fbpx
Dein Personal Trainer in Dortmund

Von den ganz großen Träumen und WOOP

2. Dezember 2019 / Mentaltraining
Von den ganz großen Träumen und WOOP

Der Mensch hat sich durch seine Fähigkeit zu träumen in die Zukunft katapultiert!

Warum zwar die größten Träumer unserer Zeit, die WOOP Methode vielleicht nicht kannten oder anwendeten, aber du diese Methode dennoch nutzen solltest.

 

In der letzten Episode habe ich mit dir über eine Methode gesprochen, die es dir erleichtern soll deine Ziele zu erreichen. Du hast dazu bereits einen Vorgeschmack auf meine Sichtweise erhalten und inwiefern ich diese Methode tatsächlich präferiere, wenn es um wirklich große Ziele geht.

Heute möchte ich weiter darauf eingehen und dir aufzeigen, ob diese Methode doch mehr verspricht als ich bereits verraten habe und ob sie vielleicht für dich das Geheimrezept deines künftigen Erfolgs werden kann.

All das und natürlich viel mehr noch erfährst du jetzt, hier im Podcast.

 

Wieso du dir “groß zu Träumen” angewöhnen darfst!

Ich glaube, in der letzten Episode gab es einige Punkte, die ich durchaus sehr kritisch betrachtet habe, was die WOOP Methode betrifft und ja, all das was ich im Leben wirklich nutze, im Coaching einsetze und auch selbst für wertvoll und wichtig befinde durchläuft immer auch natürlich eine kritische Anwendungsphase, die mich vom Konzept überzeugen muss.

Und WOOP hatte es niemals sehr leicht, sich in meinem Leben zu etablieren.

 

Daher erfährst du heute:

  • Wieso es in unserer Welt immer die großen Träumer waren, die die Welt wie wir sie heute kennen, revolutioniert haben.
  • Warum Zweifel und Hindernisse Antrieb geben können.
  • Dazu erfährst du ganz konkret wie du WOOP anwendest.
  • Und, ob ich WOOP für ein Werkzeug halte, was dir helfen kann.
  • Außerdem erfährst du, wo WOOP meiner Meinung nach am besten funktioniert.

Bevor es aber losgeht, gibt es jetzt für dich noch einen ganz besonderen Fitness-Tipp!

WERBUNG Joseph Murphy – die Macht ihres Unterbewusstseins – WERBUNG

Heute möchte ich dir ein Buch empfehlen, was dein Leben komplett verändern kann. Ich selbst habe dieses Buch vor über 20 Jahren das erste mal gelesen und seither hat es mein Leben und mein Denken völlig auf den Kopf gestellt.
Ich war nie ein Pessimist, aber mit diesem wunderbaren Buch habe ich gelernt, wie stark mein Geist mit meinen Zielen im Leben tatsächlich verbunden ist. Die Macht Ihres Unterbewusstseins von Joseph Murphy ist für mich seither das Standardwerk für das bewusste Leben im Einklang mit meinen erstrebenswerten Zielen! Wenn ich für mich selbst spreche, dann denke ich bei diesem Buch, dass es einen wahrhaftigen Paradigmenwechsel meiner bis dato grundsätzlichen Denkweise auslöste. Und, wenn es nur ein Buch gäbe, was du gelesen haben solltest, wenn du wissen willst, wie du deine Träume in die Realität ziehst, dann ist es sicherlich Joseph Murphy´s Bestseller, der auch heute viele Jahre nach der ersten Auflage immer noch Bestand hat. Ich garantiere dir, dass sich deine Perspektiven im Leben mit diesem Buch dramatisch verändern könnten.
Ich habe schon vor dem lesen dieses Buches ein großartiges Leben geführt, in jeglicher Form, aber nach diesem Buch war alles noch einmal großartiger und ich lebe noch glücklicher und erfüllter, weil ich mir über die Gesetze und die Macht meines Geistes bewusst bin.

Die Macht Ihres Unterbewusstseins* findest du wie viele andere Produkte, die ich dir hier empfehle garantiert auch im Onlineshop deiner Wahl und in den Shownotes habe ich dir dazu dieses Buch direkt auch schon für Amazon verlinkt.

Nun aber wünsche ich dir viel Spaß und natürlich auch viel Erfolg mit dieser Episode.

Unsere heutige Welt wurde von den großen Träumern erbaut, die sich in echte Macher entwickelten

In der ersten Episode zur WOOP Methode, habe ich dir das Gesamtthema mit meiner durchaus, ich gestehe es, kritischen Betrachtungsweise verdeutlicht. 

Vielleicht hast du bereits ein abstraktes Bild davon, was wirklich hinter WOOP steckt, wie mächtig diese Methode tatsächlich ist und an welchen Stellen WOOP regelrecht versagen könnte.

Mir ist wichtig, dass du selbst die Erkenntnis und das Gefühl dafür entwickelst, welche Methoden auch bei dir zielführend sein könnten. 

Ich möchte dazu dein Ratgeber sein, der auch kritisch auf die möglichen Fallstricke eingeht.

 

Aber lass uns noch einmal Revue passieren.

WOOP bringt stärken mit und schafft es sicherlich und das natürlich auch auf Basis wissenschaftlicher Beweise, dass du dich mit Hindernissen befasst. WOOP wird dir damit helfen deine Zweifel am möglichen Erreichen deines Ziels zu analysieren, denn soviel darf man an dieser Stelle sagen, gehören auch Zweifel ebenso zum Ziele erreichen, wie die Hindernisse.

Ein Zweifel birgt ebenso, wie das tatsächliche Hindernis die große Chance die Strategien zum Ziel zu überdenken und eventuell bessere Lösungen zu finden, die dann schlussendlich zielführend sind.

So weit so gut.

 

Aber die absoluten Schwachpunkte von WOOP?

Das ist übrigens nun meine ganz persönliche Meinung und die beruht nicht auf wissenschaftlichen Fakten, sondern auf Basis eigener Erkenntnisse und Erfahrungen mit dieser Methode, denn deinen Lebenstraum, dein Lebensziel wirst du meiner Ansicht nach, nicht unmittelbar mit der WOOP-Methode erreichen, dafür ist das Spektrum dieser Herangehensweise einfach zu stark begrenzt.

Deinen Lebenstraum erreicht du, ebenfalls meiner Meinung nach, und das sagte ich auch bereits in der letzten Episode, mit echten Gewinnerdenken, deinen Lebenstraum erreichst du, in dem du Schritt für Schritt auf diesen Traum zugehst, danach denkst und handelst und alte Limits, alte Mauern einreißt und das augenscheinlich Unmögliche möglich machst. 

Wenn das Feuer der Leidenschaft für deinen großen Lebenstraum in dir brennt und du daran glaubst das Unmögliche zu schaffen!! Wer soll dich davon abhalten?

 

Schau dir doch ganz einfach die Geschichte an! 

Ein kleiner Junge aus der Steiermark in Österreich hatte einen ganz großen Traum, hat die Sportwelt mit seinem Handeln und seinem Denken revolutioniert, eine ganze Sportler-Generation, ach was sage ich, ganze Sportler-Generationen geprägt und wurde nicht nur der heute lebende bekannteste Bodybuilder aller Zeiten, sondern auch amerikanischer Staatsbürger, Hollywood Superstar und sogar Gouverneur von Kalifornien! Wohlgemerkt ein Österreicher, das gab es, meines Wissens, in der amerikanischen Geschichte niemals zuvor.

Was denkst du wohl, welches Feuer der Entschlossenheit in diesem großartigen Menschen brennt! Er setzt sich ein Ziel und beginnt mit dem ersten Schritt!

 

Brauchst du mehr Beweise dafür, was Gewinnerdenken, das tiefe Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und die Kraft wahrlich groß zu träumen bewirken kann? 

Ohne Arnold hätte ich vermutlich niemals begonnen und ohne Arnold würde ich nicht heute hier stehen wo ich stehe und dir diese Podcast Episode einsprechen. Ich behaupte, dass der Fitness-Sport und das Bodybuilding so wie wir es heute kennen, nur so ist wie es ist, weil Arnold Schwarzenegger diesen Sport zu dem Sport gemacht hat, DER er heute ist.

 

Und hier und jetzt, darf ich wohl sagen, dass die WOOP Methode versagen würde, bei solch großen Zielen. 

Allerdings ohne die Methode auf irgendeine Weise damit abzuwerten, denn du wirst gleich erfahren, dass ich WOOP tatsächlich für eine großartige und wirklich mächtige Methode halte, nur eben nicht passend für jedes Ziel.

Denn auch mit WOOP wirst du deine vielleicht aus derzeitiger Sicht unrealistischen Träume nicht erreichen, wenn du nicht auch oder stattdessen groß denkst und wirklich träumen kannst; wie ein kleinen Bub aus Österreich! Oder der kleine Bub, der ich mit 15 Jahren war, als ich untergewichtig gewesen bin, kein Selbstvertrauen in mich hatte und sogar stark gestottert habe, weil ich einfach Angst vor jedwedem Hindernis hatte, dem ich möglicherweise begegnen könnte.

 

Die beste Methode der Welt ist die, die bei dir funktioniert!

Und darum möchte ich, dass auch du diese Methode kritisch betrachtest, auch wenn ich sie, wie ich gerade sagte, für sehr gut und wirklich mächtig halte. Was natürlich auch der Grund dafür ist, dass ich sie dir hier und heute vorstelle.

Aber, stell dir mal vor: Dein Fachgebiet wäre die Wissenschaft und du forschst derzeit an etwas Bahnbrechendem, was die Menschheit auf gänzlich neue Wege führen könnte und vielleicht ist dann dein Traum heute noch Fiktion aber in zehn Jahren bereits Alltag. 

Weil du bereit warst zu träumen, groß zu träumen und an deinen Traum geglaubt hast, der mit deinen Werten übereinstimmt, der Menschheit mit deiner Forschung etwas Gutes zu tun.

Es gäbe dazu auch wieder so viele Bespiele aus der Vergangenheit.

 

WOOP würde bei diesen Träumen und den großen Errungenschaften der Menschheit scheitern, egal ob wissenschaftlich belegt oder nicht. 

Wenn es keine Träumer gäbe und der Mensch nie daran geglaubt hat Dinge zu erschaffen, die es bis zum Quell dieses Traums noch nicht gab, würden wir sicher noch in Höhlen leben.

Kein Wissenschaftler der etwas entdeckt hat, was zuvor unmöglich war, wird dies nicht ohne den Gedanken seines großen Traums entdeckt haben, an dem er Tag um Tag festgehalten hat und darauf hin gearbeitet hat. 

Ich muss bei solchen Gedanken immer ausschweifen und denke dann an den Bau der Pyramiden, den Eiffelturm, Flugzeuge, die Erfindung und Entwicklung des Internets. Viele der Dinge, die für uns täglich völlig normal sind, sind von großen Träumern erdacht worden. Menschen die mit ihren Erfindungen und Forschungsergebnissen die Welt immer wieder neu definierten.

 

Das Gerät mit dem du gerade über Kopfhörer vielleicht diese Episode hörst, war vor 50 Jahren auch noch reine Science-Fiction. Schau dir mal die ersten Folgen von Raumschiff Enterprise an, oder geh meinetwegen nur 20 Jahre zurück. Das was wir heute unser Smartphone nennen, mit dem wir nahezu alles erledigen können, wurde vor 20 Jahren vermutlich noch als Supercomputer bezeichnet. Mein Amiga 500 damals, der bis dato fortschrittlichste und leistungsfähigste Homecomputer seiner Zeit hatte 7,14 MHz. Das hat mittlerweile vermutlich jeder Taschenrechner.

Ich behaupte ein weiteres mal heute, dass die Menschen, die all diese Dinge geschaffen haben die zuvor völlig unrealistisch waren, dies mit echtem Gewinnerdenken geschafft haben und der Fähigkeit zu Träumen. 

Mit positiven Gedanken ihres erstrebenswerten Traums, die nur eines im Sinn hatten, ihren großen Traum zu erfüllen.

 

Wofür kannst du WOOP in deinem Leben wirklich nutzen?

Nun gut, die WOOP Methode wird dir also nicht dabei helfen deinen Lebenstraum zu erreichen, aber vielleicht hat sie auch gar nicht diesen hohen Anspruch, sondern erfüllt viele Dinge die dein Leben erleichtern kann und dir dabei hilft die Schritte zu gehen, die notwendig sind ganz große Ziele zu setzen und danach zu handeln.

Und jetzt kommt endlich der Part, der dir zeigen soll, wie mächtig WOOP ist, denn WOOP ist eine absolute Wucht im Alltag.

 

Ich setze WOOP dafür ein, meine täglichen Routinen zu manifestieren.

WOOP ist eine Wunderwaffe, wenn es darum geht neue Routinen und Gewohnheiten zu entwickeln und damit nicht nur die Produktivität im Business, den Pluspunkt bei der Gesundheit, oder den Benefit, was die Fitness betrifft, sondern auch das Leben leichter und glücklicher zu gestalten.

WOOP hat mir in den letzten Jahren dabei geholfen, einen Workflow zu entwickeln, der mich im Business, durch die Wirkformel von WOOP weitgehend fern von Ablenkungen hält, weil ich WOOP für meine Zwecke anzuwenden gelernt habe.

Und WOOP hat, seit ich die echte Kraft hinter dem System entdeckt habe, dazu geführt, dass ich es mir im Leben einfach leichter machen kann, bestimmte Dinge zu erreichen.

 

Ich nutze WOOP mittlerweile auch im Coaching-Prozess mit meinen Klienten und sehe, wie diese Methode dazu führt schneller ins Handeln zu kommen und weniger über das Für und Wieder nachzudenken.

Wenn du WOOP für dich entdeckt hast, wirst du die Magie dahinter erleben, die dir dabei Hilft deine Willenskraft und die eigene Disziplin auf ein neues Level zu setzen, denn das waren die Erfahrungen, die ich gemacht habe, seit ich dies für mich entschlüsselt habe und meine hohen Erwartungen an das Prinzip an ein neues Prinzip gekoppelt habe. 

DENN: Es ist ein mächtiges Werkzeug das Leben zu vereinfachen, den Alltag zu vereinfachen und die kleinen Schritte zu erleichtern, die vielleicht auch zu deinem erstrebenswerten Lebensziel gehören.

WOOP hilft mir seither, jeden Tag ein bisschen besser zu sein, als ich gestern war.

Denn ich sagte ja bereits, dass unser Gehirn ein echter Problemlöser ist und WOOP in seiner Gänze bringt genau die Trigger ins Spiel, die dazu notwendig sind.

 

Und an dieser Stelle kommt nun endlich Gabriele Oettingen mit der Erforschung ihrer WOOP Methode ins Spiel

Denn hinter dieser Methode verbirgt sich die Gesamtheit aller entscheidenden und erfolgsversprechenden Einflussfaktoren, die zur Zielerreichung führen können, die Disziplin für die neue Routine aufzubringen, deine wöchentlichen Trainingsziele einzuhalten, oder dir dein Leben leichter zu machen. 

Im Kern steht hier eine Kombination aus der positiven Visualisierung des Ziels und aber ebenso starker Visualisierung des Hindernisses auf dem Weg zum Ziel. 

Also, wie zum Beispiel im Vorstellungstraining, von dem ich dir erzählte, dem Ziel des erfolgreichen Bewältigen des Gewichts, aber auch dem Bewusstsein für die schwierigen Stellen der jeweiligen Übungen, also der Knotenpunkte.

Wissenschaftlich belegt hat Gabriele Oettingen, dass die Visualisierung des Ziels auch mit der Visualisierung des Hindernisses geschehen muss. 

Die Hindernisse müssen also ebenso lebhaft erfühlt werden, wie die Wünsche!

Es gehören also schon mindestens 2 Faktoren zur WOOP Methode, die zielführend sind.

Positives Denken und ebenso die Visualisierung der möglichen Hindernisse.

 

Mental Kontrastieren gehört dazu, wenn du erfolgreich sein willst 

Diese fundamental wichtige Kombination aus positivem Denken und der ebenso starken Visualisierung der Hindernisse bezeichnet Gabriele Oettingen als mentales Kontrastieren.

Damit kommt etwas ins Spiel, was wir immer und immer wieder auf dem Schirm haben sollten: Hindernisse die entstehen können und die wir genau so analysieren sollten, wie das positive Bild in unserem Kopf mit unserem bereits erreichten Ziel.

Denn, die einzige wirklich zielführende Methode zur Erreichung des Wunsches ist aus Gabrielle Oettingen´s Sicht NUR das mentale Kontrastieren. 

Auf diese Weise sollen Ziele und Träume nicht nur fassbarer werden, sondern erkennst du auch mehr und mehr, was du wirklich realisieren kannst. 

So zumindest Gabriele Oettingen.

 

Aber, du und ich reden jetzt erst einmal nicht mehr vom Traum, sondern von deinen realistischen Projekten, die du angehen und umsetzen willst, die vielleicht mit dem großen Lebenstraum entfernt zu tun haben, oder dazu beitragen dich wieder ein wenig besser zu machen, als du gestern warst.

Wie dem auch sei

Bei welchem Aspekt ich Gabriele Oettingen definitiv zustimmen kann ist, dass du mit mentalem Kontrastieren definitiv dein WARUM hinter deinem Ziel herausfinden wirst und garantiert gibt es dann Ziele, die dir überhaupt nicht wichtig sind und die du verwerfen wirst, wohingegen andere Ziele mit deinen Werten übereinstimmen und du dann vielleicht auch genau diese Ziele erreichen kannst und auch wirst und sich damit eine positive Entwicklung in deinem Leben verzeichnen lassen wird. 

Nicht jedes Projekt in deinem Leben ist wichtig für dich, nur weil es sich erst einmal so anfühlt. Ich habe dazu in den letzten Jahren sehr viel darüber herausgefunden, dass Menschen nur Ziele erreichen, die ihnen wirklich wichtig sind!

 

Positives Denken “Plus” – Mentales Kontrastieren macht WOOP so mächtig im Alltag!

Mit mentalem Kontrastieren träumen wir also, haben aber auch den Blick auf die Hindernisse. Bedeutet positive Vision und die Erreichung deines Ziels, des Projekts, ist nach wie vor wichtig, aber ebenso wichtig ist es auch, dass du dir die Hindernisse so real wie möglich vorstellst. 

Wenn du nur träumst, das mentale Kontrastieren dahinter aber fehlt, kommst du nicht ins Handeln und lässt dich durch dein Träumen eher ausbremsen. 

Gabriele Oettingen forschte auch dahingehend: Wieso ist das so, dass Ziele, die so weit weg scheinen auch nicht dazu beitragen, dass du jetzt und hier ins Handeln kommst?

Und sie fand heraus, dass positives Denken alleine nur zu einem eher kontemplativen Zustand der Ruhe führt und dir sprichwörtlich die Energie fehlt die notwendigen Schritte auf dein Ziel zuzugehen. Will heißen, dass du mit dieser Herangehensweise eher dein Ziel mit Abstand betrachtest und in stiller Ruhe versinkst, als zu handeln.

Denn, weil sich all die Gefühle, die du mit deinem positiven Bild zum Ziel erlebst, so großartig anfühlen, gibt es genau genommen, doch überhaupt keinen Handlungsbedarf und dies raubt dir Antriebs- und letztlich Willenskraft und wirkt sich damit natürlich kontraproduktiv darauf aus, dass du dieses Ziel, niemals in der echten Welt erleben wirst

 

Zum Beispiel, deine großartige und erfolgsversprechende Präsentation, die deinen Chef davon überzeugen soll, dass du definitiv in die Chefetage gehörst. 

Und so bleibt auch das in deinem Traum anschließende Gespräch mit deinem Chef leider nur ein Traum.

Das wäre dann wohl der Wunsch, den du ans Universum schickst und dann abwartest.

 

Ich habe allerdings in „The Secret*“ gelernt, dass es genau das ist was wir brauchen: Das erstrebenswerte Ziel und das dazugehörige Gefühl. Denn nur dann, das war die Kernaussage von „The Secret“ kannst du ein Ziel überhaupt erst wirklich erreichen.

Lass uns gerne beim Gespräch mit deinem Chef bleiben. 

In deiner Vorstellung siehst du dich, wie deine Präsentation auf große Zustimmung trifft, du siehst die Kollegen, wie sie dir für deine großartige Geschäftsidee gratulieren, du hast selbst in deiner Vorstellung von diesem Bild Gänsehaut; auch nach der Präsentation in deinem Geist, wenn dein Chef dich in sein Büro einlädt und dir verkündet, was für ein herausragender Mitarbeiter du bist, welches Potenzial hinter deiner Geschäftsidee steckt und dass du nun verdient hast, dein eigenes Büro zu beziehen. 

Fühlt sich toll an, oder? Führt aber vielleicht nicht dazu jetzt damit anzufangen, an diesem Traumbild zu arbeiten.

 

Und genau an der Stelle, setzt WOOP einen Konter, denn genau dieses Denken und Fühlen, als wäre das lange ersehnte Ziel schon erreicht, oder du würdest schon mit dem Wagen fahren, den du haben willst, hättest schon jetzt dein eigenes Büro und und und, lässt uns entspannen und dann, wer hätte es gedacht, immer noch NICHT ins Handeln kommen. 

Allerdings und ich muss es wiederholen, gehört Handeln definitiv dazu!! Denn einfach nur wünschen und abwarten, hat sicherlich noch bei keinem Menschen wirklich gänzlich zum Ziel geführt.

DARUM beinhaltet die WOOP Methode einen weiteren zur Zielerreichung elementar wichtigen Punkt, im P dieser Methode. 

 

Die WOOP Methode wurde nämlich erst vollständig mit einem weiteren klugen Kopf. Dem Motivations-Psychologen Peter Gollwitzer mit dem Gabriele Oettingen dann die wohl alles entscheidende Studie durchführte.

Peter M. Gollwitzer entwickelte bei zahlreichen durch Untersuchungen hervorgehenden Erkenntnissen seine Durchführungsintentionen, woraus schlussendlich das P, also der PLAN der WOOP Methode resultiert und die WOOP-Methode erst vollständig macht.

Die Durchführungsintentionen sind konkrete Pläne, die auf einem simplen Wenn-Dann-Szenario aufbauen. Man könnte davon sprechen, dass das WENN-DANN-Szenario dein aktuelles Standardprogramm für jede nur denkbare Situation im Leben mit einem zielführenderen Standardprogramm überschreibt.

Das spannende an dieser Sache? Dein Gehirn übernimmt nach ein wenig Übung mit dem neuen Standardprogramm diese Aktion, ohne dass du zwangsläufig immer daran denken musst. 

 

Und das ist, wie soll ich sagen? Magisch!! 

Denn dieses auf neuen Routinen entwickelte Programm kann sagenhaft wirken.

Man könnte sagen der Plan und das WENN-DANN-Szenario dahinter, ist das vielleicht alles entscheidende Puzzleteil der WOOP Methode und der erfolgreichen Umsetzung.

Ein Beispiel: Wenn X passiert, dann tue ich Y.

Bedeutet im Klartext: Wenn Auslösereiz X passiert, dann reagiere ich planmässig mit der Maßnahme Y.

Noch konkreter: Wenn du heute, jetzt gleich zum Training fahren möchtest, aber gerade der Netflix-Newsletter reinflattert und dazu führt, dass du dir gerne die erste Folge der neuen Staffel XY anschauen willst, dann bräuchtest du einen entsprechenden Plan, der dich NICHT von deinem Ziel das Training durchzuziehen abhält. 

Du brauchst also für dein Ziel, jetzt dein Training zu absolvieren, nicht nur das positive Bild deines Ergebnisses, dich beispielsweise NACH dem Training großartig zu fühlen und auch reicht es nicht deine Hindernisse in diesen Situationen nur zu erfühlen, NEIN, du benötigst dann auch ein neues Standardprogramm für Situation XY, was deinen Plan wirklich Bombenfest macht. 

Wenn sich also der innere Schweinehund vor deinem Training meldet, spielst du dein neues mit WOOP entwickeltes Standardprogramm in dieser Situation ab, z.B. dass du dir für genau diesen Fall bereits bewusst machst, dass deine Tasche schon gepackt im Auto liegt, oder völlig beknackt, aber manchmal zielführend, machst du in solchen Fällen AUF DER STELLE 30 Burpees, jetzt, hier, direkt, oder du fährst zum Training. Also, ich für meinen Teil ziehe in dieser Situation viel lieber das Training vor!!

Aber, du kannst dir natürlich unzählige andere und für dich funktionierende Standard-Programme mit dem WENN-DANN-Szenario entwickeln.

 

Was können wir also nun alles an Erkenntnissen zusammenfassen, die uns helfen werden unsere Ziele zu erreichen? 

  1. Positives Denken was den Wunsch betrifft und was dich an dein gewünschtes Ergebnis denken lässt.
  2. Das vollständige Bewusstsein, wie deine Hindernisse zum Ziel aussehen können.

Im Klartext und nach Gabriele Oettingen zusammengefasst also das mentale Kontrastieren.

Und 3. Dein WENN-DANN-Plan.

Die Superkraft, die das Standardprogramm für jede einzige Hürde in deinem Leben, mit einem neuen zielführenden Standardprogramm überschreiben könnte.

Dies zusammengefasst ist nun das vollständige Prinzip, was hinter der WOOP Methode steht. 

Fehlt ein Puzzleteil, sind die Ergebnisse überschaubar.

 

Dies hat bereits Gabriele Oettingen in zahlreichen Studien herausgefunden.

Ich habe ihr Buch „Die Psychologie des Gelingens*“ lediglich in Auszügen gelesen, aber einige Dinge sind mir durchaus haften geblieben.

So führte sie 1991 dazu eine Studie an Frauen durch, die abnehmen wollten und hier kam folgendes heraus:

 

Die Teilnehmerinnern wurden vorab in drei Gruppen unterteilt.

Die 1. Gruppe bestand aus Frauen, die ihre Ziele mental kontrastierten. 

Eine 2. Gruppe bestand aus Frauen, die dem Ziel des Gewichtsverlustes lediglich mit Hilfe der Durchführungsintentionen nach Gollwitzer zu Leibe rücken sollten und entsprechende WENN-DANN-Pläne ausarbeiteten.

Die 3. Gruppe hingegen bestand aus Frauen, die mental kontrastierten, also ihre Ziele und das erstrebenswerte Ergebnis, aber auch ebenso intensiv ihre Hindernisse visualisierten und dazu einen WENN-DANN-Plan entwickelten.

 

Und das Ergebnis fiel für dich und mich nach heutigem Wissen vermutlich wenig überraschend aus, aber für damalige Verhältnisse war es eine unvorstellbar wertvolle Erkenntnis. 

Denn, du wirst es ahnen, haben die Frauen, die WOOP so wie wir es heute kennen und vollständig einsetzten, also mentales Kontrastieren und die zusätzlichen WENN-DANN-Pläne anwendeten den durchschlagendsten Erfolg dieser Studie erzielt.

Was dann letztlich dazu führte, dass WOOP heute so aufgebaut ist, wie es nun mal ist.

 

Es wird noch die inoffizielle 3. Episode zu WOOP geben!

An dieser Stelle muss ich gerade beim Blick auf die Uhr feststellen, dass ich mit dir schon fast eine halbe Stunde über Träume spreche und darüber, dass Menschen Berge versetzen können, wenn sie ihren großen Träumen folgen.

 Ja, ich gebe es sehr gerne zu: 

Es ist eines meiner absoluten Herzensthemen. 

Und die Episode hat sich in eine doch etwas andere Richtung entwickelt, als ich ursprünglich geplant habe.

Daher mache jetzt einfach folgendes, denn ich habe noch einige weitere Punkte auf meiner Agenda zu WOOP, sodass ich dir doch noch eine dritte Episode zum Thema aufnehme, wo ich mit dir dann direkt in die Methode einsteige und mit dir zusammen WOOP exemplarisch durchspiele.

Ich hoffe jetzt, dass ich dich mit meinem Feuer der Leidenschaft für den großen und allergrößten Traum mitgerissen habe und du vielleicht durch genau diese Episode wieder an deinen großen Traum glaubst, denn viele haben schon vor uns die allergrößten Träume erreicht.

 

Jetzt aber danke ich dir fürs Zuhören und Dranbleiben und wünsche dir einen tollen und erfolgreichen Start in den Tag!

Zum nachlesen gibt es die Shownotes zur heutigen Podcast-Episode natürlich wieder mit allen Infos und allen Links im Blog auf PoliOnStage.de/Blog.

Außerdem lohnt es sich für dich, dir auf meiner Homepage, regelmässig meine wöchentlichen, ganz persönlichen Fitness-Tipps anzuschauen. Ich freue mich auf deinen Besuch!

Also, die Veränderung beginnt genau jetzt. Lass uns dazu auch in der nächsten Episode gemeinsam durchstarten, denn mit meiner Hilfe bekommst du auf dem Weg zum Wunschkörper die Komplettlösung für deine Fitness. 

Bis zum nächsten mal, dein Figurexperte und Fitnesscoach, Poli Moutevelidis 

Poli on FacebookPoli on GooglePoli on InstagramPoli on Pinterest
Poli
Personal Trainer Dortmund
Dein Personal Trainer Dortmund, Poli Moutevelidis ist als dreifacher Weltmeister im Figurbodybuilding Dein Figurexperte und Fitnesscoach mit mehr als 2 Jahrzehnten Erfahrung im Fitness- Kraftsport und Bodybuilding. Darüber hinaus bringt er im Functional-Personal-Training und als Ernährungsberater und Mentalcoach seine Fachkompetenzen mit ein und sorgt für einen ganzheitlichen Fitness-Lifestyle.

hinterlasse einen Kommentar

*Required fields Please validate the required fields

*

*