich meinem Ziel näherbringen. Hierzu kann es durchaus sein, dass ich in jeder Woche ein separates Ziel ansetze, für welches ich Ideen sammeln möchte. Zum Beispiel setze ich mich seit Jahren immer wieder regelmässig hin, um für meinen Blog interessante und spannende Themen zu finden und dazu Ideen aufzuschreiben. Es kann also auch für dich vielleicht Sinn machen, die Wochen ein wenig systematisch und thematisch zu sehen.

Am Ende der 7 Tage der jeweiligen Woche habe ich somit mindestens 20 oder auch mehr Ideen entwickelt, die es lohnen in die Tat umzusetzen, denn die beste Idee ist völlig nutzlos und nichts wert, wenn man sie nicht auch direkt umsetzt. Eine dazu praktikable Arbeitsweise ist es daher für mich, die Ideen entsprechend zu unterteilen und zu kategorisieren.

Hierzu unterteile ich die Ideen ja bereits zu Beginn der jeweiligen Woche in Business, Privat oder auch Sport und Gesundheit. Natürlich kannst du dies weiter unterteilen, je nachdem welche Ziele du in der jeweiligen Woche angehen möchtest. Als Tipp: in den ersten Wochen, vielleicht sogar Monaten, ist es sinnvoll erst einmal ein übergeordnetes Ziel anzugehen und auch dabei zu bleiben, bevor du die Wochen thematisch unterteilst. Ich hatte bestimmt die ersten 6 oder 7 Monate immer das gleiche Ziel auf meinem Ideenblatt stehen.

Im nächsten Step schaue ich mir die Ideen hinsichtlich der realistischen zeitlichen Umsetzung entsprechend an und unterteile daher weiterhin in kurz, mittel und langfristig umsetzbare Idee. Es gibt Ideen, die setze ich unmittelbar nach dem aufschreiben bereits um, wenn sie kurzfristig realisierbar sind und weniger als 5 Minuten in Anspruch nehmen. Beispielsweise die Arbeit mit einer neuen App aufzunehmen, die ich als sinnvoll erachte. Mittelfristige Ideen könnten dann beispielsweise die Ideen sind, die einen Blogartikel, oder eine Podcast-Episode betreffen, für die ich mehrere Stunden, oder vielleicht einen ganzen Arbeitstag ansetzen muss. Langfristig umsetzbare Ideen wären dann abschließend die Ideen, die beispielsweise ein neues Produkt betreffen für das du mehrere Wochen oder vielleicht auch Monate an Arbeitszeit kalkulieren musst.

Achtung und Obacht: die Ideen, die zeitlich längerfristig geplant werden müssen, also die langfristigen Ideen; sind meist die Ideen mit dem größten Mehrwert für dein Leben, dein Business, oder auch deine Gesundheit.
Diese Ideen birgen aber auch die größte Gefahr, sie gerade aufgrund der hohen Arbeitszeit zur Umsetzung, auf die lange Bank zu schieben und vielleicht niemals in Angriff zu nehmen.
Ich selbst habe dieses Gesetz leider oftmals missachtet und auf alten Ideenblättern manchmal Ideen gefunden, die sicher großartig gewesen wären, die ich aber nie umgesetzt habe. Halt daher gerade diese Ideen auf dem Schirm.

Von der Idee zur Handlung

Bring deine gesamten Ideen zusammen und setz sie Schritt für Schritt um

Im nächsten Schritt versuche ich dann alle in der betreffenden Woche gesammelten Ideen ihres Wertes nach einzuschätzen und zu priorisieren in wichtig und nachhaltig, in dringlich und in wichtig und nachhaltig, aber nicht dringlich. Auch hier muss ich aber sagen, dass du gerade innerhalb der ersten Monate mit dem Ideenblatt die gesammelten Ideen nicht zu rational betrachten solltest, oder sie als unnütz abtun solltest. Die meisten Ideen, die ich innerhalb der letzten 10 Jahre entwickelt habe waren beim zu Papier bringen alle mega wichtig, nach einem Tag je nachdem etwas weniger dringlich und nach 7 Tagen vielleicht unbrauchbar. Wenn ich die Idee dann aber Monate später noch einmal hatte und sie auf einem alten Ideenblatt ebenfalls wiedergefunden habe und nach 7 Tagen als unnütz abgetan hatte, war die ein oder andere Idee dann plötzlich wirklich sinnvoll. Du solltest also nicht nur mit dem Kopf entscheiden, sondern auch auf dein Bauchgefühl hören, wenn du die Idee nach 7 Tagen einschätzt. Vergiss dabei nicht, dass manche Ideen der Menschheitsgeschichte als Schwachsinn abgetan worden sind, wie beispielsweise die Idee der Brüder Wright, die 1899 die Idee hatten, den Menschen mit Hilfe einer Flugmaschine Flügel zu verleihen. Ich denke, dass ihr Umfeld diese Idee als Schwachsinn abgestempelt hat 🙂 Sei also intuitiv, denn eine einzige Idee könnte die Million Dollar Idee für dein Leben darstellen und dein Leben verändern. Weißt du noch, als du die Entscheidung getroffen hast, als Personal Trainer zu arbeiten und diese Idee sich manifestiert hat? Großartig oder?

Im letzten und entscheidenden Schritt gehst du alle 7 Tage deine gesammelten Ideen und schaust dir an, welche Ideen das aus deiner Sicht größte Potenzial aufweisen. Wie gesagt, achte nicht nur auf deinen Geist, sondern nutz auch hier wieder deine Intuition und beginne zu handeln. Noch einmal, eine noch so großartige Idee ist wertlos, wenn sie nicht umgesetzt wird und lediglich auf dem Ideenblatt steht, als eine Idee von vielen, die niemals in die Tat umgesetzt werden. Daher schnapp dir am Ende der 7 Tage immer mindestens die 3 oder 5 mittelfristigen Ideen und beginne innerhalb von 24 Stunden damit ihre Umsetzung anzugehen. Natürlich gehst du eine Idee nach der anderen an. Außerdem wirst du innerhalb jeder Woche auch langfristige Ideen aufschreiben. Hierzu nehme ich mir in jeder Woche nur eine einzige vor, die ich umsetzen möchte. Dazu kann es sein, dass dich diese eine langfristige Idee so sehr beflügelt, dass sich weitere mittel- und kurzfristige Ideen in den kommenden Wochen entwickeln werden, aber keine neue langfristige Idee dazukommt, sodass du stetig an der einen langfristigen Idee arbeiten kannst.
Wie bereits gesagt setzt du darüber hinaus alle kurzfristigen Ideen, die maximal 5 Minuten in Anspruch nehmen direkt um.

Nach den 7 Tagen gibt es Ideen, die du streichen wirst, mach dir dazu dennoch vielleicht eine Liste, also eine zusätzliche Liste, mit allen Ideen die du in der betreffenden Woche nicht umgesetzt hast und die du als unnütz eingestuft hast. Man weiß nie, welcher Schatz auch in den Ideen vielleicht noch schlummert.

Wenn du dieses Prinzip, diese Methode des Geistes- und Ideentrainings einige Zeit machst, wirst du Luftsprünge machen und, ich kann es einfach nicht oft genug sagen, vielleicht die Million Dollar Idee haben, die dein Leben verändert. Ich lebe das Leben, wie ich es mir vorstelle, mit einer tollen Frau an meiner Seite, mit zwei wundervollen Kindern, einem Beruf den ich von Herzen liebe und der Tatsache mit meinem Wissen und meiner täglichen Arbeit Menschen im Leben weiterzubringen. Unterschätz also auch an dieser Stelle niemals die Wirkungen die du erzielen kannst. Du erntest, was du säst und wenn du täglich 15 Minuten in deiner eigenen Diamantenmine arbeitest, werden die Ergebnisse dich früher oder später verblüffen. Was glaubst du wohl, was ich nach mittlerweile 10 Jahren der täglichen Arbeit an meinem eigenen Geist manchmal für wunderbare Ideen entwickle? Es ist faszinierend, wie sich das Leben durch diese nicht mal 2 Stunden pro Woche weiterentwickeln kann. Im übrigen entstammte den Start meines Fitness-Podcast auch eines Ideenblattes mit dem Ziel meine Reichweite im Online-Business und für meinen Blog und die Google-Sichtbarkeit zu entwickeln und das führte dann sogar dazu, dass ich jetzt auch diesen Podcast hier für dich produziere.

 

Hier noch einige Ideen und Hilfsmittel, die ich innerhalb der letzten Jahre für mein Ideenblatt entwickelt habe:

Nach einigen Wochen und innerhalb der ersten 6 bis 12 Monate des täglichen Trainings mit dieser Methode kommst du irgendwann an einen Punkt an dem du rund um die Uhr und ganze 24 Stunden am Tag ständig neue Ideen entwickeln kannst, die du dir auf jeden Fall aufschreiben musst. Das führte mich an den Punkt, dass ich statt eines Blattes Papier oder eines Büchleins mittlerweile und innerhalb der letzten Jahre auf digitale Lösungen umgestiegen bin, daher empfehle ich selbst mittlerweile digitale Lösung per Cloud, denn ein Ideenbüchlein musst du auch immer dabei haben und glaube mir, dass du die Idee vergessen hast, solltest du sie vielleicht mal nicht aufschreiben können, weil du dein Buch in der anderen Jacke hast, verwende also lieber und sicherheitshalber Apps, die du auf deinem Smartphone und parallel auch auf dem Rechner nutzen kannst. Ich war lange Zeit von Evernote begeistert, aber nun auf Ulysses umgestiegen, weil ich es einfach schöner finde und damit mittlerweile alle meine Texte schreibe.

Mega spannend und auch sehr zweckmässig kann es auch sein, wenn du dir für jede Woche eine eigene Mindmap anlegst, mit dem Ziel in der Mitte und allen erdenklichen Ideen rundherum. Der Vorteil einer Mindmap könnte nämlich sein, wenn du auch so visuell bist wie ich, dass du dann mit einem Blick mehr Ideen entwickelst. Weil du eben von einer Idee zur nächsten kommst, weil eben alle auf einmal sichtbar sind.

Auch eine Möglichkeit, die ich selbst umsetze, kann ein Trello Board mit deinen Ideen sein. Hierzu kannst du ein Board erstellen und diese nach kurz, mittel und langfristigen Ideen unterteilen. Dazu die zur Umsetzung angesetzten Ideen in einer separaten Spalte auflisten, die umgesetzten Ideen notieren und dir eine Spalte mit Ideen erstellen, wo alle Ideen stehen, die du als augenscheinlich unnötig eingestuft hast. Mit dem Trello Board hangelst du dich dann auch nicht selten von einer unnötigen Idee zu einer großartigen Idee, weil du bei einer Idee zum Beispiel eine Schwachstelle lokalisierst und dazu dann aber die Idee entwickelst, die nicht nur die Schwachstelle löst, sondern auch vielleicht eine Idee zu Tage bringt, die dich nach vorne schießen lässt.

Die Ideen kommen dann irgendwann stündlich

Bring die Birne zum glühen und entwickle so viele Ideen, wie du kannst

Kommen wir aber nun zum Fazit und der Tatsache, warum du an und mit deinem Verstand arbeiten solltest und täglich für 15 Minuten Ideen aufschreiben solltest.

Du trainierst deinen Geist und entwickelt ihn, denn du wirst leistungsfähiger, fitter und glücklicher werden. Ebenso also, als würdest du ein ausreichend konzipiertes und planmässig mit den entsprechenden Trainingsreizen erstelltes Programm für deinen Körper absolvieren.

Wenn du deine Ideen aufschreibst, beschäftigst du dich mit deinen Lebens- und Businesszielen. Was bedeutet, dass du positiver und mit mehr Selbstvertrauen Projekte und Ideen angehen wirst.

Es könnte irgendwann die Million Dollar Idee dabei sein, die dein Leben von Grund auf ändern kann. Und wenn du auch nicht unbedingt oder vielleicht nicht in den ersten Jahre diese Idee entwickelst, ist das Potenzial dennoch sehr hoch, wirklich großartige Ideen zu entwickeln, die vieles optimieren und verbessern können.

Der Verstand hat den Menschen an den Punkt in der Evolution gebracht, an dem wir uns heute befinden. Es ist also die logische Konsequenz, dass wir ihn maximal nutzen sollten. Es wird so sein, dass du dich mit dieser täglichen 15 Minuten Methode besser wahrnehmen wirst und du dir und deinen Gedanken und Ideen bewusster gegenüberstehst.

Es ist durchaus möglich, dass du auf kurz oder lang deine persönlichen Potenziale freilegst und dich ganz neu und voller Selbstvertrauen als einen erfolgreichen Menschen kennenlernst, der die Dinge aufschreibt und sie in die Tat umsetzt, was überdies das Erfolgsgeheimnis erfolgreicher Menschen ist.

Du wirst mit Hilfe täglichen Trainings viel klarer und strukturierter Denken lernen und deinen Geist damit so sehr beflügeln können, dass dir nicht nur rund um die Uhr Ideen kommen, sondern dich auch viel entspannter und glücklicher durchs Leben gehen zu lassen.

Du wirst von einem vielleicht problemorientierten Menschen zu einem lösungsorientierten Menschen werden, weil du die möglichen Hindernisse, Blockaden und Schwachstellen hinter deinen Ideen erkennen lernst und auch somit im Leben viel schneller und effektiver Lösungen finden wirst, mit den Herausforderungen im Beruf und im privaten und sportlichen Umfeld umgehen zu lernen. Ja, du wirst nicht nur bei deinen eigenen Ideen Lösungen entwickeln, die eine schwache Idee vielleicht zu der besten Idee deines Lebens machen kann, sondern du wirst auch bei allen im Leben auftreffenden Dingen lösungsorientiertes Denken entwickeln und damit auch wieder viel positiver, glücklicher und zufriedener durchs Leben gehen.

Du hälst nicht nur deinen Geist fit und leistungsfähig, sondern du schreibst deine Ideen auf, statt sie nur im Kopf zu haben und somit die Gefahr, sie niemals umzusetzen. Man weiß, dass auf Papier gebrachte Ziele, Wünsche und Träume viel eher zum Erfolg führen, als nur davon zu sprechen. Mit dem Aufschreiben, führen wir uns die Dinge direkt sprichwörtlich vor Augen und entwickeln damit schon fast automatisch Wege zur Erreichung.

Investier also 15 Minuten täglich um deine eigene Diamantenmine zu entdecken.

Möchtest du diese Idee einmal umsetzen und diese Methode in deinem Leben einsetzen? Dann schreib mir gerne eine Email und lass mich wissen, was sich innerhalb der ersten 30 Tagen bei dir verändert hat.

Mit diesen Worten verabschiede ich mich nun von dir und wünsche dir noch eine erfolgreiche Woche und freue mich auf die nächste Folge mit dir.
Erkenne dein Potenzial und nutze es.

Wir hören uns bald wieder, dein Poli Moutevelidis

 

Diese Podcast-Episode ist powered by sportaholix.club – deinem sportial network