Dein Personal Trainer in Dortmund

Schnell Fett verlieren mit einem Fatburner?

10. September 2018 / Ernährung
Schnell Fett verlieren mit einem Fatburner?

Wirkt ein Fatburner wirklich im Kampf gegen unliebsames Körperfett?

Wieso der Fatburner dich wirklich dabei unterstützen kann, schneller Fett zu verlieren und was du aber auch beachten und bedenken solltest

 

 

Kneift die Jeans und quälst du dich mit lästigen Fettpölsterchen herum, die einfach nicht verschwinden wollen? Deine

Dein Traumkörper mit der richtigen Einstellung und einer klugen Ernährungsstrategie

Der Traum vom Wunschkörper braucht kein Wunsch zu bleiben, wenn du entsprechend dazu handelst.
Photo by Christopher Campbell on Unsplash

Ernährungsstrategie bei grundlegend gesunder Lebensmittel hast du aber schon viele male angepasst und im Training gibst du deiner Meinung nach auch ordentlich Gas? Vielleicht habe ich dann heute für dich die Lösung gegen die unbändigen Fettdepots die du nicht mehr möchtest, in Form eines Supplements, also einer Nahrungsergänzung. Ob es wirklich auch für dich eine echte Lösung ist und um was es sich genau handelt, erfährst du jetzt, hier im Podcast.

 

Auch Fatburner sind keine Büchse der Pandora oder die Wunderpille

Hallo und Herzlich Willkommen zur aktuellsten Episode deines Fitness-Podcast. Ich freue mich, dass du dabei bist und dich zusammen mit mir nun auf das Gebiet der Nahrungsergänzungsmittel begibst. Ich habe dir ja schon im Dezember letzten Jahres versprochen, dass ich auch künftig über Produkte sprechen werde, die ich selbst empfehle, weil ich sie selbst viele Jahre erfolgreich im Einsatz habe, oder aber auf diese Produkte gestoßen bin, sie getestet habe und sie mich begeistern. Und auch, wenn es nun in dieser Episode erst, die erste Rezension zu einem aus meiner Sicht empfehlenswerten Produkt gibt, darfst du dich künftig auf weitere Empfehlungen freuen.

Viele der Fitness-Produkte, die ich selbst verwende, findest du aber auch in den Shownotes im verlinkten Artikel zu meinen Fitness-Empfehlungen, aber auch verlinke ich in den Artikeln selbst immer wieder Produkte, lies dir also gerne auch zwischendurch immer meine Artikel zu den jeweiligen Episoden durch.

Ja, und heute kommen wir zu einem Nahrungsergänzungsmittel, was wohl eher in die Sparte „Spezialprodukte“ gehört, da dieses Nahrungsergänzungsmittel kein Produkt ist, was man dauerhaft verwendet, wie beispielsweise Proteine, oder Aminosäuren. Es geht nämlich um einen Fatburner und zwar um den wohl sicherlich bekanntesten Fatburner der Firma Bodyattack, der mit neuer Rezeptur die Sportler da draußen überzeugen soll.

 

Ich spreche mit dir heute also darüber:

  • Was Fatburner überhaupt sind und welche Wirkung sie haben sollten, um wirklich auch effektiv zu sein. 

  • Welche Wirkstoffe darin enthalten sind, die deine Trainingsleistung und die Fettverbrennung ankurbeln sollen

  • Und natürlich, wie du dieses Produkt am gewinnbringendsten in deinen Trainingsalltag einbaust und welche Wirkung du dann tatsächlich erwarten darfst

Du bekommst heute also hier eine ausführliche Produktbewertung zu Bodyattack´s Fatburner und wohlgemerkt einem der beiden Fatburner, die ich überhaupt in meinem Leben bislang erfolgreich verwendet habe. Und am Ende der Episode wirst du wissen, ob dieses Produkt auch dir vielleicht ein wenig dabei helfen kann, überflüssiges Fett zu verlieren und weitere Schritte in Richtung Traumfigur zu machen.

 

Wieso Bodyattacks Lipo 100 Hardcore keine Liebe auf den ersten Blick war

Ja, es gibt Produkte, bei denen brauchst du etwas, um mit ihnen wirklich warm zu werden. So war es bei mir mit dem Spitzenprodukt der Firma Bodyattack und deren Fatburner, denn ich habe vor einigen Jahren das Produkt über einen unabhängigen Produkttest ausprobieren dürfen und damals war ich eigentlich so gar nicht überzeugt davon.

Zum einen waren damals soweit ich mich erinnern kann, vor der neuen Rezeptur, 400mg Koffein enthalten und du kannst dir vermutlich jetzt vorstellen, wie du dich mit dieser Menge auf einen Schlag vor dem Training fühlen dürftest, selbst als Kaffeetrinker und Kenner, wenn es um echt starken Espresso geht, wie dies bei mir der Fall ist. Wohlgemerkt hat ein starker Espresso durchschnittlich ca. 60mg Koffein, du kannst dir also vorstellen, dass ich damals mit dem Produkt geflogen bin und das war gar nicht so angenehm, wenn du dieses Gefühl bei zu viel Kaffee kennst.

Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich zum damaligen Zeitpunkt keinerlei bis sehr wenige Vergleichsprodukte kannte, denn Fatburner waren für mich nie sonderlich wichtig im Trainingsalltag. Vergleichsweise nüchtern ist dann mein damaliger Test natürlich auch ausgefallen. Zumal ich das Produkt damals leider so überhaupt nicht gut vertragen habe und das Projekt dann nach soweit ich mich erinnere 2 Wochen abgebrochen habe. 

ABER, man soll ja auch im Leben nicht immer nur auf den ersten Blick entscheiden und sollte auch Produkten immer mal wieder eine zweite Chance geben. So habe ich irgendwann gelesen, dass Bodyattack seinen Fatburner mit neuer, verbesserter Rezeptur ausgestattet hat und ich bin ja seit Dezember 2017 wieder auf Bestform-Kurs. Wie ich dir ja in der letzten Dezember-Episode 2017 erzählt habe, plane ich ja bis Ende 2018 wieder in absoluter Bestform zu sein und ich habe dir das nicht nur erzählt, um mir selbst auch ein wenig Druck zu machen, sondern auch um dir zu zeigen, dass es immer möglich ist, selbst mit über 40. Und, ich bin echt auf Kurs, das kann ich an dieser Stelle schon einmal definitiv sagen.

Und weil ich nicht nur mein Leben lang enorm neugierig bin, sondern auch weiß, dass man manchmal im Leben einen zweiten Anlauf benötigt, habe ich mir gedacht, auch diesmal einem Produkt eine zweite Chance zu geben und mir vor knapp 8 Wochen die neue Rezeptur dieses Fatburners einmal genau anzuschauen.

Bodyattack Fatburner

Bodyattack setzt zwar auch auf eine edle Verpackung, aber bekanntermaßen kommt es ja auf den Inhalt an.

Und mittlerweile liegen seither mit den Lipo 100 Hardcore gut und gerne 6 Wochen Einnahme und zwei Kilogramm Fettmasse zurück. Ja, ich habe dem Produkt nicht nur eine zweite Chance gegeben, sondern wurde auch beim zweiten Anlauf mit diesem Produkt mit dem entsprechenden Erfolg während der Anwendung belohnt.

Nun muss ich dazu sagen, dass ich während der Phase mit dem Fatburner mein Training nach meiner klassischen Kraftausdauer-Routine durchgeführt habe und ca. 2 Wochen nach dem Start in ein mega brutales Muskelaufbau- und Maximalkraft-Training gewechselt bin, über was ich mit dir in einer der kommenden Episoden noch sprechen werde. Und was die Ernährung betrifft, so ernähre ich mich schon seit Jahren recht harmonisch im isokalorischen Bereich, also in etwa dem Bereich der Kalorienmenge, die ich täglich auch tatsächlich verbrauche. Bedeutet im Klartext, dass ich über die Woche genau die Menge zu mir nehme, die ich benötige, wobei die einzelnen Tage aber kalorientechnisch mal mehr Kalorien und mal weniger Kalorien beinhalten, die ich wirklich benötige. Auch darüber werde ich in einer der späteren Episoden einmal sprechen, weil diese Methode sich bei mir auch langfristig über die Jahre definitiv bewährt hat. 

Noch dazu ist die Sommerzeit ja sowie für jeden von uns die Zeit, in der man auch lieber Sport treibt und sich den eigenen Fitness-Zielen bewusster wird, sodass ich gerade in den Sommermonaten deutlich mehr Personal Training gebe und dazu natürlich mehr Kalorien am Tag verbrauche, als beispielsweise in verhältnismässig ruhigen Zeiten, sodass ich roundabout schon doch mehr in Richtung Kaloriendefizit unterwegs bin und in manchen Wochen, war dieses Defizit doch schon beachtlich.

Und zu guter letzt war ich ja während der ersten Zeit sogar noch im Urlaub und konnte mich auch da natürlich maximal auf mein Training, die Ernährung und ausgiebige Erholungsphasen konzentrieren. 

 

Die Menge macht den Unterschied 

Wenn du aber jetzt denkst, dass die Summe all dessen, was ich jetzt erzählt habe schon den Ausschlag geben dürfte, liegst du natürlich völlig richtig, dennoch muss ich erwähnen, dass ich beim Training mit Lipo 100 Hardcore fokussierter war, mich auch während der Mahlzeiten schlichtweg besser im Griff hatte, und dass sich auch die Trainingsreize noch etwas anders angefühlt haben, wie ich es von meinem Training gewohnt bin. Und ich muss dir natürlich auch sagen, dass ich meiner Devise treu bin und kein Cardiotraining mache, wie es viele Abnehmwillige machen. Mein Training für die Herzgesundheit besteht seit Jahren aus knackigem Training und ballistischen Übungen mit der Kettlebell, sodass ich keine Laufeinheiten oder sonstiges während der Einnahme der Kapseln gemacht habe.

Aber bevor ich jetzt das Produkt aufschlüssele und dir die aus meiner Sicht positiven Merkmale genau aufzeige, lass dir hier und jetzt schon gesagt sein, dass die Summe all dessen, was du tust tatsächlich den Grad deiner Entwicklung ausmacht und auch dieses Produkt ist nur eine Ergänzung deiner Ernährungsstrategie, keine Wunderpille, wie manche Fatburner dir weißmachen wollen.

 

Was sind Fatburner überhaupt und was genau sollen sie bewirken?

Fatburner sind Nahrungsergänzungsmittel, die in Kombination der verschiedener Inhaltsstoffe, die körpereigene Fettverbrennung ordentlich in Schwung bringen sollen. Sie bringen also durch ausgetüftelte Kombination von Inhaltsstoffen, die die Thermogenese ankurbeln sollen, die Körperfettreserven zum schmelzen. Bei der Thermogenese handelt es sich um Wärmeentwicklung durch Stoffwechselaktivitäten, die zum Beispiel beim Training auch entsprechend wirkt, oder sogar während oder nach Mahlzeiten verstärkt ist. Also immer dann, wenn entsprechende Stoffwechselaktivität gefragt ist. Bedeutet, mit der Einnahme eines Fatburners wirst du auch etwas mehr ins Schwitzen kommen. Und in der Summe der Erhöhten Aktivität deines Körper mit den dazu passenden Wirkstoffen, soll ein Fatburner dann die ungewollten Fettdepots deines Körpers minimieren. 

Die Idee hinter dem Fatburner mit den heute ausgeklügelten Wirkstoffkombinationen ist also dein Training intensiver zu gestalten, durch einen erhöhten Fokus auf das Training selbst, was unter anderem z.B. auch einen erhöhten Koffeingehalt in solchen Produkten erklärt, der dich viel konzentrierter hält und dir die nötige Ernsthaftigkeit für das Training und auch ein vermindertes Schmerzempfinden gewährleistet, sobald Koffein in deinem Körper wirkt. Außerdem und das ist ein Punkt, der durchaus interessant ist, sollen Fatburner dein Hungergefühl reduzieren, was dann letztlich auch einem Verlust an Fettmasse resultiert. Aber wie gesagt, soll das ein solches Produkt bewirken, inwieweit dies wirklich zutrifft hängt nicht nur vom Produkt selbst und der Kombination der unterschiedlichen Inhaltsstoffe ab.

Damals zu meiner aktiven Zeit als Leistungssportler gab es nur eher mittelmäßige Produkte die nur mit einem Wirkstoff Erfolg bringen sollten z.B. Carnitin, oder Chitosan. Carnitin dürfte dir was sagen, denn mit seiner Hilfe, soll dein Körper Fett verbrennen und dies auf effektive Weise. Ohne dass die Studienlage die Wirkung von Carnitin stark in Zweifel stellt, sollte es dir auch bewusst sein, dass die fettverbrennende Wirkung von Carnitin bislang selbst bei hohen Dosierungen von mehreren Gramm pro Tag nicht nachgewiesen werden konnte. Zumal die Produkte am Markt so gering dosiert sind, dass das ganz schön ins Geld ginge. Nachgewiesen werden konnte aber eine durch Carnitin herbeigeführte verbesserte Ausdauerleistung und eine effektivere und kürzere Regenerationszeit nach dem Training. Übrigens ist in Bodyattacks Lipo 100 Hardcore Carnipure enthalten, was die reinste Form des Carnitin darstellt. Allerdings nur 68 mg, was sich zwar auch wie gesagt auf deine Regenerationsfähigkeit auswirken kann, aber für die effektive Fettverbrennung auch keinen nennenswerten Effekt hätte.

Beim Chitosan handelt es sich um einen Appetitzügler, der unter anderem aus dem Chitinpanzer der Krabbeltierchen hergestellt wird und der aber leider auch schon mal auf den Magen schlagen kann, so war es zumindest bei mir. Dies wird aber klar, wenn du dir bewusst machst, dass Chitosan in deinem Magen Fett bindet und das dann ausscheidet. Die Wirkung ist nachgewiesen und kann nicht nur wirklich effektiv den Appetit zügeln, sondern scheidet auch Fett, zum Beispiel das aus deiner letzten Mahlzeit effektiv aus, aber es ist definitiv nicht jedermanns Sache. Und wo wir uns damals mit solcherlei Produkten gequält haben, gibt es heute moderne und ausgeklügelte Produkte am Markt, die zum Teil sehr effektiv aber auch nicht immer wirklich gesund sind.

Dies geschieht meistens bei sehr vielen Produzenten von dieser Form von Nahrungsergänzungsmittel über sehr viel Chemie und eine Zutatenliste, die du vermutlich nur mit einem Fremdwörterbuch definitiv identifizieren kannst. Anders sieht es hier bei Bodyattack aus, denn Bodyattack sitzt in Deutschland, um genau zu sein in Hamburg und produziert eben auch in Hamburg. Dabei setzt man auf sehr hochwertige und nachhaltige Rohstoffe bei allen Produkten, die dieses Unternehmen produziert. Im Klartext bekommst du eine Produktpalette geboten, die auf sehr hohe Qualität, in Sachen Nahrungsergänzungen setzt. Ich selbst verwende Bodyattack schon sicherlich seit mindestens 12 Jahren und setze regelmässig das Proteinpulver zum Beispiel in mein Ernährungskonzept mit ein, aber auch hin und wieder einmal ein Spezialprodukt, wie diesen Fatburner.

Bedeutet bei mir natürlich, dass dieser Fatburner schon einmal auch die Nase vorne hat, weil er von einer Firma produziert wird, der ich vertraue und weil dieses Produkt den Stempel „Made in Germany“ trägt und ich bin hier etwas kleinlich, aber will eben maximal gute Qualität. Denn im Vergleich zu Produkten die beispielsweise aus dem amerikanischen oder osteuropäischen Ausland kommen, hege ich persönlich nicht so ein enormes Vertrauen, allerdings ist das lediglich meine eigene Meinung und bedeutet auch nicht, dass ich Produkte aus dem Ausland ablehne, wenn sie mich eines besseren belehren und mit Qualität glänzen. Aber in Deutschland produzierende Firmen müssen sich natürlich auch an das deutsche Lebensmittelgesetz halten, was schon mal eine gute Grundlage für Qualität darstellt, gerade auf dem Segment der Nahrungsergänzungen.

Hochwertige Rohstoffe im Produkt

Der Fatburner kommt mit einigen vielversprechenden Inhaltsstoffen daher, die deine Thermogenese verbessern sollen.

Lass uns über die Inhaltsstoffe von diesem Fatburner sprechen

Wenn wir uns mal die Zusammensetzung von Lipo 100 Hardcore anschauen, dann wird uns bewusst, dass Bodyattack auch bei diesem Produkt auf sehr nachhaltige Rohstoffe wert legt. 

Damals bei meiner ersten Anwendung der Lipo 100 Hardcore hat mich der extrem hohe Koffeingehalt ja wie schon gesagt leider ordentlich übers Ziel schießen lassen. Die Mengenveränderung dieses Wirkstoffs hat sich bei jetziger Rezeptur definitiv, zumindest für mich, als sehr gute Produktveränderung herausgestellt. Die neueste Formel beinhaltet insgesamt nur noch ca. 200mg Koffein in der 3-Kapsel Tagesdosis, was definitiv schon knackig ist. Du kannst dir ja immer wieder den starken Espresso mit seinen 60mg vor Augen führen.

Besonders beworben werden bei diesem Produkt unter anderem die Inhaltsstoffe Inositol, Synephrine & Capsaicin, aber auch ist zum Beispiel Citrus Auratium Extrakt auf die Packung gedruckt. 

Klingt aber jetzt für dich vielleicht erst einmal auch alles nach böhmischen Dörfern, daher lass uns mal schauen, was die einzelnen Inhaltsstoffe genau sind und was sie bewirken sollen.

Der Einfachheit halber und dem Grund geschuldet, dass du dir jetzt vermutlich keine 30 Minuten lang ein Wörterbuch schnappen möchtest, um dir einen Vortrag zu chemischen Verbindungen oder Inhaltsstoffen im Fatburner anzuhören, beziehe ich mich nur auf die Inhaltsstoffe die relevant beworben werden und inhaltlich den Effekt des Produkts ausmachen. 

Aber in den Shownotes habe ich dir alle Inhaltsstoffe exakt mit Mengenangaben aufgelistet, damit du den Überblick hast, der beim Blick auf die Schachtel leider schon mal verloren geht.

 

Alle Inhaltsstoffe von Lipo 100 Hardcore

  • Theophyllin 25 mg
  • Theobromin 200 mg
  • Grüner Kaffeebohnen Extrakt 200 mg
  • Coleus Forskohlii Extrakt 100 mg
  • Koffein 192 mg
  • Citrus Auratium Extrakt 16,7 mg, davon Synephrin 6,7 mg
  • Choline Bitartrat (Vitacholine) 132 mg, davon Cholin 54 mg
  • Pfeffer Extrakt 5,4 mg, davon Piperin 5 mg
  • Polygonum Cuspidatum 104 mg, davon Resveratrol 100 mg
  • Quercetin Dihydrat 208 mg, davon Quercetin 200 mg
  • Rhodiola Rosea Extrakt 200 mg
  • Kakaoextrakt 444 mg, davon Polyphenole 200 mg
  • Inositol 270 mg
  • N-Acetyl-L-Tyrosin 300 mg
  • L-Carnitin in Carnipure-Form 68 mg
  • Chilipfeffer Extrakt 100 mg, davon Capsaicin 2 mg
  • Gingko Biloba Extrakt 100 mg
  • Niacin 54 mg
  • Biotin 8 Mikrogramm
  • Zink 4,7 mg
  • Jod 23 Mikrogramm
  • Chrom 120 Mikrogramm

Koffein Gesamtinhalt 200 mg

 

Wenn du dir die Inhaltsstoffe genau anschaust, dann siehst du, dass Bodyattack oftmals, wenn auch nicht immer, genau die Mengen in genau den Kombinationen verwendet, die aus nachweislich erfolgreichen Studien als wirksam hervorgehen. Zum Beispiel beim Chilipfeffer Extrakt in dem 2 mg Capsaicin enthalten sind, die als wirksame Dosis gelten, um eine geringere Energieaufnahme der Mahlzeiten zu gewährleisten. Eben halt durch die Thermogenese, die durch diesen Wirkstoff hervorgerufen wird. 

Oder wenn es um den bioaktiven Vitalstoff-Komplex geht, wie Bodyattack die Kombination aus Resveratrol, Quercetin und Polyphenole aus dem Kakaoextrakt bezeichnet, die zusammengenommen zwar nur insgesamt 500 mg ausmachen, und mit Biotin und Niacin im Produkt kombiniert werden – kann diese Kombination und Menge einem erhöhten Homocysteinspiegel entgegenwirken. Ein erhöhter Homocysteinspiegel stellt im Körper nämlich ein nachweisliches Gesundheitsrisiko dar und kann für einige Krankheiten verantwortlich sein z.B. Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems oder beispielsweise Bluthochdruck, Thrombosen und so weiter. Während einer kalorienreduzierten Diät und knackigem Training steigt nämlich der Homocysteinspiegel, sodass dein Körper während einer solchen Phase natürlich mit Stress reagiert. Der Bioaktive-Vitalstoff-Komplex soll in dem Fall mit seinen antioxidativen Eigenschaften entgegenwirken.

Ernährungsstrategie immer fest im Blick

Komme was wolle, aber auf deine Ernährungsstrategie kommt es an und wenn diese optimal auf deine Ziele abgestimmt ist, darfst du Erfolg erwarten. Die Nahrungsergänzung setzt dann einen drauf.
Photo by Ben Neale on Unsplash

Aber schauen wir uns mal die Wirkstoffe an, die dir auf der Verpackung direkt entgegenstrahlen

Inositol aus der Gruppe der B-Vitamine

Inositol ist eine vitaminähnliche Substanz, die nachgewiesenermaßen eine große Rolle beim Fettstoffwechsel spielt, denn es ist zuständig für den Transport der Fette in unserem Körper. Außerdem ist es für eine funktionierende Gehirnfunktion und die Nervenbahnen sehr wichtig und auch wenn es sich in unserem Körper überall finden lässt, ist die Konzentration dieses Wirkstoffes im Gehirn am höchsten.

 

Chili-Extrakt und Capsaicin für den Boost deiner Thermogenese

Capsaicin ist ein Wirkstoff, der aus der Paprika gewonnen wird, genauer gesagt aus z.B. Paprika und Chili-Extrakt, und der sich signifikant auf deine Leistungsfähigkeit auswirken kann, weil er ganz bestimmte Rezeptoren in deinem Körper antriggert, also Reize auslöst, die sich auf deine Hitze- und Schärfeempfindlichkeit auswirken. Ich habe dir dazu einen ausführlichen Wikipedia Link in den Shownotes verlinkt. Vielleicht bist du aber auch jemand, der extrem gerne, sehr scharfe Saucen isst und du hast diesen Wirkstoff schon unbewusst verspeist, denn er kommt eben auch in extrem scharfen Saucen zum Beispiel für die Currywurst vor, die du aber natürlich nur an deinem Cheat Day isst. Besser und gesünder wäre da wohl die scharfe Suppe für zwischendurch.

 

Koffein für deine Konzentration und dein Schmerzempfinden

Auch wenn Koffein als Genussmittel gilt, wirkt es sich im Krafttraining sehr positiv auf deine Leistung, deine Konzentrationsfähigkeit und die damit verbundenen positiven Effekte auf dein Training aus. Gewonnen wird Koffein aus Kaffeebohnen, Tee, Guarana und beispielsweise aus Mate, also aus einer Stechpalmenart. Und ich muss gestehen, dass ich die Wirkung von Koffein durch einen doppelten Espresso vor dem Training schon seit vielen Jahren zu schätzen weiss, denn Koffein hält mich seither nicht nur maximal fokussiert, sondern hält mich langfristig wacher und senkt meine Schmerzempfindlichkeit, weil das Koffein sich auf die Schmerzrezeptoren auswirkt. Letzteres habe ich vor vielen Jahren einmal in einem Fachbuch zum Thema gelesen und ich bin selbst das Placebo, denn dieser Punkt konnte meines Wissens durch Studien nicht wirklich nachgewiesen werden. Aber was hilft, und sei es nur durch die Kraft der Gedanken, das wirkt nun eben.

 

Citrus Auratium Extrakt und Synephrin aus der Bitterorange

Synephrin ist ein Wirkstoff, der in der Bitterorange vorkommt, also einer Zitrusfrucht, die ebenso wie die Pampelmuse nicht nur recht bitter schmeckt, sondern auch stoffwechselanregende Eigenschaften besitzt und somit auch ordentlich auf die Thermogenese und die Fettverbrennung reagiert. 

 

Vitacholine für den Stoffwechsel

Vitacholin, auch ein Wirkstoff der sich auf den Stoffwechsel und ein gesundes Herz-Kreislaufsytem auswirkt, hat ebenfalls Auswirkung auf einen normalen Homocysteinspiegel, wie auch bereits der bioaktive Vitalstoff-Komplex, über den ich eben gesprochen habe.

Beim Vitacholine handelt es sich übrigens um eine extrahierte und reine Form des Cholin.

 

Grüner Kaffeebohnen Extrakt für deine Gewichtsreduktion 

Man nehme eine ungeröstete Kaffeebohne und erhalte die pure Fettverbrennung. So in etwa kannst du dir eine grüne Kaffeebohne vorstellen, also eine reife, aber nicht weiter verarbeitete Kaffeebohne vor dem Röstprozess. Im Gegensatz zur gerösteten Bohne beinhaltet die ungeröstete Variante noch den Wirkstoff Chlorogensäure, der zur Gruppe der Antioxidantien zählt, und sich in deinem Körper zum Beispiel um die freien Radikale kümmert, die unseren Zellen schaden können. Aber auch wirkt sich Chlorogensäure auf die Gewichtsreduktion aus und dies kommt hier beim Produkt natürlich wie gerufen.

 

Theophyllin für eine verbesserte Herzleistung

Theophyllin wird aus Teeblättern gewonnen und kommt in geringen Mengen auch zum Beispiel in Kaffeebohnen vor. Rein medizinisch wird dieser Wirkstoff bei Bronchialerkrankungen eingesetzt, heißt er erweitert in gewissem Umfang die Bronchien und somit deine Trainingsleistung, was die Sauerstoffaufnahmekapazität betrifft. Außerdem wirkt er auf dein Herz leistungssteigernd. 

 

Theobromin für deinen Fokus beim Training

Theobromin stimuliert dein Nervensystem ebenso wie Kakao oder auch Kaffee und lässt dich durch die stimmungsaufhellende und anregende Wirkung beim Training wacher und konzentrierter bleiben.

 

Zu den jetzt aufgezählten Wirkstoffen kommt eine Anzahl an Spurenelementen und Aminosäuren, die das Produkt insgesamt abrunden sollen. Und natürlich findest du auch die Infos und die entsprechenden Wirkstoffe in den Shownotes bzw. im Artikel zur Episode zum nachlesen.

Die Inhaltsstoffe und die entsprechenden Kombinationen der einzelnen Stoffe gesamt gesehen, sollen dir eine Hardcore Formel bieten und bei diesem Produkt wird Hardcore ja definitiv groß geschrieben, denn die volle Wirkung, also maximale Fettverbrennung soll gewährleistet werden, so zumindest das Ziel.

 

Krafttraining vs. Ausdauertraining - Auf die Ziele kommt es an

Bist du auch die Sorte Bodybuilder, die die Laufschuhe nur der Optik besitzen? In meiner Trainingsstrategie für die Traumfigur nimmt das Ausdauertraining nur einen eher geringen Stellenwert ein.
Photo by Alexander Redl on Unsplash

Die Anwendung der Fatburner

Nun mal zur Anwendung; Bodyattack empfiehlt 3 Kapseln an Trainingstagen unmittelbar also ca. 30 Minuten vor dem Training einzunehmen und an trainingsfreien Tagen 3 Kapseln über den Tag zu verteilen, was auch grundsätzlich die Tagesdosis darstellt.

Ich selbst habe, bis auf ein einziges mal, auch vor dem Training grundsätzlich niemals mehr als eine Kapsel eingesetzt und darüber hinaus tatsächlich die Kapseln immer über den Tag verteilt, weil das muss ich an dieser Stelle wirklich sagen: Die Wirkung war bei mir relativ durchschlagend, was auch bedeutet, dass ich in den ersten Tagen nicht nur positiv auf den Fatburner reagiert habe, sondern tatsächlich ein wenig unter Schweißausbrüchen sogar etwas Magen ziehen und dann im zweiten oder dritten Training ein wenig Schwindel litt. Ich bin von den Einzeldosierungen über den Tag verteilt nämlich am 4. oder 5. Tag auf die volle 3-Kapsel Dosis vor dem Training gewechselt, um mal zu sehen, wie stark das Produkt bei voller Dosierung wäre, habe aber dann meine anfängliche Strategie wieder aufgenommen. Woraufhin ich dann also nach dem 5. Tag bis zum Ende der 6 Wochen Einnahme mit Einzeldosierungen weitergearbeitet habe, was dann dazu führte, dass ich einen ordentlichen und wirklich positiven Effekt erzielen konnte und das Produkt dabei gut vertragen habe und es im Kampf gegen die Fettdepots wirklich zu schätzen gelernt habe.

Ich empfehle grundsätzlich bei solchen Produkten erst immer mit Einzeldosierungen zu starten, um zu sehen, wie man auf das Produkt reagiert. Ich bin vielleicht da kein Indikator, da ich auf nahezu jedes Produkt extrem schnell und effektiv reagiere, leider auch auf die Nebenwirkungen. Aber es macht durchaus Sinn erst einmal immer zu schauen, wie sich ein Produkt bei dir überhaupt auswirkt.

 

Trainingsverhalten und Anwendung

Wie also schon gesagt habe ich mit Lipo 100 Hardcore ganz schön Fett verbrannt und auch wenn das nicht beim ersten Mal der Fall war, mich vom Produkt diesmal sogar begeistern lassen, weil ich dieses mal, im Vergleich zu damals wirklich gemerkt habe, wie gut die Wirkung mit Lipo 100 sein kann. 

Grundsätzlich bin ich nämlich ja eher der Typ „Naturbursche“, der in den letzten 20 Jahren vermutlich die Einnahme von Fatburner-Produkten an einer Hand abzählen kann.

Als ich damals mit dem Bodybuilding begann, gab es solche Produkte wie bereits gesagt in dieser Art und Weise und diesen Kombinationen der Wirkstoffe nicht oder sehr selten. 

Und die einzigen Fatburner, die ich damals zu meinen Anfängen kannte, waren eben die Inhaltsstoffe, die man quasi aus den Lebensmitteln her kennt, wie zum Beispiel Zitrusfrüchte, die ja auch hier im Fatburner Anwendung finden, oder Kakao, Kaffee, Pfeffer oder Ingwer zum Beispiel. 

Nun darf man aber nicht vergessen, dass Lipo 100 für eine Zielgruppe bestimmt ist, die sich an leistungsorientierte Bodybuilder und somit also auch an Wettkampfbodybuilder richtet und da darf es auch schon mal etwas knackiger sein. Und auch wenn ich die Dosierungen völlig ausreichend empfinde und ich sogar ja wie gesagt zu Anfang mit 3 Kapseln zugleich, sogar schon Probleme hatte, wird im Netz über die Dosierung der einzelnen Wirkstoffe dieses Produkts diskutiert. Und dann werden hier und da Produkte empfohlen, die nicht aus Deutschland kommen und zum Teil Inhaltsstoffe besitzen, bei denen dir die Haare zu Berge stehen und die dann auch unter Umständen gesundheitsgefährdent sind. Und hier solltest du immer mit klarem Kopf vorgehen. Immer solltest du eine gute Mischung von gesunder und nachhaltiger Zusammensetzung und Wirkung vor Augen haben, gerade bei Spezialprodukten, wie beim Fatburner oder beim Booster, bei dem es teilweise wirklich kurios wird.

Wie gesagt, wenn du jemand bist wie ich, der eher wenige Nahrungsergänzungsmittel anwendet und wirklich nur die Nahrungsergänzungsmittel anwendet die wichtig sind, dann könnte die Wirkung bei dir anfangs relativ stark ausfallen. 

 

Ich selbst verwende nur eine Hand voll Nahrungsergänzungsmittel 

…und dies auch nur aus Bequemlichkeit, wie zum Beispiel in der Früh, wenn ich mir vor dem ersten Coaching statt Spiegelei nur eben flott einen Proteinshake gönnen möchte, bevor es zum Klienten geht. 

 

Mach dir bewusst, dass es sich um eine Nahrungsergänzung dreht

Und das sollte ich an dieser Stelle wohl definitiv noch einmal sagen, handelt es sich beim Nahrungsergänzungsmittel, um eine Ergänzung, wie der Name schon sagt. Also Produkte bzw. Wirkstoffe, die deine Ernährungsstrategie ergänzen sollen. 

Denn und das unterschätzen viele Sportler da draußen, kann die Nahrungsergänzung durch Supplements, nur so effizient auf deinen Körper wirken, wie dein Lifestyle ist. Wenn dein Lifestyle ein gutes Training vorsieht, gesunde Ernährung und ausreichend Erholung, dann kann die Nahrungsergänzung wirklich einen draufsetzen. 

Wenn du mit Nahrungsergänzungsmitteln, aber eine ungesunde Ernährungsweise kompensieren möchtest, dann wird dieses Produkt nicht wirken und auch kein anderes Produkt wird dann Wirkung zeigen.

Ich höre immer wieder, dass Sportler davon sprechen, wie schlecht sie sich ernähren, aber dann mit Proteinpulver, Aminosäuren und Vitaminpräparaten ihre ernährungsstrategische Misswirtschaft kompensieren wollen, aber das funktioniert nicht. Ein Nahrungsergänzungsmittel soll eine ausgewogene Ernährungsstrategie on Top verbessern und optimieren, Punkt.

Nur wenn deine Strategie gut ist, wirst du mit Nahrungsergänzungsmitteln einen draufsetzen können. Das sei an dieser Stelle einmal gesagt, bedeutet auch hier bei diesem Fatburner, hast du nur eine entsprechende Wirkung, wenn du dich auch den gewünschten Zielen entsprechend verhälst. Und nicht, wie ich es auch oft höre, Pizza und Hamburger mit Hilfe von 3-Fatburner Kapseln in deiner Ernährungsstrategie zu beschönigen und dann auch noch Wirkung zu erwarten. Oder zu hoffen, dass ja der Fatburner wie eine Wunderpille, trotz schlechter Ernährung, dennoch deine Fettreserven zum schmelzen bringt. Denn das wird nicht passieren.

Training, Ernährung, Erholung, Mindset

Das Erreichen der Traummaße ist keine Lotterie oder mit Hilfe von Wundermitteln zu erreichen, sondern erfordert zielführendes, planmässiges und systematisches Training.
Foto: pixabay.com

Wirkung in meinem Körper innerhalb der Einnahmephase

Ich bin selbst das Placebo! Dieser Tatsache wurde ich mir bereits vor vielen Jahren immer dann bewusst, wenn ich etwas in meinem Training, meiner Ernährung oder meinen täglichen Routinen verändert habe, was enorme Resultate bringen sollte. Ja, bei mir sind diese Resultate immer aufgetreten und immer mindestens so lange, bis ich wissenschaftlich vielleicht auch mal von dem Gegenteil überzeugt wurde, aber meist blieben die positiven Effekte dann trotzdem. Ein durchaus positiver Nebeneffekt, wenn man grundsätzlich immer sehr sehr positiv und mit gutem Mindset durchs Leben geht.

Und, ich hatte ja schon gesagt, dass ich während der Einnahme der Kapseln von Kraftausdauer zu einem heftigst brutalen Maximalkraft- und Muskelaufbau-Trainingsplan gewechselt bin. Ich bin ich mir der Tatsache klar bewusst, dass mein Training einen Großteil meiner Entwicklung der letzten 8 Wochen ausgemacht hat, dennoch vermute ich bei einigen Effekten beim Training selbst, dass der Fatburner nicht ganz unschuldig an der positiven Entwicklung war, denn ich war durchgehen im Training und wirklich bei jedem Training maximal motiviert, vollkommen fokussiert und auch hellwach und immer stark. All das bringe ich natürlich auch sonst mit ins Training und ich bin auch ein Typ, der sagt, dass nicht erst ein Wirkstoff dafür verantwortlich sein darf, dass du beim Training motiviert und fokussiert bist, aber ich setze die Synergien dieses Produkts gerne mit auf die Liste.

Der Wille zur Spitzenleistung, maximale Power beim Training und das Erreichen der Trainingsziele, setze ich für alle meine Einheiten voraus. Aber der Push am Rande und die Wirkung, nahezu 2 Kilogramm Fett verloren zu haben und gleichzeitig das Gewicht gehalten zu haben und sogar noch etwas draufzusetzen ist bei mir diesmal vielleicht durch die Kombination von hartem Training, gesunder und zielgerichteter Ernährung, ausreichend Erholung und dem letzten Quäntchen durch den Fatburner zurückzuführen.

 

Mein Fazit zum Fatburner – Ein Spezialprodukt, was sich lohnt?

Jeder will ja heute eigentlich doch, wenn man ehrlich ist, die Ziele früher statt später erreichen. Das hat mich dazu verleitet diesen Fatburner auch ein zweites mal zu verwenden und ich wurde, wie du nun weißt, nicht enttäuscht. Aber, man sollte ganz ehrlich sein, denn dieses Spezialprodukt, ist sicher auf dem Weltmarkt nicht das am stärksten dosierte, aber auch mit diesem Produkt, solltest du erst einmal bei der eigenen Dosierung testen.

Ich habe damals mit der Ursprungsvariante und 400 mg Koffein pro Tagesdosis, das entspricht locker mal eben 6 bis 7 Tassen Espresso, nach gut und gerne 14 Tagen aufgehört, weil ich dass Produkt überhaupt nicht vertragen habe. Und selbst bei der neuen Rezeptur würde ich dir empfehlen, dich langsam heranzutasten, denn auch bei der mittlerweile geringeren Dosierungen von Koffein in der neuen Rezeptur, könnten manche Wirkstoffe sich dennoch negativ auf deinen Magen oder deine Stimmung auswirken.

Also in jedem Fall erst antesten, da du dir bewusst machen solltest, dass die Zielgruppe für das Produkt nicht nur Übergewichtige Abnehmwillige, sondern auch männliche Wettkampfbodybuilder sind und wenn du nicht innerhalb von 5 oder 10 Tagen positive Wirkungen erzielst und stattdessen sich dein Magen auch mit einer Kapsel noch zusammenzieht und du vielleicht durchgehend auf Wolke 7 schwebst, weil du vielleicht Kaffee nicht verträgst, würde ich an deiner Stelle doch eher die Finger davon lassen. Auch ist die Dosierung meiner Meinung für Frauen etwas zu hoch, was die Tagesdosis betrifft und dieses Produkt daher doch eher Männern empfehlen.

Wenn du aber auf das Produkt positiv reagierst, beim Training motivierter und fokussierter, stärker und insgesamt leistungsfähiger bist, egal ob mit oder ohne Placebo, dann wird dich dieses Produkt garantiert auch genau so begeistern, wie mich.

Und ich habe ja schon gesagt, dass es damals nicht die Liebe auf den ersten Blick war, von daher brauchst du vielleicht auch ein wenig Anlaufzeit. Wichtig und das wiederhole ich an dieser Stelle ebenso gerne, ist Bodyattack für mich eine Firma, der ich vertraue, weil ich die Wirkung meiner Lieblingsprodukte kenne und zu schätzen weiß.

Denn ich habe in den letzten 25 Jahren wirklich sehr deutlich zu schätzen gelernt, was es bedeutet auf Produkte zu setzen, die nicht nur nachhaltig und gesund sind, sondern auch gerade in Sachen Nahrungsergänzungsmittel hier in Deutschland produziert werden.

Ja, und weil ich natürlich auch nur Produkte empfehle die ich selber verwende, oder wirklich liebe und davon begeistert bin, gab’s heute von mir die Rezension zum Fatburner von Bodyattack. Und wie versprochen wird es auch in Zukunft weitere Produkte geben, über die ich mit dir spreche, weil sie in meinem Trainingsalltag einen festen Platz haben. Außerdem und das habe ich ja auch versprochen, gibt es demnächst auch endlich wieder eine Buch-Empfehlung, denn aus meiner Sicht bringt dich die richtige Literatur auch definitiv deinen Zielen näher.

Wenn du Feedback zu dieser Episode oder vielleicht auch zum Produkt hast, lass mich das gerne wissen.

Und in dem Sinne, wünsche ich dir nun einen großartigen Start in die neue Woche mit motivierenden Trainingseinheiten und ich freue mich, dass du wieder eingeschaltet hast und dabei warst. Denn die Veränderung beginnt jetzt, geh mit mir den ersten Schritt in ein sportliches und gesundes Leben, in deinem Traumkörper. Dein Figurexperte und Fitnesscoach, Poli Moutevelidis.

Poli on FacebookPoli on GooglePoli on InstagramPoli on Pinterest
Poli
Personal Trainer Dortmund
Dein Personal Trainer Dortmund, Poli Moutevelidis ist als dreifacher Weltmeister im Figurbodybuilding Dein Figurexperte und Fitnesscoach mit mehr als 2 Jahrzehnten Erfahrung im Fitness- Kraftsport und Bodybuilding. Darüber hinaus bringt er im Functional-Personal-Training und als Ernährungsberater und Mentalcoach seine Fachkompetenzen mit ein und sorgt für einen ganzheitlichen Fitness-Lifestyle.

hinterlasse einen Kommentar

*Required fields Please validate the required fields

*

*