fbpx
Dein Personal Trainer in Dortmund

Perspektivwechsel 2020

6. Januar 2020 / Mentaltraining
Perspektivwechsel 2020

Wieso 2020 ein großartiges Jahr werden wird!

Und wieso mich 2019 rückblickend Vieles gelehrt und reich beschenkt hat!

Das letzte Jahr liegt schon wieder hinter uns

2019 liegt nun schon einige Tage zurück und wir blicken jetzt alle gemeinsam auf das Jahr 2020, was sicherlich für dich und für mich nicht nur fabelhaft klingt, sondern auch viele Highlights und Zieldurchläufe bereithalten darf.

So großartig aber der Start in ein neues Jahr sein mag, so ernüchternd ist es nicht selten, wenn man sich das vergangene Jahr vor Augen führt.

Vielleicht ging es dir ebenso, denn ich habe für 2019 anders geplant, aber erstens kommt es dann auch wirklich anders und zweitens als man denkt.

Heute möchte ich mit dir einen Blick in die Vergangenheit werfen und dann schnurstracks in eine großartige Zukunft. Was das alles nicht nur für mich bedeutet, erfährst du jetzt, in der ersten Episode 2020, hier im Podcast.

 

Jeder Tag kann dich reich beschenken, wenn du mit offenen Augen durchs Leben gehst!

Der 1.1. ist für mich jedes Jahr aufs neue ein besonderes Datum. Das mag klischeehaft klingen, aber es gibt auch aus „meiner“ Sicht, keinen fulminanteren Zeitpunkt mit einer Veränderung zu starten, als dem 1. Januar.

Das heißt aber nun nicht, dass du immer nur am 1. Januar etwas ändern darfst, denn JETZT ist natürlich auch immer der beste Zeitpunkt zu starten, es klingt eben nur nicht so schön.

Und obgleich für mich der 1. Januar 2019 viele positive Veränderungen mit sich brachte, hat mich das Jahr 2019 dennoch gelehrt, was es heißt Pläne und Ziele verändern zu müssen und dabei nicht den Mut zu verlieren.

Ich will behaupten, 2019 hat mich so sehr in die Schranken gewiesen wie keines der letzten 10 Jahre und dennoch stehe ich nun mit erhobenem Haupte hier um DIR ein wenig aus diesem vergangenen Jahr zu erzählen.

 

Denn du erfährst heute:

  • Welche derben Hindernisse, Dämpfer und Einbahnstraßen das Jahr 2019 für mich bereitgehalten hat. 

  • Welche Lehren ich daraus gezogen habe.

  • Wieso es für dich wichtig ist flexibel zu bleiben.

  • Warum ich denke, dass mich 2019 dennoch reich beschenkt hat.

  • Und warum 2020 ein ebenso großartiges Jahr werden wird!

 

Meine Retrospektive 2019

Wo soll man anfangen, wenn man über ein nicht ganz so gelungenes vergangenes Jahr sprechen soll?

Vielleicht darüber, dass ich mir 2019 sehr ambitionierte sportliche Ziele gesetzt habe und herbe enttäuscht wurde.

Oder doch vielleicht damit, dass meine Kids 2019 leider, leider nicht von Erkältungen und etlichen Kinderkrankheiten verschont geblieben sind. Und natürlich, dass Mama und Papa auch solidarisch geblieben sind und zusammen mit den Kindern gelitten haben, denn auch wir haben reichlich Erkrankungen eingesteckt und das fing leider schon im Januar 2019 an. 

Vermutlich weil die Beiden wohl die meist geknuddelsten Kinder im ganzen Bundesgebiet sein dürften, gemessen an den täglichen Kuschel-Einheiten und sich Mama und Papa damit natürlich durchgängig mit angesteckt haben.

Was sich aber im Verlaufe des Jahres doch noch radikal ändern sollte, denn ab Februar 2019 lief es wie am Schnürchen, leider auch nur wieder bis, ich glaube Ende März, denn irgendwie wollte das Jahr, was meine persönlichen sportlichen Ziele betraf nicht wirklich Fahrt aufnehmen. 

 

Ausgenommen mit enormen Fortschritten und echten Rekorden konnte ich von Juni bis Ende Oktober noch einmal spüren, was es bedeutet hätte, ein echtes Sportjahr erleben zu dürfen, denn in dieser Zeit habe ich für mich persönlich wieder die 7-Meilen-Stiefel ausgepackt. 

Aber 2019 war eben ein mieser Verräter und so kann ich jetzt behaupten von Ende Oktober bis in den Januar hinein immer wieder zusammen mit der ganzen Familie eine Erkältung nach der nächsten mitgenommen zu haben.

 

Die Negativhighlights hießen übrigens Mandelentzündung, Bindehautentzündung und sogar Scharlach und natürlich das alles immer in mehrfacher Ausführung.

Ich kann also auch dich beruhigen, wenn du deine sportlichen Ziele nicht erreicht hast, möglicherweise aus vielerlei anderen Gründen, aber manchmal verlierst du eben und an anderen Tagen gewinnen die Anderen.

Denn rückblickend was meine Trainingsleistung, die Fortschritte und meine Trainingsziele betraf, war 2019 doch schon arg ernüchternd, was mir nicht selten aufs Gemüt geschlagen hat. 

 

Leider Gottes funktioniert bei mir in solcherlei Momenten, wo ich will, aber nicht darf, Schokolade doch noch immer am besten und um dann auch jetzt vor dir alle Geheimnisse auszubreiten, darf ich wohl der Wahrheit die Ehre geben und dir sagen, dass der Dezember ernährungstechnisch desaströs gewesen ist. Zumindest was die Disziplin betraf die Hände von den Süßigkeiten zu lassen, und dies tatsächlich dem Frust geschuldet nicht trainieren zu können.

Ja, was die Unzufriedenheit betraf, habe ich 2019 wieder gemerkt, was das beuteten kann und welche Konsequenzen es haben kann!

Ein völliges Desaster also, trotz besseren Wissens und der Tatsache, dass ich mich eigentlich nur trösten möchte. Aber, auch das muss und darf mal sein, außerdem habe ich nach den ersten 3 Wochen mit Erkältung festgestellt, dass sich mein Gewicht auf der Waage leider verringert hat und mein Gehirn kam irgendwie damit klar, dass meine Ausrede darin bestand, mein Gewicht in dieser Phase wenigstens halten zu wollen, denn die hart aufgebauten 2 Kilo in dem Jahr wollte ich nicht verlieren.

 

Bleib in Phasen absoluter mentaler Tiefpunkte einfach doch immer ganz gelassen!

Wenn du das kennst, egal ob du ab- oder doch zunehmen möchtest und solche Phasen schon erlebt hast, nimm es gelassen mit, es ist zum einen lediglich temporär, wenn du nach wie vor an deinen Zielen festhältst und zum anderen, doch völlig menschlich. Und rückblickend kann ich doch mit einem weinenden, aber auch einem lachenden Auge die ganze Situation betrachten, denn letztlich waren es wichtige Learnings und die trainingsfreie Zeit habe ich auch dann anderen persönlichkeitsentwickelnden Dingen gewidmet und sicherlich das Beste aus dieser Trockenperiode gemacht und meine Lehren daraus gezogen.

Denn die mittlerweile weit über 2 Monate Zwangs-Trainingspause stellen die längste Pause dar, seit meinem damaligen Ausstieg aus dem Wettkampfsport und meinen später darauf folgenden gut 2 Jahren der Erforschung anderer Lebensstile und dem damit einhergehenden inaktivsten Alltag meines bisherigen Lebens, bei dem ich dann feststellen musste, dass ich mich und meinen Bodybuilding-Lifestyle, auf eine solche Art völlig verleugnen würde.

Vielleicht musste ich damals einfach mal erleben, wie es ist, nicht 24/7 an Krafttraining, die nächste Mahlzeit und meine Erholungsphasen zu denken, aber dieser harte Schnitt aus dem Leistungssport raus hat mir gezeigt, wie sehr ich diesen Sport, mein Körperbewusstsein, Gesundheit und gesunde Ernährung liebe und ich behaupte, bis zu meinem Lebensende werde ich den gesamten Lifestyle zelebrieren und zu schätzen wissen.

Die damalige Zeit, von der ich einmal hier im Podcast erzählt habe und auch fotografische Beweise auf meiner Homepage zu finden sind bestand aus einem sportlich gesehenen Lotterleben mit wenig Bewegung, viel Fast Food, keinerlei Erholung- und Ruhephasen und einer wachsenden Fettschicht um meine Körpermitte. 

 

Ich habe mir über 10 Wettkampfjahre so viel Genuss und ernährungstechnische Freiheit, Parties oder sonstiges Vergnügen verwehrt, dass ich einfach mal ein Leben ohne Leistungssport und den ständigen Gesundheitsgedanken genießen wollte! 

Das habe ich mir in diesen 2 Jahren mit einem Hamburger in der Hand immer wieder eingeredet! Aber das war ein Trugschluss!

Denn irgendwann hängt dir auch Fast Food am Hals raus, industriell von Grund veränderte Lebensmittel und dieser inaktive Lebensstil und Du willst dann nur noch endlich wieder gesund essen, naturbelassen, dich den ganzen Tag bewegen und wieder deinen gesunden Körper spüren!!

Ich zumindest habe mir nach diesem kruden Lebenswandel geschworen: Das, will ich nie mehr!

 

Und, das schlimmste für mich in 2019 bestand darin, dass ich mich in Grundzügen tatsächlich ein wenig so gefühlt habe, wie damals in dieser Zeit! 

Das Einzige, was mir aus diesen Stimmungstiefs dann immer nur helfen konnte war, mental bei mir, meinen Werten und den Antiwerten zu sein um zu erkennen, dass dies gerade eine Phase ist, die ich nicht selbst will!

Also, ich kann dich verstehen, wenn auch du solche Gefühle durchlebt hast, aber vertrau mir, du kannst jeden einzelnen Moment des Lebens dazu nutzen, dies umzudrehen! Bei mir haben Bilder, meine Visionen und natürlich wie immer Musik geholfen!

Zudem übrigens, sollst du dir natürlich heute nicht mein Gejammer anhören müssen, sondern von meinen Erkenntnissen in dieser Zeit profitieren!

 

Sportlich gesehen war es also nicht wie geplant, aber wie war der Rest des Jahres?

2019 hat mich mit Dankbarkeit erfüllt!

Ich habe 2019 mehr als sonst noch mehr Dankbarkeit empfunden und ich will dir auch sagen wieso!

Ich bin 2019 sehr dankbar dafür viele wunderbare Menschen auf ihrem Weg zum Traumkörper begleitet zu haben. Tolle Menschen, die den Weg zu mir zum Teil natürlich wieder über mein Herzens-Projekt, diesen Podcast gefunden haben und die ich 2019 kennenlernen und unterstützen durfte.

Ja, es war ein erfolgreiches Coaching-Jahr und wieder meine Bestätigung, dass meine Berufung; Menschen dabei zu helfen ihren Wunschkörper zu erreichen, genau das ist, was ich mein Leben lang tun möchte.

 

Vor allem merkte ich, wie ich es 2019 durch mein Coaching wieder auf den Punkt brachte, dem vielgeschäftigen Business-High-Perfomer Wege und Strategien aufzuzeigen, wie er seinen hocheffizienten und erfolgreichen Business-Alltag mit dem aktiven Fitness-Lifestyle kombinieren und langfristig halten kann.

Ich bin 2019 dankbar für einen stets gut gefüllten Terminkalender, den ich all den Menschen zu verdanken habe, die durch meine Hilfe eine bessere Version von sich erschaffen wollten und dies mit viel Herzblut, Antriebskraft und Mut zur Entschlossenheit in die Tat umsetzten!

 

Auch bin ich 2019 sehr dankbar für unzählige schöne Momente mit meiner Familie, denn wir haben nicht nur sensationell schöne Reisen erlebt, sondern auch aller Erkältungen und Kinderkrankheiten zum Trotz ein wunderschönes Weihnachtsfest mit unseren kleinen Mäusen.

Diesmal haben die Kinderaugen gestrahlt und es war so wunderschön, dass die Kleinen schon richtig wahrgenommen haben, dass es zu Weihnachten eine ganze Menge toller Geschenke gibt. Und hier darf ich den stolz beschenkten Papa und Ehemann wieder hervorblicken lassen, denn meine Kinder und meine kluge und tolle Frau haben dieses Jahr wie all die Jahre zuvor zu etwas sehr besonderem für mich gemacht!

 

Und, natürlich, Danke ich dir! Du hast mir im letzten Jahr die treue gehalten, dabei war das Podcast-Jahr 2019 mein bislang ruhigstes, seit ich mit diesem Herzens-Projekt gestartet bin, denn ich habe lediglich 43 von 52 geplanten Episoden für dich veröffentlicht, dich zwar im Sommer mit einem Best Of Special versorgt, aber letztlich hing mein Redaktionsplan am 31.12.2019 um ganze 9 Wochen hinterher.

Also auch dir, danke für deine Unterstützung im letzten Jahr und danke, dass es dich gibt!! Denn du hast diesen Podcast zu meinem absoluten Herzens-Projekt gemacht, bei dem ich dir jede Woche all das Wissen an die Hand geben möchte was dir da draußen den absoluten Wettbewerbsvorteil auf dem Weg zum Wunschkörper bietet!! Und an dieser Stelle wünsche ich dir natürlich nicht nur ein großartiges Fitness-High-Performer Jahr 2020, sondern dass dir dieser Podcast weiterhin Spaß macht, dir alle Infos liefert, die du suchst und du auch 2020 ein treuer Hörer und eine treue Hörerin dieses Podcast bist, in dem all meine Liebe zum Fitness-Sport steckt!!

 

Und so kann ich ehrlich Danke sagen, denn ich habe 2019 eine ganze Menge gelernt.

Als sich diese Gedanken bei mir manifestierten, nach einem Blick zurück habe ich spüren dürfen, dass mich 2019 nicht wirklich in die Schranken weisen wollte, sondern mich beschenken wollte, mit wundervollen Momenten und viel Dankbarkeit und einigen wertvollen Erkenntnissen für mein weiteres Leben!

 

Und dabei schwirrten mir immer wieder 3 Wörter vor Augen:

Willenskraft, Motivation und Strategie!

 

Als ich Mitte Dezember mit den Halsschmerzen des Todes zu tun hatte und auch jetzt noch in den letzten Stunden des alten Jahres mit den Halsschmerzen des Todes Reborn, habe ich mir nicht selten diese Frage gestellt; 

Wenn diese Form der zwangsweisen Inaktivität bei mir schon solche Folgen hat, wohlgemerkt bin ich ohne Untertreibung wohl ein Fitness-Freak vor dem Herrn mit einem alleine schon aufgrund meines Berufes sehr aktiven Lebensstil, wie mag es dann Menschen gehen, die einen inaktiven Lebensstil pflegen und sich auch sonst nicht der Gesundheit zugewandt verhalten?

Wie massiv mag eine starke Erkältung wohl diese Menschen aus ihrem gewohnten Alltag reißen? Fühlen sich die Menschen vielleicht noch schlimmer als ich? 

 

Also, ich darf wieder einmal zugeben, habe ich mich in den letzten Monaten regelmäßig in meine 20er zurückgewünscht, als ich heute krank und morgen wieder topfit war. Allerdings wollte ich diesen Zeitsprung nicht ohne mein derzeitiges Leben mit meiner Familie machen, daher habe ich’s auch immer wieder verworfen.

 

Nutz deine Willenskraft, wann immer sie sich einstellt!

Aber, was ich genutzt habe, war meine unbändige Willenskraft, trotz allem wenngleich das wohl aussichtslos war, vielleicht doch noch durch viele Wunder und noch mehr Arbeit meine sportlichen Ziele für 2019 zu erreichen.

Und so habe ich immer wieder, wenn meine Willenskraft unangekündigt aufflammte, kurzerhand von ihr Gebrauch gemacht! 

So war ich beispielsweise häufiger Walken in den letzten zwei Monaten als in den vergangenen 2 Jahren, außerdem habe ich zum großen Teil all meine Fitness-Routinen, wie zum Beispiel die Swings, meine Liegestütz usw. beibehalten, ohne mich natürlich übermässig zu belasten. 

In den ersten 2 Wochen habe ich mich bewusst, wann immer ich konnte geschont, aber nach dieser Trockenzeit, habe ich dann meinem inneren Antrieb wieder Luft gemacht.

Also, nutze auch du in solchen Phasen, wann immer sie unerwartet erscheint deine Willenskraft, egal zu welchem Zeitpunkt. Und wenn du dann wie ich, am frühen Morgen um 4 im Bad stehst und einfach nicht raus willst, ohne deine sonst geliebten Liegestütze zu machen, dann tu es!

 

Bleib motiviert durch vergangene Siege und den Blick auf das große Ganze

Mein zweites Learning:

Meine Motivation! Zugegeben, Richtung Ende des Jahres war ich doch schon sehr entmutigt, denn angepeilte Ziele noch zu erreichen, war definitiv nicht mehr realisierbar, denn dazu hätte ich spätestens Mitte Dezember wirklich ein Wunder gebraucht.

In den letzten knapp 10 Wochen habe ich tatsächlich nur 4 oder 5 Trainingseinheiten durchgezogen, die diesen Namen verdient hatten, alle anderen Einheiten waren vorsichtige Versuche wieder ins Training zu finden, die meist ein jähes Ende fanden, weil wieder die nächste Grippewelle auf dem Plan stand.

 

Geholfen aus diesem Motivations-Tief doch noch Kraft zu schöpfen haben mir damalige Erfolge und der Blick auf das große Ganze! So habe ich seit Mitte November wieder ein Bild von mir im Kleiderschrank hängen, was mich bei meinem letzten WM Sieg in der Form meines Lebens zeigt. Das Bild hängt übrigens direkt neben dem Fach mit den dicken Halsschmerzen Schals!!

Und, ich habe mehr denn je gelernt, die jeweilige Erkältung nur als temporären Stolperstein zu sehen, denn ich habe mir meinen 5-Jahres-Plan immer wieder bewusst vor Augen geführt. 

Auf meinem 5-Jahres-Plan habe ich all meine sportlichen Ziele notiert, wie wichtig mir all dies ist und was ich dafür tun muss. Und auf den Plan gemessen, spielt es ehrlicherweise doch kaum eine Rolle, wenn ich mich mal erkälte, ein Training ausfällt, oder es ernährungstechnisch mal nicht so super läuft. 

 

Das soll keine Freikarte sein, aber es hilft, die jetzige Situation mit etwas Abstand zu betrachten, denn du änderst auf magische Weise deine Perspektive.

Ich habe mir jeden Tag ein wenig Zeit genommen, mich immer wieder in meinen 5-Jahres-Plan zu denken mich noch dazu in meine vergangenen Erfolge hineinzufühlen. Und das, hat mir wirklich Kraft gegeben und die Tatsache, meine Motivation durch dieses Trübsal hinweg zu retten. 

Du kannst mir glauben; ich brenne so sehr darauf endlich wieder mit 100 Prozent Power zu trainieren und die Hütte sprichwörtlich abzureissen. 

Und dies, weil ich so sehr mental in meiner alten Stärke lebe!

Nutze auch du in Phasen der psychologischen Dämpfer Bilder aus vergangenen Tagen und schau dir dein Ziel mal auf die Zukunft gemessen an, vielleicht auf 2 oder auch 5 Jahre und sieh den aktuellen Stolperstein lediglich als kleinen Fleck auf dem Weg und dann: 

Lass deine Motivation emporschweben!

Es muss keine Erkältung sein, oder die Sorge um deine Kinder, die dich um den Schlaf bringt und dir Energie raubt, es können auch ganz andere Lebensumstände sein, die deiner Motivation Abbruch tun, wenn du nicht gegenlenkst. 

Bedenke nämlich, dass der Weg zum Ziel immer eine Berg- und Talfahrt ist und auch niemals linear verläuft!

 

Sei ein Chamäleon, was deine Strategien betrifft!

So, und meine dritte Erkenntnis, mein drittes Learning in dem Jahr dreht sich um die Strategien!

Noch nie zuvor in meinem Leben, habe ich so oft Strategien und Pläne umwerfen müssen, wie in diesem Jahr. 

So habe ich regelmässig Trainingszeiten verändert, Trainingsfrequenzen umgestellt, ja selbst Coaching und Bürotermine anders geplant und mich damit immer wieder und das ganze Jahr über an neue Abläufe gewöhnen müssen.

Das war nicht immer simpel, denn feste und gut funktionierende Arbeits-Routinen zB. ändere auch ich ungerne. Mein Motto, was meine perfekt sitzenden Arbeitsabläufe, perfekte Ernährungs- und Trainingsroutinen betrifft ist seit Jahren:

Never Change a Running System.

 

Aber 2019 Jahr, sollte mich dieser Leitsatz, Lügen strafen, der vielleicht schon in den frühen 2000ern, ursprünglich begründet auf alten Windows-Schätzchen und deren Zuverlässigkeit, überholt war und wohlmöglich heute fast schon eine Erfolgslüge ist. Heute nämlich weiß man, dass man jedes System nur durch ständige Weiterentwicklung am laufen hält.

In Sachen der persönlichen und körperlichen Entwicklung weiß ich seit 27 Jahren nur zu gut, dass das System Mensch nur dann besser und besser wird, wenn man es ständig anpasst und verändert.

 

Nicht zuletzt behaupte ich dies auf meiner Homepage in großen, dicken Lettern mit den Worten: Erfolg durch Veränderung.

Und hier verabschiede ich dich auch seit Jahren mit den Worten: Die Veränderung beginnt jetzt!

Und trotz allem war es vor 2019 für mich schwer, perfekt sitzende Routinen und Abläufe ändern zu müssen. 

Aber, wer hätte es gedacht, entwickelst du dich sogar im Arbeitsleben zu einem echten Chamäleon, wenn du flexibel bleibst und dich nicht nur ständig an neue Abläufe anpasst, sondern wiederum „darauf folgende“ wieder neue Abläufe schon antizipieren kannst, sie also bereits vorhersiehst. 

 

Somit durfte ich zum wiederholten male in meinem Leben erkennen, nicht nur was sportliche Ziele und Strategien betrifft, solltest du flexibel bleiben, sondern auch im Rest des Lebens, macht dich ständige Veränderung zu einem leistungsfähigeren Menschen, weil du dich einfach viel schneller an sich ändernde Situationen anpassen kannst!

Das bedeutet für dich: Wenn es mal schlecht läuft und sich kein Stein zu bewegen scheint, nutze die Macht des Chamäleon in dir und beweg dich flexibel wie nie zuvor. Was mir im Sport völlig klar gewesen ist, ist in Wirklichkeit ein Erfolgsgeheimnis, was sich über alle Lebensbereiche erstreckt. Und die wahre Macht erzielt dieses Geheimnis, wenn du es zeitgleich auf alle Bereiche übertragen kannst. 

Und wenn du dann die Fähigkeit entwickelst dich maximal fokussiert auf die in jedem Lebensbereich erstmals vorrangige Sache zu konzentrieren, wirst du pure Magie erleben. In Zeiten der Erkrankungen war so die eine Sache, die alle anderen unwichtig oder überflüssig machte, auf dem schnellsten Weg gesund zu werden. Im Business war die eine Sache zu gegebenen Arbeits-Zeiten immer nur die wichtigste Aufgabe anzupeilen und wenn es um das Training ging, war die eine Sache für mich meine gegebene Trainingszeit maximal effizient zu nutzen, weil mir weniger Zeit zur Verfügung steht.

 

Dreimal gelitten, aber drei mal nachhaltig gelernt, oder?

Nimm du wieder alles mit, was du für dich und deine Ziele benötigst!

So, und nun wird es wirklich großartig, denn ich möchte mit dir zusammen einen Blick in die Zukunft riskieren.

Und für dich geht es mir natürlich auch in Zukunft wieder um deine Fitness und daher um diesen Podcast!

 

Der Blick in die Zukunft

Da sich etliches im Podcast verschoben hat, habe ich den Redaktionsplan dann Ende des Jahres angepasst und werde dir ein bis zum Rand mit hochwertigem Content vollgepacktes 2020 bieten können. 

Du darfst dich zum Beispiel auf all die Episoden freuen, die für 2019 geplant waren, dir aber nun das Jahr 2020 hier im Podcast noch informativer machen werden.

Dazu kommt, dass die aktuellsten Episoden aktueller denn je sind, denn mittlerweile schreibe ich den Artikel zur Episode nur wenige Tage bevor der Podcast dazu erscheint. Wenn du also Fragen hast, oder Themenwünsche so sei dir Gewiss, sind Diese dann recht flott auf Sendung. 

Noch dazu, weil der Podcast mittlerweile 9 Wochen hinter dem Plan hängt und die meisten Interviews und einige dazu passende Themenepisoden sogar bis November geplant waren bringe ich dir jetzt verspätet aber geballt die volle interview-Power mit Gästen wie Ralf Bohlmann, Nuria Pape vom Achtsam Schlank Podcast, Frank Olschewski, den Gastgeber der Monster Fitness Show, Fabian von Braineffect und Michaela Merten. 

Etliche Interviews sollten wie gesagt 2019 erscheinen und da ich natürlich auch meine Gäste, allesamt Experten auf ihrem Gebiet, nicht warten lassen möchte, habe ich dir bereits Ende 2019 eine Interviewserie versprochen, die nun weitergehen wird.

 

Und 2020 kommt auch nun endlich ein neues Format hinzu

Denn die Frage in der Community wurde laut nach Episoden, die noch kompakter und noch geballter auf den Punkt sind.

Ich gebe ja zu, dass ich über mein Lieblingsthema, genau wie von meiner Familie und den Kids tagelang erzählen könnte und es auch 2019 viele Episoden mit Überlänge gab, darum sollst du 2020 die High-Performance-Fitness-Fakten auf den Punkt bekommen. 

In diesem Format, wirst du zu jedem Episoden-Thema die 3 allerwichtigsten Fakten lernen. Es gibt eben immer Dinge die wichtig sind, ebenso aber auch Dinge, die wichtiger sind als andere und da mir deine Zeit am Herzen liegt, denn Zeit ist kostbar, will ich dir mit diesem Format die Möglichkeit bieten, noch schneller an noch hochwertigeres Wissen im Vorbeigehen zu kommen.

Die ersten Episoden sind schon geschrieben und du darfst schon gespannt sein, wie knackig dieses Format sein wird.

 

Für 2019 hatte ich dir auch schon im Dezember 2018 etliche Projekte für den Podcast versprochen, die es aber nie gegeben hat.

Ich könnte dieses inkonsequente durchsetzen von Projekten auf den Redaktionsplan schieben, aber das wäre geschummelt, denn einige Dinge wären einfach schwer umsetzbar gewesen und manche Ideen, waren dann rückblickend nicht passend für dieses tolle Format gewesen.

Dennoch gab es 2019 schon Vieles, was ich 2020 fortführen will.

Zum Beispiel wünschten sich viele Hörer immer wieder Produkte, die ich persönlich empfehle. Die bekommst du seit einem knappen halben Jahr, zwar nicht immer wöchentlich, aber in regelmässigen Abständen und die handverlesenen Produkte, die ich dir im Podcast empfehle sind nur Produkte, die ich dir empfehle, weil ich sie schätze, ihren Werte kenne und selbst anwende. 

Ich hoffe natürlich, dass dir dies bei der ein oder anderen Kaufentscheidung schon geholfen hat und werde dich auch 2020 mit Episoden erfreuen, in denen ich einige Produkte ganz genau unter die Lupe nehme.

 

Was auch 2020 definitiv kommen wird!

Ich spreche in den nächsten Monaten mit einem Menschen, der sein Leben so radikal verändert hat, wie ich selbst vor 27 Jahren und dessen Geschichte so sensationell ist, dass sie in den Podcast gehört.

Dieses Thema würde ich 2020 gerne wieder aufgreifen und auch dir die Chance geben deine Geschichte mit der Welt zu teilen, was 2018 als Idee begann möchte ich also 2020 gerne umsetzen, wenn du mir dabei helfen möchtest.

Hierzu darfst du dich gerne mit deiner Story bewerben und die Welt zu einem besseren Ort machen, weil deine Geschichte nachahmungswürdig ist!!!

Wenn du dich nicht traust dazu interviewt zu werden, kann ich natürlich deine Geschichte hier im Podcast in deinem Namen erzählen.

 

Fachliteratur habe ich dir versprochen und das auch schon 2018, 2019 kam dazu nur ein Titel, das will ich 2020 auch ändern und dir etliche Titel empfehlen, die ich gelesen habe und die ich für sinnvolle Bücher halten, die auch dein High-Performance Leben aufwerten können, damit du noch mehr aus deiner Fitness herausholen kannst.

Und, ein Thema der ersten Stunde dieses Podcasts, was es aber nur ganz wenige male tatsächlich in die Show geschafft hat, sind die Fragen aus der Community. 

Ich war da sehr nachlässig und wenn du nun zu den Hörern gehörst, dessen E-Mail ich beantwortet habe, diese aber nie für den Podcast aufbereitet habe, gibt es vielleicht auch nun für dich das Licht am Ende des Tunnels, denn die FAQ Episoden habe ich 2020 fest geplant und will sie definitiv in regelmässigen Abständen auch in knackigen Episoden ausstrahlen.

 

Es wird also garantiert ein großartiges Podcast-Jahr werden und 2020 verschafft dir dieser Podcast dazu wieder einen unglaublichen Vorteil auf deinem Weg zur Traumfigur!

Und auch dieses Jahr darfst du mich gerne wieder dabei unterstützen diesen Podcast bekannter zu machen und ihn deinen Freunden zu empfehlen, die dir besonders am Herzen liegen und von denen du weißt, dass sie definitiv an ihrer Gesundheit arbeiten möchten. Dazu habe ich eine frische und moderne neue Podcast-Seite gestaltet die du unter dem Link in den Shownotes finden und ganz bequem über Buttons zu den bekanntesten Plattformen mit deinen Freunden teilen kannst.

 

Also, was nimmst du heute alles mit?

2020 wird ein großartiges Jahr, vielleicht das Beste deines Lebens, denn nicht nur deine Erfahrungen helfen dir jetzt, sondern kannst du auch von meinen Erfahrungen lernen. 

 

Zum einen: Nutze deine Willenskraft, wann immer sie auftaucht und folge diesem Impuls!

Halte deine Motivation immer aufrecht mit dem Mut der Entschlossenheit, dem Gedanken an deine früheren Erfolge und der Perspektive auf deinen großen Plan, bei dem du all deine langfristigen Ziele vor Augen hast.

Und bleib ein echtes Chamäleon, wenn es um Abläufe, neue Strategien und angepasste Wege zum Ziel geht. Sondiere und analysiere hier deine aktuelle Position, ändere die Perspektive und pass dich an!

 

Mit diesen Worten möchte ich dich jetzt in ein großartiges 2020 begleiten, dir der beste Mentor sein, der ich sein kann und mit dir zusammen das beste Jahr erleben.

In der nächsten Episode spreche ich mit Nuria vom Achtsam Schlank Podcast über ihr Herzens-Thema, die Achtsamkeit und wie du diese Achtsamkeit auch in dein Leben ziehen kannst.

Also, ich wünsche dir einen tollen Start in die neue Woche, danke dir fürs Zuhören und dranbleiben und freue mich auf die kommende Episode mit dir!

 

Zum nachlesen gibt es die Shownotes zur heutigen Podcast-Episode natürlich wieder mit allen Infos und allen Links im Blog auf PoliOnStage.de/Blog.

Außerdem lohnt es sich für dich, dir auf meiner Homepage, regelmässig meine wöchentlichen, ganz persönlichen Fitness-Tipps anzuschauen. Ich freue mich auf deinen Besuch!

Also, die Veränderung beginnt genau jetzt. Lass uns dazu auch in der nächsten Episode gemeinsam durchstarten, denn mit meiner Hilfe bekommst du auf dem Weg zum Wunschkörper die Komplettlösung für deine Fitness. 

Bis zum nächsten mal, dein Figurexperte und Fitnesscoach, Poli Moutevelidis.

Poli on FacebookPoli on GooglePoli on InstagramPoli on Pinterest
Poli
Personal Trainer Dortmund
Dein Personal Trainer Dortmund, Poli Moutevelidis ist als dreifacher Weltmeister im Figurbodybuilding Dein Figurexperte und Fitnesscoach mit mehr als 2 Jahrzehnten Erfahrung im Fitness- Kraftsport und Bodybuilding. Darüber hinaus bringt er im Functional-Personal-Training und als Ernährungsberater und Mentalcoach seine Fachkompetenzen mit ein und sorgt für einen ganzheitlichen Fitness-Lifestyle.

hinterlasse einen Kommentar

*Required fields Please validate the required fields

*

*