Dein Personal Trainer in Dortmund

Unterwegs gesund ernähren

25. Juni 2018 / Ernährung
Unterwegs gesund ernähren

Auch unterwegs kannst du dich nicht nur gesund ernähren, sondern auch deine Ernährungs-Strategie einhalten

Wieso du dich mit kleinen Tipps und ein wenig Vorarbeit auch unterwegs richtig gesund und zielgerichtet ernähren kannst

 

 

Auch auf Reisen kannst du dich gesund ernähren

Ernährungsstrategie perfekt umsetzen

Auch wenn du unterwegs bist, geht deine Ernährung-Strategie mit der richtigen Planung bestens auf.

Bist du viel auf Reisen unterwegs, in jeder Arbeitswoche lange außer Haus, oder hetzt manchmal von einem Meeting zum nächsten und, stehst du auch oft am Flughafen und wartest auf deinen Anschlussflug, ohne auf gesunde Lebensmittel zurückzugreifen oder auf ausgereifte Ernährungsstrategien für den Ernstfall vorbereitet zu sein? Dann bekommst du heute von mir Lösung an die Hand, wie du dich auch unterwegs gesund, nachhaltig und zielgerichtet verhalten und ernähren kannst. Und das Alles, jetzt hier im Podcast.

 

Hallo und Herzlich Willkommen zur brandaktuellen Episode deines Fitness-Podcast. Ich freue mich sehr dass du dabei bist und garantiere dir auch heute wieder eine extrem spannende Episode. Es geht nämlich einmal mehr um die Ernährung und die richtigen Ernährungsstrategien und hier geht es heute nicht um die planmässigen, sondern die unvorhergesehenen und außerplanmässigen Ernährungsstrategien für unterwegs. Diese sind nämlich viel schwerer in den Griff zu bekommen, als die Strategien für deine klassischen Routinen.

 

Heute erfährst du also:

Wie du künftig auf Reisen und unterwegs, immer den richtigen Snack und die wertvollsten Nährstoffe direkt zur Hand hast.

Was du mit einfachen Hacks und Tricks auch unterwegs bewirken kannst, wenn du die Reise oder auch die Tage schon im Vorfeld planst, an denen du sehr viel unterwegs sein wirst.

Und warum du auch auf Reisen und unterwegs nicht auf deine gesunde Ernährungsstrategie verzichten musst und mit simplen Methoden weiter auf Kurs für die Traumfigur bleiben kannst.

 

 

Die Reise ist die perfekte Probe für deine Ernährung-Strategie

Wenn die Reise ansteht, bekommst du auch regelrechte Schweißausbrüche und echt Panik, wie du dich überhaupt in dieser Zeit ernähren solltest, um deine Figur, vielleicht sogar schon deine Traumfigur bestmöglich zu erhalten, oder auf Zielkurs für die Traumfigur zu bleiben, ohne üble Schnitzer in der Zeit mitzunehmen? 

Wenn du schlecht vorbereitet morgens aus dem Haus gehst und den ganzen Tag unterwegs bist, oder eben aufgrund schlechter Planung die Städtereise erlebst, kann es durchaus sein, dass dich der Hunger dann irgendwann zu unkonventionellen Maßnahmen zwingt und dir unterwegs mal flott das Brötchen am Flughafen, den Burger unterwegs und die Pizza oder das Sandwich auf der Hand mitnimmst. Alles schon passiert, du bist also nicht alleine mit diesem Problemchen. Aber dies bringt dich leider, wenn es dir um gute Nährstoffe und deine Figur geht, überhaupt nicht nach vorne, sondern ist deinen Zielen entsprechend eher durchaus hinderlich. 

Salat gehört zu deiner Ernährungsstrategie

Ein Salat, passt auch immer ideal in eine Frischhaltedose und ist ruckzuck gemacht.

Was solltest du also in diesen Situationen tun?

Die Frage, wie du dich auf Reisen ernähren solltest, bekomme ich im Personal Training sehr sehr häufig gestellt und Grund genug, hier nun etwas Licht ins Dunkel zu bringen, denn es ist ein durchaus sehr wichtiges Thema. Und, wenn ich dann 20 Jahre zurückgehe und meinem Klienten erzähle, ich wie ich mich damals verhalten habe und welche Strategien ich als aktiver Wettkampfsportler für den Ernstfall des Außer-Haus-Essens entwickelt habe, ernte ich regelmässig Gelächter und Schmunzler.

Aber mit Anfang 20 stand ich eben regelmässig auf Wettkampfbühnen und war auch nicht selten an manchen Tagen durchgehend unterwegs. Und genau für diesen Fall, für diese ja oft unvorhersehbaren Möglichkeiten auf gute Lebensmittel, gesunde Mahlzeiten und zielgerichtete Nährstoffe nicht zurückgreifen zu können, habe ich mir einige Strategien entwickelt, die es mir simpel und leicht ermöglichten mich auch unterwegs und auf Reisen sehr gut ernähren zu können. 

 

Mit der Stoppuhr und gesunden Lebensmitteln unterwegs

War ich also damals vor 20 Jahren am Nachmittag oder am Morgen vielleicht mal länger als 4 oder 5 Stunden unterwegs, hätte es passieren können, dass du im Park jemanden mit seiner großen Reis und Hühnchen Tupperschüssel siehst, der auf punktgenaue Uhrzeit sein Mahl verspeist, das wäre dann wohl ich gewesen. Denn ich habe tatsächlich genau nach der Uhr gegessen und die geplante Mahlzeit dann um schon 5 Minuten zu verschieben, hat bei mir zu echtem Stress geführt und dem Gedanken, dass ich nun hoffentlich auch kein Gramm Muskelmasse verloren habe. 

Kommt dir vielleicht bekannt vor?

Auch konntest du vor 20 Jahren regelmässig einen jungen Bodybuilder dabei beobachten, wie er sich im Park, oder an einer Bank oder wo auch immer Platz dafür war, seinen Shake frisch zubereitet hat.

Und, last but not least lief dann immer regelmässig der gleiche Bodybuilder vollgepackt mit Rucksack und allem Zipp und Zapp durch die Gegend, immer den Blick auf die Uhr. Egal ob im Park, auf der Bank, an der vielbefahrenen Straße, oder sogar im Auto vor der Diskothek oder dem Kino. Ich war immer bestens gerüstet und habe dann auch Diskotheken damals, zumindest in meiner aktiven Wettkampfzeit eher selten von innen gesehen, weil ich ja alle 3 Stunden essen musste. Auch wenn das aus heutiger Sicht ein irreführender Glaubenssatz sein mochte, hat mir diese Strategie zumindest immer kurzfristig den Stress genommen oder auch Angst, für die nächste Mahlzeit nicht bestens gerüstet zu sein. Vorkochen stand also für mich immer auf dem Plan, mein Schrank war gut gefüllt mit dem nötigen Equipment für die Outdoor-Mahlzeit und auch Gemüse oder Rohkost hatte ich immer im Haus.

 

Ja, und ich gehe davon aus, dass du gerade am schmunzeln bist.

Und wenn ich auch heute nicht mehr so stringent wie ein Bodybuilder denke und handle, mache ich mir das Leben auf Reisen doch sehr gerne sehr angenehm. Heute bin ich nämlich auch an vielen Tagen noch sehr viel unterwegs, gerade eben halt im Personal Training. Aber meine Frau und ich und nun auch unsere Kids, reisen eben sehr gerne, sehr viel. Und gerade für Flugreisen mit Wartezeiten am Flughafen, oder beim Transfer zur Finka, dem Hotel oder sonstigen Zielen, möchte ich mich immer auch zielgerichtet ernähren können.

Erfolgsplan

Sorgfältige Planung und systematisches Vorgehen sind zwei Punkte auf dem Weg zum Erfolg.

 

WAS erleichtert dir also das Leben, um dich unterwegs und auf Reisen bestmöglich mit den Nährstoffen zu versorgen, die du aufnehmen möchtest? 

Plane deine Ernährungs-Strategie bevor du die Reise antrittst

Menschen, die planen sind statistisch gesehen, immer viel erfolgreicher als Menschen, die nichts planen und alles dem Zufall überlassen. Bedeutet, dass du im ersten Schritt gerade vor einer Reise einen groben Plan erstellst, wie deine Reise im Detail aussieht. In welchem Hotel verbringst du die Zeit? Was wird dort an Speisen angeboten? Was ist in unmittelbarer Nähe des Hotels an Restaurants etc. Wie sieht die Reise genau aus? Planst du eine Städtereise, oder bist du sogar all inclusive unterwegs, wo dann alles ohnehin safe wäre. Oder wenn du nun keine Reise unternehmen möchtest, sondern an vielen Tagen unter der Woche immer wieder lange unterwegs bist, Meetings und Kundentermine hast usw. solltest du dir einen groben Plan erstellen, der dir erst einmal einen Überblick verschafft, wie du vorgehen kannst um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Ich war und bin zum Beispiel immer sehr viel unterwegs und auch schon mal 8 Stunden am Stück außer Haus, ohne auf eine Küche oder sonst etwas zugreifen zu können, um mal flott etwas zu kochen, weil ich eben im Personal Training, in Fitness-Studios oder eben im Auto unterwegs bin. Für diese Phase der Woche habe ich eine feste Vorgehensweise, die es mir ermöglicht, dauerhaft mit den Nährstoffen versorgt zu werden, die ich meinem Körper geben möchte um meine Ernährungs-Strategie zu verfolgen. Ich habe beispielsweise immer ausreichend Wasser mit dabei, gehe nie ohne einen Shaker mit Proteinpulver aus dem Haus und habe immer auch Snacks wie Nüsse oder Obst mit dabei. Damit kann ich jederzeit sicherstellen, dass ich die Nährstoffe bekomme, die ich meinem Körper anbieten möchte.

Oder ein sehr gutes Beispiel, wie man sich auf der Reise versorgen kann, war meine Reise nach Rom vor einigen Jahren. Wir waren soweit ich mich erinnere 10 Tage unterwegs und ich habe im Vorfeld die Reise und die täglichen Unternehmungen mit meiner Frau grob geplant. In Rom war ich dann bestens gerüstet, wusste wo gute Restaurants in der Nähe unseres Hotels zu finden sind, wie lange wir täglich im Schnitt unterwegs sein werden und welche Lebensmittel ich mir auch mal flott im Supermarkt kaufen kann.

Das ist im Ausland ja nicht immer so leicht, daher kann es Sinn, dass du dir von deinen Lebensmitteln, die du im Supermarkt bekommst, die deutschen Übersetzungen aufschreibst, kein Witz, habe ich so gemacht, da mein italienisch nicht wirklich gut ist 🙂 Und wenn du dann an der Kühlung im Supermarkt schon weißt, wie Quark auf italienisch heißt, kann das schon Sinn machen.

 

Frischhaltedosen gehören in jeden Haushalt

Sei immer bestens vorbereitet und halte dir immer eine Frischhaltedose für deine Lieblings-Gerichte frei.

Also, egal ob du in jeder Woche an einigen Tagen sehr viel unterwegs bist, oder eine Städtereise oder Urlaub erlebst. Setz dich vorher hin und plane diese Unternehmungen immer in Hinblick auf deine Ernährung, denn damit sicherst du dir nicht nur deine Form, sondern verhinderst auch unnötigen Stress. Denn unvorbereitet zu sein bedeutet in dem Fall schnell die falschen Entscheidungen unterwegs zu treffen, was die Lebensmittelauswahl betrifft.

 

Deck dich vor der Reise mit dem nötigen Equipment ein, um dich unterwegs gesund ernähren zu können

Es gibt nichts ernüchterndes als schlecht vorbereitet aus dem Haus zu gehen, aber die Planung ist ja schon mal sicher. Sicher ist dir dann nun auch aufgefallen, dass du dir das Leben deutlich erleichtern kannst, wenn du zur guten Planung auch die richtigen Dinge für die perfekte Ernährungs-Strategie für unterwegs mit dabei hast.

Seit meinen frühen Jahren als wettkampforientierter Bodybuilder, habe ich mir einiges an Equipment angeschafft, was bei mir grundsätzlich nicht fehlen darf. Das ein oder andere Teil hat mir in den letzten Jahren schon mal den Allerwertesten gerettet. 

Was solltest du also haben, um auch auf Reisen maximal fokussiert deine Ernährungsstrategien durchziehen zu können?

  • Du solltest einen guten und wetterfesten Rucksack besitzen. Mittlerweile findest du im Onlinehandel deiner Wahl sogar schon sogenannte Meal Prep Bags*, die machen natürlich gerade Sinn, wenn du viel im Auto unterwegs bist und die Tasche dann verstauen kannst. Ich selbst bin eher der Rucksack-Typ und habe dazu gerne einen schönen Rucksack mit dabei, den ich über den Schultern tragen kann. Vor einigen Jahren habe ich mir dazu einen coolen Rucksack* zugelegt, den ich bei Außeneinsätzen am Mann habe und mit dem ich dann nicht nur Arbeitsequipment, sondern auch Shakes und Mahlzeiten transportieren kann, ohne dass etwas ausläuft, oder mein MacBook beschädigen würde. Du siehst, ich bin da sehr pragmatisch. Und einen solchen Rucksack hatte ich damals in Rom auch dabei, nur war der dann vollgestopft mit Dosen, Shakern, Obst und Gemüse.

 

  • Bedeutet im zweiten Step, dass du diesen Rucksack ordentlich bestücken solltest. Die Meal Prep Bags sind schon von Haus aus gut ausgestattet und sind mit Shakern und Frischhaltedosen* ausgerüstet, denn genau die solltest du immer im Haus haben. Ich selbst verwende eine recht günstige Variante der Frischhaltedosen, die ich aber schon viele Jahre nutze und echt mega zufrieden bin, es muss also nicht die teuerste Firma sein, der du deine Mahlzeiten anvertraust.

 

  • Außerdem gehört in deinen Rucksack oder deine Tasche mindestens ein Shaker, den du für deine Shakes unterwegs einsetzt, wenn du auch auf Proteinshakes setzen möchtest auf der Reise. Aus meiner Sicht gibt es keine bessere Lösung, um an gute Proteine auf sehr schnelle und bequeme Weise zu kommen, daher habe ich immer einen Shaker dabei*, den ich mit der nötigen Menge an Pulver bestücke um dann unterwegs meinen Shake frisch zubereiten zu können. Und was benötigst du natürlich, um unterwegs deinen Shake frisch zuzubereiten? Natürlich. Wasser. Daher solltest du dir auch eine gute Trinkflasche einpacken und immer genug Wasser dabei haben. Ich hatte in Rom immer 2 Flaschen zu je 1,5 Liter mit dabei, löse das ganze aber mittlerweile etwas anders, denn ich habe nun eine Trinkflasche für mich entdeckt*, die ich mit meinen 1,5 Litern Wasser fülle und dann nur noch als Backup die zweite Flasche Wasser mit dabei habe.
    Ja, wenn du schon mal den Rucksack, den Shaker und deinen Wasservorrat gesichert hat, kann auf der Reise und auch sonst unterwegs erst mal nichts mehr schief gehen, denn damit bist du schon mal safe, was deine Grundversorgung betrifft.

 

  • Dennoch habe ich oft auf Reisen und auch unterwegs immer böse Überraschungen erlebt, nämlich in genau den Momenten, in denen ich dann doch wieder mal nicht wirklich auf alles vorbereitet war. Bedeutet für mich, dass auch Besteck in den Rucksack gehört. Denn wenn du dir im Supermarkt deinen Quark mitnimmst, bringt der dir erst mal nichts, wenn du ihn mit den Fingern essen müsstest. Immer also Gabel, Messer und Löffel einpacken. Und wenn du jemand bist, der auch auf seine Aminos, oder Vitaminpräparate im Urlaub oder unterwegs nicht verzichten möchte, gehört natürlich auch eine praktische Pillenbox* mit auf die Reise. Zu meinen frühen Jahren im Bodybuilding war ich darauf immer als erstes vorbereitet, weil ich auf meine Aminosäuren niemals verzichten wollte. So eine Pillenbox ist ganz schön praktisch auf der Reise und ich setze ja nicht viele Nahrungsergänzungsmittel ein, aber dennoch möchte ich auf die Produkte zugreifen können, auch wenn ich unterwegs bin. Und last but noch least, hat sich ein ProStak für mich als perfekte Zusatzlösung ergeben. der ProStak von Blender Bottle* ist eine Erweiterung der klassischen Pillenbox mit zusätzlichen Behältern für Proteinpulver, oder auch abgewogene Portionen an Nüssen etc. also ein sehr praktischer Helfer, um wirklich alles auch portionsweise dabei zu haben. In Rom war der ProStak daher nämlich auch dafür verantwortlich, dass ich meinen Shake dann mit Milch statt Wasser getrunken habe und auch noch einen zweiten Shake auf Reserve mit dabei hatte. Ich hatte das Proteinpulver nämlich im ProStak statt im Shaker, konnte den Shaker für mein Wasser nutzen und habe dann Milch im Supermarkt gekauft. Und der Griff in die Tüte mit den Nüssen war dann auch keine Lotterie, sondern war ziemlich genau für den Behälter abgewogen.

 

Was mir auch immer wieder geholfen hat und was auch in meinem Rucksack immer zu finden ist, wenn ich mal Wieder lange unterwegs bin, oder die Städtereise unternehme – sind Kühlakkus. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie toll es ist, dann auf der Reise gekühltes Obst und leckere gekühlte Shakes zu trinken. 

Du siehst, es ist gar nicht so dramatisch und so schwer, das richtige Equipment mit dabei zu haben und auch sind diese Anschaffungen überschaubar und bieten dir langfristig viel Sicherheit bei einer guten Ernährungs-Strategie für unterwegs und eben während der Reise. Wenn du es nun noch auf die Spitze treiben möchtest, wäre im Rucksack auch noch ein Flaschen- und Dosenöffner mit dabei, allerdings bekommst du deine Portion Thunfisch auch in einer Dose, die einen Verschluss hat und Proteinshakes bekommst du nicht in Flaschen mit Deckel, also rein obligatorisch und in dem Fall hast du dann vielleicht einfach statt des Bestecks ein Schweizer Taschenmesser mit im Rucksack. 

 

Nüsse sind für die Reise ideal

Nüsse sind IMMER ein perfekter und sehr nährstoffreicher Snack unterwegs. Achte aber auf die richtige Portion

Welche gesunden Lebensmittel sind besonders geeignet auf der Reise

Du weißt jetzt worauf es ankommt und dass du vor Antritt einer Reise oder deiner wöchentlichen Unternehmungen das ganze optimal planen solltest, also ein Konzept erstellen solltest, welches ins Detail geht, um auf unvorhersehbare Ereignisse vorbereitet zu sein. Außerdem weißt du, was du alles benötigst, um auf der Reise auch alles dabei zu haben.

Und nun komme ich zum Eingemachten, denn jetzt verrate ich dir, welche Lebensmittel sich wirklich besonders gut eignen, um unterwegs an deiner gewohnten Ernährungsstrategie festhalten zu können, um weiter auf Kurs für die Traumfigur zu bleiben.

 

Wasser sollte unterwegs immer dabei sein

Das vermutlich wichtigste Lebensmittel überhaupt für uns Menschen. Du könntest 30 Tage lang nichts essen und würdest überlebst, aber du könntest rein physiologisch nur maximal 4, 5, oder 6 Tage ohne Flüssigkeit überleben. Du siehst wie wichtig Flüssigkeit, bzw. Wasser für dich ist. Wasser ist das Transportmittel für deine Nährstoffe im Körper und versorgt den Körper somit optimal mit den Nährstoffen, die er benötigt. Sorge also immer dafür ausreichend Wasser dabei zu haben. Vor allem an heißen Tagen, oder im Sommerurlaub. Ich selbst habe auf Reisen ja immer mindestens 3 Liter Wasser direkt dabei.

 

Proteinpulver nicht vergessen, wenn du auf diese praktische Proteinquelle setzt

Ich weiß, dass nicht jeder auf Pulvernahrung steht, aber Proteinpulver ist für mich, besonders wenn ich unterwegs bin, eine optimale Protein bzw. Nährstoffquelle und mein Lebensmittel Nummer eins, wenn ich planmässig lange Zeit nichts essen werde, oder lange nichts essen könnte. Welche Proteinpulver ich empfehle erzähle ich dir in einer anderen Podcast-Episode, aber grundsätzlich gilt es hier, das Proteinpulver mit dabei zu haben, dessen Hersteller du vertraust, dazu habe ich auch eine Episode erstellt. Ja, und auch in meinem letzten Urlaub, jetzt kürzlich in Mallorca, war ich gut eingedeckt mit ordentlich Protein, um jederzeit meine Extraportion zu erhalten. 

 

Nüsse, Dörrfleisch und Eier, oder auch Harzer?

Wenn ich unterwegs bin und eben auch im Urlaub, habe ich immer eine Portion ungesalzener Nüsse in meinem Rucksack, denn die Nüsse versorgen mich mit den nötigen Fettsäuren und einer ganzen Menge Protein. Ich sagte ja eben schon, dass ich meine Portion Nüsse auch gerne in den ProStak packe, um genau die Menge zu haben, die ich essen möchte, ansonsten gewöhn dich an den Griff in die wiederverschliessbare Tüte, wenn du gut abschätzen kannst, wie groß die Menge dann ist. Auch mit dabei ist mittlerweile sehr oft bei mir selbstgemachtes Dörrfleisch, was ich einmal zubereitet ca. 10 Tage esse. Dörrfleisch, also Trockenfleisch wird durch den Trocknungsprozess sehr lange haltbar und daher sehr praktikabel für unterwegs einsetzbar. Beim Dörrfleisch solltest du allerdings zwingend pingelig auf die Qualität des Fleisches achten. Kommen wir zu einem ebenfalls sehr hochwertigem Lebensmittel und zu dem Lebensmittel, was du auf der Reise dabei haben solltest, nämlich unsere guten hartgekochten Eier für unterwegs. In der früh vorbereitet, habe ich unterwegs oder auch im Urlaub oft mindestens 5 Eier im Gepäck. Eier versorgen dich nicht nur ausreichend Fett, sondern liefern auch satt Proteine, um deinen Muskeln genug Power für unterwegs zu geben, für mich also unerlässlich. Achte bei den gesunden Eiern aber auch auf BIO-Qualität. Und wenn du abgehärtet bist und eine wirklich luftdichte Frischhaltebox dabei hast, dann kannst du dir auch Harzer Käse einpacken. formaggio di resina in italienisch und auf spanisch übrigens queso de resina. Ich für meinen Teil liebe Harzer Käse, aber auch bei dem Lebensmittel weiß ich, dass es natürlich extrem geschmacksabhängig ist. Du solltest aber nicht unterschätzen, dass sich in 200g Harzer Käse satte 60g Protein befinden.

 

Obst und Gemüse gehört immer mit auf die Reise

Nicht nur für alle Veganer und Vegetarier da draußen gehört Obst und Gemüse in den Rucksack, sondern auch für mich. Ich habe immer frisches Obst dabei und geschnippeltes Gemüse, oder auch vielleicht einen kleinen fertigen Salat in meiner Frischhaltedose. Hier bist du ja sehr flott und Obst packt sich ja schon fast von alleine ein, so obligatorisch ist es, dies für unterwegs dabei zu haben. Aber auch können Karotten, oder fruchtige Tomaten unterwegs ein echter Gaumenschmaus sein. Aber auch festgekochte Kartoffeln sind unterwegs ein echtes Highlight. Ein besonderer Leckerbissen auf der Reise, zumindest wenn du es auch süß magst, kann dann ausgewähltes Trockenobst sein. Bevor du schnell mal unterwegs auf Süßigkeiten setzt, bietet dir eine kleine Portion Trockenobst da natürlich viel bessere Nährstoffe.

 

Selbst ist der Mann, wenn es um Meal Prep geht

Kommen wir nun doch noch einmal zum Meal Prep, also tatsächlich zu den vorbereiteten und vorgekochten Mahlzeiten, die du auch ordentlich durchplanst du die dann als leckere Mahlzeiten in den Frischhaltedosen Platz finden. Von mir weißt du ja, dass ich immer meine große Dose mit Reis, Hühnchen und Brokkoli dabei hatte und das nicht ohne Grund, denn dieser Menü-Klassiker schmeckt gekühlt den ganzen Tag richtig lecker. Das kann ich nach 25 Jahren Erfahrung mit dieser Mahlzeit wirklich bestätigen. Was ich aber in den letzten Jahren auch immer dabei habe, ist mein selbstgemachter Protein-Powerriegel, den ich in der Frischhaltedose nicht nur saftig, sondern auch mega schmackhaft halten kann und das sogar mehrere Tage lang. Wenn du magst, schick mir dazu eine E-Mail mit dem Betreff, Powerriegel und ich sende dir das Rezept auch sehr gerne raus. Denn er ist superflott gemacht, sogar ohne, dass du backen müsstest. Außerdem und das habe ich erst die letzten Jahre für mich selbst entdeckt, gehören auch Smoothies immer wieder ins Gepäck. Denn grüne Smoothie brauchen nur 5 Minuten in der Vorbereitung und bieten dir echte Vitamin und Mineralstoffbomben für deinen Körper. In aller Regel bereite ich an langen Tagen in der früh einen großen Smoothie vor, den ich auf 2 oder 3 Portionen aufteile und nehme dann eine Flasche direkt mit. Besonders herausragend und lecker hält er sich dazu noch, wenn du Zitrone dazugibst. Dies verhindert auch bitteren Geschmack, wenn der Smoothie doch schon einige Stunden alt ist. Trink ihn aber auch noch am gleichen Tag, gerade wegen der Vitamine und des Geschmacks. Smoothies die älter als 24 Stunden sind, schmecken nicht mehr so frisch und können dir auch dann den Vitamingehalt des frisch zubereiteten Smoothies nicht mehr garantieren.

 

Unkonventionell? Iss einfach mal eine Zeit lang nichts

Kommen wir nun noch zum letzten Punkt, den ich auch gerne anspreche, wenn es ums Reisen oder lange Tage unterwegs geht. Früher wäre dies für mich undenkbar gewesen, aber heute gönne ich mir dann auch mal eine Zeit lang, vielleicht 6 oder 8 Stunden die Ruhe, was die ständige Verarbeitung und Verdauung von Lebensmitteln betrifft und schiebe eine intermittierende Fastenzeit zwischen. So verlängere ich die Postabsorbtive Phase des Körpers, also die Zeit der Verdauung nach der letzten Mahlzeit und biete dem Körper so die Möglichkeit sich zu entlasten und mit den eigenen Reserven haushalten zu können. Der letzte Punkt bringt mir somit klug angewendet auf Reisen auch immer einen gewissen Fettverlust mit. So war es jetzt in Mallorca auch, weil ich an einigen Tagen des Urlaubs zwischendurch auch mal 8 Stunden lang gefastet habe. Wichtig in der Fastenzeit ist allerdings auch wieder deine Flüssigkeitszufuhr. Also, iss doch mal einfach nichts.

Avocado mit besten Fetten

Avocados passen zu jeder Zeit auf den Speiseplan, denn du kannst sie in vielfältiger Weise im Ernährungskonzept unterbringen.

 

Wie also kannst du dich unterwegs optimal ernähren und deine Ernährung-Strategie weiter durchziehen – Mein Fazit zur perfekten Nährstoffzufuhr für unterwegs

Sei dir bewusst, dass du die Reise, die wöchentlichen Außer-Haus Termine, die lange dauern oder auch Städtetripps usw. im Vorfeld immer auch optimal planen kannst und dies machen solltest, wenn dir deine Ernährung unterwegs auch sehr wichtig ist, weil sie eben ein Bestandteil deines Ziels ist, die Traumfigur zu erzielen oder zu halten. Mach dir also immer mindestens schon einen groben Plan, wie du mit der Ernährung vorgehen wirst. Sei dann auf alles gerüstet und pack das Equipment ein, was du benötigst um dich auch dann wirklich ideal mit den gewünschten Nährstoffen verpflegen zu können. Ein Rucksack, Trinkflaschen, Frischhaltedosen, Shaker, Besteck und auch Kühlakkus, haben sich dazu als sehr sinnvoll herausgestellt. Praktiziere dazu klassisches Meal-Prep und bereite die Mahlzeiten für unterwegs auch schon im Vorfeld, vielleicht sogar für einige Tage vor. So hast du immer deine Lieblingsmenüs direkt dabei und bist bestens versorgt. Auch selbstgemachte Riegel, geschnippeltes Gemüse, Obst, Proteinpulver oder auch hartgekochte Eier, helfen dir unterwegs optimale Nährstoffe griffbereit zu haben. Und als Special Tipp für dich: such dir die Vokabeln für deine Lieblingsspeisen heraus, damit du auch im Supermarkt zu den richtigen Lebensmitteln greifst, oder schau dich auch auf Wochenmärkten nach frischem Obst, leckerem Gemüse und anderen frischen Lebensmitteln um, die genau zu deiner Ernährungsstrategie passen. Last but not least kann auch der Blick der in der Nähe liegenden Restaurants Sinn machen, wenn du dir im Vorfeld schon die guten Restaurants aussuchst und dir schon die Speisekarten donwloadest. Sei dir auch nie zu schade das Menü des jeweiligen Restaurants auf deine Bedürfnisse hin zu bestellen und vielleicht die Sauce, oder die Pommes wegzulassen.

 

Zu guter Letzt denke ich, dass du diese Tipps alle relativ gut umsetzen können wirst, denn dann kannst du dir im Urlaub auch die Heißhungerattacken sparen, die dazu führen würden, dass du zu ungesunden Snacks, flotten Brötchen auf der Hand, oder allgemein Fast Food greifst und damit deine eigene Ernährungs-Strategie boykottierst. So, und mit diesen abschließenden Worten danke ich dir nun fürs zuhören, natürlich dafür dass du wieder dabei warst und ich dir mit dieser Episode die Angst vor unwillkürlicher Nahrungszufuhr im nächsten Urlaub nehmen kann. 

 

Ich wünsche dir nun noch einen großartigen und sportlichen Start in die neue Woche und freue mich wie immer natürlich auch auf die nächste Episode mit dir. 

Denn, die Veränderung beginnt jetzt, geh mit mir den ersten Schritt in ein sportliches und gesundes Leben, in deinem Traumkörper.

Dein Figurexperte und Fitness-Coach, Poli Moutevelidis.

Poli on FacebookPoli on GooglePoli on InstagramPoli on Pinterest
Poli
Personal Trainer Dortmund
Dein Personal Trainer Dortmund, Poli Moutevelidis ist als dreifacher Weltmeister im Figurbodybuilding Dein Figurexperte und Fitnesscoach mit mehr als 2 Jahrzehnten Erfahrung im Fitness- Kraftsport und Bodybuilding. Darüber hinaus bringt er im Functional-Personal-Training und als Ernährungsberater und Mentalcoach seine Fachkompetenzen mit ein und sorgt für einen ganzheitlichen Fitness-Lifestyle.

hinterlasse einen Kommentar

*Required fields Please validate the required fields

*

*