Dein Personal Trainer in Dortmund

Wie Du Deinen Traumkörper mit Social Media bekommst

27. Februar 2017 / Fitness
Wie Du Deinen Traumkörper mit Social Media bekommst

Ja, beim heutigen Thema scheiden sich wohl die Geister und ich muss ganz ehrlich sein; dieses ganze Theater um Facebook, Google, Twitter und Instagram gehört für mich und meine Generation nicht mehr auf die Prioritätenliste. Aber was hat dann der Traumkörper mit Social Media gemeinsam?

Wenn Du Dich auf Youtube klickst und mal die Kommentare liest, die größtenteils von 15jährigen verfasst werden, darfst Du Dir auch die Frage stellen, wie weit sich die Welt durch die sozialen Medien bereits verändert hat. Wenn Du bei Facebook den neuesten Fitnesstrend aus den USA siehst, wird davon erst am nächsten Tag im Fernsehen berichtet und wenn die Fitness-Stars aus den USA von ihren Fitness Geheimnissen twittern, kennst Du die Trends schon vor den einschlägigen Fitness Magazinen.

Ja, ich gebe es zu: ich kann das ganze Gedöns einfach nicht mehr so feiern, als wenn ich ein Teenager wäre, vermutlich zumindest 🙂 Aber mir scheint es heute wirklich so, dass Du maximale Bandbreite geben musst, um heute noch mitreden zu können. Wenn Du nicht auf den Facebook. Youtube und Google Trend aufspringst, dann zieht das Leben scheinbar an Dir vorbei.

TRX Training ist für das Outdoorworkout perfekt geeignet.

 

Was macht ein Social Media Fitness Insider?

Klar, ich will einfach nicht rund um die Uhr wissen, was die Fitness-Professionals essen, wie sie trainieren, mit welchen Geräten sie ihre Muskeln aufbauen und nach welcher Strategie sie verfahren. Aber auch ich habe mich dem ganzen Wahn rund ums Social Media Leben schon hingegeben und auch mal meine gekochten Gerichte gepostet 🙂 aber leider finde ich das recht albern, wenn ich das Ganze ohne das Rezept poste. Mein Training dokumentiere ich auch nicht täglich mit einem Selfie aus dem Umkleideraum, der Dusche, dem Studio oder von sonst wo.

Allerdings muss ich auch gestehen, dass man hin und wieder auch mal mit dem Strom schwimmen sollte und aus dem Grunde plane auch ich meine Social Media Aktivitäten, sicherlich nicht so akribisch wie die Stars, aber ich habe meine Anlaufstellen, auf denen man mich findet.

Ich bin ganz und gar sicher kein Trendsetter, aber auch ich sehe die Notwendigkeit sich am Social Media Leben zu beteiligen, denn ich bin seit 24 Jahren ein Insider im Fitness- und Bodybuildinggeschehen und auch ich freue mich, dass sich Menschen genau dafür interessieren, was ich zum Besten zu geben habe. Dabei achte ich selbst auch darauf, dass ich Dir maximal hochwertigen Content liefern kann und Du davon profitierst, wenn Du Dir meine Beiträge auf Google anschaust oder auch mal das ein oder andere meiner Youtube Videos.

Aber, ich bin eben kein 20-jähriger Youtuber mehr mit mehreren Tausend Follower und auch bei Facebook werde ich wohl keinen Fitnesstrend kreieren, auf den Millionen Klicks folgen, aber darum geht es mir persönlich auch überhaupt nicht. Mein Bestreben ist es Dir Informationen zu liefern, um Dich und Deine Ziele nach vorne zu bringen und Dir durch meine Artikel, Beiträge und Facebook-Posts einen Mehrwert zu liefern.

Wenn ich es dabei nicht schaffe, mich so in den Vordergrund zu drängen, wie die Fitness-Stars der Social Media Welt, dann verzeih mir das einfach, aber Dir täglich zig Beiträge auf Google und Instagram um die Ohren zu hauen, liegt mir einfach nicht. Auch wenn ich immer noch “on Stage” zu sein scheine, bin ich doch eher Entertainer für Dich geworden, als meine eigenen Fortschritte im Netz an die große Glocke zu hängen.

Behalte Deine Ziele vor Augen

Und wie kannst Du nun durch Social Media für Deine Fitness profitieren ?

Wie ich ja schon geschrieben habe, ist es für mich zwingend notwendig, dass meine Beiträge in den sozialen Medien einen Mehrwert für Dich und Deine gesundheitlichen Ziele haben. So sollte es für Dich grundsätzlich wichtig sein, Dir genau das aus der unfassbaren Flut an Fitness-Tipps, Gesundheitstrends und Trainingsstrategien herauszuholen, was eben genau Dir weiterhilft. Du brauchst garantiert keine 576 Vorher-Nachher Bilder anderer Sportler, auch brauchst Du nicht noch das 5346. Selfie Deiner Lieblingssportlerin und auch werden Dir die Gym-Fails einfach nicht bei Deinen Trainingszielen helfen. Genau so wenig wie Dich Fitness-Youtuber weiterbringen, die von Bodybuilding als Leistungssport schwafeln und selbst noch keine Bühne betreten haben. Mir ist bewusst, dass Teenies das alles total cool finden, aber Du bist kein Teenie, wenn Du meinen Blog liest.

Also, nutz das Social Media Angebot zu Deinen Gunsten und klick Dich gezielt durchs Netz und saug 100 Prozent hochwertiges Wissen auf, was Dir wirklich dabei helfen kann, Dich als Sportler weiterzuentwickeln. Ich selbst verfolge beispielsweise nur einige wenige Youtuber, einer davon ist Johannes Kwella, auch bei Facebook bin ich sehr gezielt unterwegs, wenn ich dann mal was zu meinem Lieblingsthema anklicke, und im Netz ist eine sehr hochwertige Seite für mich das Functional Training Magazin und natürlich einige der Blogs, die ich Dir auf Facebook empfehle.

Sei wählerisch und pick Dir die Rosinen heraus, wenn Du mit Social Media tatsächlich etwas erreichen willst, was Dein Training nach vorne bringen soll, statt Dich nur von A nach B zu klicken und das 500000. Cheatmeal des Fitness Youtubers XY anschauen zu müssen.

 

Mein Social Media Fitness-Fazit 

Wir leben heute in einer digitalen Welt und auch ich versperre mich natürlich dieser Entwicklung nicht, weil ich als Fitness Insider etwas zu sagen habe, was auch Dir dabei helfen kann, Deinen Traumkörper aufzubauen. Und auch wenn ich kein Trendsetter bin, oder jedem Trend hinterherrennen muss, zeige ich Flagge und bin in der Welt der sozialen Medien zu finden.

Wichtig für Dich ist mir, dass Du Dich auf das konzentrierst, was Dich weiterbringt, sei also sehr wählerisch und lass Dich von neuem Wissen dazu inspirieren, Dich auf das nächste Level zu trainieren. Und wenn Du nicht mehr weiterkommst, weißt Du spätestens jetzt, dass ich mich darüber freue, wenn Du mich um Hilfe bittest. Schreib mir einfach, wo Du hin möchtest und wo es jetzt hapert, ich antworte auf jede Mail so schnell ich kann.

Dein Personal Trainer im Ruhrgebiet.

Teil den Artikel, insofern er Dir gefallen hat, in den sozialen Medien 🙂

Poli on FacebookPoli on GooglePoli on InstagramPoli on Pinterest
Poli
Personal Trainer Dortmund
Dein Personal Trainer Dortmund, Poli Moutevelidis ist als dreifacher Weltmeister im Figurbodybuilding Dein Figurexperte und Fitnesscoach mit mehr als 2 Jahrzehnten Erfahrung im Fitness- Kraftsport und Bodybuilding. Darüber hinaus bringt er im Functional-Personal-Training und als Ernährungsberater und Mentalcoach seine Fachkompetenzen mit ein und sorgt für einen ganzheitlichen Fitness-Lifestyle.

5 Kommentare

  1. Sandra Author März 12, 2017 (12:29 am)

    Super Artikel und ist genau das was die sozialen Medien auch für uns sind. Wir versuchen brauchbares herauszupicken und trotzdem darf man sich auch nicht ganz davor verschließen. Wie Du schon schreibst, die junge Generation wächst damit auf, weshalb hier auch viel „fanatischer“ damit umgegangen wird. Trotzdem ist nicht alles neue schlecht und deshalb versuchen auch wir in die Welt der neuen sozialen Medien einzusteigen. Gruß von den 2fitgirls

    Reply to Sandra
    • Poli Author März 12, 2017 (9:48 am)

      Hi Sandra,

      ja, die Flut, mit der wir uns heute herumschlagen müssen ist immens. Daher muss man sich einfach ganz gezielt genau das herauspicken, was Dir wichtig ist und was Dich im besten Falle weiterbringt.
      Heute ist Facebook und Co. ja um längen schneller als die Nachrichten im Fernsehen 🙂

      Reply to Poli
  2. Jahn von Fitvolution Author März 12, 2017 (12:33 am)

    Hi Poli,
    interessantes Thema und ein gesunder Ansatz, den Du hier verfolgst und empfielst. Ehrlicherweise bin ich in den sozialen Medien und auch in der Bloggosphäre etwas mehr unterwegs aber ich finde Deine Sichtweise hier sehr sinnig und auch sinnvoll für die meisten Leser.
    Dennoch finde ich, hättest Du hier gern noch ein paar mehr echt gute Profile und Kanäle empfehlen können…nicht, dass meiner zwingend hätte dabei sein müssen. 😉
    Viele Grüße
    Jahn

    Reply to Jahn von Fitvolution
    • Poli Author März 12, 2017 (9:50 am)

      Hi Jahn,

      recht hast Du 🙂 Aber wenn Du die Antwort hier liest, weißt Du warum ich insgesamt sehr ruhig war 🙂 Ich war ja lange nicht mehr bei Dir auf der Seite, aber wie Du nun siehst, hatte ich einen guten Grund 🙂
      Beim nächsten Artikel zu dem Thema poste ich mal meine persönlichen Lieblingsblogs.

      Reply to Poli
  3. Yasin Author März 12, 2017 (12:35 am)

    hallo,

    wow toll hätte ich nie gedacht das man es so einsetzen kann, toller Artikel

    gruss Yasin

    Reply to Yasin

hinterlasse einen Kommentar

*Required fields Please validate the required fields

*

*