Hier dreht sich alles um Fitness, Krafttraining, Functional Training und Bodybuilding. Produkttests, Krafttrainingsmethoden und Trainingsstrategien, hier bekommst Du Fachwissen zu Deinen Lieblingsthemen.

Ja, ich gebe zu, derzeit dreht sich hier bei mir im Blog eine ganze Menge um die sympathische und doch schon sehr alte Kugelhantel, aber wer will mir das verübeln; das Training mit der Kettlebell ist eben mega effizient und überdimensional zeitsparend, wenn man es mit einem klassischen Krafttraining vergleicht.

Und gerade Leute wie Du und ich, wollen doch effektive und schnell messbare Ergebnisse, oder? Und das geht auch alles mit der Kettlebell.

In dem heutigen Artikel möchte ich Dir daher aufzeigen, was es Dich kostet, wenn Du Deine Erstausstattung an Kettlebells für zu Hause anschaffst und auf was Du achten kannst, um einen preislich sehr überschaubaren Rahmen nicht zu überschreiten. Außerdem möchte ich Dir einige der wichtigsten Kettlebellübungen aufzeigen und wie Du diese Übung am besten mit Deinen Kettlebells zu Hause durchführst.

 

Wie Du mit Kettlebells zu Hause effektiv trainieren kannst.

Wenn du auch zu dem Typ Sportler zählst, der sich das eigene Training in den Kalender eintragen muss, weil jeden Tag eine ganze Menge Businesstermine stattfinden, können wir beide uns schon zusammentun. Willkommen im Club!

Im Leben eines Personal Trainers dreht sich alles um Training, Ernährung und Strategien zur Zielerreichung, oftmals leider aber nicht immer geht dabei um Dich selbst, denn so viel ich auch für meine Klienten plane und entwerfe, damit ist das eigene Training ja noch lange nicht abgedeckt.

Meine Lösung seit einigen Jahren ? Mit Kettlebells trainieren und in der für mich verfügbaren eigenen Trainingszeit maximale Ergebnisse bei minimalem Einsatz erzielen. Auch ich habe für mein Training keine Patentlösung und immer gibt es Arbeitstage, die eben kein ausgiebiges Krafttraining zulassen und genau für diese Tage sorgt für mich das Kettlebelltraining dennoch dafür, dass ich nicht nur meine Form halte, sondern auch mit minimalem Zeitaufwand, beste Ergebnisse erwarten darf.

Und um ein großartiges Training mit Kugelhanteln durchführen zu können, benötigst Du nicht einmal viel, denn schon mit wenigen Mitteln, kannst Du ein vollwertiges Training durchführen.

 

In der Endposition des Swing, ist der Körper gestreckt.

 

Explosivität und Rückenstabilität machen einen perfekten Swing aus.

 

Was benötigst Du also, wenn Du zu Hause mit Kettlebells maximale Ergebnisse erzielen willst?

Du darfst Dich jetzt wirklich entspannen, denn um in den eigenen vier Wänden mit Kettlebells nervenaufreibende und wirklich fordernde Workouts zu absolvieren, benötigst Du keine tonnenschwere, teure Studioausrüstung für mehrere tausend Euro. Die Erstanschaffung der geeigneten Kettlebells ist hingegen tatsächlich ein Klacks und schon für unter 100 Euro, hast Du für den Start alles was Du benötigst.

Aus meiner persönlichen Sicht benötigst Du für den Start Deines Trainings lediglich eine geeignete Trainingsmatte, und drei verschiedene Größen und Formen an Kettlebells, mehr benötigst Du erst einmal nicht. Es ist preislich, bei diesem echten Heimtraining also sehr überschaubar, was bei einem Training zu Hause erst einmal den größten Posten ausmacht bei der Erstausstattung ist Deine Motivation, denn es ist nicht leicht sich zu Hause dauerhaft zu motivieren und ich kann es total verstehen, wenn Du Dich nach den ersten Wochen dann irgendwann für Dein Training aufraffen musst.

Darum sorgst Du direkt zu Anfang für beste Bedingungen. Leg für Dich einen geeigneten Raum in Deiner Wohnung schon vor Deiner Bestellung fest und mach es damit verbindlich, dass wenn Du diesen Raum betrittst, Dein Training stattfindet. Es ist völlig egal, ob es eine 2×2 Meter Ecke in Deinem Arbeitszimmer ist, oder eine freigeräumte Stelle im Schlafzimmer. Es schadet auch erst einmal nichts, wenn Du Dein Training in einem Bereich des Wohnzimmers festlegst, allerdings zeigt die Erfahrung, dass ein Fernseher leider eine Ablenkung darstellt, daher halte ich Räume die zum Arbeiten, oder für Ruhe gedacht sind einfach passender.

Außerdem ist es wichtig, Dir über Deine derzeitige Fitness im Klaren zu sein, denn entsprechend planst Du Deine Trainingsgewichte. Grundsätzlich gilt für den Start mit Kettlebells für Frauen ein Startgewicht von 8 bis 12 Kilogramm, sehr schwache oder unfitte Frauen können hier natürlich auch etwas tiefer ansetzen. Bei Männern empfehle ich für den Start gerne Kettlebells zwischen 12 bis 16 Kilogramm ein, auch hier sollte ein leichteres Anfangsgewicht gewählt werden, wenn die Fitness noch nicht perfekt ist, oder die Kettlebell noch niemals im eigenen Training genutzt worden ist.

Frauen kommen also mit meinen Empfehlungen sehr gut klar und Männer können je nach Trainingslevel einfach jeweils ne Schippe drauflegen.

 

Warum solltest Du zum Start unterschiedliche Kettlebells verwenden?

Du hast Dich ja sicher gewundert, weshalb ich verschiedene Modelle empfehle. Der Grund ist der; jede Kettlebell bringt ihre eigenen Vorteile mit und in einer Kombination, kannst Du jeweils die Stärke der einzelnen Kettlebell nutzen. Ich finde beispielsweise gerade für den Start, die klassische Gusseisenform am allerbesten geeignet für alle kraftbetonten Überkopfübungen, für die ballistischen Übungen wie den Swing, verwende ich selbst am allerliebsten die Competition Kettlebell und für alle kraftbetonten Übungen wie Deadlifts oder Goblet Squats sind die Kunststoffhanteln super geeignet.

Zudem ist es so, dass Du relativ schnell erkennen wirst, wie Deine persönlichen Vorlieben beim Kettlebelltraining aussehen und welche Kettlebell Dir für Dein Training am besten liegt. Ich persönlich nutze mittlerweile am allerliebsten die Competition Kettlebell und setze diese Kugelhantel mittlerweile für jede Übung ein die ich durchführe. Am Anfang war das aber überhaupt nicht der Fall, da habe ich am liebsten mit der stylischen Fitnessvariante trainiert und immer wieder komme ich auch wieder auf die klassische Gusseisenform zurück, was ich damit sagen will: probier Dich aus und schau, welche Kettlebell für Dein Training die besten Ergebnisse bringt, weil Dir die Handhabung mit eben dieser Variante am besten liegt.

 

Was bringt es Dir, wenn Du mit meiner Empfehlung mit Kettlebells beginnst?

Die nun folgenden Empfehlungen sind eigene Erfahrungswerte und Möglichkeiten, wie Dein Training aussehen kann. Aufgrund meiner Trainingsempfehlung sollten Dir meine Tipps zu den unterschiedlichen Hanteln den Einstieg in jedem Fall erleichtern und Dich ganz ohne Mühe ins Training bringen. Nun kurz dazu, weshalb ich welche Variante vorschlage.

 

Die Kettlebell-Gusseisen-Form

Die Kettlebell in klassischem Gusseisen ist sehr kompakt und hat einen relativ schlanken Körper im Vergleich zur Kunststoffvariante oder zur Competition Kettlebell. Vergleichst Du die letztere mit der Gusseisen Kettlebell, wirst Du eben gerade in den kleineren Gewichtsklassen starke Größenunterschiede sehen. Aus meiner Sicht macht diese kleine Größe gerade für den Einsteiger echt Sinn, denn Du kannst Dich viel leichter danach an größere Gewichte gewöhnen, denn gerade bei schlanken Handgelenken wirst Du mit einer kleinen Gusseisen-Kettlebell echt Freude haben. Diese Variante empfehle ich Einsteigern bei kraftbetonten Überkopfübungen für den Start.

Ideal zum Start mit dem Kettlebelltraining sind dazu erst einmal folgende Übungen:

Der einhändige oder auch zweihändige Press

Turkish get up

Windmill

Eine ausgezeichnete kraftbetonte Überkopfübung zur Stärkung der Schultermuskulatur.

 

Die Gusseisenvariante hat auch bei höheren Gewichten einen sehr schlanken Körper, durch die kompakte Bauweise.

 

Die Kunststoff Kettlebell

Die aus meiner Sicht beste Kettlebell, um sich nach und nach eine ordentliche Batterie an Kettlebell-Gewichten aufzubauen ist die Kunststoff Kettlebell, die Du in zahlreichen Fitness-Studios findest. Die Anschaffung der Kunststoffkettlebell ist nicht nur bei kleineren Gewichten, die günstigste Alternative. Im Vergleich ist die Kunststoffhantel einfach die preisgünstigste und je nachdem wie Du Dein Training gestaltest, wirst Du damit auch sehr gut fahren. Für Ratsam beim Training mit der Kunststoff-Kettlebell finde ich Trainingshandschuhe, wenn Du beim Training also ohnehin welche trägst, wirst Du mit dieser Kugelhantel vermutlich am meisten Spaß haben. Ich selbst nutze diese Variante gerade im Personal Training sehr gerne für viele kraftbetonte Übungen, weil sie rutschfest in der Hand liegt und der Kunststoffkörper gerade Frauen angenehmer ist. Von der Größe her, fällt Dir aber schon bei den mittleren Gewichten, wie einer 8 oder 12 Kilo Kettlebell auf, dass sich im Vergleich zur Gusseisen-Kettlebell ein gutes Stück größer ist, was aber für das Training gerade mit kleineren Gewichten nicht dramatisch ist.

Welche Übungen empfehle ich mit der Kunststoff Kettlebell ?

Der Goblet Squat

unilaterale Frontsquats

Deadlifts

Ausfallschritte

Goblet Squats mit der Kettlebell formen Deine Beine, stärken Deinen Rücken und machen ganz obendrein einen schönen Po.Ausfallschritte

 

Rutschfest liegt die Kunststoff Kettlebell gerade beim Kettlebell Goblet Squat in der Hand.

 

Die Competition Kettlebell

Die mittlerweile für mich beste Lösung für ein maximal effizientes Kettlebelltraining ist Dir in 99,9 Prozent der Fällen mit der Competition Kettlebell gegeben. Ob es um echten Leistungssport geht, oder darum dass Du Dein eigenes Training auf ein neues Level heben willst, die Competition Kettlebell löst alle Deine Sorgen. Für mich selbst steht diese Variante bei allen Übungen auf dem Plan, aber ihre echte Power und ihren absoluten Vorsprung im Vergleich zu allen anderen Kettlebells, spielt diese Kugelhantel bei den ballistischen Übungen aus, denn hier muss sich der Sportler nicht mehr an andere Größenverhältnisse durch größere Kugelhantelkörper gewöhnen, was das Training mit steigenden Gewichten immens leichter macht. Wenn die Gewichte immer schwerer werden, musst Du Dich lediglich auf eine andere Farbe einstellen, haptisch und vom Bewegungsmuster bleibt aber alles wie gehabt. Grundsätzlich kannst Du diese Variante bei jeglicher Übung nutzen, aber für den Einstieg empfehle ich diese Kugelhantel bei den ballistischen Klassikern wie

dem Kettlebell Swing, der vermutlich klassischsten Übung mit der Kugelhantel überhaupt

beim Kettlebell Clean

für den Snatch

Bei allen ballistischen Übungen spielt die Competition Kettlebell ihre Vorzüge voll aus.

 

Mein Fazit für Dein Training mit der Kettlebell

Beim Clean mit der Competition Kettlebell bist Du auf der sicheren Seite.

Ich hoffe, Dir mit dem kleinen Leitfaden ein wenig helfen zu können und Dich optimal auf ein hocheffektives Heimtraining in Bereitschaft zu bringen. Letztlich ist es natürlich alles reine Geschmackssache, denn selbstverständlich kannst Du mit jeglicher Kettlebell auch jegliche Übung ausführen, aber ich habe so begonnen, wie Du in meinen Empfehlungen liest. Damit habe ich mir den Einstieg ins Training immens erleichtert und mich an eine ordentliche Progression herangebracht. Außerdem habe ich durch die verschiedenen im Training eingesetzten Varianten mit und mit meine Vorlieben beim Training herausgefunden, um auch dadurch wieder mehr Nutzen herausholen zu können.

Und, wenn ich von den eigenen vier Wänden spreche, dann meine ich damit natürlich auch, dass Du bei tollem Wetter den Extraschub Vitamin D auch mitnehmen solltest und das Training kurzerhand in den Garten verlegst, denn auch für unterwegs gibt es mit Kettlebells keine Ausreden. Die Hantel hast du ruckzuck im Kofferraum verstaut, gut festgeklemmt im Auto dabei, damit auch der Ausflug ins Freie mit einem Training einen tollen Abschluss bilden kann.

Also, leg noch heute los und bring Dich so gut in Form, wie noch nie zuvor in Deinem Leben. In einem der nächsten Artikel, wird es für Dich ein großartiges Kettlebelltraining hier geben, mit dem Du bei minimalem Zeitaufwand tolle Ergebnisse erreichen kannst. Bleib also am Ball.

Dein Personal Trainer im Ruhrgebiet.

PS: Der Beitrag hat Dir gefallen und Du bist begeistert von den Tipps und Empfehlungen ? Dann fühl Dich frei den Beitrag in den sozialen Medien mit Deinen Freunden zu teilen. Ich freue mich drüber.

Ich muss es selbst zugeben; neue Gewohnheiten in den Alltag einzubeziehen, ist nicht immer leicht. Vor allen Dingen dann nicht, wenn Du einen kompletten Rundumschlag machen willst und von heute auf morgen alles ändern möchtest. Meist siehst Du es ja im Freundeskreis, da wollen die Leute Nägel mit Köpfen machen. Aber statt eins nach dem anderen zu tun, soll alles gleichzeitig passieren und zu möglichst unrealistischen Zielvorstellungen.

Im heutigen Artikel möchte ich Dir zeigen, wie Du den Anfang mit einfachsten Mitteln für Dich umsetzen kannst, denn oftmals ist es einfach viel klüger einen Fuß vor den anderen zu setzen. Kein Architekt würde ja auch den Dachstuhl planen, bevor nicht das Grundgerüst des Hauses zu Papier gebracht worden ist, oder ?

Übungen mit dem eigenen Körpergewicht und powerbands

Übungen mit dem eigenen Körpergewicht und powerbands

Der Startschuss in Dein neues Lebensgefühl

Ja, ich kann Dich total verstehen und bin da gefühlstechnisch total bei Dir, denn das Gefühl kenne ich; Du bist top motiviert, Du hast Dir die letzten Artikel durchgelesen und überhaupt, hast Du schon im Dezember geplant, wie Du dann im Januar starten willst, weil Du endlich etwas verändern möchtest. Du willst sowas von Vollgas geben, als gäbe es kein Morgen mehr, denn rund um die herum haben es doch auch so viele geschafft, die vielleicht schon den Traumbody haben. Dabei haben sich diese Menschen nur an kleine Grundregeln gehalten, die Du locker schaffst.

Sie ernähren sich gesünder, treiben regelmässig Sport und verbringen sogar mehr Zeit mit der Familie und erholen sich auch zwischendurch ganz anders. Wäre doch gelacht, wenn Du das nicht auch schaffen kannst. Was viele Abnehmwillige aber oftmals total vergessen, ist die Tatsache, dass sich der Organismus und unser gesamtes Denken erst einmal rundherum umstellen muss. So leicht es sich anhört, am Abend die Chips oder die Süßigkeiten wegzulassen, so schwer gestaltet es sich, wenn Du dieses Ritual seit Jahrzehnten praktizierst. Daher empfehle ich grundsätzlich einen Schritt nach dem anderen umzusetzen. Solltest Du Dich also dazu entschließen am Abend ein anderes Ritual zu integrieren, dann nimm Dir allererst diesen einen Schritt vor und halte es nach der neuen Regel und trink am Abend vielleicht einfach eine große Kanne Früchtetee, halt dabei aber alles andere erst einmal gleich.

Im Klartext: Du willst es und Du willst es so schnell wie nur eben möglich und natürlich weißt Du, dass es mehr ist als nur etwas Sport zu treiben, denn auch die gesunde Ernährung gehört dazu, Deine Ruhephasen sind entscheidend und das Ganze soll ja im Einklang mit dem neuen Lifestyle sein.  Aber dennoch ist es klug, wenn Du Dir Dein großes Ziel nicht nur auf kleine Teilziele herunterbrichst, sondern Dir auch die notwendigen Lebensveränderungen immer nur Step by Step vornimmst. Viele viele Studien belegen genau diesen Umstand: Wer Schritt für Schritt vorgeht, erreicht mehr als der Mensch, der alles gleichzeitig ändert. Machen wir uns nichts vor, ich selbst bin seit 24 Jahren fest mit dem Fitness-Lifestyle verwachsen und bei mir sind einfach die Klassiker fest in meinem Bewusstsein gespeichert, sodass ich mir keinen Kopf darum mache, zu trainieren, mich gesund zu ernähren, ausreichend zu schlafen und mir auch Zeit für Freunde und Familie zu nehmen. Aber auch ich habe es in anderen Lebensbereichen auch nicht immer leicht, wie beispielsweise jede Woche zwei Artikel für die Homepage zu schreiben, oder lapidare Dinge wie zu tanken, wenn man sich noch nicht auf Reserve befindet. Was ich damit sagen will ist, dass jeder Mensch seine Lieblingsthemen hat, die ihm mehr liegen als andere Dinge. Und wir dürfen einfach nicht außen vorlassen, dass beim Fitness-Lifestyle von heute auf morgen, schon eine ganze Menge an lebensverändernden Maßnahmen zusammenkommen.

In diesem Zusammenhang habe ich vor kurzem einen coolen Podcast gehört, den ein netter Kollege von mir wöchentlich veröffentlicht, hierbei ging es um die Frage, was Du tun musst, um Deine Ziele zu erreichen. Die Antwort liegt hierbei oftmals näher als man denkt, denn der Denkansatz im Podcast lautete, dass Du nicht wissen musst, was Du tun sollst, um Deine Ziele zu erreichen, sondern Wer Dir dabei hilft, Deine Ziele zu erreichen. Eine wirklich sensationell simple wie mega effiziente Herangehensweise an Dein Ziel, wie ich finde. Und letztlich ist es so einfach wie verrückt, denn wie vielen Menschen habe ich in meinem Traumjob als Personal Trainer schon dabei geholfen, ihren Wunsch vom Traumkörper zu erfüllen ? Diese Menschen waren klug genug, um schon im Vorfeld diesen intelligenten Denkansatz umzusetzen und ihren Erfolg in die Hände eines Experten zu legen, der eben diese Ziele schon erreicht hat und ihnen dabei helfen kann, das Traumziel fest anzupeilen.

Das bedeutet für Dich nun: sei klug und mach einen Schritt nach dem anderen und überlege einfach mal, wer Dich auf Deinem Weg zum Ziel unterstützen kann. Hol Dir ganz einfach Hilfe. Du kannst natürlich direkt mein Kontaktformular nutzen und den leichtesten und sicherlich effizientesten und vor allem kürzesten Weg wählen. Vielleicht bist Du aber auch gerne Einzelkämpfer und willst erst alleine ran, oder aber und das ist sicherlich der Fall, gibt es in Deinem Bekannten- oder Freundeskreis jemanden, der mit Dir die gleichen Wünsche teilt. Also, such Dir einen echten Buddy, einen Weggefährten auf dem Weg zum idealen Körper, denn zu zweit ist man einfach stärker. Das tolle an der Sache ist hierbei, dass ihr Euch gegenseitig motivieren und herausfordern könnt und so ganz spielerisch Meilensteine auf dem Weg erreichen könnt. Hast Du nämlich mit Deinem neuen Weggefährten zur Traumfigur die ersten 3 oder 4 Monate überstanden, dann seid ihr locker über den Berg. Euer Organismus und vor allem Euer denken, hat sich dann eingespielt. Du wirst nach dieser kritischen Phase merken, wie es ist dieses neue Lebensgefühl zu erleben. Denn ein aus Zeitgründen verschobenes Training fühlt sich dann für Dich genau so falsch an, wie eine ungesunde Mahlzeit außerhalb Deines Ernährungsplans.

Auch hier beweisen Studien, dass die ersten 12 Wochen der Lebensumstellung die kritischsten sind. Schaffst Du es also durch diese harte Zeit, wird es ein Selbstläufer zum Erfolg.

Triff noch heute die richtige Entscheidung

Was kannst Du nun genau tun ?

Kraftsport ist nicht für Jedermann die Erfüllung und ich denke dabei gerade an die Mädels, die sich eher im Kurs mit anderen Mädels motivieren können, statt einsam im Kraftraum von Übung zu Übung zu wechseln. Aber letztlich solltest Du eine Entscheidung treffen, die für Dich ganz persönlich genau die richtige ist. Nur, weil ich ein Fitnessfreak bin und Dich von Langhanteltraining überzeugen möchte, muss das für Dich noch nicht passen. Nehmen wir nun also an, Du hast einen Gleichgesinnten gefunden, mit dem Du ans Ziel möchtest. Ihr motiviert Euch beide gegenseitig und jeder von Euch profitiert von der Motivation und dem Willen des anderen. Ihr habt Euch nun dazu entschieden, es wirklich langsam anzugehen. Schritt für Schritt nimmst Du Dir also erst mal die erste Ernährungsumstellung vor, die für Dich beuteten kann jeden Tag mindestens 3 Liter Quellwasser zu trinken und eine zweite Maßnahme hast Du auch mit dabei, die besagt 3 mal die Woche zusammen mit Deinem Trainingspartner einen ausgiebigen Spaziergang zu machen und einfach währenddessen Pläne zu schmieden wie toll es ist, wenn Ihr beiden Euer Ziel erreicht habt. Visualisieren ist hier ein entscheidender Faktor zum Erfolg, also beschäftige Dich ständig damit, wie es wäre, wie Du es Dir vorstellst.

Du musst nicht ins Fitness-Studio und musst auch in den Anfangszeiten kein hartes Bodyweighttraining zu absolvieren, wie ich den ganzen Artikel über schreibe, geht es um die ersten Schritte. Damit dies auch motiviert bleibt, empfehle ich Dir ein kleines Büchlein zu schnappen und Dir Deine 2 oder 3 ersten Maßnahmen dort einzutragen. Immer wenn Du diese Maßnahme erfolgreich absolviert hast, machst Du ein Häkchen dahinter und schreibst das Datum dazu. Du wirst sehen, dass Dich ein solches Werkzeug, wie dieses kleine Erfolgsjournal, wie ich es gerne nenne, Dich Deinen Zielen spielerisch näher bringt. Wichtig ist dabei nur, lediglich die Erfolge einzutragen, lass den Misserfolg außen vor, den musst Du Dir nicht noch anschauen müssen, schreibe nur Deine Erfolge nieder und freu Dich daran, wie leicht es wird alles erreichen zu können, wenn Du ohne Hast und mit der Ruhe eine Veränderung nach der anderen in Dein Leben integrierst.

Mein Fazit für Deinen Trainingserfolg 

Wenn Du den festen Entschluss gepackt hast, Dein Leben auf Gesundheit und Fitness zu programmieren, dann sei smart genug Deine Basis aufzubauen, bevor Du Dich verzettelst und alles gleichzeitig ändern möchtest. Nimm Dir gerade in den ersten 3 Monaten vielleicht 2 oder 3 Dinge vor, die sich ab heute ändern sollen. Das kann das gesunde Mittagessen sein, oder das kleine Sportprogramm alle paar Tage, oder auch einfach die 8 Stunden Schlaf jede Nacht, die Du die letzten 10 Jahre nicht hattest. Wichtig sollte für Dich sein, dass Du realistisch planst und Dir immer kleine Teilziele steckst. Der Großteil der Menschen scheitert genau deshalb, weil sie alles gleichzeitig ändern wollen, was in 99 Prozent der Fällen aber zum Scheitern verurteilt ist.

Bleib also klug und fang langsam an und wenn Du nicht weiterkommst, dann schreibst Du mir einfach eine E-Mail, ich kann Dir garantiert helfen.

Bleib am Ball und klick Dich auch nächste Woche wieder rein, ich freue mich drauf. Wenn Du Freunde hast, die zu den obigen 99 Prozent gehören, oder wenn Du Menschen kennst, die was ändern möchten, teil den Artikel gerne auf Facebook, ich würde mich freuen.

Dein Personal Trainer im Ruhrgebiet.

Ja, beim heutigen Thema scheiden sich wohl die Geister und ich muss ganz ehrlich sein; dieses ganze Theater um Facebook, Google, Twitter und Instagram gehört für mich und meine Generation nicht mehr auf die Prioritätenliste. Aber was hat dann der Traumkörper mit Social Media gemeinsam?

Wenn Du Dich auf Youtube klickst und mal die Kommentare liest, die größtenteils von 15jährigen verfasst werden, darfst Du Dir auch die Frage stellen, wie weit sich die Welt durch die sozialen Medien bereits verändert hat. Wenn Du bei Facebook den neuesten Fitnesstrend aus den USA siehst, wird davon erst am nächsten Tag im Fernsehen berichtet und wenn die Fitness-Stars aus den USA von ihren Fitness Geheimnissen twittern, kennst Du die Trends schon vor den einschlägigen Fitness Magazinen.

Ja, ich gebe es zu: ich kann das ganze Gedöns einfach nicht mehr so feiern, als wenn ich ein Teenager wäre, vermutlich zumindest 🙂 Aber mir scheint es heute wirklich so, dass Du maximale Bandbreite geben musst, um heute noch mitreden zu können. Wenn Du nicht auf den Facebook. Youtube und Google Trend aufspringst, dann zieht das Leben scheinbar an Dir vorbei.

TRX Training ist für das Outdoorworkout perfekt geeignet.

 

Was macht ein Social Media Fitness Insider?

Klar, ich will einfach nicht rund um die Uhr wissen, was die Fitness-Professionals essen, wie sie trainieren, mit welchen Geräten sie ihre Muskeln aufbauen und nach welcher Strategie sie verfahren. Aber auch ich habe mich dem ganzen Wahn rund ums Social Media Leben schon hingegeben und auch mal meine gekochten Gerichte gepostet 🙂 aber leider finde ich das recht albern, wenn ich das Ganze ohne das Rezept poste. Mein Training dokumentiere ich auch nicht täglich mit einem Selfie aus dem Umkleideraum, der Dusche, dem Studio oder von sonst wo.

Allerdings muss ich auch gestehen, dass man hin und wieder auch mal mit dem Strom schwimmen sollte und aus dem Grunde plane auch ich meine Social Media Aktivitäten, sicherlich nicht so akribisch wie die Stars, aber ich habe meine Anlaufstellen, auf denen man mich findet.

Ich bin ganz und gar sicher kein Trendsetter, aber auch ich sehe die Notwendigkeit sich am Social Media Leben zu beteiligen, denn ich bin seit 24 Jahren ein Insider im Fitness- und Bodybuildinggeschehen und auch ich freue mich, dass sich Menschen genau dafür interessieren, was ich zum Besten zu geben habe. Dabei achte ich selbst auch darauf, dass ich Dir maximal hochwertigen Content liefern kann und Du davon profitierst, wenn Du Dir meine Beiträge auf Google anschaust oder auch mal das ein oder andere meiner Youtube Videos.

Aber, ich bin eben kein 20-jähriger Youtuber mehr mit mehreren Tausend Follower und auch bei Facebook werde ich wohl keinen Fitnesstrend kreieren, auf den Millionen Klicks folgen, aber darum geht es mir persönlich auch überhaupt nicht. Mein Bestreben ist es Dir Informationen zu liefern, um Dich und Deine Ziele nach vorne zu bringen und Dir durch meine Artikel, Beiträge und Facebook-Posts einen Mehrwert zu liefern.

Wenn ich es dabei nicht schaffe, mich so in den Vordergrund zu drängen, wie die Fitness-Stars der Social Media Welt, dann verzeih mir das einfach, aber Dir täglich zig Beiträge auf Google und Instagram um die Ohren zu hauen, liegt mir einfach nicht. Auch wenn ich immer noch „on Stage“ zu sein scheine, bin ich doch eher Entertainer für Dich geworden, als meine eigenen Fortschritte im Netz an die große Glocke zu hängen.

Behalte Deine Ziele vor Augen

Und wie kannst Du nun durch Social Media für Deine Fitness profitieren ?

Wie ich ja schon geschrieben habe, ist es für mich zwingend notwendig, dass meine Beiträge in den sozialen Medien einen Mehrwert für Dich und Deine gesundheitlichen Ziele haben. So sollte es für Dich grundsätzlich wichtig sein, Dir genau das aus der unfassbaren Flut an Fitness-Tipps, Gesundheitstrends und Trainingsstrategien herauszuholen, was eben genau Dir weiterhilft. Du brauchst garantiert keine 576 Vorher-Nachher Bilder anderer Sportler, auch brauchst Du nicht noch das 5346. Selfie Deiner Lieblingssportlerin und auch werden Dir die Gym-Fails einfach nicht bei Deinen Trainingszielen helfen. Genau so wenig wie Dich Fitness-Youtuber weiterbringen, die von Bodybuilding als Leistungssport schwafeln und selbst noch keine Bühne betreten haben. Mir ist bewusst, dass Teenies das alles total cool finden, aber Du bist kein Teenie, wenn Du meinen Blog liest.

Also, nutz das Social Media Angebot zu Deinen Gunsten und klick Dich gezielt durchs Netz und saug 100 Prozent hochwertiges Wissen auf, was Dir wirklich dabei helfen kann, Dich als Sportler weiterzuentwickeln. Ich selbst verfolge beispielsweise nur einige wenige Youtuber, einer davon ist Johannes Kwella, auch bei Facebook bin ich sehr gezielt unterwegs, wenn ich dann mal was zu meinem Lieblingsthema anklicke, und im Netz ist eine sehr hochwertige Seite für mich das Functional Training Magazin und natürlich einige der Blogs, die ich Dir auf Facebook empfehle.

Sei wählerisch und pick Dir die Rosinen heraus, wenn Du mit Social Media tatsächlich etwas erreichen willst, was Dein Training nach vorne bringen soll, statt Dich nur von A nach B zu klicken und das 500000. Cheatmeal des Fitness Youtubers XY anschauen zu müssen.

 

Mein Social Media Fitness-Fazit 

Wir leben heute in einer digitalen Welt und auch ich versperre mich natürlich dieser Entwicklung nicht, weil ich als Fitness Insider etwas zu sagen habe, was auch Dir dabei helfen kann, Deinen Traumkörper aufzubauen. Und auch wenn ich kein Trendsetter bin, oder jedem Trend hinterherrennen muss, zeige ich Flagge und bin in der Welt der sozialen Medien zu finden.

Wichtig für Dich ist mir, dass Du Dich auf das konzentrierst, was Dich weiterbringt, sei also sehr wählerisch und lass Dich von neuem Wissen dazu inspirieren, Dich auf das nächste Level zu trainieren. Und wenn Du nicht mehr weiterkommst, weißt Du spätestens jetzt, dass ich mich darüber freue, wenn Du mich um Hilfe bittest. Schreib mir einfach, wo Du hin möchtest und wo es jetzt hapert, ich antworte auf jede Mail so schnell ich kann.

Dein Personal Trainer im Ruhrgebiet.

Teil den Artikel, insofern er Dir gefallen hat, in den sozialen Medien 🙂

Falls Du ebenfalls im Büro sitzt wie ich, kannst Du Dir noch einen leckeren Espresso holen und mal darüber nachdenken, die Lösung bekommst Du hier im Artikel gleich geliefert. Ich will Dir nämlich zeigen, wie sich Dein gesamtes Leben durch einfache Veränderung Deiner Gewohnheiten ändern kann.

 

Die Entscheidung

Man sagt immer so schön, dass jeder Weg mit dem ersten Schritt beginnt und natürlich ist das eine einfache aber unumstößliche Tatsache, aber vor dem ersten Schritt, steht die Entscheidung zu eben diesem Weg.

Wenn Du vielleicht schon von Anfang an diese kleine Serie verfolgst, wirst Du sicherlich bereits eine Entscheidung in Sachen Fitness, Gesundheit und Ernährung getroffen haben, Du hattest darüber hinaus ja schon eine Menge Zeit Dir über diese Entscheidungen klar zu werden, denn diese kleine Serie geht schon in die 7. Woche.

Sport zu Zweit – Sebastian Pannek macht nicht nur beim Bachelor eine gute Figur.

Ok, Du hast also irgendwann in der Vergangenheit die Entscheidung getroffen, dass Du etwas in Deinem Leben ändern willst und wenn Du meinen Blog liest, dreht es sich dabei zu 99 Prozent sicherlich um die eigene Figur, oder die Gesundheit, oder einfach den Sport. Egal um was es Dir dabei geht, Du trafst eine Entscheidung.

Die Frage die sich aber natürlich dann für mich als erstes stellt ist, mit welcher Motivation Du Deine Entscheidung gefällt hast, oder konkret: mit welcher Einstellung gehst Du das Thema an ?

Hier kommt für mich der alles entscheidende erste Punkt, denn ist Deine Einstellung zu Deinem Ziel wirklich gut und Deine Motivation so hoch, dass Du es aus tiefstem Herzen erreichen willst ? Egal wie schwer es ist und wie viel Arbeit und Zeit es für Dich bedeutet. Oder ist es Dir gerade so wichtig, dass es nicht zu anstrengend sein darf und Du ja eigentlich doch überhaupt kein Ziel hast ?

Die meisten Menschen scheitern leider schon im ersten Step, denn für viele bedeutet es zu viel Hingabe, Aufopferung und Arbeit, die diese Menschen aber überhaupt nicht aufbringen wollen.

Aber mein Leitspruch, der wirklich zutrifft lautet ganz einfach, dass Erfolg sich aus harter Arbeit und Kontinuität ergibt. Jeder der Erfolg haben möchte, aber nicht bereit ist dafür etwas einzubringen, wird kläglich scheitern.

Sei Dir Deines Traumziels, Deinem Traumkörper also wirklich bewusst; mit allem was dazu gehört. Denn es gehört gerade am Anfang eine ordentliche Portion Durchhaltevermögen dazu, bis Du dann irgendwann die Früchte Deiner eingebrachten Leistung ernten kannst.

 

Triff noch heute die richtige Entscheidung

Wie Du barrierefrei entrümpeln solltest

Deine Entscheidung steht also fest und Du hast das Feuer in Dir, Deine Träume in die Realität umzusetzen. Auf dem Weg zum Ziel gibt es viele kleine Stolpersteine, die Dir das Leben schwer machen können, lös Dich also von diesen Hindernissen.

Die erste Anlaufstelle, die Erfolg oder Misserfolg garantiert, ist der eigene Haushalt. Du weißt doch sicher wie schwer es ist an der Süßigkeitenschublade vorbeizugehen, ohne nicht einmal hingegriffen zu haben, oder wie verführerisch es ist, doch die Tiefkühlpizza in den Ofen zu legen, statt gesund zu kochen.

Deine erste Handlung auf Deinem Weg zur Traumfigur sollte es also sein, zu schauen welche Hindernisse sich in Deiner eigenen Wohnung befinden, die Dich auf dem Weg behindern könnten. Hier gilt: Du sollst keineswegs Lebensmittel wegwerfen, das in keinem Fall. Aber Du kannst beim nächsten Einkauf dafür sorgen, dass Du keine neuen Lebensmittel kaufst, die hinderlich sind. Schau also erst einmal in Deine Schränke und überleg einfach bei allem, was Du in die Hände bekommst, ob es hilft oder schadet. Sollten Deine Vorräte an Chips, Schokolade und sonstigen Süßigkeiten, Fertigprodukten, Tiefkühlpizza und Eis noch sehr groß sein, versuch die Wege diese zu erreichen zu verändern. Wenn Du für die Tüte Chips am Abend erst noch die Leiter holen musst, weil Du die Tüte in die hinterste Ecke des hohen Küchenschranks geschoben hast, ist die Versuchung geringer als wenn Du die Chips in der Süßigkeitenschublade aufbewahrst.

Entrümpeln darfst Du aber auch Deinen Kleiderschrank und mal schauen, welches Teil Du demnächst auf keinen Fall mehr anziehen kannst, weil es Dir nicht mehr passt. Ich denke, gerade Frauen haben daran doch eine Menge Freude, oder ? Du musst auch hier nichts wegwerfen, Du könntest die Kleidung spenden oder eben sonst wie verschenken. Lernen sollst Du aber auch hier wieder, dass Deine Entscheidung eine verbindlich getroffene ist. Du hast Dich zu einem gesunden Weg entschieden und Deine alten Kleider, werden Dir dann definitiv nicht mehr passen, außerdem ist es toll, sich neu einzukleiden, weil das Fitnesslevel deutlich gestiegen ist.

Geh in den nächsten Tagen mal mit offenen Augen durch die Welt und vor allem durch Deine eigene Wohnung, es gibt viele weitere Hindernisse, die Dein Ziel in weiter Ferne halten. Trenn Dich von Bildern, die Dich so zeigen, wie Du nicht mehr sein willst, trenn Dich von Gegenständen, die Dich daran erinnern wie Du nicht mehr sein willst und geh offen damit um Dich von allem zu trennen, was Dich behindert.

Leider ist es oftmals nicht mal selten der Fall, dass es Menschen in Deinem Umfeld gibt, die konträr auf Deinen Lebenswandel reagieren. Menschen die Dich ausbremsen mit negativer Energie. Wenn Du Dich mit Menschen umgibst, für die Sport „Mord“ ist und die gesunde Ernährung für überflüssig halten und die sich ja ohnehin mit ihren 50 Kilo Übergewicht total wohl in Ihrer Haut fühlen, sind das leider nicht mehr die Menschen, die Dich pushen könnten. Auch hier sollst Du keine Freundschaften beenden, aber es kommt die Zeit, in der diese Leute dann vielleicht nicht mehr so nett zu Dir wären. Erfolg bringt auch immer ein wenig Neid mit sich, das ist der Fluch erfolgreicher Menschen. Und gerade im Sport ist es toll, neue Menschen kennenzulernen und sich mit Gleichgesinnten gesund und fit zu halten. Und wenn Dein Herzensmensch jemand ist, der eher ein Couchpotatoe ist, dann ist es an Dir Überzeugung zu leisten und sich gemeinsam für den gesunden Weg zu entscheiden, denn es gibt keinen besseren Motivationsmultiplikator als einen Menschen an der Seite zu wissen, der das gleiche Ziel verfolgt und der Dich unterstützt, komme was wolle.

Personal Trainer Poli Moutevelidis

Dein Mindset

Du hast jetzt einen Rundumschlag gemacht, Dich im Supermarkt nicht mehr in der Süßwarenabteilung verirrt, Deinen Kleiderschrank ausgeräumt, mit Deinen besten Freunden über Deine Entscheidung besprochen und weißt jetzt wer hinter Dir steht und wer neidisch sein wird, wenn Du Dein Leben in Richtung Fitness und Gesundheit programmierst. Deine bessere Hälfte hast Du von dem Fitness-Lifestyle auch überzeugt und Du wirst jetzt mit einem Gleichgesinnten an den Start gehen.

Was Du jetzt nur noch brauchst ist das richtige Denkmuster für die Erreichung Deines Traumziels. Das Denken beeinflusst alles, denn Du bist genau hier, weil Dich Dein Bewusstsein genau hier hergeführt hat. Alles was Du besitzt, alles was Du im Leben bisher erreicht hast und alles, was Dich umgibt, ist das Ergebnis Deines Denkens.

Ich würde Dir keine Geschichte erzählen, wenn ich Dir sage, dass ich jeden meiner 3 Weltmeistertitel schon lange vor dem Wettkampf in meinen Visionen gesehen habe. Ganz egal wie das jetzt für Dich klingen mag, aber Du musst Deinen Erfolg sehen können.

Der einfachste Weg ist es sich von Grund auf zu fokussieren. Du willst schlank und gesund sein ? Mal es Dir auf, stell es Dir vor, schneid Fotos aus den Magazinen aus. Stell Dir Dich so vor, wie Du bist, wenn Du Dein Ziel erreicht hast. Was kannst Du alles tun, wenn Deine Fitness sich um Lichtjahre verbessert ? Was willst Du erleben, wenn Du endlich die überflüssigen Pfunde los bist ? Such Dir Bilder, die Dein Ziel auf treffende Weise zeigen.

Ich bin ein großer Freund von Visionstafeln, auf die ich meine Ziele nicht nur aufschreibe, sondern auch mit Bildern schmücke, denn Bilder kann unser Gehirn viel besser zu einer echten Vision spinnen als Wörter und Buchstaben. Nutz Deine positive Energie und lass Deinen Geist für Dein Ziel mitarbeiten. Sei kreativ und mal Dir Deinen Wunsch in so bunten Bildern und tollen Ideen aus, bastel Deine Visionstafel und lass Deinen Geist schwingen, nimm Dir all diese positiven Energien mit und schreite mit Anlauf Deinem Ziel entgegen. Dein Visionboard solltest Du dann immer in Sichtweite platzieren z.B. über dem Computerbildschirm oder am Frühstückstisch, nimm Dich beim Wort und mach es verbindlich!

Was ist Dir wichtig im Leben ? Entscheide Dich für die Gesundheit
Mein Fazit – Ohne Hast und mit der Ruhe

Wenn Du nun loslegst, mach Dir eines bewusst: Erfolgreiche Menschen tun immer nur eine Sache, die aber mit voller Konzentration und vollem Ehrgeiz.

Es ist sicherlich nicht der schlechteste Weg von heute auf morgen alles zu ändern, aber es erfordert Disziplin, die gerade am Anfang durchaus geschwächt werden kann. Die Willenskraft beispielsweise ist wie ein Speicher zu sehen, schöpfst Du schon am morgen zu viel ab, wird es schwer für Dich den Tag zu überstehen. Und hast Du die ersten Wochen hinter Dir und ständig das Gefühl, dass Du große Opfer bringst und eigentlich alles viel zu anstrengend ist, dann ist der Misserfolg schon vorprogrammiert.

Ich empfehle Dir alles Schritt für Schritt: Die Süßigkeiten, die noch im Schrank sind teilst Du Dir brav ein und baust langsam ab, das Feierabendbierchen musst Du auch nicht mehr jeden Abend trinken, bevor Du das einfach sein lassen solltest. In den ersten Wochen musst Du auch nicht täglich ins Fitness Studio und überhaupt ist kochen gar nichts für Dich. Was ich damit sagen will; bau eine Verhaltensänderung nach der anderen ein, aber verzettle Dich nicht, weil Du alles gleichzeitig ändern möchtest, das schaffen nur die wenigsten, geh smart an das Thema ran.

Nimm Dir jeden Tag nur einzelne Veränderungen vor, heute gehst Du zum Sport und morgen Abend kochst Du gesund. Und am Wochenende trinkst Du einfach mal keinen Alkohol, in der Männerrunde.

Schreib Dir an jedem Tag die Dinge auf, auf die Du stolz bist, weil es ein kleiner Schritt in die richtige Richtung war und motivier Dich an kleinen Veränderungen, die am Ende ein großes Ganzes ergeben. Geh Schritt für Schritt. Das Fitness-Level was Du heute voll umfänglich besitzt, kam ja auch nicht über Nacht. Nimm Dir also Zeit für Dein Ziel und wenn Du mal nicht weiterkommst, hast Du jetzt definitiv einen Anlaufpunkt, ich freue mich Dir zu helfen.

Mit diesen abschließenden Worten möchte ich Dir danken und freue mich auch wieder auf die kommende Woche, in der wir dann so langsam aber sicher auf die Trainingsstrategien zu sprechen kommen und wie Du den Sport am allerbesten angehst.

Hat Dir der Artikel gefallen ? Teil ihn wieder und lass es mich auch gerne wissen, indem Du einen Kommentar abgibst, ich freue mich.

Dein Personal Trainer im Ruhrgebiet.

Genieß dein Personal Training in dem Club deiner Wahl

Und lass dich von mir bei McFIT oder auch bei John Reed in Form bringen

 

Personal Training im McFIT oder JR in Dortmund

Das neue Jahr steht schon im Startblock und wird mit vielen Neuerungen sicherlich wieder zu einem supersportlichen Erfolgsjahr für alle Fitnessenthusiasten, die ihre Fitness in meine Hände legen und sich zu neuen Spitzenleistungen trainieren und motivieren lassen.

Eine der absolut großartigen Veränderungen, die ab Januar 2017 stattfinden werden ist, dass Ihr mich ab dem 1. Januar auch bei McFIT finden werdet, denn in Europas Nummer 1 werde ich künftig auch als Personal Trainer meine Klienten betreuen dürfen und Euch so eine weitere Dimension an Möglichkeiten bieten, Eure Fitness auf ein ganz neues Niveau zu heben.

Die Clubs von Europas Nummer Eins in Sachen Fitness, bieten das volle Programm an Krafttraining, Ausdauer und Motivation.
Ab Januar können Eure Personal Trainings somit dann auch in einem der vielen Clubs von McFIT stattfinden, wo wir dann noch gezielter an Eurer Kraft arbeiten können und uns bei jedem Training mit den grundlegenden Kraftsportübungen auf ein neues sportliches Level begeben können.

Die einzige Voraussetzung die ihr erfüllen müsst, um dann auch künftig Eure Fitness-Abo-Termine und auch Eure Personal Trainigs Stunden bei McFIT zu absolvieren, ist eine bestehende Mitgliedschaft als McFIT Mitglied. Mit 19,90 Euro pro Monat könnt ihr diese Mitgliedschaft natürlich auch nachträglich noch abschließen.

 

Trainier wo du willst und lass dich in Topform bringen

Weiterhin besteht natürlich auch wie seit über einem Jahr die Möglichkeit das Krafttraining in der CrossFitBox in Dortmund durchzühren, wer also ein McFIT Mitglied ist, hat demnächst doppelte Trainingsmöglichkeiten und somit ein größeres Spektrum an möglichen Trainingsvariationen.

Darüber hinaus werde ich ab Januar auch Groupfitness-Kurse bei McFIT anbieten, die regelmässig stattfinden werden und die auch wie gewohnt das volle Spektrum der Möglichkeiten bieten, wie Ihr meine Groupfitness Events bisher schon kennengelernt habt.

Egal also, ob Ihr mit Bodyweightübungen zu Hause, mit einem riesigen Maschinenpark bei McFIT oder dem klassischen Bodybuilding in der Box von mir zum Athleten trainiert werden wollt; Ihr habt jederzeit die Wahl.

Ich freue mich auf fordernde und motivierende Personal Trainings in 2017

 

Möchtest du dir einen ersten Eindruck von mir machen?

Dann hör dir gerne die aktuelle Episode meines Fitness-Podcast an, denn ich liefere auch dir die Komplettlösung für deine Fitness!

 

 

Wir sind ja noch mitten in der besten Jahreszeit für tolle Trainingseinheiten unter freiem Himmel.

Der beste Zeitpunkt Euch hier nun einen Gastartikel der Firma Ziegler Metallbearbeitung AG aus Leonberg nicht länger vorzuenthalten.

Ziegler hat sich unter anderem auf Outdoor-Fitnessgeräte spezialisiert, die der ein oder andere von Euch vielleicht schon im Einsatz gesehen hat. Ich selbst als absoluter TRX Verfechter bin natürlich auch anderen Möglichkeiten des Outdoortrainings aufgeschlossen und halte jede Möglichkeit der Variation für überaus wünschenswert und sinnvoll. Ich finde den Artikel sehr ansprechend und zielsicher auf den Punkt gebracht, wie auch sonst macht es auch natürlich in diesem Falle Sinn das Outdoor-Trainingsprogramm mit einem Personaltrainer durchzuführen.

Lassen wir die Firma Ziegler nun aber selbst zu Wort kommen und ich wünsche Euch viel Spaß beim Artikel.

Schon mal was von Outdoor-Fitness gehört? Schon mal was von Menschen gehört, die Sie professionell in diesen abwechslungsreichen und völlig innovativen Sport einführen könnten? Personal Trainer in diesem Bereich bieten Ihnen nicht nur die Hilfe hocheffizient zu trainieren, sondern bringen Ihnen diesen Outdoor Sport auch mit Spaß und Freude inmitten der Natur näher.
Vielleicht gibt es da ja etwas, dessen Vielfalt Sie noch gar nicht in Ihrer ganzen Bandbreite kennen. Denn es gibt einen neuen Boom in der Welt des Outdoor Sports. Die Outdoor Fitness! Perfekt für Anfänger und Fortgeschrittene. Ein großer Spaßfaktor und frische Luft garantiert!

Ziegler Metallbearbeitung AG aus Leonberg

Nie waren die Möglichkeiten in den Outdoor Sportarten so vielseitig wie heute. Nie gab es so viele Angebote seinen eigenen Sport zu finden, diesen auszuleben und mit Freude etwas für sich selber zu tun.

In den letzten Jahren haben Sportwissenschaftler und Profis unermüdlich an neuen Konzepten zur Ausführung eines funktionalen Trainings an der frischen Luft gearbeitet. Die Mühe hat sich gelohnt. Eine mannigfaltige Bandbreite von Angeboten die eigene Fitness zu trainieren sowie die den positiven Nebeneffekt einer geistigen Ausgeglichenheit zu bewirken, lässt die Outdoor-Fitness zu neuem Glanz erstrahlen! Zahlreiche Studien belegen, dass der Outdoor Sport dem Indoor Sport in seinen Vorteilen weit überlegen ist.

Für Personen, die ein Reha-Programm an speziellen Geräten durchlaufen müssen, fällt diese Möglichkeit leider zunächst einmal weg. Ebenso für Liebhaber des Sports, die viele Gewichte vorziehen. Und wenn das Wetter nicht mitspielt, dann muss man sich wohl doch für den Indoor Bereich entscheiden. Zumindest für diesen Tag. Die Kombination von Sport im Freien und im Studio lässt das Programm abwechslungsreicher erscheinen und fördert so die Motivation. Nicht zuletzt können so immer verschiedene Muskelreize gesetzt werden.

Wo auch immer Ihre Ziele liegen, ist es nachweislich Fakt, dass der Kalorienverbrauch draußen höher ist. Gerade das Laufen im Freien ist durch den Luftwiederstand anstrengender. Dies haben neueste Studien ergeben. Aber auch das Krafttraining an Outdoor-Fitnessgeräten ist aufgrund bestimmter Anpassungen, beispielsweise an die Temperatur, effizienter. Welches Ziel auch immer Sie verfolgen, ein Personal Trainer für die Outdoor-Fitness ist in jedem Fall ratsam. Besonders die Auswahl und Inanspruchnahme geeigneter Geräte mit einem auf Sie zugeschnittenen Trainingsprogramm sollte nicht dem Zufall überlassen werden.

Die Verbindung von Krafttraining an Geräten mit Körpergewichtsübungen, beispielsweise Sprüngen oder kurzen Sprints, ist ebenso effizient wie belastend für den Körper. Hier sind ein angemessenes Aufwärmprogramm und die Förderung von Regenerationsmaßnahmen, wie Stretching und Mobilisationsübungen, Pflicht.

Training unter freiem Himmel

Durch einen Personal Trainer finden Sie Ihren eigenen Stil sich sportlich auszutoben, sodass Sie den Spaß nicht gleich wieder verlieren.
Vor allem Anfänger werden durch einen Personal Trainer motiviert.

Outdoor bieten sich Sportlern mehr Möglichkeiten und Variationen, die eigene Leistung zu verbessern und ein neues sportliches Level zu erreichen.

Freeletics ist beispielsweise eine Outdoortrainingsmethode, die vorzugsweise in der Gruppe durchgeführt wird. Calisthenics ist hingegen ein Trend, der fortgeschrittene Athleten mit anspruchsvollen Übungen fordern soll. Outdoor-Fitnessparks bieten besonders Einsteigern das nötige Equipment, um das Kraftprogramm mit Gewichten durchzuführen.

Egal was für Sie und Ihren Trainingsstand das Richtige ist – lernen Sie die Möglichkeiten kennen und finden Sie heraus was Ihnen den größten Mehrwert bietet.

Quellen:
http://www.fitforfun.de/sport/indoorsport/indoor-vs-outdoor-ist-sport-im-freien-gesuender-163753.html
https://www.fitogram.de/plus/posts/outdoor-oder-indoor-training-was-ist-besser