fbpx
Dein Personal Trainer in Dortmund

Die 10 besten Tipps gegen Heisshunger!

8. April 2019 / Ernährung
Die 10 besten Tipps gegen Heisshunger!

Heute sagst du der Fressattacke und deinem lästigen Heisshunger – Ade!!

Ich verrate dir nämlich meine 10 besten Tipps und mit diesen bewährten Tipps wirst du jede Fressattacke los und der Heisshunger ist Geschichte!

 

 

In den letzten beiden Episoden habe ich mit dir über mögliche Ursachen von Heisshunger und Fressattacken gesprochen, außerdem hast du dich vielleicht in der allerletzten Episode wiedergefunden, in der es um die verschiedenen Ernährungs-Typen ging. Heute darfst du noch einmal zu diesem Thema ganz besonders die Ohren spitzen, denn ich verrate dir meine allerbesten, geheimsten und heissesten Tricks, um dauerhaft dem Heisshunger zu entgehen und Herr, oder auch Frau der Lage zu sein! Wieso du, solltest du derzeit noch immer an Heisshunger-Attacken leiden, diese künftig ganz leicht aus der Welt schaffen kannst und welche einfachen Tricks du dazu lediglich anwenden solltest, erfährst du jetzt. Hier im Podcast.

 

Das Beste gegen den Heisshunger – Meine Geheimnisse gegen den Heisshunger aus 26 Jahren Erfahrung!

Ich habe in den letzten Jahrzehnten so viele Menschen kennengelernt, die so sehr unter Heisshunger-Attacken gelitten haben, dass sie irgendwann den Wunsch im Traumkörper leben zu können, aus den Augen verloren und ihre innigsten Wünsche beiseite gelegt haben.

Das finde ich sehr traurig, denn ein Ziel, mit noch so viel Energie nicht erreichen zu können, ist niederschmetternd.

Aber, das muss bei dir nicht das endgültige Ergebnis sein, denn du kannst die Ursache ausfindig machen und kannst dich vielleicht deinem Ernährungsverhalten nach schon relativ gut einschätzen.

Und heute, bekommst du dazu noch meine absolut geheimsten und besten Tricks, um der Heisshunger-Attacke in Zukunft aus dem Weg zu gehen!

 

Du erfährst nämlich heute:

  • Welche grundlegenden und elementaren Ernährungsgesetze du kennen solltest, um ein gesundes Ernährungsverhalten zu etablieren.
  • Warum Langeweile, oder Durst nichts mit Hunger zu tun haben muss.
  • Wieso ich auch heute wieder von Achtsamkeit spreche.
  • Was Mundhygiene, Computerspiele oder auch Eisklümpchen mit meinen persönlichen Ernährungsgeheimnissen zu tun haben könnten.
  • Und natürlich bekommst du heute meine 10 allerbesten Tricks gegen den Heisshunger und die Fressattacke an die Hand!

 

Und den Anfang möchte ich heute mit folgenden Strategien dazu machen:

Dass der Heisshunger gar nicht erst entstehen kann!

Die Quintessenz ist dir nämlich bereits klar, denn wenn du dir bewusst über dein Ernährungsverhalten bist, oder mögliche Ursachen ausmachen kannst, wirst du der Heisshunger-Attacke ohne weiteres aus dem Weg gehen, weil du sie überhaupt nicht erlebst.

 

Und wenn du jetzt, gerade jetzt, immer noch vom Heisshunger abgehalten wirst, an deiner Traumfigur zu arbeiten beachte folgende Ernährungsgrundsätze:

  • Halte dich an feste Routinen beim Essen.
  • Achte also beispielsweise auf feste Zeiten und zuvor festgelegte Kalorien und Lebensmittel zur jeweiligen Mahlzeit.
  • Achte darauf nach einem festen Rhythmus zu essen und vielleicht, wenn du oft an Heisshunger leidest, mit kürzeren Abständen und auch zusätzlichen Zwischensnacks zu kalkulieren.
  • Sehr wichtig: Ernähre dich grundsätzlich proteinreich und achte auf gute Fette, denn Proteine und gute Fette halten dich deutlich länger satt, als Kohlenhydrate.
  • Wenn du Kohlenhydrate isst, achte darauf möglichst auf komplexe Kohlenhydrate zu setzen, die auch immer einen hohen Ballaststoffanteil haben.
  • Iss also immer reichlich Gemüse und eine Handvoll Obst, denn das ordentliche Volumen dieser Lebensmittel füllt deinen Magen und liefert dem Körper eine hohe Nährstoffdichte bei geringer Energiedichte.
  • Lass jede Mahlzeit also ordentlich grün auf dem Teller aussehen, vergiss Sättigungsbeilagen wie Nudeln und Co. und setz stattdessen lieber auf Gemüse.
  • Iss langsam und genieß jeden Bissen, den du dir gönnst.
  • Wenn du das Ziel hast, mit der Ernährungsstrategie Körperfett zu verlieren, dann kalkuliere ein Defizit von maximal 500 Kalorien unterhalb deiner täglichen Gesamtzufuhr ein. 
  • Und achte, wenn möglich auf unverarbeitete Lebensmittel, die auf deinem Teller landen und wenig Geschmacksverstärker oder Stoffe beinhalten, die dein Körper nicht benötigt.
  • Trink dazu jeden Tag pro 20 bis 30 Kilogramm Körpergewicht mindestens einen Liter Wasser und trinke auch besonders ausreichend vor und am besten nach jeder Mahlzeit. 
  • Wichtig übrigens: Trink keine Kalorien!
  • Beweg dich, treib am besten „natürlich“ Kraftsport und achte auch auf deinen Schlaf, die Erholung und mögliche Stressfaktoren.

 

Bääähm! Das wären die auf den Punkt gebrachten Ernährungsgebote, die du dir zunutze machen kannst!

 

 

Lass mich gerne wissen, wenn ich etwas vergessen haben sollte, aber ich denke, wenn du diese Gebote schon beachtest, bist du relativ save, was deine Wunschfigur und deine Ernährungsstrategie betrifft!

Und nun, lass mich dir noch Lösungen anbieten, die dem Heisshunger Einhalt gebieten werden!

Die kommenden 10 mega heissen Tricks darfst du natürlich gerne auch all deinen Freunden erzählen, die sich vielleicht in Zukunft darüber wundern, dass sich deine Figur verändert, oder dass du einfach anders mit deiner Ernährung umgehst.

 

Los gehts heute mit einem aus meiner Sicht absoluten Klassiker!

  • Viele Menschen verwechseln Heiss-Hunger mit schierer Langeweile oder Durst!

Solltest du also plötzlichen Hunger bekommen, hör mal in dich hinein, ob dir jetzt in diesem Moment nicht tatsächlich doch eher völlig langweilig ist oder du nicht gerade in Wirklichkeit Durst hast.

Mag natürlich sein, dass Langeweile nicht in direktem Zusammenhang mit plötzlichen Heisshunger-Attacken steht. Sondern sich die Langeweile mit dem eher allmählichen Hunger bei dir breit macht und du immer wieder zur Süßigkeit oder der salzigen Leckerei greifst, wie ich dir auch in der letzten Episode schon sagte.

Oder aber, du kannst das Gefühl nicht direkt ausmachen und merkst vielleicht nicht, dass du in Wirklichkeit Durst hast, wenn du denkst jetzt etwas essen zu müssen, was dann vielleicht zu 99,9 Prozent daran liegen mag, dass dein Trinkverhalten im Missmanagement ist. 

So zumindest habe ich es oft und eigentlich immer feststellen können, wenn ich mich in Situationen aus der Kindheit zurückversetze!

In allen Fällen gilt: Hör immer darauf, was dein Körper dir wirklich sagen möchte!

 

 

  • Gesund frühstücken gegen den Heisshunger!

Klingt vermutlich total normal für dich, denn man sagt ja, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Ja, das stimmt, aber auch nur dann, wenn du das Richtige isst. 

Bedeutet: Das Frühstück kann Heisshunger im Keim ersticken, achte aber darauf dich gesund und Ballaststoff-sowie Proteinreich zu ernähren. Und vergiss vielleicht das Glas Fruchtsaft dazu, oder sonstige „wie es dir die Werbung suggeriert“ ach so tolle Frühstücks-Cerealien. 

Vielleicht eine Avocado dazu ein paar Rühreier, Paprika und Speck, eine kleine Menge frisches Beerenobst, ein oder zwei große Gläser Wasser und der Tag ist gerettet!

Wenn du hingegen der Mensch bist, der sich zum Frühstück eher ungesund und sehr zuckerhaltig ernährt, kann es in deinem Fall leider auch Sinn machen, dann doch lieber nichts zu essen und erst mal deinen Wasserhaushalt aufzufüllen, statt die Lebensmittel zu essen, die dann später im Tagesverlauf durch die Blutzuckerachterbahn wieder zu Heisshunger führen. 

Leider wäre das auch dann der eher unperfekte Weg an die Sache heranzugehen, wenn du schon früh die falschen Entscheidungen triffst.

Und in dem Fall, wäre dann das Frühstück NICHT die wichtigste Mahlzeit des Tages, sondern leider die, die wieder in die Falle führen kann.

 

  • Geh achtsam und selbstkritisch mit dir und deinem Ernährungsverhalten um!

Plane deine Ernährungsstrategie, mach dir jedes Lebensmittel, was du einplanst ganz bewusst, auch die Leckerei, die du einplanst und sei sehr selbstkritisch dabei mit dir und hinterfrag auch mal falsche Entscheidungen. Und beim Essen gilt: Iss mit viel Genuss und am besten in Gesellschaft und weniger alleine. Und geniesse jeden Bissen und iss möglichst langsam! 

Und noch was: Wenn du dich zum Kaffee und Kuchen-Typ zählst, handele mal bewusst anders, als du es dir bislang angewöhnt hast und ersetz die Süßigkeit oder den Nachtisch mal mit einem kleinen Spaziergang oder einem fruchtigen Tee.

Oder, noch ein Tipp am Rande, der bei einer meiner damaligen Klientinnen wohl Wunder bewirkt hat, denn sie hat den Heisshunger mit sehr viel Achtsamkeit für sich, ihren Körper und ihre Seele mit Meditationen förmlich wegmeditiert, wenn sich Heisshunger angekündigt hat. 

Ich fand das beeindruckend, denn sie wurde sich mehr und mehr bewusst darüber, wie sie mit ihrem damaligen Ernährungsverhalten einen sehr gesunden Weg einschlagen konnte.

 

Diese Achtsamkeit von der ich gerade sprach ist auch für all die Menschen da draußen von enormer Bedeutung, die ihrem Körperfett mit radikalen Methoden, wie zum Beispiel dem Dinner Canceling, also dem bewussten Auslassen der Mahlzeit am Abend und der damit verbundenen Fastenphase entgegentreten!

Nicht falsch verstehen: Dinner Canceling kann enorm wirkungsvoll sein, wenn du hin und wieder das Essen am Abend weglässt und damit über einen Zeitraum von vielleicht 12 oder mehr Stunden den Körper mit den Reserven haushalten lässt.

Ich selbst wende das gerne zwischendurch an.

Wenn du aber an Heisshunger-Attacken leidest, wäre das für deine Ernährungsstrategie vielleicht erst mal eine Methode, die du auf später verschieben solltest.

 

  • Wenn sich der Heisshunger ankündigt und du nach der Süßigkeit greifen willst, tu was total Beklopptes!

Ich weiss nicht mehr, wo ich das genau her habe, aber es klappt: 

Stell dir vor, du legst dir eine Regel fest, eine simple Regel, ohne Verbote wohlgemerkt!

Also, stell dir vor, wenn du Heisshunger bekommst und das Stück Schokolade isst, musst du danach, egal wo du gerade bist, total bekloppt tanzen, oder ein Ständchen bringen.

 

Ich hoffe doch, dass ich dir damit jetzt ein Lächeln ins Gesicht gezaubert habe, mit einem Bild von dir vor Augen und natürlich einen echten Aha-Effekt!

Ich habe mir damals vorgenommen, bei einem Stückchen Schokolade danach so viele Liegestütze zu machen, wie ich schaffe, auch draußen im Park, oder sogar im Einkaufszentrum.

Sehr spannend ist, wenn du dann kurze Zeit später dieses vielleicht aus deiner Sicht negative „Event“ mit der Schokolade in Verbindung bringst, ist der Heisshunger plötzlich viel seltener mit im Spiel.

Beim „singen“ hört bei mir der Spaß auch auf und ich könnte dann locker jahrelang ohne Süßkram auskommen. 

Schick mir gerne ein kleines Video von dir, wenn du mitten in der Stadt plötzlich zu singen und zu tanzen beginnst, weil du dem Stückchen Schokolade nicht widerstehen konntest!

 

  • Dein Ziel immer vor Augen! Das Beste gegen Heisshunger-Attacken!

Ich habe dir in einer der letzten Episoden erzählt, dass ich mich sehr viel leichter damit tue, meine Ernährungsgewohnheiten und die Strategien einzuhalten, wenn ich mich in einer bereits schon sehr guten Form befinde.

Denn, nichts ist nerviger, als die tolle Form, für die man so viel gearbeitet hat, mal eben durch die schlechte Entscheidung hier oder da zu verlieren. 

Eine gute Tagesform vereitelt so ganz flott die Fressattacke und du musst dich nicht mal anstrengen dafür!

Und, weisst du, was noch viel mächtiger ist? Wenn du zur vielleicht aktuell schon tollen Form auch Dein Ziel immer und immer wieder vor Augen hast, durch zum Beispiel dein Visionboard, oder eben Bilder von deiner Traumfigur, vielleicht direkt auf der Kühlschranktür.

Simpel, wie erfolgsvorsprechend!!

 

Oder noch besser wird es, wenn du dein Ziel auch sogar noch in Form deiner Lieblingsjeans vor Augen hast, oder der teuersten Jeans, die du dir gekauft hast, aber noch nicht reinpasst. 

Schon mal versucht dich in eine zu kleine Jeans rein zu quetschen? 

Ganz schön anstrengend und eventuell dann der Trigger, der dir den Heisshunger locker vom Hals hält und dich die Fressattacke vergessen lässt. 

Ich habe das mal in der Offseason mit einer Jeans versucht, in die ich mit Wettkampfform reingepasst habe und mir wurde in dem Moment bewusst, wie unsinnig dieses Hochfressen tatsächlich ist.

 

  • Versteck das Zeug und den Schlüssel gleich mit!

Ein weiterer heisser Trick den Heisshunger auf Süßes und Salziges ein wenig komplexer zu lösen ist meine sehr bewährte Technik, die Süßigkeiten-Beschaffung ein wenig zu erschweren.

Wir haben bei uns im Haus mittlerweile schon all unsere Schränke mit Kindersicherungen versehen und daher kommen wir immer nur mit Magnet an die Schublade mit all dem ungesunden Leckerzeug. 

Aber wenn du es dir noch etwas erschweren möchtest, such dir den Platz und den Schrank in deinem Haus aus, an den du nur mit dem Schlüssel und der Leiter rankommst und du dich dann auch noch strecken musst.

Wenn du nur von der Couch müsstest und vielleicht keine 3 Meter bis zur Süßigkeit hast, dann bring das Zeug wenigstens in einen anderen Raum, denn aus den Augen, aus dem Sinn. 

Wenn du nämlich immer drauf schaust, tust du dir keinen Gefallen und vergeudest alleine für den Gedanken unnötige Willenskraft.

 

Also, horch mal in dich hinein: Wenn du in den Keller müsstest, um einen Schlüssel für DEN Schrank zu holen, in dem die Süßigkeiten versteckt sind und an den du dann auch nur mit der Leiter kommst, um deinen Heisshunger auf Süßes zu stillen. Was denkst du wohl, wie oft wirst du den Heisshunger stillen? 

Ich wette, die Wahrscheinlichkeit, dass du dem Heisshunger nachgibst, sinkt mit jeder Treppenstufe in den Keller!

 

Bei mir ist das DER heisse Trick, um dem lästigen Heisshunger mehr als mega erfolgreich und nachhaltig gegenzusteuern!

Vielleicht auch demnächst schon deine Mega-Lösung!

 

Oder noch ein so geheimer Geheimtipp, dass er sogar dein Gehirn überlistet.

Kennst du das? Du stehst vor dem Kühlschrank in der Küche nach dem du in der Werbepause die Couch im Wohnzimmer verlassen hast, um im Kühlschrank etwas zu holen, wonach dir jetzt gerade ist.

Und jetzt stehst du vor dem Kühlschrank und weißt einfach nicht mehr, was du wolltest!

Forscher nennen das einen räumlichen Aktualisierungseffekt, der besagt dass das Gehirn Gedanken oft mit dem Zimmer koppelt, in dem sie entstanden sind. So können Türen echte Erinnerungskiller sein!

Und, das funktioniert wirklich. Verfrachte mal alle Süßigkeiten und all das Knabberzeug in mindestens einen Raum weg vom Wohnzimmer und vielleicht verringert sich schon auf die Weise dein Süßigkeiten-Konsum.

Wichtig dabei: Mindestens eine Tür mit einrechnen durch die du dazu gehen musst!

 

 

  • Vermeide die Versuchung, wo du kannst!

Gelegenheit macht Diebe, sagt ein kluges Sprichwort und beim Essen und dem Heisshunger ist das nichts anderes. Wie gesagt, wenn du die ganze Zeit auf die Schublade starren musst, in dem das Zeug drin ist, wirst du früher oder später all deine Willenskraft aufgebraucht haben und hinrennen!

 

Wenn du schon im Supermarkt anfängst und das bitterböse Zeug gar nicht kaufst, kannst du dir schon einen großen Gefallen tun. 

Du musst dich dann auch gar nicht damit quälen, dass du jetzt gerne zugreifen würdest, weil das ganze Zeug überhaupt nicht im Haus ist und du erst einkaufen müsstest.

Und, jetzt mal ehrlich! Das macht es doch leichter, oder? 

 

Dich immer zu geisseln, zu disziplinieren und nicht direkt zuzugreifen, wenn der Süßkram vor dir liegt, kann eine echte Qual sein.

Lass es gar nicht soweit kommen und kauf die Lebensmittel erst gar nicht ein, die NICHT auf deinem Ernährungsplan stehen. Gönn dir die Leckerei außer Haus und genieß dann dafür, dass du sonst wirklich strikt dein Ernährungsverhalten voll unter Kontrolle hast. 

Wenn du es einplanen kannst, ohne aus der Reihe zuzugreifen ist es vielleicht auch noch etwas anderes und du kannst dir selbst beweisen, wie stark und voller Willenskraft du widerstehen kannst! 

Aber auch hier gilt:

Stichwort – Achtsamkeit!

 

  • Lenk dich mit Computerspielen ab! Mein Geheimtipp gegen Heisshunger aus der Kindheit!

Ich erinnere mich immer wieder gerne an meine Kindheit, habe ich doch damals schon intuitiv vieles einfach richtig gemacht, ohne es zu wissen.

Eine Sache, an die ich mich aus meiner Kindheit erinnere mag ein eher schlechter Ratschlag gegen Heisshunger sein, aber er hilft vielleicht auch dir.

Ich war mir 14 Jahren ein echter Computer-Nerd und mein Commodore Amiga-500 war wirklich mein Ein-und-Alles, weil er mich in fremde Welten hat reisen lassen und schwups, war alles vergessen, auch der Heisshunger auf die Schokolade, die ich mir wohl komplett weggetan hätte, ohne mit der Wimper zu zucken, wenn ich sie zur Hand gehabt hätte. 

Aber ich hatte wichtigeres zu tun; Gab es doch noch dieses Level, was ich schaffen wollte!!!

Wenn ich es, aus heutiger Sicht, dann klug angestellt habe und den Heisshunger bis zur nächsten gesunden Mahlzeit auch so völlig unterdrücken konnte, war der Drops gelutscht und die Süßigkeit blieb im Schrank.

 

Aber, nun sagst du, „Poli, du sagtest doch in der letzten Episode noch: vor dem Fernseher oder dem Computer soll man doch nicht essen, warum ist der Computer jetzt doch die Lösung?“

 

Ist er nicht, denn in beiden Fällen hast du die Wahl: 

Hast du die Süßigkeit parat, wirst du vor dem Fernseher und auch vor dem Computer unkontrolliert zugreifen und nicht mal merken, dass die Tüte leer ist.

Aber in beiden Fällen können dich die bunten Bildchen, die über den Bildschirm flimmern auch gut vom Heisshunger ablenken und gerade bei Computerspielen hat das bei mir mega gut funktioniert.

Hast du also lediglich ausreichend viel Wasser parat, dann ist das nächste Level und die Serie viel spannender, als unterbrechen zu müssen, um sich die Süßigkeit zu beschaffen.

Aber wichtig ist: Wasser, ja viel Wasser trinken um dann nicht doch der Attacke zu erliegen, weil man ja das Essen vergessen hat und es bis zur nächsten Mahlzeit noch zu lange hin wäre.

 

  • Kaugummi kauen und Eisklümpchen lutschen, wenn der Heisshunger kommt!

Das ist bestimmt der älteste Trick der Welt, denn ich habe damals in Wettkampfzeiten IMMER Kaugummi gekaut. Nicht nur, weil der Kaugummi ja erst mal lecker süß ist, sondern auch, zumindest am Anfang in den ersten 15 oder 20 Minuten für die gleiche Ausschüttung von Blutzucker und Insulin sorgt. 

Und das hat mich dann erst einmal zufrieden gestellt.

 

Und was ist mit Eisklümpchen lutschen? 

Klingt für dich der Kaugummi vielleicht noch irgendwie logisch, hört sich das Eisklümpchen schon so an, als würde ich dir sagen, dass Models Watte kauen würden, um nichts essen zu müssen. Letzteres sei wohl mal dahingestellt!

Aber das Eisklümpchen hat mir damals unmittelbar vor den Wettkämpfen geholfen meinen Durst zu unterdrücken, wenn es um die Entwässerung ging. 

Und dabei habe ich auch gemerkt, dass ich weniger Hunger verspüre, wenn ich Eisklümpchen lutsche.

Warum das so ist, habe ich bis heute nicht herausgefunden, vielleicht liegt es am durch das Eis betäubende Gefühl im Mund, oder einfach an der Tatsache, dass ich etwas ess- bzw. Trinkbares im Mund habe, ich weiss es nicht.

Aber auch das ist bis heute ein eiskalter Trick, den ich anwende, wenn mich der Heißhunger überkommt.

 

Und noch was: Hast du schon mal den Heisshunger mit Zähne putzen zu unterdrücken versucht? Auch das funktioniert besser, als du jetzt denken könntest.

Ich habe mich einige Zeit in meiner Wettkampflaufbahn ketogen ernährt und dies ganz schön strikt. Also eine Eiweiss, sowie sehr fettreiche Ernährungsstrategie durchgezogen.

Als ich mich dann nach meiner aktiven Zeit wieder kohlenhydratreicher ernährt habe, habe ich einen ganz schönen Zahnputztick bekommen. Denn nach jedem Essen, hatte ich Angst, dass die Kohlenhydrate aus der Nahrung meine Zähne angreifen, weil ich mit dem heftig süßen Geschmack mancher Lebensmittel erst einmal wieder echt zurecht kommen musste. 

Einen Schokoriegel hätte ich damals nicht essen können und auch nicht essen wollen.

Es gab eine Zeit, da habe ich meine Zähne locker 4 oder 5 mal am Tag geputzt, was aber langfristig definitiv hier und jetzt kein Tipp für dich sein sollte, denn auch hier macht die Menge das Gift.

 

Was ich aus der Zeit aber mitnehmen konnte, war folgendes:

Nicht nur, dass ich es wirklich liebe einen herrlich frischen Atem und ein tolles Mundgefühl nach dem Zähne putzen zu haben, habe ich auch gemerkt, dass ich mir nach dem Zähneputzen nicht direkt wieder etwas gönnen wollte. Weil der Geschmack der Zahnpasta auch den Geschmack des Lebensmittels etwas verunstaltet hätte, was ich hätte essen wollen.

Wenn du dir also unmittelbar nach den 3 Hauptmahlzeiten am Tag, bewusst vor einem möglichen Dessert die Zähne putzt, kann das definitiv den Nachschlag mit einem kalorienreichen Dessert und möglichen Heisshunger auf der Stelle unterbinden.

 

Wer immer gut vorbereitet ist, hat langfristig weniger Arbeit und das kommt vielen Menschen da draußen absolut entgegen, auch mir! 

Ich bin in der Küche nämlich mega faul und bin leider nicht der geborene Koch, daher habe ich immer gesunde Lebensmittel schnell griffbereit, weil ich nicht erst noch anfangen will, kochen zu müssen. 

Vielleicht auch genau für dich der absolute Geheimtipp, denn wenn du immer viel frisches Gemüse, und leckeres Obst, reichlich viel gesundes Fett in Form von Nüssen und leckeren Avocados oder eben proteinreiche Hähnchenbrust aus dem Kühlschrank und den guten Harzer Käse griffbereit hast und die Flasche Wasser auch immer nur einen Handgriff weit weg ist, bist du garantiert sicher, was den Heisshunger betrifft. 

 

Du greifst dann auch garantiert viel seltener zu Fast Food, oder Süßigkeiten, weil du doch auch immer den gesunden Snack am Start hast.

Wer das leckere Hühnchen mit Brokkoli, die Avocado mit frischer Zitrone, oder leckere Gurken und Karotten immer im Kühlschrank und schnell griffbereit hat, ist vor lästigem Heisshunger sicher; vorausgesetzt gesunde Ernährung ist ihm auch wirklich wichtig!

Und das geht direkt an all die Menschen, die sich auch gerne Smoothies im Tiefkühlfach portionieren, die Shakes mit Pulver vorbereiten und auch lieber seltener, dafür in größeren vorkochen. Ich muss gestehen, in der Küche bin ich ziemlich träge und doch etwas faul, da macht es mir nichts, auch die ganze Woche meine Portionen vorzubereiten, wenn ich mich nur einmal, wenn auch länger, damit beschäftigen muss.

 

Dein Geheimrezept gegen den Heisshunger und die Fressattacke?

Ja, und wenn du jetzt zu meinen 10, wie ich finde, supersimplen Tricks gegen den Heisshunger auch noch die Ernährungsgesetze dieser Episode immer auf dem Schirm hast kann nichts passieren.

Vielleicht hast du aber auch selbst Erfahrungen damit gemacht, wie du den Heisshunger bezwingen konntest. Lass mich da gerne den ein oder anderen Trick bei dir abspicken und schick mir gerne eine E-Mail oder kommentiere auch unter dem Artikel zu dieser Podcast-Episode.

 

Und, eins sei noch gesagt: Natürlich sind meine in den letzten 26 Jahren zusammengetragenen Tricks gegen den Heisshunger kein Hexenwerk und wirken auch wirklich nur bei den Menschen, die definitiv an ihren Stolpersteinen rund um die eigene Ernährung, die Strategien dazu und definitiv den eigenen sportlichen Zielen arbeiten wollen – und das ernsthaft!

 

Denn am Ende bleibt immer nur die eine Frage:

Wie ehrlich gehst du mit dir und deinem Ernährungsverhalten um? 

 

Schiebst du die Heisshunger-Attacke vor die Ausrede dich nicht gesund ernähren zu müssen, oder zu wollen? Ich weiß, ein nicht so leichtes Thema und eine Frage, mit der man sich vielleicht nicht befassen möchte, aber hinterfrage mal den Griff zur Süßigkeit und du bekommst vielleicht dann genau die Klarheit, die du brauchst.

Und am Ende des Tages steht auch bei dir das Ziel vom Wunschkörper und der absoluten Gesundheit ganz oben auf der Liste!!

Ja, das war meine kleine Serie zum Heisshunger. Ich hoffe, dass ich dir viel mit auf den Weg geben konnte, was du direkt umsetzen konntest oder umsetzen möchtest und wirst und du dir nun künftig immer im Klaren darüber bist, was dein Körper gerade möchte und wie du damit umgehen wirst.

Jetzt aber, danke ich dir wieder fürs Zuhören und Dranbleiben und wünsche dir einen großartigen Start in den Tag.

 

Gib mir zur Episode gerne ein Feedback und schau zum nachlesen des Artikels einfach wieder in den Blog auf PoliOnStage.de/Blog. Da findest du dann wieder alle Links und Infos zur Episode.

Also, bleib auf Kurs und lass uns auch in der nächsten Episode gemeinsam durchstarten, denn mit meiner Hilfe bekommst du auf dem Weg zum Wunschkörper die Komplettlösung für deine Fitness. 

Bis zum nächsten mal, dein Figurexperte und Fitnesscoach, Poli Moutevelidis.

Poli on FacebookPoli on GooglePoli on InstagramPoli on Pinterest
Poli
Personal Trainer Dortmund
Dein Personal Trainer Dortmund, Poli Moutevelidis ist als dreifacher Weltmeister im Figurbodybuilding Dein Figurexperte und Fitnesscoach mit mehr als 2 Jahrzehnten Erfahrung im Fitness- Kraftsport und Bodybuilding. Darüber hinaus bringt er im Functional-Personal-Training und als Ernährungsberater und Mentalcoach seine Fachkompetenzen mit ein und sorgt für einen ganzheitlichen Fitness-Lifestyle.

hinterlasse einen Kommentar

*Required fields Please validate the required fields

*

*