Dein Personal Trainer in Dortmund

Wissen ist Macht – 10 Tipps um täglich zu lesen

3. Dezember 2018 / Mentaltraining
Wissen ist Macht – 10 Tipps um täglich zu lesen

 

Wieso Wissen nicht nur Macht bedeutet, sondern in einem gesunden Körper auch immer ein gesunder Geist steckt

…und warum du tägliches Lesen zur Routine werden lassen solltest und mit meinen 10 simplen Tipps umsetzt

 

 

Dir ist bewusst, dass in einem gesunden Körper auch ein gesunder Geist steckt und dass Wissen ohnehin Macht bedeutet, dich im Leben weiterbringt und dich auch glücklicher macht, weisst du natürlich auch. Deshalb steht auch die Entwicklung deiner geistigen Fitness für dich auf der Prioritätenliste. Diesen Punkt

so viel wie möglich lesen und das Wissen anwenden

Täglich zu lesen, wird dir viele neue Ideen mit auf den Weg geben (Foto pixabay.com)

aber auch wirklich anzugehen, dafür fehlt dir im Alltag dann doch die Zeit und du schiebst es immer wieder auf die lange Bank? Dann lass mich dir heute zeigen, wie du täglich an deiner geistigen Fitness arbeiten kannst, trotz eines vollgepackten Terminkalenders, einem ereignisreichen Alltag und beruflichen Verpflichtungen. Alles, was du dazu nur noch wissen solltest, erfährst du jetzt, hier im Podcast.

 

 

Mehr Bücher lesen – So machst du Lesen zu deiner Gewohnheit

 

Hallo und Herzlich Wilkommen zur aktuellsten Episode deines Fitness-Podcast. Wie immer natürlich freue ich mich, dass du mit dabei bist und eingeschaltet hast, denn heute spreche ich mit dir das allererste mal hier im Fitness-Podcast über das Training deiner geistigen Fitness und wieso du tägliches Lesen definitiv zu einer Routine werden lassen solltest, die nicht nur deinen Horizont erweitert, sondern dich auch in allen Lebensbereichen weiterbringen kann.

 

Du erfährst also heute:

  • Wie du mit Hilfe meiner 10 selbsterprobten Lösungswegen tägliches Lesen und Training am Geist zur Routine machen kannst. 

  • Wieso auch im hektischsten Alltag immer Zeit bleibt, die du nutzen kannst, um Bücher, Blogs, Magazine usw. zu lesen.

  • Weshalb du nicht jedes Buch zu Ende lesen solltest.

  • Was unsere moderne und digitalisierte Welt für dich bereit hält, um aktiv und lockerleicht deine geistige Performance zu steigern.

  • Und, wieso sich immer und wirklich täglich Zeit finden lässt, in der du an der geistigen Fitness arbeiten kannst, wenn es dir wichtig genug ist.

  • Außerdem gibt es heute eine ganz besondere Weisheit für dich, die du immer auf dem Schirm haben solltest.

 

Tägliches Leben bringt deine geistige Fitness in Schwung

Kennst du den Spruch aus der Schule noch, „das was wir hier lernen, brauchen wir im Leben später überhaupt nicht“ Hast du vielleicht auch so gedacht und hast du auch aus dem Grunde, gerade was die Weiterentwicklung deiner geistigen Fitness betrifft, lernen, lesen und sich weiterbilden, nicht ganz so ernst genommen?

Ich habe viele Jahre zu den Schülern gehört, die sich immer darüber beklagt haben, Wissen aufnehmen zu müssen, was ich im Leben vielleicht niemals brauchen würde. Heute weiß ich, wie wichtig Weiterbildung und das ständige Selbststudium ist und lesen ist hier der optimale Ansatz sich ständig geistig weiterzuentwickeln und damit die eigene geistige Fitness zu optimieren. 

Denn Fitness verbinde ich nicht nur mit einem gesunden und sportlichen Körper, sondern auch mit einem klugen, messerscharfen und gesunden Verstand. 

Fakt ist einfach, wer mehr liest hat einen größeren Wortschatz, mehr Fachwissen, merkt sich Dinge viel besser, drückt sich klarer aus und bringt auch Ideen viel schneller und besser zu Papier, als Menschen die kaum lesen und sich überhaupt nicht mit Literatur befassen. Und nun überleg mal, wie sich die geistige Entwicklung auch auf deine körperlichen Ziele auswirken kann, einfach deshalb, weil du mehr darüber weißt, den Körper zu formen, die richtigen Strategien anzuwenden, oder die effizientesten Methoden zu etablieren. 

Und das einfach nur, weil du vielleicht jeden Tag ein wenig liest, Podcast hörst, immer Magazine dabei hast und gerne an der geistigen Fitness arbeitest.

Ich treffe manchmal und wirklich nicht selten auf Menschen, die den Wert guter Literatur leider überhaupt nicht verstanden haben und überhaupt nicht lesen. Manchmal höre ich dann Dinge wie, ich kann mich auch mit Fernsehen und YouTube entwickeln. Was absolut in Ordnung ist, wenn die richtige Sendung über den Bildschirm flimmert. Was allerdings dann leider nicht sehr oft der Fall ist.

 

die wichtigste tägliche Routine - lies täglich in einem Buch

täglich Fachbücher zu lesen, kann dich im Leben ganz schön ordentlich nach vorne bringen. (Foto pixabay.com)

 

In der digitalen Welt ist es sehr einfach geworden sich täglich fachlich weiterzuentwickeln

Mittlerweile leben wir in einer Zeit, in der du dir ständig ein Buch zur Hand nehmen könntest, denn wir leben in einer vollständig digitalisierten Welt und ich habe da für mich die optimalen Lösungen entwickelt zu jeder freien Minute lesen zu können.

Beispielsweise nutze ich ein Amazon Kindle*, wenn ich Bücher lediglich digital lesen möchte, was ich auch relativ häufig tue. Dazu habe ich die Kindle App auch auf dem Smartphone und dem Tablet, damit ich auch unterwegs immer auf meine Literatur vom Kindle zugreifen kann. Weiterhin lese ich so oft ich kann gute Blogs, die Business, Fitness, Geisteshaltung etc. abdecken. 

Hierzu gibt es übrigens auf dem Smartphone und dem Tablet über den Browser die Lesefunktionen, die sogenannte Reader-Darstellung, wie sie in meinem Safari Browser heißt, die unnötige Werbung oder sonstige Ablenkungen ausblendet und du dich damit nur auf den Artikel konzentrieren kannst. 

Außerdem habe ich immer Magazine dabei, wenn ich unterwegs bin und bei dem ein oder anderen Termin mit eventuellen Wartezeiten rechnen muss. 

Und natürlich habe ich auch einen Spotify und Audible Account, um mein Wissen auch über Hörbücher aufzunehmen. 

Gerade was Management und Selbstoptimierung betrifft sind Hörbücher für mich die perfekte Lösung, aber du findest auch mehr und mehr Hörbücher zum Thema Fitness, Gesundheit, Lebenshilfe, Ernährung und und und.

Und wenn dir dann doch mal wieder die Hörbücher ausgehen sollten, steht Podcast wieder an erster Stelle, was auditive Weiterbildung betrifft. Das einzige auf was du achten solltest bei all den digitalen Inhalten ist der Wert für dich, denn es gibt unzählige Blogs, Hörbücher und natürlich Podcast, aber du solltest für dich genau die aussuchen, die dich auch weiterbringen.

 

Neue Ideen für dein Leben und der Steigerung deiner geistigen Fitness mit täglichem Lesen

 

Was du bei dem Ganzen immer bedenken solltest: 

Bücher bringen dich nicht nur vielleicht auf Neue und echt gute Ideen, sondern bringen dir auch einen echten Wettbewerbsvorteil in Sachen Fitness, Gesundheit, aber auch Beruf und Karriere. 

 

Setz deine geistige Fitness mit täglichem Lesen auf das nächste Level

 

Der Clou? Du solltest Bücher nicht nur einfach lesen, sondern auch das aufgenommene Wissen, umsetzen und das so schnell wie möglich. 

 

Denn immer wenn du in einem Buch eine irrsinnig gute Idee, vielleicht zur Steigerung deiner Fitness findest, dann ist es klasse diese Idee nun zu kennen, aber noch viel besser ist es wirklich Bücher durchzuarbeiten und die darin enthaltenen Ideen im besten Fall schnell in die Tat umzusetzen. 

 

Lies so viel du kannst, nimm das Wissen auf und setze es um

 

Hier greift auch in meinem Falle die 72 Stunden Regel, die besagt:

Alles was du dir vorgenommen hast, solltest du innhalb von 72 Stunden beginnen, weil nach diesen 3 Tagen sonst die Chance, dass du überhaupt starten würdest, bis auf 1 Prozent sinkt. Was dann nicht nur daran liegt, dass dir der nötige Antrieb vielleicht fehlte, sondern dass du es schlicht vergessen hast.

 

Wenn du mit Büchern also maximal effizient deine Performance steigern möchtest, lies die Bücher nicht einfach nur, sondern arbeite sie regelrecht durch, mach dir das Wissen darin zu nutze und setz DAS neu erworbene Wissen, was für dich einen Mehrwert bringen wird, strategisch und innerhalb von 72 Stunden um.

 

Wissen ist nichts wert, wenn du es nicht nutzt 

 

Lies also so viel du kannst und wende es an, am besten innerhalb von 72 Stunden.

Du hast etwas zu den positiven Effekten kalten Duschens am Morgen gelesen, oder in meiner Podcast-Episode Nummer 103 gehört? 

Klasse! Setz es morgen direkt um und schau wie es für dich wirkt. 

 

Du hast über die negativen Auswirkungen einer kohlenhydratlastigen Ernährung gelesen und darüber, dass übermässiger Zuckerkonsum krank macht? Garantiert! Probiere es selbst aus, reduziere die Kohlenhydrate in deiner Ernährung und schau mal, wie du dich bereits nach wenigen Wochen damit fühlst.

Egal wie viel du liest, du solltest das Wissen umsetzen.

 

Ich selbst nutze dafür ein Ideenblatt, was ich immer und jederzeit bereitliegen habe, wenn ich lese. Sodass ich mir aus jedem Buch was ich lese wenigsten die 10 aus meiner Sicht elementaren Essenzen aufschreibe und entsprechend schnell umsetze.

Ein Ideenblatt ist also eine weitere perfekte Möglichkeit, die Zeit nicht nur sinnvoll zu nutzen, weil du vielleicht mehr liest, als sonst, sondern auch eine weitere perfekte Lösung, deine Zeit noch produktiver zu nutzen.

Lies nur das, was dir weiterbringt und lass den Rest links liegen.

Gute Bücher sind rar, daher möchte ich dir helfen, die Bücher zu finden, die dich weiterbringen. Sei dir also nicht zu schade ein Buch wegzulegen, wenn es dir nicht weiterhilft. (Foto von Ylanite Koppens von Pexels)

Eine kleine Rechenaufgabe, die dich überzeugen wird täglich an deinem Potenzial zu arbeiten

Und jetzt, wo wir ja schon mitten im Thema sind, möchte ich dir noch gerne etwas vorrechnen, denn immer wieder treffe ich auf Menschen, die mir sagen, dass sie zum lesen einfach überhaupt keine Zeit haben und daher natürlich nicht lesen können.

Nehmen wir an, du bist als Selbstständiger oder als Führungskraft mit deiner 50 Stunden Woche gut ausgebucht, dazu schläfst du im Idealfall 8 Stunden pro Tag, weiterhin machst du sicherlich, wie auch ich mindestens 6 bis sagen wir 8 Stunden Sport pro Woche und genießt jeden Tag mindestens 2 Stunden echte Quality-Time mit deiner Familie und setzen wir eine Stunde am Tag an, in der du überhaupt nichts machst und dich einfach nur entspannst, Pausen machst, beim kochen, essen oder der Hausarbeit bist. Und rechnen wir meinetwegen noch einen kleinen Puffer für Unvorhergesehenes und Sonstiges ein, beispielsweise 13 Stunden pro Woche für Sonstiges.

Das würde bedeuten, dass dir pro Woche bei 168 Wochenstunden immer noch 20 Stunden blieben, die du für Facebook, Instagram, das Fernsehprogramm oder sonstiges Herumgedaddel vertun könntest.

 

Das wären ganze 80 Stunden pro Monat, die dir theoretisch über bleiben bei meinem Rechenexempel, was vermutlich relativ nah an der Realität sein dürfte, so zumindest ist es bei mir der Fall. 

Glaubst du, dass du wenn du nur ein Viertel dieser Zeit dazu nutzen würdest in Fachbüchern zu lesen, dass dich dies in Sachen geistiger Fitness, oder im Leben, oder bei deinen Lebenszielen nur ein wenig weiterbringen würde? 

Ich denke du wirst sicherlich mit einem klaren Ja antworten, denn selbst 20 Stunden pro Monat sinnvoll genutzt bringen dich im Jahr schon auf 240 Stunden, die du beispielsweise mit Fachbüchern zur persönlichen Weiterentwicklung nutzen könntest. 

Womit du immer noch 60 Stunden pro Monat zur freien Verfügung hast, für alles wonach dir der Sinn steht, sogar für ein verlängertes Wochenende mit deiner Familie, oder auch etwas Herumgedaddel auf Facebook, wenn dir das immer noch wichtig ist.

 

Tägliches Training deiner geistigen Fitness mit täglichem Lesen

 

Und, bevor ich nun gleich darauf zu sprechen komme, wie du tägliches Lesen wirklich zur Routine machen kannst, lass mich dir noch einige Denkanstöße mit auf den Weg geben. 

Denn es müsste nicht einmal bei den 20 Stunden aus meinem Rechenbeispiel bleiben, wenn du es smart angehst.

Ich werde dir gleich meine 10 besten besten, nachhaltigsten und lohnendsten Tipps mit auf den Weg geben, die aber auch nur wirklich fassen, wenn es dir wichtig ist, mit deiner geistigen Fitness. 

Vielleicht sind dann für dich die 20 übrigen Stunden der Woche, genau die Zeit du auch wirklich aufbringen möchtest.

 

Eine Tatsache solltest du dir klar machen; was dir wichtig ist, deren Wert erkennst du in deinem Leben und dafür wirst du Zeit aufbringen und Spaß dabei haben, diese Zeit für genau das zu investieren, was dir wichtig ist.

Für mich persönlich zählt meine Gesundheit und die Familie, sowie mein Beruf über alles. Und meine Lesezeit ist für mich ebenfalls so enorm wichtig, dass ich diese Zeit auch täglich investiere und sie in meinen Business-Workflow integriere als Zeit für meine Persönlichkeitsentwicklung. 

Weil mich tägliches Lesen fest eingeplant, im Business, bei meiner eigenen Fitness und ganz allgemein im Leben weiterbringt.

Seit vielen Jahren und spätestens seit dem Start meiner Sportlerkarriere vor 25 Jahren und meinem beruflichen Einstieg in die Fitness-Branche vor fast 20 Jahren habe ich das lesen wirklich zu schätzen gelernt. Und so habe ich dazu etliche Strategien entwickelt, die meine Lesezeit weiter maximieren und mit denen ich einfach mehr Wissen aufnehmen kann.

 

Denn Zeit ist kostbar und nie mehr wiederholbar, nutz deine Zeit also möglichst effizient. 

Die Devise lautet hier: 

Verschwende keine Zeit, denn es handelt sich um dein Leben, und damit du keine Zeit verschwendest und dazu noch häufiger dazu kommst zu lesen habe ich insgesamt 10 Tipps für dich, wie du es schaffst auch wirklich regelmässig zu lesen, ohne dabei deinen Alltag völlig auf den Kopf zu stellen. 

 

Meine Strategien beruhen auf meinen eigenen Erkenntnissen, die mich dazu führten vor Jahren schon zu beginnen mit vielen unterschiedlichen Medien zu arbeiten, um maximale Ergebnisse zu erzielen, aber hör selbst und lass dich für deinen Flow beim Training deiner geistigen Fitness mit Hilfe täglichen Lesens inspirieren.

Legen wir also los!!

 

10 selbsterprobte Tipps, die auch dich dazu befähigen können, täglich zu lesen

 

  • Bring tägliches Lesen in deine täglichen Routinen

Aus meiner persönlichen Sicht hat es sich bewährt immer die gleichen Zeiten für die Lesezeit zu reservieren. 

Denn beim täglichen lesen deiner Fachbücher, Magazine und Blogs kann dies einen echten Vorteil bringen, weil sich so die Routine einfach viel besser integrieren lässt. 

Mir macht es Spaß mich auf meine Lesezeit zu freuen und zu wissen, in welchem Buch ich heute weiterlese. Und alleine schon diese Freude am lesen wird dich auch gerne mehr und mehr lesen lassen und dich vielleicht sehr bald die Lesezeit-Routine weiter ausbauen lassen. Starten würde ich mit mindestens 30 Minuten pro Tag, das wären gerade 15 Stunden pro Monat, also noch weniger als die 20 Stunden pro Woche, von denen ich eben sprach. Aber es werden 15 lohnende Stunden sein. 

Such dir zum lesen vielleicht einen ganz besonderen Ort, der dich dann auch, wenn du an diesem Ort bist, direkt ans lesen erinnert. Beispielsweise lese ich sehr gerne auf unserer Couch im Wohnzimmer und abends im Bett, aber auch im Büro, stehend mit meinem Ideenblatt bewaffnet vor meinem Mac. 

Und mittlerweile habe ich mir zum lesen auch unseren Garten ausgeguckt, der mir nicht nur das Gefühl gibt, mit frischer Luft und vielen schönen Pflanzen an einem ganz besonderen Ort zu sein, sondern auch jetzt DER Ort ist, an dem ich auch geistig echt wachse. Ganz davon abgesehen, dass ich meinem Geist durch viel frische Lust damit ohnehin mehr Performance mitgeben kann.

Egal welchen Ort du dir aussuchst, du wirst die Routine mit einem festen Ort schneller in dein Leben integrieren können. Sei hier kreativ und richte dir vielleicht im eigenen Haus eine ganz persönliche Lese-Ecke ein.

 

  • Nutze Leerlaufzeiten maximal effizient

Ganz ehrlich, viele von uns haben zwischendurch immer wieder Pufferzeiten, die sich ergeben haben und die ein Großteil der Menschheit heutzutage mit der facebook Timeline, dem Instagram Feed oder Fußballergebnissen vertut. 

Klar, wenn du im Marketing arbeitest und deine Kampagnen in den sozialen Medien checkst, passt das vielleicht. Auch wenn Fußball eben dein Leben ist, oder du natürlich auch mitreden können möchtest, weil alle um dich herum die Fußballergebnisse kennen.

Anhand dieses Beispiels geht es mir nicht darum, dich von Dingen abzuhalten, die dir Spaß machen, sondern grundsätzlich darum dir zu zeigen, dass auch du vielleicht eher die Zeit sinnlos verdaddelst, statt sie wirklich zu nutzen. Viel sinnvoller wäre es doch, wenn du beispielsweise in diesen Pufferzeiten ruckzuck ein Magazin zur Hand hättest, in dem du dir neues Wissen aneignen könntest. Oder du hast ebenso wie ich die Kindle App auf deinem Smartphone, was heute jeder Mensch vermutlich ohnehin rund um die Uhr mit sich trägt und könntest also weiter in deinem Fachbuch lesen, in dem du heute früh aufgehört hast. 

Mit einer dauerhaften Internetverbindung kannst du auch die neuesten Artikel deiner Lieblings-Blogs lesen um echt up to Date zu sein, oder aber, du hast auch immer ein Buch dabei. Ganz egal, welches Medium du nutzt, sei immer bereit die Zeit maximal sinnvoll zu nutzen, wenn es dir darum geht an deiner Bildung und der geistigen Fitness zu arbeiten. 

Mach dich also immer bereit dafür und sei vorbereitet. 

Ich selbst habe immer Magazine und Bücher dabei, und sei es nur auf dem Kindle oder meinem Smartphone. Nutze außerdem in Leerlaufzeiten Podcast, Hörbücher und überfliege oder lese vielleicht die neuesten Artikel meiner Lieblingsblogs, wie zum Beispiel Marathonfitness, Fitvolution, oder den Blog von Ralf Bohlmann, um mal einige wenige auch mit Namen zu nennen. 

 

  • Nutze dein Interessengebiet

Hast du schon mal erlebt, mit welcher Begeisterung Menschen von ihrer Leidenschaft im Leben sprechen? 

Menschen, die für das was sie tun brennen und ihre Leidenschaft Tag für Tag leben und vielleicht sogar diese Leidenschaft zum Beruf gemacht haben und sich so viel Wissen aneignen, wie möglich? 

Menschen, die wissen wo ihre Interessen liegen und die im Leben das gefunden haben, wofür sie von ganzem Herzen brennen, werden nie Schwierigkeiten haben über Ihre Leidenschaft Bücher, Magazine und Artikel zu lesen, weil es für sie nicht bedeutet zu arbeiten, sondern bedeutet ihrer Leidenschaft nachzugehen. 

Egal, ob du die Traumfigur erreichen, oder mehr über dein tatsächliches Ernährungsverhalten wissen und dies auch verstehen möchtest, deine persönliche Leidenschaft und deine Ziele werden dich antreiben.

Wenn du also mehr lesen möchtest und dies auch in die Tat umsetzen willst, dann beginn mit deinen Interessen, denn hierbei wirst du die Leichtigkeit finden, die du brauchst um am Ball zu bleiben. 

Und da Fitness, Ernährung, Mindset, die Traumfigur und deine Gesundheit dir wichtig ist, denn du hörst ja diesen Podcast hier, wirst du unzählige richtig gute Bücher, tolle Hörbücher, Podcast, viele richtig gute Magazine und sehr gute Blogs finden und sicherlich auch schon kennen. 

Und dieses Wissen, macht sich unmittelbar auf deine Gesundheit, deine Fitness und natürlich auf dein Mindset bemerkbar, weil du einfach und mit der Leichtigkeit von der ich gerade sprach mehr Fachwissen und persönliches Know How entwickelst, die eigene Fitness anzugehen.

 

  • Lesen beim Krafttraining, beim Spaziergang und sogar bei der Autofahrt

Ich habe ja zu Anfang schon davon gesprochen, dass ich viele unterschiedliche Medien nutze, um mich dauerhaft weiterzuentwickeln und in wirklich jeder freien Minute Wissen aufzunehmen. 

Und, natürlich sollst du nicht während der Autofahrt lesen, das sollte dir klar sein, und beim Krafttraining mit dem Buch herumzulaufen und in der Satzpause bei der Kniebeuge ist es vermutlich ebenso umständlich, wie beim Spaziergang, bei dem du dann vielleicht vom Weg abkommst. 

Aber du kannst diese Zeiten nutzen um Hörbücher und Podcast anzuhören. Ich selbst verbringe beispielsweise ca. 10 Stunden pro Woche im Auto, dazu kommen die 8 Stunden Training und die Einkäufe oder eben Spaziergänge. Während dieser Zeiten höre ich fast immer Hörbücher und Podcast. 

Beim Training höre ich natürlich auch oft Musik, aber spannende Hörbücher kann ich auch während eines harten Krafttrainings hören und entwickle dann beim Training selbst noch weitere gute Ideen, durch das Wissen, was ich durch die Hörbücher aufnehme. 

Und Podcast sind bei mir in aller Regel bei Autofahrten immer angesagt, gerade bei Fahrten die vielleicht bis zu 30 Minuten gehen und ich dann eine Episode durchhören kann. 

Bring also auch Hörbücher ins Spiel und nutze diese Bücher einfach dann, wenn du unterwegs bist. Sehr praktisch in dem Zusammenhang ist da übrigens ein Audible Account, der dir eine enorme Bandbreite an Hörbüchern auch gerade in Sachen Fach- und Sachbücher eröffnet. Und Podcast ist ohnehin das Medium der Zukunft, bei dem du so viel Wissen durch so viele verschiedene Meinungen aufnehmen kannst, dass es dich enorm nach vorne bringt.

Lies und nutze es! Lesen ist nur so wertvoll, wie die in den Büchern enthaltenen Ideen umzusetzen.

Lesen bringt dich dem Wissen der Menschheit Buch für Buch näher, aber nutze es auch. (Foto skitterphoto.com)

Übrigens: Fakt am Rande 

Unzählige Studien beweisen, dass Podcast-Hörer grundsätzlich gebildete Menschen sind, die sich gerne informieren, mehr lesen, sich auch dauerhaft mehr bilden und gerne den Themen auf den Grund gehen. Ich habe dir dazu eine kleine Statistik verlinkt.

Du bist also definitiv schon mal auf dem richtigen Weg zur überragenden geistigen Fitness und gehörst nicht nur zu den gebildeteren Menschen, die sich über neues Wissen freuen und immer neues Wissen aufbauen möchten. 

Sondern kannst mit meinen Tipps heute, noch mehr aus der geistigen Fitness herausholen, weil du dich vielleicht mit ganz neuen Ideen inspirieren lassen kannst. 

Lass mich das gerne auch wissen und schreib mir eine E-Mail, wenn du mir sagen möchtest, ob und inwieweit diese Episode dich weitergebracht hat. 

Bleib also ab sofort auch immer mit Podcast, Hörbüchern und sonstigen Audioprogrammen auf Kurs.

 

  • Lies während der Pause

Du hast vermutlich jeden Tag eine 15-minütige Frühstücks- und eine 30 bis 60 minütige Mittagspause, oder du bist Selbstständig und planst deine Pausen ganz flexibel, so wie es gerade perfekt passt.

Kannst du dir vorstellen, dass ich weiß, was ein Großteil der Menschen in diesen Pausen macht? 

Ich schätze, während des Essens oder auch in den kleinen Pufferzeiten zwischendurch wird erst einmal die Timeline in Facebook gecheckt, oder wie viele neue Kommentare das aktuelle Bild auf Instagram hat, Nachrichten werden im Chat verschickt und natürlich darf der Blick ins E-Mail Postfach nicht fehlen. 

Dir geht es ebenso und du nutzt deine Pause auch so? 

 

Ja, ich weiß, ich bin Hellseher. 

 

Dann stell dir jetzt aber mal vor, du würdest die nächsten 30 Tage deine Pausen nutzen, um in Magazinen oder Büchern zu lesen. Oder aber um deine Essenspausen vielleicht noch etwas ungestörter zu realisieren, denn es ist nicht jedermanns Sache beim Essen in einem Buch zu lesen und Seiten umzublättern, hörst du dir einfach ein Hörbuch oder einen Podcast in deinen Pausen an. 

Was denkst du wohl, wie viel Wissen du innerhalb von 30 Tagen aufnehmen kannst, wenn du sagen wir mal zusätzliche 9 Stunden an Lese- bzw. Hörzeit einrichtest? Das wird garantiert ein ordentlich umfangreiches Buch, oder Hörbuch sein. 

Und nun dreh den Spieß einfach mal um, denn was denkst du wird passieren, wenn du nicht immer den aktuellen Stand von Facebook oder Instagram auf dem Schirm hast? 

 

Vermutlich überhaupt nichts. 

 

Denkst du also, die Idee „in den Pausen auch zu lesen“ bringt dich weiter? 

Ich denke schon, oder? 

 

Probier es einfach mal aus und mach doch deine ganz persönliche „Täglich-Lesen-30-Tage-Challenge“. 

Ich selbst nutze in der Pause in aller Regel entweder eine Podcast-Episode, oder habe mein Kindle immer griffbereit, oder aber natürlich ein Magazin, in dem ich lese. Ich habe allerdings auch festgestellt, dass es mich stresst ständig produktiv sein zu wollen und habe mich daher daran gewöhnt in Ruhe zu essen und dann die 15, 30 oder 45 Minuten zu nutzen um zu lesen, dafür lese ich aber auch in den Zwischenpausen, in denen ich nichts esse. Wenn du Selbstständig bist, kannst du deine Lesezeit ja auch sehr flexibel und bequem einrichten.

 

  • Ein Büchereiausweis eröffnet dir einen enormen Wissensschatz 

Viele Menschen unterschätzen heute nicht nur das Angebot an sehr guter bis exzellenter Literatur, sondern auch die Wege, auf denen sie an diese Literatur kommen. 

Mittlerweile gibt es viele Angebote, die Abonnements für ebooks im Netz anbieten. Ich habe viele dieser Dienste bereits getestet und bin immer wieder etwas ernüchtert, wenn es um echte Fachliteratur geht, denn die kommt meines Erachtens bei diesen ganzen Diensten zu kurz, wie z.b. Skoobe oder sonstigen Anbietern. Das Angebot an Belletristik ist großartig, keine Frage, aber Fachliteratur ist eher spärlich gesät. 

Der viel klügere Weg ist aus meiner Sicht aber ohnehin ein Büchereiausweis mit echten physischen Büchern. 

Ja, Oldschool, ich weiß, aber das stört mich dabei überhaupt nicht, denn mir eröffnen sich für 20 oder 30 Euro im Jahr tausende guter Bücher, und vor allem viele viele gute Fachbücher. 

Ich habe bis vor 10 Jahren mehrere Hundert Euro pro Jahr an Büchern ausgegeben, bis ich auf das Angebot der Bücherei stieß, was ich damals überhaupt nicht mal auf dem Schirm hatte. Einen Tag später hatte ich einen Büchereiausweis und die ersten Ausleihen in der Hand und eine Woche später ging es dann wieder zur Bücherei, um meinen Konsum an Büchern wieder mit neuen Büchern zu bedienen. 

Wer heute darüber meckert, wie teuer Bücher und gute Literatur ist und dabei keinen Büchereiausweis besitzt ist doppelt dumm, denn zum einen ist ein gutes Buch nicht nur NICHT teuer, sondern auch ein immenser Wissensschatz, der dich im Leben weiterbringen kann. 

Und wenn du für kleines Geld dieses Wissen anzapfen möchtest, besorg dir direkt einen Büchereiausweis. 

Ich selbst besitze sogar einen Büchereiausweis für die Fachhochschule in Dortmund und zwar für den Bereich Design, um mich auch in diesem Fachgebiet ständig zu entwicklen. Also, los.

 

  • Internet und TV-Fasten und mal mehr lesen

Unsere heutige Zeit spielt sich zu 99,9 Prozent wohl online ab, denkst du das nicht auch und bist du immer wie getrieben, weil du ständig deine Mails im Auge behalten, deinen Facebook Status aktualisieren musst und dir noch immer kein Bild in den Sinn gekommen ist, was du heute bei Instragam posten könntest und du so langsam unter Zeitdruck gerätst? 

Dann empfehle ich dir einen meiner wertvollen Erholungstipps für den Kurzurlaub in der laufenden Arbeitswoche, denn ganz ehrlich? 

Die Welt wird sich weiterdrehen, auch ohne diesen einen Tag, an dem du offline bleibst. 

Auch das klingt für dich sicherlich ziemlich altbacken und echt Oldschool, aber glaube mir, dieser eine Tag ist für dich pure Erholung. Ich habe vor Jahren damit begonnen einen Tag in der Woche zu nutzen, um mich echt zu entspannen und an diesem einen Tag wirklich keine E-Mails und keine Facebook-Nachrichten zu beantworten. 

Ich bin nicht zurück in die Steinzeit katapultiert worden, habe bei Facebook eigentlich überhaupt nichts verpasst und e-Mails am nächsten Tag zu beantworten, war und ist jetzt auch nicht dramatisch. Aber ich habe gemerkt, wie viele Pufferzeiten man über den Tag haben kann, wenn man auf das Internet bewusst verzichtet und quasi eine Internet-Fastenkur macht. 

Dies hat mich auch zu den Tipps von Punkt 5 gebracht, nämlich diese Pausen zu nutzen, um zu lesen. Ein weiterer wichtiger Aspekt in der Sache ist pro-aktives Handeln, statt immer reaktiv durchs Leben zu rasen. 

Das Internet ist Fremdsteuerung pur und darauf habe ich persönlich eigentlich überhaupt keine Lust, weshalb ich mir bis heute jede Woche einen Tag ausgucke an dem ich entweder einige Stunden oder auch den ganzen Tag entschlacke, Detox für die Seele praktiziere und einfach mal wirklich entspanne, wenn ich entspanne, ohne ständig auf das Display meines Smartphones zu starren. 

 

Und auch, wenn ich Netflix und gute Hollywood-Blockbuster liebe, kann es durchaus großen Sinn machen, aus dem Fernsehabend einen Leseabend zu machen und sich dann zu wundern, wie viel man in nur einer Woche wirklich lesen kann. Vor allem, wenn man über „zu wenig Zeit“ klagt, um wirklich lesen zu können, aber jeden Tag mehrere Stunden fernsieht.

Und auch bei den Geräten ist „online“ ja mittlerweile völlig normal geworden und selbst am heimischen Fernseher wirst du ständig mit neuen Online-Inhalten bombardiert. 

Ist es da vielleicht nicht doch viel spannender deinen e-book Reader, der vermutlich natürlich auch online ist, zur Hand zu nehmen?

Natürlich kannst du auch im Kindle lesen, ohne online sein zu müssen, oder ganz Oldschool offline ein gutes Buch zur Hand nehmen und in einem echten physischen Buch lesen. Ich mache das auch selten, aber es hat doch immer noch was Besonderes, wirklich etwas in Händen zu halten, statt immer nur auf Bildschirme zu schauen.

Ersetz also auch mal häufiger Bildschirme gegen Bücher.

 

  • Nutze einen smarten Service

Jetzt kommen wir vom Internet doch wieder zur digitalen Revolution, denn eine Ausnahme definiere ich mir auch am Internet-Fastentag, nämlich Blinkist. 

Blinkist ist eine App für Fachbuch-Zusammenfassungen und für alle lesefaulen Menschen da draußen die ultimative Lösung, doch noch an viel geballtes Fachwissen zu kommen. 

Der Clou an der Sache, du liest mit Blinkist Zusammenfassungen von Fachbüchern in maximal 15 Minuten pro Buch und Blinkist funktioniert auch offline, wir können also weiterhin das Internet ausgeschaltet lassen. 

Das geniale an der Sache ist, dass du mit Blinkist in Blitzgeschwindigkeit die Quintessenz aus zahlreichen sehr guten Büchern herauslesen kannst. Auch bietet Blinkist sogar schon in der Blinkist Plus Variante ein Audiobook im Spotlight der Blinkist-App pro Tag mit an. Ich selbst nutze Blinkst schon seit einigen Jahren und lese knapp 100 bis 200 Buchzusammenfassungen pro Jahr und bringe mich damit auch in anderen Bereichen weiter nach vorne, also Bereiche die nicht unmittelbar mein Business oder die Gesundheitsbranche betreffen, die sich aber um Lebensführung und Produktivität, oder um Führungsqualitäten und Investitionen drehen, oder einfach um das Thema, was mich in dem Moment interessiert. 

Mittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter solcher Services, aber meines Wissens war Blinkist vor einigen Jahren der erste Anbieter am Markt und ich war User der ersten Stunde und habe Blinkist damals sogar in der Beta testen dürfen. 

Für mich also, die Nummer eins, wenn es um Fachbuch-Zusammenfassungen geht und ein absoluter Lese-Hack, wenn du extrem viele Themen in Rekordzeit aufnehmen möchtest!!

 

  • Wenn ein Buch dich nicht packt, leg es wieder aus der Hand

Eine Grundsatzregel an die ich mich seit Jahren halte: Wenn du bei einem Buch vielleicht schon innerhalb der ersten 50 Seiten merkst, dass es Mumpitz ist, leg es einfach weg. 

In der Bücherei beispielsweise packe ich mir oft Bücher ein, die mich vom Titel her ansprechen und bei denen ich beim lesen aber dann merke, dass sie mich in keiner Weise auch nur einen Schritt weiterbringen. Diese Bücher sollen mir vermutlich lediglich zeigen, dass ich sie nicht zu ende lesen muss und mir nur den Wink mit dem Zaunpfahl geben, dass ich dieses Buch NICHT benötige um mich weiterzuentwickeln. Auch das ist eine wertvolle Erfahrung, die mir dieses Buch dann mit auf den Weg geben kann.

Und natürlich passiert mir das ja auch wieder nicht nur in Fachbüchern, sondern auch in Romanen, die ich dann aber schon lange vor der 50. Seite wieder aus der Hand lege.

Sie gehören für mich aber dennoch und vielleicht gerade drum genau so dazu, wie die absoluten Spitzenbücher, die mich fesseln wie ein Thriller, wie zum Beispiel „the Big 5 for Live*“. 

Tu dir also einen Gefallen und lass Bücher links liegen, wenn sie dich nicht wirklich überzeugen, es wäre vertane Zeit. Vor allem für die Menschen da draußen, die das Lesen noch nicht als feste Routine mit einplanen möchten, denn Bücher sollten dich packen und dich dazu motivieren, mehr lesen zu wollen und natürlich sollte dich das Gelesene im besten Falle weiterentwickeln.

 

  • Statistiken machen Spaß

Im letzten Punkt komme ich zu einer meiner Motivationsfaktoren in allen Lebensbereichen, denn ich liebe Zahlen und ich liebe Statistiken mit allem, was dazugehört. 

Und als ich damals feste Lesezeiten in meinen Alltag integrieren wollte, mich aber nicht immer zu 100 Prozent dazu motivieren konnte, habe ich damit begonnen Buch zu führen, über die Bücher die ich gelesen habe. 

Dazu habe ich ausgeklügelte Statistiken entwickelt, beispielsweise über die gelesenen Seiten pro Woche, oder die Minuten und Stunden der Lesezeit, und ich habe eine Erfolgsstatistik geführt, die ich mit meinen Lesezeit-Zielen abgeglichen habe. Denn ich liebe den Aufwärtstrend und möchte dann bei steigendem Erfolg einfach noch mehr erreichen und bleibe dann irgendwann dran. 

Mittlerweile habe ich für mich dazu noch ein Punkte System entwickelt, was mich nicht nur motiviert am Ball zu bleiben, sondern mir dann spielerisch aufzeigt, wie viele Level ich in dieser Woche beim Lesen aufgestiegen bin. Für alle da draußen, die auf Level-Erfolge, oder Trophäen in Videospielen stehen, also genau das Richtige. 

Diese Erfolge und Statistiken beflügeln mich im Leben in allen Bereichen vom Training, über den Erfolg mit Klienten und im Business und sogar mit deinem Fitnesss-Podcast den du gerade anhörst, weil auch hier verfolge ich regelmässig die Statistik. 

Kannst du dich also nach diesen Punkten hier immer noch nicht dazu aufraffen, beginne mal Statistiken zu führen und schau mal, was das mit dir macht. 

Vielleicht bist du ja auch ein Mensch, der gerne Buch führt, sich seine Erfolge und Ziele aufschreibt und der sich dann daran hält auf dem Weg zum Ziel zu sein.

 

Übrigens dokumentiert das neue iOS deine Bildschirmzeit, was auch bedeutet, dass Benutzer des iPhone immer und anhand aktueller Zahlen sehen, wie viel Zeit sie zum Beispiel in der „Bücher“ App verbracht haben. Ein aus meiner Sicht sensationell geniales Feature.

 

10 simple Tipps um tägliches Lesen zur Routine werden zu lassen

Jetzt hast du 10 wertvolle Tipps dazu bekommen, wie du es schaffst, wirklich täglich zu lesen und dich maximal zu entwickeln.

Und du weisst jetzt, dass dich das gesamte Wissen der Menschheit nicht weiterbringt, wenn du es nicht anwendest.

Sei also klug und geh mit deiner Zeit um, wie ein Geizhals mit seinem Geld. Nutz die Zeit, die dir gegeben ist maximal sinnvoll und setze Ideen in Handlungen um. Die Zeit ist für uns Menschen, ja für jeden Menschen gleichmässig fair verteilt. 

Wenn dein Kollege im Leben glücklicher und erfolgreicher ist, seine sportlichen Ziele schneller erreicht, oder sich einfach besser mit einigen Dingen auskennt, dann liegt es vielleicht daran, dass er seine Zeit besser nutzt und die Dinge tut, die ihn maximal nach vorne bringen. Und jedes Buch was du im Leben liest, bringt dir wieder und wieder einen Vorsprung, selbst wenn du eine spannenden Thriller, ein wenig Fantasy oder was auch immer buchstäblich verschlingst. 

 

Es gibt nicht vieles, was so sinnvoll, wertvoll und nachhaltig ist, als so oft wie möglich, so viel wie möglich zu lesen. Denn das Wissen, was du dir aus jedem Buch ziehst, kann dich zufriedener, glücklicher und sogar erfolgreicher machen. Egal, ob es dir um deine Fitness-Ziele, dein eigenes Leben, oder das Business geht. 

Lesen ist enorm wertvoll.

 

Das kann parallel auch hier und heute bedeuten, dass du in deinem Leben die Dinge ablegst, die dich und deine Werte nicht nach vorne bringen können, vielleicht hab ich dir ja in dieser Episode auch dazu genug Anregungen gerade für die Pausen gegeben, aber dies ist vielleicht einmal ein anderes Thema, für eine andere Episode.

Und wenn du nun auch noch Ideen hast, oder Services kennst, die ich hier und heute vielleicht nicht erwähnt habe, dir aber maximal weiterhelfen, lass mich das auf jeden Fall wissen und schreib mir gerne eine E-Mail.

Ja und in diesem Sinne wünsche ich dir jetzt natürlich einen mega erfolgreichen Start in die neue Woche, wünsche mir dir viele Anregungen gegeben zu haben, die dich und das Training deines Geistes weiter nach vorne bringen werden und natürlich viele sinnvoll genutzte Stunden für dich und deine persönliche Entwicklung. 

Denn, die Veränderung beginnt jetzt, geh mit mir den ersten Schritt in ein sportliches und gesundes Leben in deinem Traumkörper, dein Figurexperte und Fitnesscoach, Poli Moutevelidis.

 

neue Ideen für dein Leben

Bücher bringen dich auf die besten Ideen, wenn du dir dieses Wissen zu nutze machst.

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

Poli on FacebookPoli on GooglePoli on InstagramPoli on Pinterest
Poli
Personal Trainer Dortmund
Dein Personal Trainer Dortmund, Poli Moutevelidis ist als dreifacher Weltmeister im Figurbodybuilding Dein Figurexperte und Fitnesscoach mit mehr als 2 Jahrzehnten Erfahrung im Fitness- Kraftsport und Bodybuilding. Darüber hinaus bringt er im Functional-Personal-Training und als Ernährungsberater und Mentalcoach seine Fachkompetenzen mit ein und sorgt für einen ganzheitlichen Fitness-Lifestyle.

hinterlasse einen Kommentar

*Required fields Please validate the required fields

*

*