fbpx
Dein Personal Trainer in Dortmund

JETZT – Zeit für Gesundheit und Achtsamkeit

27. März 2020 / Mentaltraining
JETZT – Zeit für Gesundheit und Achtsamkeit

Wieso die Gesundheit ALLES ist und auch du jetzt ganz besonderen Wert darauf legen solltest.

Nutze die Corona-Krise als Chance!

Wann, wenn nicht JETZT ist der beste Zeitpunkt, um an die eigene Gesundheit zu denken? In den letzten Wochen gab es für viele Menschen in meinem Umfeld meist immer wieder ein Thema. Denn was immer zur Sprache kam war; Corona. Seit November letzten Jahres spricht die Welt bereits über diesen neuartigen Grippevirus. Und jetzt betrifft Corona uns ALLE, denn der Corona-Virus hat sich seither weltweit ausgebreitet. Heute spreche ich daher auch mit dir darüber was DU tun kannst, was DIR jetzt besonders gut tut und warum JETZT Gesundheit zählt; und das mehr denn je. Und wie immer erfährst du alles jetzt direkt, hier im Podcast.

 

Hallo und Herzlich Willkommen, ich freue mich, dass du wieder dabei bist und eingeschaltet hast.

Ja, was soll ich sagen. Ich hatte für die Zeit nach meiner kleinen, kreativen Podcast-Pause für dich eigentlich andere Themen geplant, mit denen ich wieder für dich starten wollte. 

Nach der Pause wollte ich für dich mit dem Thema Ausdauertraining und einem großartigen dazu passenden Interview mit Ralf Bohlmann starten, und auch sollte es mit den bereits vor der Pause versprochenen, besten Trainingsgeräten weitergehen.

Aber die letzten Wochen, oder vielleicht sogar die letzten Tage erfordern nun doch aus meiner Sicht erst einmal ein anderes Thema.

Denn, heute möchte ich mit dir über den Corona-Virus sprechen, oder auch darum, warum diese Zeit nicht nur einen kühlen Kopf, sondern auch deine volle Gesundheit erfordert und welche Tipps mir in den letzten Wochen geholfen haben mental positiv zu bleiben und gesundheitlich das Richtige zu tun.

 

Von Nachrichten-Diät und Medien-Fasten in die Corona-Krise

Und an dieser Stelle, darf ich ganz ehrlich zu dir sein. Ich habe vor vielleicht 20 Jahren damit begonnen, oder damit aufgehört keine Nachrichten mehr zu konsumieren. Vor 20 Jahren habe ich das letzte mal die Tagesschau gesehen und dann von heute auf morgen damit aufgehört. 

Was mir wirklich auch gut getan hat. 

Denn Nachrichten vermitteln aus meiner persönlichen Sicht seit einigen Jahrzehnten heute nur noch folgendes: Die Welt ist gefährlich, macht Angst, macht krank und wird immer schlechter, und und und.

Ich habe seither immer nur die Headlines gelesen und mich sonst möglichst fern gehalten. Als dann Facebook und Co. kam, wurde dieser Punkt zwar etwas komplexer, dennoch blieb meine Devise; halt dich von Nachrichten fern, vor allem dann, wenn sie negativ sind!

Ich denke nämlich: Die Welt in der wir leben ist ein wunderbarer Ort!

Oder mit den Worten des aktuellen Superhelden meiner Kinder, der auch vor vielen Jahren schon mein Superheld war: die Welt ist elefantastisch, die Welt ist wunderschön!

 

ABER, ich respektiere natürlich auch deine Meinung, wenn du dich mit Nachrichten up to date hältst, und es nicht verstehen könntest, wieso jemand NICHT die Tagesschau verfolgt. Ich selbst filtere einfach vielleicht mehr als andere Menschen heraus.

Nur, auch für mich waren die letzten 2 bis 3 Wochen nicht wie sonst und in diesen fast schon surrealen Zeiten, komme auch ich nicht mehr umhin, mich täglich mit dem Weltgeschehen zu befassen.

Und dennoch, denn das soll heute gar nicht das Thema sein und ich denke es wurde ohnehin zum Corona-Virus von offiziellen Stellen ausreichend viel erklärt, möchte ich gar nicht weiter darauf herumreiten. Zumal ich glaube, dass sicherlich auch du und viele andere Menschen da draußen bestimmt eine ganze Menge mehr an Nachrichten gehört, gelesen, gesehen oder schlicht konsumiert haben, als ich. Obwohl auch mein Nachrichten-Konsum völlig andere Ausmaße annahm, als in den letzten 20 Jahren zuvor.

 

Schutz für dich und die Menschen, die zu einer Risikogruppe zählen

Daher gibt es auch für dich an dieser Stelle nichts neues in Sachen Hygiene, oder welche Sicherheitsmaßnahmen du und deine Familie treffen sollten. 

Falls du nicht up to date sein solltest, was ich aber nicht denke, habe ich dir in den Shownotes die Homepage des Bundes-Gesundheits-Ministeriums mit allen relevanten Infos zum Corona-Virus verlinkt, die du aber sicherlich auch natürlich kennst.

Dennoch möchte ich kurz einmal auch etwas ansprechen, was mich als Papa in den letzten Tagen bewegt hat. Denn Kindergärten und Schulen bleiben zu und dies beunruhigt manche Eltern. Aber zum einen darf man sagen, dass diese Massnahme den Virus zwar nicht stoppt, aber garantiert die Quote der neuen Infektionen verlangsamen wird und der aus meiner Sicht einzig richtige Weg ist.

Die Kids im Kindergarten haben nunmal keine Berührungsangst und stecken sich selbst und damit auch andere schnell an. Auch natürlich sind mittlerweile Fitness-Studios und Einkaufszentren geschlossen, aber auch hier sehe ich die aktive Eingrenzung der Neuinfektionen als beste Maßnahme.

Stichwort, oder Hashtag #flattenthecurve, hast du dazu ja schon gehört!

Dennoch kann ich nicht verdenken, dass viele Menschen Angst haben, aber schaut man sich die Risikogruppen, wie ältere Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen, starken Rauchern etc. an, so sind unsere Kinder nicht gefährdet und alle Menschen, die sich körperlich und gesundheitlich fit halten, dazu zähle ich auch dich, weil du meinen Podcast anhörst, müssen sich ebenfalls nicht ängstigen, wenn sie nicht dennoch zu einer der Risikogruppen zählen, denn nach wie vor verläuft in 4 von 5 Fällen die Krankheit mild.

 

Was aber jetzt ganz besonders zählt ist die exponentiell wachsende Ansteckungsgefahr einzudämmen und die Risikogruppen, wie deine Großeltern keinem unnötigen Risiko auszusetzen sondern sie ganz besonders zu schützen! 

Und darum sind die Maßnahmen unserer Regierung richtig und wichtig!

 

Meine Tipps um ruhig durch eine turbulente Zeit zu kommen

Und ich möchte dir jetzt an dieser Stelle, in diesen modernen Zeiten meine Tipps mit auf den Weg geben, die dich durch diese Zeit bringen sollen, die du möglichst ruhig für dich und deine Familie durchleben darfst.

 

Und noch eine Sache: Ist Corona ein Risiko, oder doch eine Chance?

Das Risiko ist nicht wegzudiskutieren, aber ich sehe auch eine Chance!

 

Eine Chance für all die Menschen da draußen zu sehen, was im Leben wirklich wichtig ist, worauf es wirklich ankommt. Eine Chance sich auf die wichtigsten Menschen im Leben zu fokussieren und wie wertvoll die Zeit mit diesen Menschen ist, eine Chance mehr zu sich selbst und zur eigenen Ruhe und Achtsamkeit zu finden und eine Chance der Gesundheit von jetzt und für immer den Stellenwert beizumessen, den die Gesundheit verdient und einnehmen muss.

Denn die Gesundheit und dein starkes Immunsystem sind jetzt deine Waffen, dich gegen dieses Virus zu behaupten!

 

Das Thema Corona bietet jetzt jedem Menschen die Chance zu endschleunigen und zu sehen, wieso die Gesundheit alles ist!!

Das digitale Zeitalter hat uns viele Vorteile gebracht, klar. 

Aber einen ganz entscheidenden Nachteil brachte die Digitalisierung ebenfalls; 

Heute muss alles schnell und schneller gehen!

 

Selbst ich kann mich davon nicht absprechen. Ich selbst war bis vor wenige Jahre auch immer getrieben und stand unter Zeitdruck, wollte mehr schaffen und noch mehr tun. Vielleicht gerade in meinem Beruf, in dem ich möglichst vielen Menschen am liebsten gleichzeitig helfen will, schwer zu dosieren. Vor allem, weil ich meine Berufung nie als Arbeit betrachte und sich das auch nie so anfühlt, nicht mal nach 12 Stunden Arbeitstagen. Aber auch ich habe für mich eine goldene Mitte gefunden und mich durchaus, so könnte ich sagen, entspannt. Auch dieser Podcast mit dem ich ja schon seit über 2 Jahren hoffentlich dir und vielen anderen Menschen geholfen habe, hat dazu beigetragen.

Und so habe ich am 1.1.2019 begonnen, mein Leben zu endschleunigen, ich habe dir hier im Podcast davon erzählt. Denn ich als Coach um dich stark, fit und gesund zu machen, habe auch meine Verantwortung darin, dich mental stark, fit und gesund zu machen und dir einen Weg aufzuzeigen, der es auch dir ermöglicht dies in die Tat umzusetzen und Achtsamkeit und Ruhe in deinen Alltag zu bringen. Und so habe ich dem Thema Mindset in den letzten Jahren auch einfach mehr Bedeutung beigemessen. 

 

Was kannst du nun für dich und deine Mitmenschen tun, um das beste aus der jetzigen Situation zu machen und dich und deine Familie zu schützen?

Der Tatsache geschuldet, dass sich laut Experten der Corona-Virus so stark ausbreiten wird, dass irgendwann 60 bis 70 Prozent der Deutschen den Virus in sich tragen wird eine Ansteckung selbst, schwer zu verhindern sein, lediglich das was dann passiert wird sich von Mensch zu Mensch unterscheiden, denn da kommt es schon wieder auf die eigene Gesundheit an!

Und die Zahlen dazu kommen vom Virologen Professor Christian Drosten, den du unlängst kennen dürftest. Und das bedeutet, dass innerhalb der nächsten Jahre mindestens 3 von 5 Menschen alleine hier in Deutschland eine Infektion durch das Corona Virus gehabt haben werden. Und das bedeutet, dass Corona auch die nächsten Jahre ein Thema bleiben wird!

 

Die Wahrscheinlichkeit, dass du oder ich irgendwann einmal mit dem Corona Virus infiziert sein werden, liegt also recht hoch; die Frage ist immer nur, wie dein Körper eben damit umgeht. 

Wenn du also immer noch mit deiner Gesundheit haderst und immer noch nicht das tust, was du dir vorgenommen hast, wäre wohl JETZT und immer noch nicht morgen, der beste Zeitpunkt zu starten! Vielleicht der derzeit beste Zeitpunkt für alle Menschen weltweit, sich intensiv mit der eigenen Gesundheit zu befassen.

Und ich spreche jetzt überhaupt nicht von dem Erreichen der Traumfigur, die habe ich selbst auch derzeit nicht, aber ich bin fit und fühle mich auch so und darauf kommt es auch bei dir jetzt an! 

Gehörst du nicht zu einer Risikogruppe, treibst regelmässig Sport und ernährst du dich gesund, wird die Infektion bei dir, wie eben schon gesagt vermutlich mild verlaufen. 

 

Und damit das auch so bleibt, ist meine erste Empfehlung:

Iss Gesund und stärke damit deine Abwehrkräfte

Mit gesunder Ernährung spreche ich jetzt nicht von Nudeln, Mehl und Softdrinks, wie man sie auf manchen Bildern im Internet sehen kann.

Tatsächlich spreche ich davon sich gesund zu ernähren. 

Ich liebe Pasta, wirklich, ich liebe noch dazu Reis und auch eine Pizza gab es bei uns noch vor einigen Tagen, aber kleine Vorräte dieser Lebensmittel würden völlig reichen, dazu braucht Niemand den Supermarkt leer zu kaufen.

WAS du benötigst ist zum Beispiel Tiefkühlkost, die sich lange hält, aber immer noch keine Pizza, sondern Gemüse, wie Brokkoli, Kaisergemüse oder auch Tiefkühlobst, wie zum Beispiel Beeren. 

Auch nichts Neues in Sachen gesunder Ernährung wären gute Fette! 

Omega 3 Fette zum Beispiel findest du ebenfalls im Tiefkühlfach in Form von wildgefangenem Tiefseefisch.

Oder lass uns weiterschauen; Nüsse und Samen bieten dir auch tolle Fette und auch die kannst du immer in guter Menge im Haushalt haben. Aber auch Haferflocken und Proteinpulver. Der Proteinshake bietet dir immer den Extraschub DESSEN, was du für deine Fitness und einen starken Körper benötigst und Haferflocken passen mit ihren guten Fetten und den nötigen Ballaststoffen auch immer und überall, nicht nur ins Porridge, sondern vielleicht auch in hochkalorischen Proteinshakes.

Und auch ich habe Reis im Haus, aber einfach darum, weil ich Reis eben liebe und viele Jahre Reis, zumindest zu Bodybuilding-Zeiten wohl mein Grundnahrungsmittel Nummer Eins gewesen ist.

 

Wenn du dazu auch noch wie ich, mit dem eigenen Garten gesegnet bist, weiß ich, was auch du sonst im Haus hast. 

Zur Zeit ja leider nicht, aber wenn sie wieder blühen, sind die Apfelbäume ein täglicher Anlaufpunkt.

Denn: Ein Apfel am Tag hält dir ja den Doktor fern.

Und wenn wir dann wieder von Mutter Natur beschenkt werden gibt es frisches Obst, Beeren, Kartoffeln und viel Gemüse aus unserem eigenen Garten.

 

Ansonsten findet du in meinem Kühlschrank immer Harzer-Käse, Eier, Quark, Hüttenkäse und Joghurt. Und ja, selbst mit guten Bio-Eiern komme ich locker zwei Wochen über die Runden.

Aber du findest auch den ein oder anderen Helfer in meinem Haushalt in Form einer Nahrungsergänzung, wie zum Beispiel Vitamin D, MCT-Öl, Vitamin C, Zink, Magnesium oder auch Athletic Greens. Das Greens, was ich durch den lieben Mark Maslow zu schätzen gelernt habe, weil es mich ad hoc und pro Shake mit 75 Inhaltsstoffen versorgt und noch dazu mein Immunsystem, meine Verdauung, meine Regenration und selbst meinen Fokus im Büro unterstützt.

Und natürlich nicht zu vergessen die Bierhefe , die mir auch noch als Proteinlieferant dient und über die ich bereits in Episode 50 gesprochen habe.

Und, wenn du dich schon jetzt gesund, also vitaminreich, proteinreich und mit guten Fetten versorgst, dann dürfte eigentlich nicht viel schief gehen.

Dann darfst du hinter die gesunde Ernährung ein Häkchen setzen und dir meinen zweiten Tipp anhören.

 

Stärke dein Immunsystem auch im Alltag und achte auf die Basics

Die beste Waffe und einer der Punkte, der bei mir auch immer dann auf dem Plan steht, wenn Ausdauertraining keine echte Option wäre, sind 10.000 Schritte am Tag. Im Alltag geht Gesundheitlich eine ganze Menge und ich habe auch darüber hier schon in Episode 45 und Episode 65 gesprochen.

Wenn du ein gesundes Leben führen willst, dann solltest du diese Zahl jeden Tag auf dem Tacho haben, denn damit setzt du schon einmal den Grundstein für einen aktiven Lebensstil.

Dazu käme dann aus meiner Sicht auch noch dein Trinkverhalten, was ich grundsätzlich auch für eine gesunde Ernährung voraussetze.

Hier ist mein Grundprinzip 30 bis 40 ml vornehmlich Wasser pro Kilogramm Körpergewicht zu trinken, plus einen Liter pro Trainingsstunde. Hör dir dazu gerne auch noch einmal meine Podcast-Episode 98 an und erfahre, wieso Wasser dir auch beim abnehmen hilft.

 

Und dann schlaf ausreichend viel. Es ist leider kein Geheimnis, dass 9 von 10 Menschen den Schlaf als absoluten Geheimtipp für den Wunschkörper und beste Gesundheit, völlig unterschätzen. Ich war damals selbst mit meinen langen Videospiele-Nächten keine Ausnahme, habe aber den Wert guten Schlafs für mich viele Jahre auf die Probe stellen dürfen. Und schäm dich nicht, wenn auch Schlaf bei dir zu kurz kommt, du bist in guter Gesellschaft. Hör dir dazu gerne noch einmal meine Serie dazu an, beginnend bei Episode 133.

Und voraussichtlich in den nächsten Monaten vertiefe ich dieses Thema noch einmal mit einem tollen Interview mit Fabian von Braineffect.

Meine Evergreens und absoluten Mega-Geheimtipps für dein starkes Immunsystem sind überdies gesunde Routinen, ein achtsamer Lifesytyle und natürlich meine tägliche kalte Dusche. Hier vielleicht mit etwas Vorsicht, aber wenn du dich langsam annäherst, wird dich diese kalte Dusche nicht nur vitalisieren, sondern deinem Immunsystem für den Alltag beste Ergebnisse liefern, dazu gibt es ebenfalls hier im Podcast eine Episode.

Auch wenn dich das alles nicht davon abhalten muss, dich zu erkälten, aber der Verlauf des Ganzen ist ein anderer. Ich selbst war ja im letzten Jahr durch etliche Kinderkrankheiten meiner Mäuse ganz schön gebeutelt, und auch wenn ich immer wieder flott gesund war, habe ich mich dennoch immer wieder neu angesteckt. 

Also auch ein fitter und gesunder Mensch, das behaupte ich von mir, ist nicht davor geschützt sich anzustecken; Kann aber im Alltag definitiv seinem Immunsystem auf die Sprünge helfen.

Womit ich zum nächsten Tipp für dich komme:

 

Bleib aktiv und trainiere zu Hause 

Kein Geheimnis mehr, sondern vielleicht schon seit Dienstag dein neuer Flow für das Training ist dein Home-Workout.

Denn, du musst nicht ins Fitness-Studio, um weiterhin trainieren zu können!

Das dürfte dir mittlerweile bewusst sein, bei der Vielzahl großartiger Home-Workouts, die du dir aktuell auf Instagram oder YouTube anschauen kannst. 

 

Und wenn du eine Kettlebell oder einen Sling-Trainer hast, Großartig! Dann kannst du dein Training, ganz ohne Einschränkungen weiterführen. 

Aber auch, denn dazu gibt es seit spätestens dieser Woche viele Videos, kann ein tolles Training mit dem eigenen Körper funktionieren. 

Für mich persönlich gehört zum ausgeklügelten Bodyweight-Training dann Krabbeln, Liegestütze, Kniebeugen, Burpees usw. um meinen Körper mit den besten Übungen in dem Bereich zu trainieren. 

Allerdings habe ich als Papa ja noch den genialen Vorteil meine Kids zu involvieren die das großartig finden und pausenlos am kichern sind, wenn sie mit Papa zusammen trainieren. Hier darf Papa natürlich immer erfinderisch bleiben. 

Also, such du dir alles zusammen, was dir hilft im eigenen Haushalt so viel Bewegung und gesunden Lifestyle zu schaffen, wie es geht, und was es dir ermöglicht dein Training einfach unter anderen Gesichtspunkten und mit etwas mehr Raffinesse als sonst vielleicht weiterzuführen. Wenn du also den Swing-Trainer in der Ecke liegen hast, in der er verstaubt, wäre jetzt der Zeitpunkt dieses coole Gerät endlich anzubringen und zu verwenden. 

Außerdem darfst du in heutigen Zeiten einfach kreativ bleiben und herausfinden, wie du einen Wasserkasten, den massiven Esszimmertisch, die Couch und alles drumherum in deinem Haushalt ebenso für dein Workout nutzen kannst.

Ich selbst, als Personal Trainer befinde mich zwar in der glücklichen Situation über ein eigenes Studio im eigenen Haus zu verfügen, arbeite aber derzeit tatsächlich mehr mit dem eigenen Körpergewicht und absolviere dazu jeden Tag ein kurzes und knackiges Training.

 

Wenn du Lust hast, darfst du das Training auch gerne mitmachen, denn ich habe dir in den Shownotes den Trainingsplan dazu verlinkt.  Bodyweight-Home-Workout.pdf (79 Downloads)

Kommen wir damit zum letzten und aus meiner persönlichen Sicht aktuell allerwichtigsten Punkt:

Vermeide Stress und fokussiere dich mit Achtsamkeit und einem positiven Mindset auf dich und deine Familie!

Ehrlich, was haben wir in den letzten Tagen immer wieder vor Augen?

Bilder von leeren Supermarktregalen auf Facebook, Statistiken der Corona-Epidemie die live aktualisiert werden. Tonnenweise negative Beiträge in den sozialen Netzwerken und auch natürlich live immer wieder Nachrichten zum Corona-Virus.

 

Meine bescheidene Meinung dazu? 

Es ist völlig wertfrei in den sozialen Netzwerken Angst zu schüren und Lebensmittelknappheit zu suggerieren indem Bilder aus Supermärkten, Hass-Tiraden gegen unsere Regierung, oder sonstige Fake-News der ohnehin wertfreien Boulevard-Blättchen gepostet werden. 

Da werden allen ernstes Zahlen verfälscht, die dann mit Sternchen auf die tatsächlichen Fakten verweisen und die tatsächlichen Zahlen aufzeigen. Das ist wirklich unglaublich, aber ein Hoch auf unsere wertgeschätzte Boulevard-Presse!

 

Also nimm Social Distancing wörtlich! Triff dich nicht unnötig mit anderen Menschen, die du eventuell gefährden könntest, weil sie vielleicht sogar zu einer Risikogruppe zählen, aber verzichte auch auf Social Media und auf Nachrichten, die nicht aus erster Hand, oder seriösen Quellen stammen und nur eines im Sinn haben: reisserisch zu schockieren.

Für mich die derzeitige Nummer Eins, der du spätestens in solchen Stunden den Riegel vorschieben solltest, vielleicht sogar musst!

 

Ich habe mich bereits im letzten Jahr in Sachen Social Media bedeckt gehalten, teils unfreiwillig, teils aber auch völlig gewollt. 

In den letzten zwei Wochen war mein Konsum insgesamt wieder etwas höher. 

Und, soll ich dir sagen, was ich dabei für mich herausgefunden habe?

Ich bin zusehends gestresst, wenn ich mich in den sozialen Netzwerken aufhalte und immer wieder über, von den Medien lancierten und böswillig unrichtigen Medienschrott stolpere, oder jeder zweite Post von einem negativen Menschen stammt, der seine negativen Gedanken, seinen Frust und Hass unbedingt mit der Welt teilen muss!

 

Das große Problem in den sozialen Netzwerken ist ja, dass dieser Post nicht zwangsläufig, oder sogar hoffentlich nicht von deinen Freunden kommt, sondern von irgendwo her, aus dem weit entfernten Netzwerk eines Bekannten dieses Freundes stammt. Denn irgendwie scheint in den sozialen Netzwerken ohnehin jeder Mensch mit jedem Menschen auf der Welt verbunden zu sein und so bekommst du auch ungewollt immer die volle Breitseite negativer Beiträge im Internet die du dann nicht wirklich vermeiden könntest.

Und zu den unseriösen Medien, Boulevard-Blättchen und sonstigem Hetz-Journalismus, mit ihrer böswillig verdrehten Wahrheit, muss ich wohl AUCH kein weiteres Wort verlieren. 

 

Mein Tipp geht nur wieder in die gleiche Richtung: 

Vermeide Stress, Nimm dir Ruhe für dich und deine Familie und verzichte am besten völlig auf Social Media und Alles, was nichts mit ernsthaftem und seriösem Journalismus zu tun hat, denn es bringt dich keinen Schritt weiter!

Nutze die Zeit, die du sonst für Social Media genutzt hast, jetzt mehr denn je für deine Familie, zum meditieren, zum spazieren, oder einfach dazu mal früher schlafen zu gehen.

Die zwei größten Feine derzeit sind aus meiner Sicht die Ängste in unseren eigenen Köpfen und der nächste Social Media Post eines negativen Menschen. 

Und dies alles führt zu Angst und Sorgen, die oft, ich beziehe mich gerne auf das halb volle Glas oder auf Earl Nightingale zu 92 Prozent Sorgen sind die unbegründet wären. Ohne die jetzigen Risiken zu unterschätzen. 

 

Pick dir in den sozialen Netzwerken NUR das heraus, was dir gut tut und dich glücklich macht und lass alles andere links liegen!

 

Denn, Ja! Der Corona-Virus ist ein ernstzunehmendes Thema und ja, die normale Grippe, mit der wir jedes Jahr konfrontiert werden fordert nach derzeitigem Stand weit mehr Todesopfer als Corona bislang, glücklicherweise.

Dennoch immer noch kein Grund Corona nicht wirklich ernst zu nehmen, aber auch kein Grund einem Post auf Facebook so viel Aufmerksamkeit zu schenken, dass du dich verrückt machst. 

Bleib fokussiert auf dich und die Menschen, die dir wichtig sind und verzichte auf den Konsum jeglicher unnötiger und vermutlich ohnehin größtenteils unseriöser Nachrichten-Quelle.

 

Was kannst du also in diesem Fall tun? 

Vermeide, wenn es geht, Social Media. Unsere Welt findet online statt, ja. Aber du solltest dich auf dich und deine eigene Umwelt konzentrieren, oder dich in Social Media nur mit den Menschen befassen, die dir wichtig und teuer sind. Oder nutz doch einfach Videotelefonie, denn genug Freunde von mir, haben ebenfalls Freunde rund um die Welt, und mit diesem Medium umgehen sie den derzeitigen Social Media Irrsinn.

Und vertrau unserer Regierung, den Menschen die für unser Land und unser Wohl verantwortlich sind und gerade JETZT alles tun, um schnellstmöglich der Corona-Epidemie hier bei uns den Gar aus zu machen! Ich persönlich möchte mit Niemandem tauschen, der jeden Tag solch schwerwiegende Entscheidungen für unser Land treffen muss!

Und darum sollten wir auch alle am gleichen Strang ziehen und dem vertrauen, was man zu unser aller Wohl entscheidet! 

 

Das muss nicht heißen, dass wir uns nicht alle irgendwann einmal anstecken, dazu sagte ich eingangs schon genug, aber es kann die Ansteckung deutlich reduzieren und das sollte unser ALLER wichtigster Gedanke sein und ausreichen ein WARUM auf diese Maßnahmen zu haben, oder?

Und dann sollte jeder für sich das Beste daraus machen und eine Chance sehen! Und wenn nicht nur für die Gesundheit, dann vielleicht zum Endschleunigen, oder für die eigene Persönlichkeit, oder einfach dafür zu sehen, wie großartig unser Leben ist und welche Wunder jeden Tag auf uns warten!

Wie Tom Hanks letzte Woche sagte: „There is no Crying in Baseball!“ Also, man muss es nehmen, wie es ist!

Und auch auf Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, aber der größte Feind, ist der Feind in unserem Kopf. Also, bleibt achtsam, behalt einen kühlen Kopf und behalt dir dein positives Mindset auch in solchen, oder vielleicht gerade in solchen Zeiten! 

 

Und noch etwas:

Achte auf dich, mehr denn je!

Krankenhäuser sind aktuell im Notfallmodus und hier sehe ich einen Risikofaktor auch für alle, die nicht unmittelbar von Corona gefährdet sind, denn weil nun alle mit dem Corona-Virus beschäftigt sind, solltest du mehr auf dich und deine Umwelt achten, als sonst. 

Gerade Eltern mit kleinen Kindern. Denn ein gebrochener Arm, oder sonstige Notfälle können vielleicht nicht so schnell behandelt werden, wie gewöhnlich. Trotz unser deutsches Gesundheitssystem und unsere medizinische Versorgung mitunter führend ist in der Welt.

Also, bleib auch hierzu einfach wachsam und achte auf dich und deine Lieben!

 

Corona könnte eine große Chance für die Welt sein!

Ich wünsche mir, dass dieses Virus eine Chance für die Welt ist, sich wieder mehr auf das zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist und uns glücklich macht. Die Familie und all die lieben Menschen, um uns herum und die kostbare Zeit mit diesen wunderbaren Menschen. In Ruhe und Achtsamkeit zu sich selbst zu finden, jeder für sich. Und Zeit für Sport, Aktivität und Gesundheit. Zu erkennen, dass wir ohne ein starkes Immunsystem und Gesundheit Gefahr laufen unser kostbares Leben zu gefährden!

 

Wertvolle Quellen für dich zum Thema Immunsystem, Mindset und Handlungsempfehlungen

Und jetzt habe ich noch einige sehr gute Quellen, die du dir anhören, lesen oder schauen kannst, denn etliches von großartigen Kollegen zum Thema gab es natürlich auch in letzter Zeit für mich selbst, als aktiven Podcast-Hörer und Blog-Leser.

Da wäre beispielsweise Ralf Bohlmann der mit dir in zwei Episoden zu Corona, über dein Immunsystem und den Schutz der Risikogruppen spricht.

Nuria, die du ebenfalls auch aus diesem Podcast kennst, spricht mit dir darüber, wie dir Achtsamkeit in dieser Krise hilft.

Schau dir auf jeden Fall auch den Blog von Braineffect an, denn hier findest du bereits zahlreiche Artikel dazu, wie du in Zeiten der Krise alles dafür tun kannst, um körperlich und mental fit und gesund zu bleiben.

Oder, brauchst du weitere Anreize, wie du zu Hause trainieren kannst? Dann schau dir das 17-minütige Quarantäne-Workout von Patric Heizmann, was schon über 20000 andere Menschen gesehen und trainiert haben. 

Ja, und informiere dich, wenn du von offizieller Stelle alles zum aktuellen Stand wissen möchtest auf der Seite des Robert Koch Instituts.

 

Update vom 26. März 2020

Mein lieber Kollege Pat hat am Sonntag noch einen Artikel mit unzähligen Bodyweight-Workouts veröffentlicht und dazu YouTube-Videos und viele spannende Fakten hinzugefügt.

Außerdem gibt es mittlerweile schon etliche Tage das Daily Shine Webinar der lieben Julia, die kürzlich bei mir und noch vor Corona zu Gast gewesen ist. Das Webinar ist dein positiver Start in den Tag und soll dir ein kleiner Anker sein in dieser Zeit. Auf das Interview, was wir geführt haben, darfst du dich freuen, auch wenn es noch etwas dauert, bis es Online geht. 

Es hat sich alles etwas verschoben, aber in einer der nächsten Episoden erzähle ich dir mehr von meinen Gästen der nächsten Monate. 

 

 

Außerdem denke ich, dass gerade jetzt die Zeit ist Podcast anzuhören, Bücher zu lesen und dich ganz persönlich in der Krise zu entwickeln.

Und auch das sei noch gesagt, denn seit ich diese Podcast-Episode begonnen habe, ist ein wenig Zeit vergangen und in dieser Zeit ist eine ganze Menge passiert und heute am Sonntag den 22. März 2020, sollte nun wohl Jeder um die Ernsthaftigkeit dieser Infektion wissen! 

Denn Corona ist ein Thema, was Jeden von uns früher oder später angehen wird, dich und auch mich. 

Und Jeder sollte verantwortungsvoll für sich und seine Umwelt sein, es handelt sich nicht um vorgezogene Corona-Ferien. 

Jeder sollte und MUSS den Ernst der Lage meiner Meinung nach, wohl mittlerweile begriffen haben.

Darum sollten du und ich als Vorbild voranzugehen und getreu dem Hashtag #flattenthecurve dem Virus den Kampf ansagen, auf dass schon bald wieder völlige Normalität für Deutschland herrscht.

 

Ich wünsche dir von ganzem Herzen das Beste für dich und die Menschen, die dir wichtig sind und ich wünsche dir beste Gesundheit und einen starken Geist.

Und ich wünsche mir für dich, dass du dir jetzt Zeit für dich und die wichtigsten Menschen in deinem Leben nimmst, denn ich werde es dir gleich tun und nehme mir zusammen mit meiner Frau etwas mehr Zeit für unsere Zwillinge, bis sich alles wieder eingespielt und etwas Normalität angenommen hat.

Ich melde mich dann wie gewohnt wieder bei dir zurück nach einer kleinen Pause und werde dich dann wieder wie gewohnt mit allem versorgen, was dir hilft deine Träume zu erreichen!

Und nun, wünsche ich dir einen gesunden Wochenstart und freue mich auf die nächste Episode mit dir!

Poli on FacebookPoli on GooglePoli on InstagramPoli on Pinterest
Poli
Personal Trainer Dortmund
Dein Personal Trainer Dortmund, Poli Moutevelidis ist als dreifacher Weltmeister im Figurbodybuilding Dein Figurexperte und Fitnesscoach mit mehr als 2 Jahrzehnten Erfahrung im Fitness- Kraftsport und Bodybuilding. Darüber hinaus bringt er im Functional-Personal-Training und als Ernährungsberater und Mentalcoach seine Fachkompetenzen mit ein und sorgt für einen ganzheitlichen Fitness-Lifestyle.

1 Comment

  1. W. Author April 16, 2020 (10:57 am)

    Vielen Dank für diesen gut formulierten und hilfreichen Artikel, der mir sehr bei der Recherche geholfen hat, die Corona-Krise zu überwinden.

    Liebe Grüße aus Hannover
    Wengenroth

    Reply to W.

hinterlasse einen Kommentar

*Required fields Please validate the required fields

*

*