Dein Personal Trainer in Dortmund

Fitnesstracker – Der Personal Trainer am Handgelenk

8. Januar 2018 / Fitness
Fitnesstracker – Der Personal Trainer am Handgelenk

 

Der Fitnesstracker ist dein Personal Trainer am Handgelenk

Bist du eigentlich auch stolzer Besitzer eines smarten Fitnesstracker? Ich war lange Jahre eigentlich überhaupt nicht angetan von dieser aus meiner Sicht lästigen Spielerei, habe meine Meinung in den letzten 2 Jahren aber grundlegend geändert und hier und heute erfährst du auch warum.

 

Wieso dich ein Fitnesstracker dabei unterstützen kann, deine Gesundheit zu pushen

Mittlerweile spricht die Welt nur noch in smart :)) Alles muss smart sein, alles muss technisch mega ausgeklügelt sein und alles sollte mit allem zu verknüpfen sein. Ja, und so sieht es auch mit heutigen Fitnesstrackern aus, die das Leben gesünder und aktiver machen sollen und dies auf einzigartige Weise dem User auch wirklich näherbringen sollen.

 

Aber was ist überhaupt ein Fitnesstracker?

Fitnesstracker von Fitbit

Die Fitbit Blaze ist der perfekte Begleiter.

Der Fitnesstracker zählt deine täglich zurückgelegten Schritte, berechnet deine Kalorien, analysiert deinen Schlaf und misst deinen Puls und die smarten sehr modernen Fitnesstracker können dazu sogar noch viel mehr und zeigen dir Nachrichten an, informieren dich über eingehende Anrufe und sonstigen Schnickschnack und dies war auch der Grund weshalb ich Fitnesstracker als lästige Spielerei abgetan habe. Schaltest du diesen unnötigen Ballast aber ab, hast du es dann mit einem nützlichen Unterstützer deiner Gesundheit zu tun.

Vielleicht sind dir in den letzten 12 oder auch 24 Monaten immer wieder Menschen aufgefallen, die ständig auf ihre „Uhr“ schauen und dabei leuchtende Augen bekommen. Einer von diesen Menschen bin ich :))
Und auf die scheinbare Uhr schaue ich eigentlich überhaupt nicht mehr, denn auch ich bin seit fast 2 Jahren Benutzer einer Fitbit, also eines ausgeklügelten Fitnesstracker.

Fitbit ist auf dem Sektor der Fitnesstracker meines Wissens weltweiter Marktführer, aber wo auch immer Fitbit derzeit am Markt steht, sie produzieren sehr modische und wirklich moderne und zeitgemäße Fitnesstracker, die eben halt auch wie eine ganz normale Uhr aussehen, so zumindest meine Fitbit Blaze, zu der ich auch im letzten Jahr einen Artikel auf meiner Seite verfasst habe, den du dir gerne in dem Zusammenhang noch einmal durchlesen kannst.

Weshalb ich nun heute diese Episode aufnehme hat zweierlei Grund, zum einen habe ich für mich persönlich den echten Nutzen eines Fitnesstracker entdeckt und zum zweiten wollte ich noch gerne etwas zum Fitbit Support-Team sagen.

Fangen wir mal beim Support an, denn vor knapp 3 Wochen hat meine Blaze noch innerhalb der Garantie den Geist aufgegeben, weshalb ich mich bei Fitbit gemeldet habe, um mich über mögliche Lösungen dieses Problems zu informieren. Nicht nur, dass der Service am Telefon mega freundlich, zuvorkommend und absolut kompetent war, man bot mir auch direkt mehrere Möglichkeiten an und mein Problem wurde innerhalb von 3 Tagen gelöst, denn so lange hat es gedauert, dass mir Fitbit ohne viel Tamtam mal eben so eine neue Fitbit Blaze geschickt hat. Ob ich Pech hatte bei meinem ersten Model, was knapp 18 Monate durchgehalten hat oder nicht, nun trage ich wieder die Blaze am Handgelenk und freue mich wieder, täglich zu sehen, wie aktiv ich wirklich bin 🙂

Und weil ich Fitbit und Fitnesstracker allgemein wirklich richtig gut finde, habe ich dir einmal 10 wirklich gute Gründe zusammengepackt, die dich davon überzeugen werden, dir auch einen Fitnesstracker anzuschaffen, wenn du dieses Jahr zu neuen sportlichen Höchstleistungen auffahren willst.

Für mich als Personal Trainer bietet ein Fitnesstracker am Handgelenk meiner Klienten direkte Analysewerte. Ich habe einen unmittelbaren Überblick über die Aktivität des Klienten, ich weiß wie viel Erholung sich mein Klient gönnt und ich habe auch einen Überblick über die Ernährungsgewohnheiten. Klienten, denen Bewegung am Anfang schwerer fällt, kann ich direkt in einem persönlichen Wettkampf herausfordern und sie an ihre Bewegung erinnern und anfeuern, auch unabhängig von der 1:1 Personal Trainer Stunde.

Somit ist der Fitnesstracker auch für Personal Trainer eine interessante Methode die eigenen Klienten immer wieder an ein hohes Aktivitätsniveau heranzuführen, denn hier besteht das Geheimnis in der Motivation eine Challenge zu absolvieren 🙂 Jeder macht gerne Challenges und alleine daher, ist der Fitnesstracker schon Gold wert.

Und Fitnesstracker machen auch ja am Handgelenk dabei nicht nur eine gute Figur, sondern tragen sich auch wie eine ganz normale Uhr, also sehr angenehm. Mit dem Unterschied aber, dass sie einfach sehr futuristisch und modern aussehen und deine Gesundheit wirklich pushen können.

Und hier kommen dazu 10 Gründe, die definitiv am Ende dieser Podcast-Episode auch für dich sicher für den Fitnesstracker sprechen.

 

10 Gründe für einen Fitnesstracker

 

  • 1- Für den Start in ein gesundes Leben das wertvollste Tool – der Fitnesstracker

Anhand zahlreicher Studien wurde das Verhalten der Menschen, die einen Fitnesstracker einsetzen nachgewiesen und zwar in der Form, dass sich diese Menschen bewusster ernährten, sich mehr bewegten und dazu einfach schneller eine bessere und höhere Gesundheit entwickelten.

Die Einfachheit liegt nämlich daran, dass die Menschen mit einem Fitnesstracker ihre Ziele mehr im Fokus haben. Du legst mit deinem Fitnesstracker nicht nur Tagesziele fest für jeglichen Gesundheitsparameter, sondern du wirst ja auch mit der Fitbit zum Beispiel durchgehend an deine festgelegten Ziele erinnert.

Dies steigert dann nicht nur die Motivation, sondern lässt dich auch viel besser und einfacher an deinen Zielen festhalten, als wenn du keinen Fitnesstracker besitzt.

Über das sehr übersichtliche Menü eines jeden Fitnesstrackers bekommst du deine Ziele im Überblick. Bei der Fitbit gibt es dazu eine App, oder aber den Online-Account deiner Fitbit, wo du all deine festgelegten Ziele sehen kannst.

Beispielsweise möchtest du jede Woche 5 oder 6 Trainingseinheiten absolvieren? Die Fitbit zeigt dir wie viele du bereits hinter dir hast. Oder du möchtest täglich eine bestimmte Menge Wasser trinken, oder eine bestimmte Kalorienmenge nicht überschreiten? Auch das zeigt dir der Fitnesstracker, zu den natürlich täglich festgelegten Schritt- und Etagenzielen.
Unter anderem kannst du wie bereits gesagt mit dem Fitnesstracker deine täglichen Schritte definieren. Die Voreinstellungen dazu liegen in aller Regel bei 10000 Schritten am Tag, die die American Heart Association empfiehlt. Dazu kannst du festlegen, wie viele Stunden Schlaf du täglich erreichen solltest und dich vom Fitnesstracker dann daran erinnern lassen, wann Zeit ist, zu Bett zu gehen.

Insgesamt gesehen kann dich der Fitnesstracker also auf jeden Fall dabei unterstützen nicht nur deine Traumfigur zu erreichen, sondern auch gesünder und fitter zu werden.

 

 

  • 2- Motivation mit dem Fitnesstracker die täglichen und wöchentlichen Ziele zu erreichen

Wenn du die ersten Wochen lang den Fitnesstracker am Handgelenk trägst, wirst du deine bei der Erstinstallation festgelegten Ziele für den Tag, oder die Woche erreichen wollen, garantiert 🙂

Nicht nur, dass dich der Fitnesstracker ja immer wieder über den Tag verteilt aktiv an deine Ziele erinnert, du hast auch mit dem Blick aufs Display immer den aktuellen Status deiner eigenen Ziele vor Augen.

Und hier wird der User meiner Meinung nach schon gepackt, denn hier geht es um die Challenge mit dir selbst 🙂 und möchtest du dir deine eigenen Ziele kaputt machen? Sicherlich nicht, oder?

Der Fitnesstracker bringt den täglichen Motivationsschub also schon von Haus aus direkt mit.

 

  • 3- Das Training mit der Fitbit – Übersicht über die aktuelle Bewegung, das eigene Verhalten und über deine Gesundheit

Die Fitbit wie in meinem Fall die Blaze zeigt mir über das Uhrenmenü, über die App, oder den Browser ja eine ganze Menge Parameter, die unmittelbar mit meiner Gesundheit zu tun haben, so hast du immer einen Überblick über deine aktuell zurückgelegten Schritte, darüber hinaus siehst du deine damit verbundene Entfernung, die du zurückgelegt hast, da die Blaze mit einem GPS Sensor ausgestattet ist.

Wer die Treppen statt den Aufzug nimmt, bekommt auch diese exakt angezeigt. Hierbei werden die Höhenmeter berechnet und jede Stufe, bzw. jede Etage, die du machst, zählt dein Fitnesstracker exakt mit. Für jemanden, der ziemlich hügelig wohnt wird dieser Parameter pure Motivation bedeuten 🙂 Ich merke das immer, wenn ich im Urlaub Spaziergänge über Berg und Tal mache und dabei immer den Blick auf den Etagen habe. Sehr cooles Feature. Und wenn du dazu wie gesagt viele Spaziergänge machst, werden dich die zurückgelegten Kilometer auch maximal motivieren mehr und mehr zu machen.

Und für mich persönlich ist das Trainingsfeature wirklich genial, denn über den Fitnesstracker kannst du nicht nur die Art des Trainings festlegen, wie beispielsweise Joggen, Aerobic oder Krafttraining, sondern bekommst auch dazu direkte Werte während und nach dem Training an die Hand. Der Fitnesstracker ermittelt nämlich aufgrund der permanenten Herzfrequenzmessung deine Zonen und sagt dir, ob du in der Fettverbrennung warst, oder ob du eher an deiner reinen Herzgesundheit gearbeitet hast. Du siehst, wie viele Kalorien du während des Trainings verbrannt hast und wie sich das Training auf den Rest des Tages auswirkt.

Du hast mit dem Fitnesstracker also immer die Kontrolle und diese Kontrolle über die eigene Gesundheit wird dir zugute kommen und dich fitter und gesünder machen.

 

  • 4- Kontrolle über die schlafqualitat und die Herzgesundheit

Jeder von uns weiß, dass der Schlaf unmittelbar mit unserer Gesundheit in Verbindung steht, denn wer seinem Körper ausreichend Schlaf bietet, wird einfach gesünder und fitter sein, als Menschen die chronisch übermüdet sind.

Ich sagte ja gerade eben schon, dass du die Stunden, die du täglich schlafen möchtest, oder schlafen solltest festlegen kannst. Das bedeutet, dass dir der Fitnesstracker nicht nur die Stunden anzeigt, die du schlafen solltest, sondern auch die Stunden, die du tatsächlich geschlafen hast und wie dies dann zu deinem Ziel ausschaut.

Mein tägliches Ziel an Schlaf liegt bei 8 Stunden und seit ich Papa bin, ist das ein wenig schwierig 🙂 Aber die Fitbit zeigt mir diese Zeiten auf. Dazu kommt dann, dass ich die Schlafqualität überblicken kann, sodass ich einen Überblick über meine Wachphasen, meine Phasen in denen ich träume, den leichten Schlaf und den Tiefschlaf angezeigt bekomme und dadurch direkte Rückschlüsse auf die Schlafeffizienz also die Qualität erhalte. Für mich ein wichtiges Tool und einer der Gründe weshalb ich überhaupt einen Fitnesstracker vor knapp 2 Jahren angeschafft habe.

Das zweite für mich sehr wichtige Tool ist die durchgehende Herzfrequenz-Messung und die damit einhergehende Ruheherzfrequenz, die mir meine Fitbit auch anzeigt. Wer viel schweres Krafttraining wie ich macht, darf sicherlich auf kurz oder lang mit einer Ruheherzfrequenz von 45 bis 50 rechnen. Laut Fitbit bin ich somit zwischen gut und sehr gut, was meine Cardiogesundheit betrifft. Ich war im letzten Jahr mit der Fitbit allerdings auf einem kontinuierlichen Wert von um die 43, habe aber da ein wenig eingebüßt und möchte dort aber wieder hin. Wer also hier die Herzgesundheit im Überblick behalten möchte, bekommt eines der wertvollsten Features mit dem Fitnesstracker geboten. Ich baue mittlerweile mehr Kettlebelltraining ein und versuche über Tag wieder regelmässig Powernappings zu machen, um diese beiden Werte wieder zu verbessern.

Mit dem Fitnesstracker wirst du besser schlafen und hast immer deine Herzgesundheit im Blick

 

  • 5- Fordere deine Freunde in Challenges heraus

Wöchentliche Wettkämpfe, Wochenend-Wettkämpfe oder Gruppen und Solo Abenteuer; bei Wettkämpfen mit dem Fitnesstracker wird dein Siegeswille geschärft.
Denn egal ob du dich selbst täglich herausforderst, einen Blick in deine Freundesliste wirfst, oder eben an einem Wettkampf teilnimmst; der Fitnesstracker wird dich dahingehend wirklich gut antriggern und du wirst auf kurz oder lang die Ziele erreichen, weil jeder Mensch eine natürliche Motivation in sich trägt im sportlichen Wettkampf zu gewinnen. Ich kann das an meinen eigenen Erfahrungen mit Wettkämpfen bestätigen :))

10000 Schritte pro Tag sind ja in erster Linie üblicher Usus, aber was machst du wohl, wenn deine Freunde am Montag weit mehr als 10000 Schritte erreicht haben? Ich sage es dir: du wirst dich mehr bewegen :)) Du hast mit einem Fitnesstracker am Handgelenk immer einen Grund dich doch vielleicht ein wenig mehr zu bewegen als deine Freunde, denn man möchte nicht selten als Sieger am Ende der Woche dastehen. Und hier hast du dann den vermutlich wichtigsten Grund in Form eines Fitnesstracker am Handgelenk. Challenges funktionieren nämlich immer, egal ob du dich selbst herausforderst, oder du dir die Bestenliste deiner Freunde anschaust, oder eben aktiv an einem Wochenwettkampf teilnimmst, mit einem Fitnesstracker wirst du dich mehr bewegen.

Ich weiß nicht, wie das bei anderen Fitnesstrackern aussieht, aber bei der Fitbit gibt es wöchentliche Abenteuer die wirklich Laune machen und die du alleine oder auch in einer Gruppe absolvieren kannst. Ein Abenteuer ist beispielsweise die Strecke des New York Marathon, bei der du bei jedem Meilenstein etwas über den Marathon, Gesundheitsfakten oder sonstige Gimmicks freihaltest.

Nach gewonnen Abenteuern, oder Wettkämpfen wirst du mit Orden belohnt, die deinen Dopaminspiegel ansteigen lassen und dich im Ansehen deiner Freunde auch wachsen lassen dürften 🙂

Challenges machen den Fitnesstracker perfekt, weshalb ich auch Fitbit sehr schätze, da hier meines Erachtens die größte Community und das beste Belohnungssystem auf den User wartet.

 

  • 6- Ständig wachsende Community

Wie gerade schon gesagt: Was wirkt nachhaltiger als eine Community mit Gleichgesinnten, die alle die gleichen Ziele verfolgen, also die Gesundheit zu verbessern und gesünder und fitter zu werden. Fitbit geht hier aus meiner Sicht einen ziemlich guten Weg, den ich bei vielen anderen Fitnesstrackern soweit vermisst habe, zumindest bei denen die ich kenne.

Eine Community bringt dir nämlich unmittelbar den Motivationsschub, den du benötigst um dauerhaft dranzubleiben und dir von deinem Fitnesstracker dabei helfen zu lassen ein neues Level an Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu erreichen.

Die Fitbit Community besteht aber nicht nur aus deinen Freunden, sondern ja mittlerweile aus Facebook Gruppen und einem über die App erreichbaren internen Portal für Fitbit User, in dem die Mitglieder nicht nur ihre Fortschritte mit anderen teilen, sondern auch Rezepte veröffentlichen und sich mit Gleichgesinnten austauschen.

Ich habe mal eine Studie dazu gelesen, wieso einige Gesundheitsportale so gut funktionieren und andere wiederum überhaupt nicht. Die am aktivsten und besten Portale waren die mit einer Community, die sich aktiv am Geschehen beteiligt und hier ist Fitbit wohl der absolute Platzhirsch.

Mit dem Fitnesstracker und einer aktiven Community wird deine Motivation getriggert, außerdem bleibst du immer im Thema und beschäftigst dich somit mehr mit der eigenen Gesundheit, weil dir viele Menschen zeigen, wie es funktioniert.

 

 

  • 7- Die Fitbit ist ein kleiner Personal Trainer 🙂

Natürlich, ich bin Personal Trainer und mein großer Wunsch ist es natürlich auch immer, dass die Menschen durch meine Hilfe ihre sportlichen Ziele erreichen, aber ich bin auch nicht böse, einen kleinen Helfer zu haben, der meine Klienten und natürlich auch mich immer daran erinnert, wie aktiv ich über Tag gewesen bin.

Die Fitbit besitzt hierzu eine kleine Erinnerungsfunktion, die dir immer wieder aufzeigt, wie aktiv du in der jeweiligen Stunde gewesen bist und auch wie viele Schritte und damit wie viel Bewegung du noch benötigst, um dein Stundenziel und abschließend das Tagesziel zu erreichen.

Den kleinen Personal Trainer kannst du wie eingangs bereits erwähnt für jede Erinnerung einsetzen. Für dein Trinkverhalten, deine Ernährungsgewohnheiten, die wöchentlichen Training, deine stündlichen und täglichen Schritte und für den Schlaf etc. Sehr hilfreich beispielsweise ist das Feature, dass du für den Tag deine aktiven Stunden vordefinierten kannst und innerhalb dieser Stunden erinnert dich die Fitbit stündlich an dein Ziel.

Die Motivation hält so also immer gut an, wir waren ja bereits bei Challenges und eigenen Herausforderungen und der Fitnesstracker vergisst keine 🙂 Der Personal Trainer für dein Handgelenk trägt daher den Namen zu recht.

 

  • 8- Ernährungs- und Trinkgewohnheiten auf einen Blick, Schluss mit schlechten Ernährungsgewohnheiten

Über die Fitbit und über einen Fitnesstracker kannst du im allgemeinen nicht nur deine Kalorien anhand deiner Aktivität tracken lassen, sondern kannst deine Ernährung auch unmittelbar über die Homepage des Fitnesstracker protokollieren, sodass dir der Fitnesstracker dann auch sagen kann, wie viele Kalorien du bei deinem derzeitigen Aktivitätenprofil noch zu dir nehmen kannst oder sollst, oder aber wie viele Kalorien du über deine Aktivitäten hinaus zu viel gegessen hast. Wenn du deine Ernährungsgewohnheiten verbessern möchtest, dann ist das Führen eines Protokoll immer der erste Schritt in die richtige Richtung, das hat Fitbit erkannt und direkt mit im Angebot. Wenn du nämlich erstmals schwarz auf weiß dein Ernährungsverhalten vor Augen hast, werden dir vielleicht grobe Ernährungsfehler erst wirklich bewusst.

Die meisten Mädels und auch Männer, die abnehmen wollen, trinken zu wenig. Auch hier bringt der Fitnesstracker die Lösung, denn diesen Wert solltest du festgelegt haben, wenn es dir schwer fällt ausreichend viel zu trinken. Denk auch daran dich an dein Trinkverhalten erinnern zu lassen 🙂

Der Fitnesstracker kann dich also beim abnehmen unterstützen und dich anhand der angegebenen Daten in die richtige Richtung bringen, was dein Ernährungs- und Trinkverhalten betrifft.

 

  • 9- Deine wöchentlichen Trainings werden aufgezeichnet und Statistiken, die dir Aufschluss geben und dich motivieren

Deine Gesundheit wird dir mit Hilfe des Fitnesstracker viel bewusster, weil du wirklich alle relevanten Daten einsehen kannst. Damit bist du nicht nur fokussierter unterwegs, sondern auch viel bewusster als ohne einen Fitnesstracker. Dazu werden dir auch an jedem Wochenstart die Statistiken der vergangenen Woche angezeigt, die dich dann vielleicht dazu bewegen werden, dich diese Woche wieder aktiver zu verhalten, mehr zu schlafen, oder ein wenig auf die Kalorienaufnahme zu achten. Die Statistiken zeigen dir natürlich auch die Gesamtmengen der Trainings der Woche und die aktiven Minuten und um deine Motivation auf die Spitze zu treiben, bekommst du auch jede Woche den Überblick darüber, wie aktiv dein Freundesnetzwerk gewesen ist 🙂

Der Fitnesstracker liefert dir jede Woche den Überblick über deinen aktuellen Gesundheitszustand und macht dir bewusst, wie aktiv du warst und bietet dir so relevante Gesundheitswerte an die Hand.

 

  • 10- Auch deine Entspannung und Atmung wird sich mit dem Fitnesstracker verändern

Eine ausgesprochen geniale Funktion ist die Relax-Funktion meiner Fitbit Blaze, über die mein Fitnesstracker mich entspannen lässt. Über diese kleine und sehr hilfreiche Funktion hilft dir dein Fitnesstracker bei der aktiven Entspannung mit Hilfe von Atemübungen innerhalb einer zuvor festgelegten Zeit.

In unserem hektischen Alltag vergisst man schnell wie wichtig ein ausgewogener Geist in dem gesunden Körper ist und der Fitnesstracker schafft hier Abhilfe, denn per Vibration gibt dir der Fitnesstracker den Atemrythmus vor und dazu kannst du dann die Zeit festlegen, die du zur Entspannung aufbringen möchtest.

Nicht nur der Schlaf entscheidet über deine Gesundheit, sondern auch eine Reduktion des Stresspegels kann sich bedeutsam auf deine Gesundheit auswirken. Der Fitnesstracker hilft dir aktiv dich zu erholen.

 

 

Mein Fazit zum Fitnesstracker und wieso du dir auch einen anschaffen solltest, wenn du 2018 an deine sportlichen Ziele möchtest

  • Du hast immer den Überblick über all deine gesundheitsrelevanten Daten, da der Fitnesstracker je nach Ausführung durchgehend deine Herzfrequenz misst und deinen Puls damit überwacht und dich vor Überanstrengung schützt, dazu bekommst du Auswertungen zu Laufstatistiken, Strecken und GPS-Infos, Trainingsdauer, Kalorienverbrauch etc.
  • Der Fitnesstracker fördert den Ausstoß von Glücksmormonen, denn der Dopaminspiegel steigt mit dem Feuerwerk auf deinem Display, wenn du das tägliche Schrittziel erreicht hast 🙂
  • Darüber hinaus bekommst du wöchentliche Trainings- und Gesundheitsanalysen auch per E-Mail und hast immer Einblick in deine Trainings der letzten Woche, den Schlaf, die aktiven Minuten usw.
  • Du bleibst dauerhaft motiviert durch den Personal Trainer an deinem Handgelenk, die Fitness-Community und tägliche und wöchentliche Wettkämpfe innerhalb deiner persönlichen Community.
  • Du veränderst unmittelbar deine Gewohnheiten und legst im besten Falle schlechte Ernährungs- und Trinkgewohnheiten ebenso ab, wie eine Inaktivität über den Tag.
  • Du wirst viel häufiger die Treppe nehmen und auch für kurze und mittlere Strecken auf kurz oder lang das Auto viel häufiger stehen lassen.
  • Du wist besser schlafen und auch vielleicht schon bald viel mehr für deine eigene Entspannung tun. Hierbei ist die Schlafanalyse in den ersten Wochen Gold wert, da du damit Direkten Einblick darüber hast, wie gut du wirklich schläfst und ob du durchschläfst oder oft aufwachst. Der Fitnesstracker kann dich übrigens auch sanft mit Hilfe eines Vibrationsalarms wecken, ohne einen schrillen Wecker am Morgen hören zu müssen.
  • Früher oder später werden auch die Krankenkassen global Menschen darin unterstützen einen Fitnesstracker zu tragen und diesbezüglich das Ganze honorieren.
smarte Fitnesstracker sollten deine Gesundheit verbessern

Fitnesstracker machen deine Gesundheitsgewohnheiten smarter, wenn du die Funktionen des Fitnesstrackers entsprechend anpasst.

Es gibt also wie du siehst, viele gute Gründe weshalb du darüber nachdenken solltest einen Fitnesstracker anzuschaffen, wenn du 2018 durchstarten möchtest. Wie gesagt nutze ich den Fitnesstracker sogar um meine Klienten auch über dieses Tool analysieren zu können.
Mich hat meine Fitbit echt gepackt und auch in meinem sportlichen Alltag zeigt mir die Fitbit an manchen Tagen, dass ich mich doch noch etwas bewegen sollte 🙂

Ich hoffe, dass du Spaß hattest und viel mitgenommen hast, ich freue mich dass du dabei warst und wünsche dir nun einen tollen Wochenstart, denn die Veränderung beginnt jetzt, geh mit mir den ersten Schritt in ein sportliches und gesundes Leben, in deinem Traumkörper.

Dein Figurexperte und Fitnesscoach, Poli Moutevelidis

MerkenMerken

Poli on FacebookPoli on GooglePoli on InstagramPoli on Pinterest
Poli
Personal Trainer Dortmund
Dein Personal Trainer Dortmund, Poli Moutevelidis ist als dreifacher Weltmeister im Figurbodybuilding Dein Figurexperte und Fitnesscoach mit mehr als 2 Jahrzehnten Erfahrung im Fitness- Kraftsport und Bodybuilding. Darüber hinaus bringt er im Functional-Personal-Training und als Ernährungsberater und Mentalcoach seine Fachkompetenzen mit ein und sorgt für einen ganzheitlichen Fitness-Lifestyle.

hinterlasse einen Kommentar

*Required fields Please validate the required fields

*

*