Dein Personal Trainer in Dortmund

Wieso die Kettlebell in dein Trainingskonzept gehört

12. November 2018 / Fitness
Wieso die Kettlebell in dein Trainingskonzept gehört

Warum eine Kettlebell in deinem Trainingskonzept keinesfalls fehlen sollte

Unterschätze niemals die Macht der Kettlebell für dein eigenes Kraft-Trainings-Konzept

 

 

Bist du in deinem Fitness-Studio schon mal über eine Kettlebell gestolpert? Das meine ich natürlich nicht im wörtlichen, sondern eher im übertragenden Sinne, aber ich will mal ganz frech behaupten, dass

Kettlebell-Training bringt rasante Fortschritte

Wieso die Kettlebell dein Training verbessern, aber vor allem retten kann. (Foto von Taco Fleur von Pexels)

dieses großartige Werkzeug für echte Spitzenathleten mittlerweile Einzug gehalten hat in modernen und effizienten Trainingssystemen und damit auch in modernen und fortschrittlichen Fitness-Studios zu finden ist. Wieso ich denke, dass die Kettlebell auch dich in kürzester Zeit topfit machen kann und dir eine Effizienz ins Training bringt, wie kaum ein anderes Fitnessgerät? Das und mehr, erfährst du jetzt. Hier im Podcast.

 

 

Hallo und Herzlich Wilkommen zur aktuellsten Episode deines Fitness-Podcast. Ich freue mich, dass du auch diese Woche mit diesem Podcast starten möchtest und eingeschaltet hast, denn heute geht es wirklich rund. Ich spreche nämlich mit dir über die Kettlebell und wieso auch du dieses Fitnessgerät in deinem Trainingskonzept keinesfalls vergessen darfst.

 

Du erfährst heute:

  • Wie du mit der Kettlebell dein Training nicht nur spannender, sondern auch wesentlich effizienter gestalten kannst.

  • Weshalb die Kettlebell gerade für Frauen ein unverzichtbar großartiges Trainingsgerät darstellt.

  • Weshalb das Kettlebell-Training vielen anderen Konzepten weit überlegen ist und du mit diesem Gerät mehr Fett verlieren kannst, als mit kaum einem anderen Trainingsgerät.

  • Wieso du mit 15 bis 20 Minuten Trainingseinheiten, maximale Ergebnisse erwarten darfst, die in keinem Verhältnis zum geringen Aufwand stehen.

  • Und, wieso die Kettlebell dich nicht nur schlanker, athletischer, muskulöser und stärker macht, sondern auch deine Willenskraft trainiert. 

 

Was ist überhaupt eine Kettlebell?

Wenn du dich jetzt schon die ganze Zeit fragst, über was ich da überhaupt spreche, möchte ich dir mal ganz flux eine Erklärung bieten.

Denn, was ist überhaupt eine Kettlebell? 

Du könntest dir jetzt vielleicht zusammenreimen, dass es sich um irgendwas mit einer Glocke handeln könnte, aber der Begriff Kettlebell bezeichnet im englischen eine Eisenkugel mit einem Handgriff dran. 

Und vielleicht hast du auch beim Begriff Kugelhantel nun sogar doch schon ein Bild vor Augen, von einem aus meiner Sicht überragenden Fitnessgerät, mit dem du Muskeln aufbaust und deine Ausdauer, die Kraft, deine Beweglichkeit und die Explosivität trainierst, um nur einige Punkte zu nennen.

Und wenn du denkst „das ist doch alles moderner Schnickschnack“ dann lass mich dir erzählen, dass die russischen Händler die Kugelhantel um bereits 1700 nicht nur zum Wiegen von Ware, sondern auch zur Steigerung der Fitness verwendet haben, als das Gerät in Russland ausgehend aus dem alten Griechenland bekannt wurde.

Die Anfänge dieses „Fitness-Geräts“ liegen sogar einige Tausend Jahre zurück.

Die russischen Kraftsportler haben die Kettlebell* dann aber auch für sich entdeckt und vermutlich erinnerst du dich spätestens jetzt an Bilder aus alten Zeiten mit runden Gewichten, mit denen die starken Männer damals fotografiert wurden.

Und auch einer der Pioniere des klassischen Kraftsports hat nicht nur die Kniebeuge revolutioniert, sondern auch mit Kugelhanteln trainiert, nämlich Georg Hackenschmidt, dessen eigens entwickelte Übung zum Aufbau der Beinmuskulatur, du in jedem gut ausgestatteten Fitness-Studio in der Maschinen-Variante siehst. 

Zu guter Letzt wurde Kettlebell-Training dann besonders populär, weil Militär, Polizei und Spezialeinheiten dieses hoch-effiziente Werkzeug, mit dem Trainingseinheiten bei minimalem Zeitaufwand möglich sind und maximale Ergebnisse liefern, für sich und die anspruchsvollen Trainingsstrategien entdeckt haben. bzw. deren Ausbilder. 

Hier wird dir der Name Pavel Tsatsouline vielleicht ein Begriff sein, denn er war so etwas wie ein echter Vorreiter und Pionier im Kettlebellsport, wie wir ihn heute wahrnehmen.

Und wenn sogar das Militär mit diesem Werkzeug trainiert, dann sollte dir JETZT bewusst sein, wie effizient Kettlebell-Training tatsächlich ist. 

 

Geringe Kosten bei maximalem Nutzen mit der Kettlebell im eigenen Home-Gym

Denn nicht nur in deinem gut ausgestatteten Fitness-Studio wirst du wohl immer mehr Menschen sehen, die mit Kettlebells trainieren, sondern wird dieses Gerät auch dein Training zu Hause nicht nur spannender, sondern auch funktioneller machen.

Dabei sind die Anschaffungskosten für dieses geniale Trainingsgerät derart überschaubar, dass du dir, falls du bei dir zu Hause trainierst, in jedem Fall spätestens nach dieser Episode eine Kugelhantel zulegen solltest, selbst wenn du nur einen 2×2 Meter Trainingsraum hast, denn schon dieser Platz reicht völlig aus.

Ich habe über die Kettlebell in den Anfängen dieses Podcast schon einmal gesprochen und habe dazu einen passenden Artikel verfasst, in dem ich dir einige Kaufempfehlungen gebe, wenn du zu Hause aufrüsten möchtest. 

 

In dem Artikel bzw. der Podcast-Episode gehe ich auf die verschiedenen Kettlebells ein, die du dir zulegen kannst und sage dir auch, welche Kettebell-Variante welche Vor- bzw. Nachteile hat.

Ich selbst bin mittlerweile ein echter Fan der Competition Kettlebell*, die aus meiner Sicht nicht nur für den Einstieg mit der Kettlebell bestens geeignet ist, sondern auch Fortgeschrittenen beim Training am besten helfen kann. 

Weil dessen Körper immer gleiche Abmaße hat und sich nur das Gewicht verändert. Aber hör dir selbst einfach noch einmal die Episode an und mach dir dein eigenes Bild von der für dich passenden Kettlebell-Variante.

Und wenn du dir für dein Training jetzt eine Kugelhantel zulegen möchtest, dann achte darauf das richtige Einstiegsgewicht zu wählen. 

Für Frauen empfiehlt sich am Anfang ein Gewicht von 4 bis 8 Kilogramm und bei Männern eine Kettlebell die 12 bis 16 Kilo wiegt. Je nachdem wie viel Krafttraining du bereits machst und wie stark du bist, kannst du natürlich vielleicht deutlich höher starten, aber gerade für den Anfang haben sich diese Gewichte bewährt.

Personal Trainer Poli Moutevelidis - zertifizierter Kettlebell Trainer

Ich liebe das Training mit der Kettlebell. Lass dich auch inspirieren 🙂

Für wen eignet sich Kettlebell-Training?

Kommen wir also nun zur Frage, ob das Kettlebell-Training auch für dich das passende sein könnte.

Und, ich hätte diese Episode vermutlich nicht gemacht, wenn ich vom Gegenteil überzeugt wäre, denn die Kettlebell bietet jedem Sportler das ultimative Update für mehr Willens-Kraft, Muskelmasse, Athletik, Ausdauer, weniger unnötiges Körperfett und das Plus an Gesundheit und Fitness.

Also im Grunde spricht nie etwas dagegen die Kettlebell ins eigene Training einzubauen. Ausgenommen, dein Arzt rät dir vielleicht aufgrund massiver gesundheitlicher Probleme davon ab, mit einer Kettlebell zu trainieren, aber dann wirst du vermutlich auch überhaupt kein Training machen können. 

Denn die Kettlebell bietet auch bei Problemen am Rücken, der Schultern oder sonstigen Leiden echte Besserung, sorgt dafür dass du etwas gegen den Bluthochdruck und deine Herzgesundheit machst und kann dir tatkräftig beim Kampf gegen das Übergewicht helfen.

Außerdem zu sagen wäre, dass die Kettlebell natürlich nicht nur erfahrenen Sportlern vorbehalten ist, sondern auch Kraft- und Fitnesstrainings-Einsteiger vom komplexen Training mit der Kettlebell maximal profitieren können.

 

Wieso du mit einem Personal Trainer an die Kettlebell solltest

Einzige Voraussetzung? 

Du solltest dich von einem erfahrenen Personal Trainer ins Kettlebell-Training einweisen lassen, denn nicht nur in meinem Coaching, muss ich zum einen manchmal Übungen radikal abwandeln, sondern entscheide auch bei jedem Klienten, welche Übungen ihr oder ihm wirklich zuträglich sind und einen echten Mehrwert bringen.

Es mag Übungen geben, auch im Kettlebell-Training, die mega effektiv sind, DIR aber nicht gut tun, oder sogar zu Schmerzen führen. Dann ist diese Übung, eben nicht deine Übung und es muss dann eine Alternative gefunden werden.

Aus meiner persönlichen Sicht und aufgrund 25 Jahren Erfahrung in der Branche, kann ich immer nur sagen, dass so speziell und individuell nur ein Personal Trainer mit dir zusammen, das Training mit der Kugelhantel konzipieren kann, der auch die nötige Erfahrung und den nötigen Weitblick für dich und deine Ziele hat.

 

Drei Trainingskategorien des Kettlebell-Trainings

Das Kettlebell-Training kannst du nämlich in 3 große Bereiche aufteilen, die das Training erst so richtig spannend und abwechslungsreich machen, die aber auch natürlich unterschiedliche Ziele bedienen und verschiedene Resultate erzielen.

 

  • Die ballistischen Übungen

Bei dieser Art des Kettlebell-Trainings wird die Kugelhantel nicht wie beim klassischen Krafttraining gestemmt oder gehoben, sondern geschwungen. Hier wird dir dann vermutlich der Kettlebell-Swing ein Begriff sein, denn er ist die wohl bekannteste ballistische Übung im Kettlebell-Sport überhaupt.

 

Merke dir in diesem Zusammenhang: 

Die Formel für Kraft besteht aus dem Produkt von Masse mal Beschleunigung! 

 

Und beim Gedanken an Kettlebell-Training, wirst du dir ab jetzt sicher merken, dass ballistische Übungen nämlich möglichst explosiv bei maximaler Körperspannung ausgeführt werden und du bei entsprechend schweren Gewichten, also der Masse, wahre Kraft aufbauen wirst.

Ballistische Übungen werden zwangsläufig deine Kraft und Ausdauer verbessern, deine Koordination optimieren, deine Explosivität und deine Willensstärke trainieren und sogar deinen Rücken stärken. 

 

  • Spannungsbetonte Übungen

Die spannungsbetonten Übungen mit der Kettlebell sind vergleichbar mit den sonst auch bekannten Kraftübungen. Bringen mit der Kettlebell aber noch einen besonderen Nutzen mit. Der Massenschwerpunkt liegt bei der Kettlebell nämlich außerhalb deines Handgelenks, wenn du sie in Händen hälst.

Was dir beim klassischen Training mit der Kettlebell also noch einen Pluspunkt mit auf den Weg gibt, der deine Koordination und auch das Zusammenspiel der Muskulatur und der einzelnen Muskelfasern untereinander zur Folge hat. 

Darüber hinaus gehst du bei den spannungsbetonten Kraftübungen mit der Kettlebell ebenso vor, wie beim klassischen Krafttraining, bekommst aber noch ein ganz anderes Gefühl für symmetrische Bewegungsmuster, das Zusammenspiel aller Muskeln Deines Körpers und deine Konzentrationsfähigkeit deinen Körper vom Rumpf aus zu stabilisieren. 

Gerade wenn du unilateral arbeitest, du also mit einer Kettlebell in nur einer Hand die jeweilige Körperseite trainierst.

Du kannst mit der Kettlebell also effizient „intelligente Muskulatur“ aufbauen. Natürlich wirst du auch gerade bei progressiv steigenden Gewichten ordentlich Masse aufbauen können, aber im Fokus steht hier eher eine Verbesserung der Gesamtleistungsfähigkeit durch die aufgebaute Muskelmasse.

 

  • Juggling im Kettlebell

Beim Juggling, du wirst es dir vermutlich denken können, bleibt die Kettlebell nicht wie zuvor in deinen Händen, sondern fliegt wie beim Jonglieren durch die Luft.

Du wirst Explosivkraft, Rumpfkraft und Ausdauer hier noch einmal von einer ganz anderen Seite kennenlernen, allerdings ist das Juggling wirklich nur für sehr erfahrene Sportler geeignet und sollte zum Üben vielleicht Outdoor stattfinden.

Wenn du mit Kettlebells zu einem unaufhaltbaren Top-Athleten werden willst und es mit der Topfitness und Topform, wirklich ernst meinst. 

Dann gehört Juggling, nach ausreichend Übung und Training mit der Kettlebell, auch in dein Trainingskonzept.

Ich selbst habe übrigens Juggling immer wieder mal in meinem eigenen Training mit im Repertoire, trainiere aber mit eher leichten Gewichten, was du auch solltest, wenn du dich diesem Thema nähern möchtest. 

 

Kettlebells für die Fitness-Ziele der Frau

Auch Frauen und vielleicht gerade Frauen profitieren davon die Kettlebell ins eigene Training zu integrieren. (Foto pixabay.com)

Wieso profitieren Frauen ganz besonders, wenn sie mit der Kettlebell trainieren?

Als ich damals im Coaching mit Kettlebells begonnen habe, war die Hemmschwelle zumindest in Fitness-Studios und gerade bei Frauen scheinbar recht hoch. War diese Eisenkugel doch alles andere als ein chic aussehendes modernes Trainingsgerät.

Als ich damals dann aber meiner ersten Klientin, die ich mit Kettlebells fit gemacht habe im ersten Coaching die Kettlebell näher brachte und erklärte, um was es sich bei diesem „Fitnessgerät“ genau handelt und welche Resultate zu erwarten wären, konnte ich in leuchtende Augen blicken.

Denn nicht nur wir Männer wissen die Kettlebell nach bereits wenigen Workouts zu schätzen, auch die Frauenwelt liebt diese Kugel. 

Nachdem Frau nämlich weiß, was mit diesem Werkzeug möglich ist und was das Training mit Kettlebells bewirken kann, gibt es kein Halten mehr.

Viele Frauen sprechen von ihren Wünschen, was die Gesundheit, die Fitness und die Figur betrifft, ja von einer besseren Ausdauer, einem knackigen Po und einem schlanken Körper.

Ja, und genau das bekommen sie, wenn sie mit Kettlebells trainieren, denn diese Veränderungen am und im Körper, darf Frau erwarten.

Was für uns Männer nämlich der Traum vom muskulösen und sehr athletischen Körper ist, das ist bei Frauen der schlanke Körper mit Knackpo und flachem Bauch. 

Mit der Kettlebell kann sich also jede Frau stundenlanges Cardio Training auf so, aus meiner Sicht, unnützlichen Geräten wie dem Cross-Walker oder dem Stepper sparen, außerdem braucht sie keine Angst vor riesigen Muskelbergen beim Kettlbelltraining zu haben und der Knackpo ist immer nur noch einen „Swing“ weit entfernt. 

Wenn es der modernen Karrierefrau darum geht ein möglichst vielseitiges Training in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren und mit 3 oder 4 kurzen Einheiten von 15 bis 20 Minuten das erreichen zu wollen, für was sie sich sonst vielleicht 4 oder 5 Stunden im Fitness-Studio durchkämpfen muss. 

Dann führt kein Weg an der Kettlebell vorbei.

Die zudem bei den kompakten Maßen auch in jeden Kofferraum passt und damit sogar für Fitness auch unterwegs sorgen kann.

Ich kann von meiner Erfahrung sprechen und dir sagen, dass jede meiner Klientinnen, die ich in den letzten 2 Jahrzehnten trainiert habe, einmal mit der Kettlebell begonnen, die Eisenkugel immer wieder ins Training integrieren wollte.

 

Für Frauen bedeutet die Kettlebell – Genau mein Werkzeug für meine Ziele

Und, wenn es auch dein Ziel ist in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Körperfett zu verlieren und du echten Spaß entwickelst, wenn du schnelle Ergebnisse siehst, dann ist die Kettlebell das Trainingsgerät deiner Wahl.

Vor allem für ein Training zu Hause, kann dir die Kettlebell klug eingesetzt ein ganzes Fitness-Studio ersetzen und dich in Rekordzeit zu den Resultaten führen, die du schon seit Jahren wünschst.

Die Workouts sind hart, keine Frage. Und ein klassisches „Frauen-Training“ sieht vielleicht auch sonst etwas anders aus. 

Aber Männer und Frauen sind gar nicht so verschieden, was sollte also eine Frau, die ihre Fitness-Ziele erreiche möchte daran hindern sich auch wie ein Mann im Training zu verausgaben?

Mir fällt da kein Grund ein, WENN es dir mit deinen Zielen wirklich ernst ist.

 

Körperfettreduktion mit Kettlebell-Training

Die Kettlebell ist für die Ziele der Frau perfekt (Foto: pixabay.com)

Was erreichst du mit Kettlebell-Training und wieso ist dieses Gerät vielen anderen Fitnessgeräten überlegen?

Wenn dich echt hartes Training also nicht abschreckt, bei dem du nicht nur deinen Körper, sondern mit einer Kettlebell auch an deinem Geist arbeitest, dann ist dieses Werkzeug bereit von dir ins Training eingebaut zu werden. 

Lass mich also noch mal kompakt und auf den Punkt gebracht über die Vorteile des Kettlebell-Trainings sprechen

5 Vorteile des Kettlebell Trainings

 

  • Kettlebells helfen dir Dysbalancen auszugleichen und schulen deine natürlichen Bewegungsmuster 

Vielleicht kennst du das auch? Du weißt, dass du dich im Training schon richtig bewegst, aber im Alltag vergisst du das schnell wieder und der Kasten Wasser wird flott mal mit rundem Rücken ins Auto geladen? Oder einer deiner Arme ist deutlich stärker als der Andere? 

Dann wirst du mit Kettlebell-Training genau das gefunden haben, was nicht nur deine Bewegungsmuster verbessern wird, sondern dir auch im Alltag die richtige Haltung mitgibt und deine Kraft im ganzen Körper auf harmonische Weise verbessert. 

Im Training mit der Kettlebell trainierst du durch funktionelle und natürliche Bewegungen, gerade bei den einhändigen Übungen deine Kraft und natürlich die Koordination, die in der schwächeren Körperseite auch nicht so gut sein dürfte, wie in der etwas oder deutlich stärkeren. 

Außerdem lernst du im Umgang mit der Kettlebell, wie wichtig es ist, dauerhaft den Rumpf angespannt zu halten und leichte aber natürlich auch schwere Gewichte sicher heben zu lernen. 

Und wenn sich die Dysbalancen deines Körpers vielleicht schon auf deine Gesundheit auswirken und Rückenschmerzen nur das geringste Übel sind, oder du einfach an der Harmonie deiner Gesamtkörperentwicklung interessiert bist, wird es höchste Zeit mit der Kettlebell zu starten, um dich gesund und fit zu machen und vor allem auch gesund und fit zu halten. 

 

  • Du führst effizientes funktionelles Training aus, was zeitsparend in den Alltag passt und echt Spaß macht

Du liest und hörst immer und überall wie gut funktionelles Training ist und weshalb funktionelles Training in moderne Trainingskonzepte gehört? Dann bist auch du jetzt bei echtem Functional Training angekommen, denn das wird dir mit der Kettlebell geboten. 

Functional Training beschreibt funktionelle und komplexe Bewegungsmuster bei gezieltem Training, bei dem du viele Muskeln und Gelenke gleichzeitig ansteuerst und im besten Falle mit den im Training erlernten Bewegungen auch noch einen maximalen Alltagstransfer herstellen kannst.

All das bietet dir Kettlebelltraining, denn du trainierst bei nahezu allen Übungen einen Großteil deiner Gesamtmuskelmasse des Körpers. Du stabilisierst und trainierst nämlich mindestens immer den Rumpf, das Gesäß den Rücken und deine Arm- und Beinmuskulatur. 

Außerdem wirst du schon nach wenigen Trainingseinheiten mit der Kettlebell herausfinden, wie sehr dir die erlernten Übungen im Training auch bei den Bewegungen im Alltag helfen werden. Gerade wenn es um deine Überkopfkraft geht, schwere Dinge zu tragen, oder einfach um sichere und rückenschonende Bewegungen im Alltag, kannst du mit der Kettlebell im Training nur profitieren.

Auch wirst du nach kurzer Zeit schon merken, wie dir im Alltag alles viel leichter von der Hand gehen wird. Versprochen!! 

Und, wenn ich schon wieder auf die Zeitersparnis beim Training mit der Kugelhantel zu sprechen kommen darf, sollte auch nicht vergessen werden, dass du zudem die Effizienz noch weiter steigern kannst, wenn du die Kettlebell mit anderen Trainingsmethoden kombinierst, auch wenn das Training mit der Kettlebell ohnehin schon brutal ist. 

Aber selbst gegen das klassische Krafttraining spielt die Kettlebell ihre Zeitersparnis aus.

Weshalb du deine Ergebnisse maximieren kannst, wenn du das effiziente Training mit der Langhantel mit dem Training an der Kettlebell kombinierst. Denn nicht nur, dass dies noch mehr Spaß macht, als das Kettlebell-Training ohnehin schon macht, wird deine Trainingsstrategie durch diese Symbiose noch effizienter und zielführender.

 

  • Du trainierst mit Kettlebells auf unvergleichbare Weise deine Willenskraft und findest zur wahren Stärke

Was ist bei den meisten Menschen die du kennst, aber auch vielleicht bei dir selbst der Erfolgsverhinderer Nummer 1 was die Fitness betrifft? 

Ich sage es dir:

Die Disziplin und die eigene Willenskraft!

 

Mit der Kettlebell hälst du auf kompakte Weise das Werkzeug in Händen, was diesen Erfolgsparameter auf den Punkt bringt und zwar in Form dieser Kugelhantel.

Ich glaube, dass es kein Trainingsgerät gibt, was dich auf diese unvergleichbar intensive Art und Weise lehrt an deiner Willenskraft zu arbeiten und sie zu stärken.

Ich zumindest kenne keins, denn ich habe Trainingseinheiten mit der Kettlebell erlebt, die mich an die Grenzen der Leistungsfähigkeit gezwungen haben, die ich aber nur überschreiten konnte, weil ich den Willen dazu hatte. 

Und den unbändigen Willen und die Disziplin die Einheit zu Ende zu bringen, habe ich der Kettlebell zu verdanken. 

Denn nur der Wille bringt dich dazu, die schwerste Kettlebell noch dazu so oft wie nur eben möglich zu schwingen und dir beim Training das Mindset und die Konzentrationsfähigkeit zu verschaffen, alles im Leben erreichen zu können, WENN du noch einen weiteren Swing schaffst und noch einen.

Wenn Willenskraft also mal nicht einer DER Gründe ist, die für das Kettlebell-Training sprechen!!

 

Die Kettlebell verhilft dir zu mehr Körperharmonie und Symmetrie, denn gerade die einhändigen Kettlebell-Übungen sorgen für mehr Gleichgewicht. (Foto von Taco Fleur von Pexels)

  • Weniger Körperfett und mehr Ausdauer mit knackigem Kettlebell-Training

Als ich vor vielen Jahren mit der Kettlebell zu trainieren begonnen habe, habe ich in einer Trainingseinheit mal locker das doppelte an Kalorien verbraucht, als bei einer gleichdauernden Einheit mit der Langhantel. 

Wenn es also ein Werkzeug gibt, was effizient und zeitsparend möglichst viel Körperfett verbrennt, dann darf die Kettlebell nicht vergessen werden.

Der größte Vorteil des Kettlebell-Trainings ist eben das komplexe und funktionelle Training des ganzen Körpers, bei dem du immer viele Muskeln gleichzeitig ansteuerst, was dann natürlich dazu führt, dass du eben auch sehr viele Kalorien verbrauchst.

Noch dazu darfst du den Spaß nicht vergessen, den du beim Training hast, was dich aus dem Cardio-Bereich direkt zur Kettlebell ziehen dürfte, wenn es dir nicht nur um Körperfett-Reduktion sondern auch um Ausdauer geht.

Denn diese stellst du mit der Kettlebell auf ein neues Level, wirst drastisch an deiner Ruheherzfrequenz arbeiten, dich viel fitter fühlen und leistungsfähiger sein.

Für Frauen stellen diese Punkte übrigens oftmals die absoluten Key Facts dar, die für das Kettlebell-Training sprechen und die sie dazu bewegen das Ausdauertraining mal etwas „gewichtiger“ zu betrachten. 

 

  • Die Kettlebell steht für wahre Stärke, Athletik, Muskeln und einen schlanken Körper

Bei allem, was du bisher schon gehört hast wird dir immer mehr und mehr bewusst, dass die Kettlebell dein Trainingsgerät ist?

Mein Argument damals, mit der Kugelhantel trainieren zu wollen war, dass ich meinen Körper athletischer formen wollte, schlankere und stärkere Muskeln aufzubauen im Sinn hatte und meinen Körperfettanteil auf das nötige Minimum reduzieren wollte, also quasi wie zu Wettkampfzeiten.

Was dann innerhalb von wenigen Monaten bei Einheiten von teils nur 20 bis 30 Minuten passierte fand ich sensationell, denn ich habe meinen Körper zur damaligen Zeit auf unter 10 Prozent trainiert, war auch im Krafttraining deutlich stärker, hatte zu Bestzeiten einen Ruhepuls von unter 40 Herzschlägen pro Minute und habe mich selten so athletisch und fit gefühlt. 

Ich habe mich zurückversetzt gefühlt in die Zeit im Leistungssport und war gefesselt von der Kraft dieser unscheinbaren Kugelhantel, die so viel bewirken kann.

Vergleichbar habe ich mich zu meinen Anfängen gefühlt, in denen ich den wahren Nutzen der schweren Kniebeuge erkannte und merkte, wie diese Übung meine Willensstärke, Muskelmasse und Kraft trainiert.

Und jetzt darfst du dir ausmalen, was wohl mit deinem Körper passiert, wenn du diese Symbiose, von der ich in Punkt 3 bereits gesprochen habe eingehst und schwere Kniebeugen und ballistische Kettlebellübungen im Training kombinierst.

Vertrau mir, deine Fitness erreicht höhere Höhen, dein Wille ist unaufhaltbar alles zu erreichen im Leben, deine Kraft, Ausdauer, Athletik und Muskelmasse erreicht neue Höchstwerte und du wirst ein echter Athlet.

 

Die Nachteile, wenn du NUR mit der Kettlebell trainierst?

Bei so vielen Vorteilen dürfte dich jetzt auch der Nachteil nicht sonderlich verwundern. Denn wenn du ausschließlich mit einer Kugelhantel trainierst könnte Druck und Zug schon mal etwas zu kurz kommen, zumindest wenn du langfristig nur mit der Kugelhantel trainiert.

Wenn du also gerade in Sachen Muskel- und Kraftaufbau der Brustmuskulatur interessiert bist, dein Rücken durch das Training breiter werden soll, oder du Rotationsübungen sonst in dein Training integrierst, die ja maximal effizient deinen Bauch trainieren und übrigens alltagstauglich und somit auch funktionell sind. 

Ja dann, solltest du das Training mit der Kettlebell idealweise IMMER in Kombination zu anderen Trainingssystemen einsetzen. Bei mir steht die Kombination aus spannungsbetonten Kraftübungen mit der Langhantel und dazu Kettlebell-Training mittlerweile immer dann auf dem Plan, wenn ich die Kettlebell wieder recht lange im Konzept integriert habe. Sodass ich in diesem Fall dann aber hauptsächlich die ballistischen Übungen der Kettlebell mit einbeziehe und den Rest des Trainings über die Langhantel steuere.

Und, wenn ich eine Trainingsphase ohne Geräte und nur mit der Kettlebell durchführe, dann kommen auch Klimmzüge, Dips und Rotationen für den Bauch mit ins Spiel.

Auch sehr effektiv ist das „Core-lastige“ TRX Training. Bei dem der Rumpf in allen Übungen angesteuert wird und du sämtliche Übungen aus dem Krafttraining an den Bändern trainieren kannst, die sich dann mit der Kettlebell in der gleichen Kraft-Einheit zu einer echten Functional-Training-Symbiose vereinen.

Sinnvolle Kombinationen machen im Fitness-Sport also oft viel aus, aber es gibt nichts vergleichbares, aus meiner Sicht, als in diesem Fall die Kombi: 

ganzheitlichen Lang- oder Kurzhantel Krafttrainings mit ballistischem Kettlebelltraining!!

 

Und wie kannst du Kettlebell-Training jetzt am schnellsten lernen?

Wenn du jetzt nach oder schon während der Episode in deinem Online-Shopping Warenkorb eine Kettlebell liegen hast und möglichst flott starten möchtest, sei klug und nimm dir wenigstens für die ersten 5 bis 10 Trainingsstunden einen Personal Trainer, der den Umgang mit der Kettlebell gelernt hat.

Ich sprach ja bereits davon, dass du das Kettlebell-Training mit einem Personal Trainer starten solltest, kann es aber nicht oft genug wiederholen. 

Denn ich selbst bin zertifizierter Kettlebell-Trainer und unterweise jedes Jahr zahlreiche Sportler an der Kettlebell und habe nicht selten selbst erfahrene Sportler im Training, die den sicheren Umgang mit der Kugelhantel trotz vieler eigener Trainingsstunden nicht beherrschen.

Nimm dir die Zeit und lass dich von einem guten Personal Trainer in deiner Gegend im Umgang mit Kettlebells unterweisen. Er wird dir alle Fehler aufzeigen, wird deine Stärken stärken und du wirst ein Werkzeug beherrschen lernen, was nachhaltig an deiner Fitness beteiligt ist.

Kraftübungen falsch auszuführen, kann deiner Gesundheit schaden, aber wenn du ballistische, explosive Übungen mit der Kettlebell falsch lernst und ausführst, kann sich das sehr negativ und gefährlich auswirken. Halt diesen Punkt also unbedingt auf dem Schirm.

Training der Willenskraft mit der Kettlebell

Mit der Kettlebell wirst du unbezwingbar und trainiert auf unvergleichbar intensive Weise deine Willenskraft. (Foto von The Lazy Artist Gallery von Pexels)

 

Ja, und bevor es nun zum Ende der Episode geht, möchte ich dir noch von einem Plakat erzählen, was ich zum Thema Kettlebells vor Jahren mal gesehen habe.

Ich glaube, dass es mal in der Crossfit-Box in Dortmund hing, in der ich gerne mit meinen Klienten trainiere, weiß es aber nicht mehr genau.

 

Was ich aber noch weiß, ist was drauf stand.

In der Überschrift stand: 

Wieso Kettlebells dich zu einem Athleten machen!

Dann wurden die Resultate aufgezeigt, die Kettlebells auf den Körper haben, nämlich:

  • Mit Kettlebells baust du knallharte Muskeln auf

  • Du verbesserst deine Ausdauer und die Koordination

  • Das Kettlebell-Training ist echtes Functional Training 

  • Du stärkt dein Herz, den Rumpf und den Rücken

  • Die Kettlebell verpasst dir einen Knackpo

  • Du trainierst mit der Kettlebell an deiner ultimativen Willenskraft und der Disziplin

  • Du wirst schneller, beweglicher und gesünder

  • Die Kettlebell verbrennt schnell Fett und macht dich schlank und topfit 

  • Kettlebell-Training macht Spaß und Athleten!

     

 

Kettlebells findest du in jedem guten Fitness-Studio

Revolutioniere heute dein Training und beginn mit Kettlebells zu trainieren. (Foto von pixabay.com)

So ist es, auch wenn auf dem Plakat vielleicht nicht mal alle Gründe genannt wurden, aber die kennst du ohnehin spätestens nach dieser Episode, denn auch ich liebe die Kettlebell und kann sie im eigenen Training nicht entbehren.

Ich hoffe, dass ich dich mit dieser Episode nun auch angetriggert habe dir dieses geniale Trainingsgerät einmal anzusehen und es in dein eigenes Training zu integrieren und wünsche mir für dich die Fitness und den Körper, den du dir wünschst.

Und jetzt wünsche ich dir aber erst einmal einen großartigen und tollen Start in die neue Woche und danke dir fürs zuhören und vor allem, dranbleiben. Denn, die Veränderung beginnt jetzt. Geh mit mir den ersten Schritt in ein sportliches und gesundes Leben, in deinem Traumkörper, dein Figurexperte und Fitnesscoach, Poli Moutevelidis.

Poli on FacebookPoli on GooglePoli on InstagramPoli on Pinterest
Poli
Personal Trainer Dortmund
Dein Personal Trainer Dortmund, Poli Moutevelidis ist als dreifacher Weltmeister im Figurbodybuilding Dein Figurexperte und Fitnesscoach mit mehr als 2 Jahrzehnten Erfahrung im Fitness- Kraftsport und Bodybuilding. Darüber hinaus bringt er im Functional-Personal-Training und als Ernährungsberater und Mentalcoach seine Fachkompetenzen mit ein und sorgt für einen ganzheitlichen Fitness-Lifestyle.

1 Comment

  1. Mathias Wagner Author Dezember 4, 2018 (1:06 pm)

    Die Kugelhantel oder auch Kettlebell, ist ein kompaktes Fitnessstudio!
    Du hast sehr treffend die Vorteile eines Trainings mit diesem Gerät hervorgehoben!
    Weiter so!

    Reply to Mathias Wagner

hinterlasse einen Kommentar

*Required fields Please validate the required fields

*

*